Autor Thema: Dialekt?  (Gelesen 22632 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Landmama

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1015
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Dialekt?
« Antwort #45 am: 29.06.03, 18:11 »
Hallo,

also nur zur Richtigstellung, wir reden hier schon normal nicht permanent schwäbisch !!!!!!!!
(Harald Schmidt kann ja auch Hochdeutsch  ;D)

Aber was ich immer so spannend finde , wenn wir an Die Nordsee fahren (meist Ostfriesland) dann findet sich immer einer der schw. redet und es entst. eine kleine Freundschaft !

aber wenn ich da in eine Bäckerei gehe kann ich natürlich nicht sagen ich will ein Weckle
das verst. keiner !!!!!!!

da red ich dann auch etwas gebildet ::)
weckle= Semmel

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5404
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re:Dialekt?
« Antwort #46 am: 29.06.03, 19:12 »
Kurzeinführung in das Uhrlesen, dass ja "oben dobn" anscheinend nicht so klappt.

Jeder Nordeutsche hat Probleme mit dreiviertel Fünf.

Ich kanns gar nicht verstehen, da gibts eigentlich gar keine Alternative! Aber ich nehme dann immer eine kindergartenleichte Vorstellung:

Ein Eimer Wasser

-> ist halb voll - also ist halb Fünf 30 Minuten vor Fünf
 (so weit so gut kommt man in ganz Deutschland...)

-> ist nicht "viertel vor voll" - er ist dreiviertel voll!
     Also ist dreiviertel Fünf auch 15 Minuten vor Fünf

-> und nun das Schwierigste:
Viertel Fünf (was ich da schon alles für Vorschläge bekommen habe... *seufz*,
ganz klar:
der Eimer ist NICHT viertel nach "leer", sondern einfach viertel-voll!
Genauso ist er ja auch nicht dreiviertel nach leer! Hab ich alles schon gehört!

Soo, einfach geht das. Und wer das sich nicht merken kann, sollte auch die Finger von Wassereimer lassen  ;D ;D

nu ist es viertel acht und ich geh jetzt Brotzeit richten *lach*

(und wehe, ihr Nordlichter könnt das dann beim Bt-Treffen im Herbst nicht!!)

Mirjam
« Letzte Änderung: 29.06.03, 19:16 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19287
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Dialekt?
« Antwort #47 am: 29.06.03, 21:23 »
das erinnert mich an ein erlebnis aus der 2. klasse. ich konnte damals die uhr schon, aber als ich dann im unterricht an der spieluhr zeigen sollte, was dreiviertel 12 ist? DAS konnte ich nicht, weil ich den begriff nicht kannte!!! das hat damals bei uns niemand gesagt. inzwischen kann ich es, aber viertel 12 sagen wir nicht, sondern viertel nach elf ;D
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Eure Beiträge.

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 619
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Dialekt?
« Antwort #48 am: 29.06.03, 21:55 »
Meine deutsche Freundin benutzt den Ausdruck auch (fragt mich aber nicht, ob sie ihn von Berlin oder von Ulm hat!!)

Ich musste mir das auch irgendwie merken, denn wir sagen auch viertel nach elf oder viertel vor zwölf.

Viertel zwölf heisst bei mir "ein Viertel der 12. Stunde ist vergangen" und die 12. Stunde beginnt, wenn elf Uhr vorbei ist.
Tschüss zäme
regi

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 619
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Dialekt?
« Antwort #49 am: 29.06.03, 22:02 »

Hallo,

also nur zur Richtigstellung, wir reden hier schon normal nicht permanent schwäbisch !!!!!!!!
(Harald Schmidt kann ja auch Hochdeutsch  ;D)



Hallo Landmama

Was heisst "wir reden nicht permanent schwäbisch"?
Wenn du mit Schwaben zusammenbist doch schon, oder?

Mer rede emmer schwizerdütsch, ämel met andere Schwizer. Wenn öis öpper ned verstoht, chönne mer natürlech au Hochdütsch.
Öisi Dialäkt send jo ganz verschede - ich verstoh au ned alli glich guet. Aber meistens goht's scho. Mer säge au Weggli ond anderi Semmeli - das goht scho.

E der Schuel muess jetz ombidengt weder konsequänter Hochdütsch gredt wärde - d'Schwizer Schüler händ jo e der Pisa-Studie ganz mies abgschnette. Vellecht lyt's au a dem, dass mer zvell Dialäkt redt e der Schuel - nome vom Fernseh cha de guet dütsch Usdrock ned cho.
Tschüss zäme
regi

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3707
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Dialekt?
« Antwort #50 am: 29.06.03, 22:11 »
Hallo,

also bei uns ist´s eigentlich ganz gemischt.

Wir sagen fast immer "dreiviertel fünf", aber nie "viertel fünf". Da wird immer "viertel nach vier" gesagt.

Schon ein bißchen seltsam, oder??

Aber die Erklärung mit dem Eimer fand ich super!!!

Viele Grüße von Geli
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5995
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re:Dialekt?
« Antwort #51 am: 29.06.03, 22:17 »
Hallo

na dann will ich auch mal ...

1/4 ( Viertel )   5 heißt  = 16 ( 4 ) Uhr und 15 Minuten

3/4  ( Drei Viertel )   5 heißt  = 16 ( 4 ) Uhr und 45 Minuten

na und 1/2 ( Halb )    5  ...

richtig 16 ( 4 ) Uhr und 30 Minuten

wißt ihr was 5 1/4 Stunden sind ???

- - - - -

75 Minuten oder 1 Stunde und eine Viertel ;)

duckundweg

Beate  ???
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

biba

  • Gast
Re:Dialekt?
« Antwort #52 am: 29.06.03, 22:38 »
Ein Loch ist im Eimer

Ein loch ist im Eimer, Karl-Otto, Karl-Otto
Ein Loch ist im Eimer, Karl-Otto - ein Loch!

