Autor Thema: Nähmaschine  (Gelesen 63810 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline GarfieldTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 127
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe
Nähmaschine
« am: 27.03.04, 08:11 »
Hallo an alle Näherinnen und Flickerinnen!!

Ich brauche eine neue Nähmaschine, weil mein altes Quelle-modell in den letzten Atemzügen liegt. :(
Sie ist jetzt ca. 21 Jahre alt und hat allerhand aushalten müssen, vorallem auch Flickwäsche.
Ich liebäugle mit einer Pfaff, die das IDT-System hat, einen Stofftransport von oben und unten,der auch über die dicksten Monturen nähen soll.
Ich nähe auch ab und zu neue Sachen, sprich Heimtextilien und Bekleidung.
Wer kann mir Ratschläge geben, was ich beim Kauf beachten muss.
Wer hat mit Bernina, Singer, Husquarna oder... Erfahrung?
Siehst du einen guten Menschen, folge seinem Beispiel. Siehst du einen schlechten Menschen, dann vergewissere dich, dass du nicht seine Fehler hast.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18690
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #1 am: 27.03.04, 08:52 »
Ich kopier mal aus "Women - do ist youself" unter Betriebliches hier herein
**********
Re:women-do-it-yourself!  Oder vielleicht doch nicht?
« Antwort #28 am: 08.01.04, 07:37 » | Zitieren | Ändern | Löschen  

--------------------------------------------------------------------

Gestern hat leider meine Nähmaschine das zeitliche gesegnet.
Was braucht Frau für eine durchschnittliche Begabung und für nicht ständiges Schneidern eigentlich für eine Nähmschine- es gibt ja wahre PC kompatible Nähmaschinen, traumhaft, aber das kann man doch fast nicht ausnützen.
maria  


 
 

--------------------------------------------------------------------------------
 
Profil | | KM (Offline)     Gespeichert
 
 
 
 martina-s
Bewohner





Geschlecht:
Einträge: 1530

leben und leben lassen
 Re:women-do-it-yourself!  Oder vielleicht doch nicht?
« Antwort #29 am: 08.01.04, 09:48 » | Zitieren | Ändern | Löschen  

--------------------------------------------------------------------------------
Hallo Maria,
ich habe auch nur eine ganz einfache Nähmaschine. Zum Stopfen, Zackeln, Fleck einsetzen, Knopflöcher und gerade Nähte fabrizieren reicht die allemal.
Ich will ja nichts besticken.
Wenn Du in den Bereichen Holzverarbeitung was dazulernen willst, dann müßtest Du vielleicht wo mitarbeiten. Bei uns machen die Schreiner und die Begabten für den Adventmarkt schöne Dinge aus Holz. Das ist auch eine nette Truppe. Würde ich was lernen wollen diesbezüglich, dann würde ich mich bei denen "einschleichen"
Angebote in der VHS oder so beschränken sich bei uns auch nur aufs Gestecke machen und evt. noch töpfern  


 

--------------------------------------------------------------------------------
Liebe Grüße
Martina
 

--------------------------------------------------------------------------------
 
Profil | WWW | E-Mail | KM (Offline)    
 
 ****

Viele Beiträge zu Nähmaschinentechnik finden sich auch unter Freizeit --> Wer näht denn noch als Hobby?
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?board=23;action=display;threadid=630
« Letzte Änderung: 27.03.04, 08:54 von martina »

Offline GarfieldTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 127
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine Kuh macht Muh, viele Kühe machen Mühe
Re:wer näht denn noch als Hobby ?
« Antwort #2 am: 09.04.04, 10:13 »
Hallo  Ihr Näherinnen
Meine alte Quelle-Nähmaschine gibt so langsam aber sicher ihren Geist auf. Musste auch schon ziemlich viel
leisten, z.B. mein Brautkleid, Trachtenhemden für Mann und Kind, Dirndl, Faschingssachen, Vorhänge und als Letztes einen Trachtenjanker für mich, der unten rum eine Landschaftsapplikation hat und hinten in der Bequemlichkeitsfalte sitzt ein Pärchen auf einer Bank, da hat sie allerdings beim Applizieren schon viele Stiche ausgelassen. Ich habe auch ziemlich viel Flickwäsche
und über die Dicken Stellen bei den Overalls muss ich mit Handbetrieb drüber, sonst brauche ich 5 Nadeln für eine Naht.
Ich überlege jetzt eine Neuanschaffung und würde gerne wissen, was ihr für Maschinen habt, bzw. gibt es von Pfaff Modelle mit IDT-System. Hat jemand so eine und hält das Modell/System was es verspricht.
Würde mich über baldige Infos freuen.
Liebe Grüße von Sonja
Siehst du einen guten Menschen, folge seinem Beispiel. Siehst du einen schlechten Menschen, dann vergewissere dich, dass du nicht seine Fehler hast.

Mathilde

  • Gast
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #3 am: 01.06.04, 19:12 »
Hallo,

also mir hat meine Mutti mal eine Husqvarna zum Geburtstag geschenkt. Die näht auch verschiedene Stiche (gerade und Zickzack) seitwärts. Das finde ich ganz toll zum ganze Flicken (halbes Hosenbein) auf die Arbeitshosen meines M zu setzen. Nähe da dann das ganze Hosenbein runter und rauf im Seitwärtsgang.
Schade nur dass ich so wenig Zeit habe um die auszunützen denn die hat auch noch verschiedene Stickprogramme und Pictogramme.
Würde die jederzeit wieder mir schenken lassen  ;)
Meine erste war übrigens auch eine von Quelle

LG Mathilde


Offline maresi1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 162
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lebe den Tag!
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #4 am: 01.06.04, 19:21 »
Hallo,

ich hab  mir vor 21 Jahren eine gebrauchte Bernina gekauft.
Sie läuft noch immer super, einfach unverwüstlich. Sogar Jeansreißverschlüsse sind kein Problem.

