Autor Thema: Haftpflichtversicherung lehnt Zahlung ab  (Gelesen 2353 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline SteinbockTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3466
  • Geschlecht: Weiblich
Haftpflichtversicherung lehnt Zahlung ab
« am: 06.12.16, 10:08 »
Ich muss mal hier unseren aktuellen Fall schildern und Eure Meinungen/Erfahrungen hören (lesen):

Göga hat bei Kollegen Lohnmähdrusch gemacht. Dabei stand ihm ein Schlepper des Kunden im Weg,
so dass er mit dem MD nicht auf das betreffende Feld fahren konnte. Der Besitzer war weggefahren.
Göga versuchte, den Besitzer auf dem Handy anzurufen, Anruf klappte nicht.

Schlüssel des Traktors steckte, Göga möchte den Traktor (die Arbeit eilt, Ernte halt) selbst wegfahren.
Dabei geht unerklärlicherweise der Traktor kaputt (älteres Gerät, möglicherweise durch Hausbauarbeiten
zuletzt stark strapaziert).

Nun, der Besitzer ist stocksauer... ABER man denkt sich, okey, das ist typischer Fall für unsere Haftpflicht-
Versicherung. Wir melden gleich den Schaden an die Versicherung, Besitzer bringt den Traktor in Werkstatt.
Dort begutachtet ein Sachverständiger der Versicherung den Schaden. (Protokoll bekamen wir nicht).
Die Versicherung schweigt... Da der Besitzer den Traktor für seinen Hof braucht, gibt man schließlich
einen Reparaturauftrag an die Werktstatt (wo der Traktor eh schon zerlegt stand, weil ja der Schaden
begutachtet werden musste).

Nach mehrmaligen Nachfragen bei der Versicherung kam all die Wochen keine Nachricht von der Versicherung.

Nun ist die Nachricht da: Die Versicherung zahlt nicht. Begründung: Der Schaden war im Rahmen der Lohnarbeit
und da zahlt die Haftpflicht nicht. Uns ist das Neu.  :o

Der Besitzer des Traktors lässt nicht mit sich reden. So werden wir wohl aus eigener Tasche die Reparatur im
niedrigen vierstelligen Bereich bezahlen müssen :-X

Also, wer etwas hilfreiches/erklärendes weiß, gerne per PN, bitte schreiben.

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1210
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haftpflichtversicherung lehnt Zahlung ab
« Antwort #1 am: 06.12.16, 11:19 »
Ihr habt doch bestimmt eine Rechtsschutzversicherung. Das sollte vielleicht von einem Anwalt geklärt werden.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1625
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Haftpflichtversicherung lehnt Zahlung ab
« Antwort #2 am: 06.12.16, 11:29 »
Die Versicherung ist raus, da wirst Du wenig Chancen auf Änderung der Entscheidung haben. So oder so. Wäre es nicht Lohndrusch, sondern Gefälligkeit gewesen, hätte der Besitzer den Schaden ebenfalls selbst zu begleichen.

Allerdings ist es eine mittlere Schw..nerei, dass er Euch den Schaden für sein graffeliges Zeugs überantworten will. Vor allem, weil der Schlepper im Weg stand, er nicht erreichbar war und es immerhin auch um seine Ernte geht. Da würde ich sehen, dass man sich doch noch irgendwie gütlich einigt. Er hat ja sicher auch im nächsten Jahr Felder, die gedroschen werden müssen.

Blöd natürlich, wenn Ihr die Reparatur in Auftrag gibt - wer anschafft, muss halt zahlen.
LuckyLucy

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1125
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haftpflichtversicherung lehnt Zahlung ab
« Antwort #3 am: 06.12.16, 12:18 »
Elisabeth,
ich arbeite in einer Versicherungsagentur.
Was euch meiner Meinung auf keinen Fall enthalten werden darf, ist das Gutachten. Dass ein Traktor nur vom "auf die Seite fahren" kaputt geht, hört sich schon sehr haarsträubend an. Bei welcher Versicherung seid ihr denn?? Kannst mir auch gerne per PM genaueres schreiben, dann frag ich am Freitag meinen Chef.
Ob ihr RS habt, war auch mein Gedanke.

Sabine
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1006
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haftpflichtversicherung lehnt Zahlung ab
« Antwort #4 am: 06.12.16, 12:21 »
und was sagt die Werkstatt warum der kaputt ging. Vom wegfahren alleine geht doch kein Traktor kaputt? Vielleicht will die  Versicherung nicht zahlen weil alles ein bißchen zwielichtig scheint?