Dann stopf es, oh Henry, oh Henry
dann stopf es, oh Henry - mach's zu!

Womit denn, Karl-Otto,Karl-Otto, Karl-Otto
Womit denn, Karl-Otto, Karl-Otto, womit?
u.s.w.

Ich fürchte, liebe Mirjam, trotz Deiner guten Beschreibung, behält mein "Nordlicht-Eimer" ein Loch.  ;D

Viele Grüße von biba

Online annama

  • Nahetal
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2178
  • Geschlecht: Weiblich
  • " Alles zu beleben ist der Zweck des Lebens "
Re:Dialekt?
« Antwort #53 am: 29.06.03, 23:03 »
Hallo Beate

5 1/4 Stunden sind bei mir :

5 St.und 15 min.

Richtig ist 5/4 St. = 75 Minuten
Gerade wenn eine Frau meint ihre Arbeit sei getan
wird sie Grossmutter

Liebe Grüsse annama

Offline PeacefulHeidi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 923
  • Geschlecht: Weiblich
  • Den Morgen nicht vor den Abend loben!
Re:Dialekt?
« Antwort #54 am: 30.06.03, 17:54 »
Lucia, dann brauch ich wohl auch den Arzt oder Apotheker?!  ;D

Bei uns ist es auch viertel nach 4 = 16.15 Uhr und viertel vor 5 = 16.45 Uhr. Eure Zeitrechnung werd ich wohl nie begreifen.  :o 8)
Herzliche Grüße

Heidi

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1072
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re:Dialekt?
« Antwort #55 am: 30.06.03, 20:21 »

Moin moin ;)

Seh ja gar nicht ein das zulernen. Ich bleibe bei meiner Norddeutschen Zeit , und damit basta. :D :D

« Letzte Änderung: 01.07.03, 10:25 von marlis »
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline roco

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 378
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Dialekt?
« Antwort #56 am: 01.07.03, 10:15 »
Nicht nur in Bayern!

Auch bei uns in Baden-Württemberg!
Siehe Liedtext aus dem Wiesental

Im Wiesetal

Refrain:
Im Wiesetal, do schwätze mir´s breitschde Alemannisch
im Wiesetal, do schwätze mir, wie d´Schnurre g´wachse isch.

Bi uns do git´s e mänge Maa, wo nit richtig hochdütsch cha.
Un het er sini noble Fisse, mueß er sich fascht s´Muul verrisse.

Chunnt ein ussem Norde her, no fallt em s´Höre gruusig schwer.
E menge het scho boshaft g´sait, die Sproch, die sig ä Halschrankheit.

Wenn öbber noch d´r Uhrzit frogt, no isch er mengmol zimli plogt.
Denn Viertel isch nit viertel vor, des klingt bloß zimli glich im Ohr.

Zischdig isch e Wuchedag, e Chaib ein, wo me gar nit mag.
In d´Chratte chömme d´Chirsi dri, ins Chrüsli chunnt de neue Wii.

Z´Liecht go, heißt dr Nochber b´sueche, im Chänsterli, do stoht dr Chueche.
Güllere heißt, dr Bode dünge und chlüddere, hinde use singe.

E Schlurbe isch e alte Schueh mit Guufe macht me d´Chleider zue.
E Tschumpel, weiß nid was er will, e Schwauderi schwätzt meistens z´viel.

Die, wo jez nüt verstande hän, wo´s aber no gern wüsse wän,
chönne alli zue üs cho - mir hän e Übersetzig do.
LG
roco

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3707
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Dialekt?
« Antwort #57 am: 01.07.03, 21:24 »

ja, ja, in Bayern gehn halt die Uhren anders....... :D
Macht uns aber nix! ;)


Sag mal Barbara, heißt´s denn bei euch auch "viertel acht", wenn es viertel nach sieben ist?? ???

Also bei uns sagt das keiner, vielleicht liegt´s auch daran, dass wir mal Österreicher waren...!  ;)


Viele Grüße von Geli

Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Antonia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 481
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT- ein Lebenselexier für Frauen auf dem Lande
Re:Dialekt?
« Antwort #58 am: 02.07.03, 08:31 »
Da ich auch ein Fan der Dialekte bin und den Meinigen auch pflege, zu den Uhrzeiten kann ich beifügen
wir hier in der B´see-Ecke sagen zu
viertel nach sieben  = viertel acht, und
viertel vor acht = dreiviertel acht
also an die Bayern die früher mal zu Österreich gehörten
auch Baden gehörte einstens zum Habsburgerreich das bis Freiburg reichte   :D
die Erklärung liegt für mich einfach es bedeutet bei
viertel acht es ist eine viertel Stunde der achten abgelaufen
und bei dreiviertel acht eben 45 Minuten der achten Stunde sind um.....
Wünsch euch was, kenne das Uhrenproblem, fällt mir besonders im Sommer auf, wenn der Tourismus am See boomt und einer mich auf der Straße nach der Uhrzeit frägt und ich in Dialekt antworte....und die fragen wieviel Uhr bitte? Dann bemerke ich erst mein "Vergehen" entschuldige mich und gebe die Zeit korrekt in der für alle verständlichen Sprache an  ;)
herzliche Grüße aus dem Süden
Antonia

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5995
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re:Dialekt?
« Antwort #59 am: 02.07.03, 08:57 »
Hallo

ähm ...

wir sagen auch Viertel 8 und meinen 7 Und 15

und ich komm weder aus Bayern noch aus Baden ...
ich komm aus Hessen ;)

ob wir hier früher mal  zu Österreich gehörten  :P :P :P

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~