Damals hat die Nähmaschine umgrechnet 450 Euro gekostet.  
Der Neupreis wäre bei 1200 Euro gelegen.

LG Maria

PS. Ich hab auch eine Bernina Dampfbügelstation.

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1588
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #5 am: 01.06.04, 21:16 »
Maria,
mit Bernina haben wir in der Schule schon immer gerne genäht.
Habe mir dann vor 25 Jahren eine Pfaff gekauft, da Bernina relativ teuer war.
Die Pfaff näht heute noch super.
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline freilandrose

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nur Geduld, mit der Zeit wird aus Gras - Milch
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #6 am: 01.06.04, 21:58 »
Ich hab mir vor einem Jahr eine Pfaff Elektronic gekauft. Die näht super und hat 1000 Euro gekostet.
Nichts ist besser wie Pfaff. Mit Singer hab ich schlechte Erfahrungen gemacht. >:(
Liebe Grüsse
Freilandrose

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1086
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #7 am: 01.06.04, 22:29 »
Hallo zusammen,

hab auch eine PFAFF und kann nur Gutes sagen - die Maschine ist nun schon über 32 Jahre alt.

In jungen Jahren hab ich viel Kleidung für mich selber genäht, nun dient die Maschine zum Flicken und näht und näht und .......
hoffentlich noch lange.
Viele Grüße

Tilly

Offline Mikki

  • *Landfrau*
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 324
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT *Bin on Tour*
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #8 am: 01.06.04, 22:32 »
Hallo, Ihr hier!

1983 habe ich mir eine Bernina-Nähmaschine gekauft (Preis: ca. 1900 DM; Schweizer Fabrikat). Es ist eine super Maschine; sie näht hervorragend durch "dünn" und vor allem auch durch "dick". Auch kann man mit ihr sticken.
Meine Mutter hat im gleichen Jahr auch eine Bernina-Nähmaschine bekommen (Preis ca. 1000 DM). Mit dieser Maschine kann man allerdings nur Gerad-Stich und Zick-Zack-Stich nähen. Aber für den normalen Bedarf reicht das.
Meine erste Nähmaschine war ein Modell von Quelle. Ich muss sagen, sie war nicht schlecht,.......aber ist mit der Bernina nicht zu vergleichen. Aber Bernina hat ja auch 'nen guten Preis!! Von Bernina möchte ich sagen, so eine Maschine schafft man sich nur einmal an....fürs ganze Leben lang... ;).....

L.G. M.  :D    
Fröhlich sein, Gutes tun, .....und die Frauen plaudern lassen!

Lasst es Euch gut gehen!
*************************************************  
:-)

meike

  • Gast
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #9 am: 01.06.04, 23:36 »
Hallo

Habe auch eine Pfaff, diese ist schon 27 Jahre alt,  sie hat damals genau 999.- DM gekostet. Habe mit ihr früher sehr viel neu Kleider( Kinder u. Puppenkleider ) genäht.  Heut flicke ich fast nur noch damit, sie näht immer noch mühelos  den dicksten Jensstoff. Meine Mutter hat sich vor ein paar Jahren eine Singer  gekauft, mit sehr vielen Funktionen, war aber auch schon oft zur Reparatur. Da lieb ich doch meine einfache Pfaff, die lies mich noch nie im Stich. ;D

Gruß aus Baden  Meike   :)

Offline Antonia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 481
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT- ein Lebenselexier für Frauen auf dem Lande
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #10 am: 02.06.04, 16:49 »
Plädiere auch für Bernina, ist eine robuste Maschine, habe ein relativ altes "Ding" ohne Elektronik aber für die Flickwäsche Gold wert. Diese habe ich gebraucht gekauft, general überholt vom Fachmann. Manchmal frag ich mich ob sich die teuren "Schnick-Schnacks" der High-Tec Maschinen rechnen für den Normalhaushalt?
Bernina ist sehr teuer und wird in Steckborn (Untersee) gefertigt, doch hier kommt die Schweizer Qualität zum Tragen. Habe zuvor auch eine von "Quelle" gehabt, die für bescheidene Ansprüche auch zu empfehlen war.
Bei Erinnerungen an die Schulzeiten bestätige ich, wir auch Bernina und Pfaff hatten. Wobei unabhängig von der Schule die meisten Lehrerinnen der Bernina den Vorzug gaben, weil sie weniger empfindlich war. Bedenken muß man, in der Schule nähen zig verschiedene Leut und jeder hat einen anderen Stil mit der Maschine umzugehen und die "Pfaff" war eine "sensible Dame".
herzliche Grüße aus dem Süden
Antonia

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 619
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #11 am: 02.06.04, 17:04 »
Ich habe auch eine Bernina. Mit Pfaff und andern Marken (Handarbeitsunterrichts-Erfahrung) konnte ich nie viel anfangen.

Mein Modell hat Nr. 930. Das war die letzte Ausgabe vor den elektronischen Maschinen. Ich habe sie nun seit bald 20 Jahren und bin froh, wenn ich sie noch gaaanz lange nicht hergeben muss.

Ich konnte sie über die Bäuerinnenschule beziehen, das war ziemlich vergünstigt. Ich habe auch schon andere Maschinen über eine Sammelbestellung der Bäuerinnenschule aufgegeben oder auf einen Messerabatt gweartet.
Tschüss zäme
regi

Sanna

  • Gast
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #12 am: 02.06.04, 21:29 »
Ich habe auch eine Bernina Nähmaschine (Activa 125) und bin zufrieden damit. Ich habe sie bei ebay ersteigert, daher war die Nähmaschine nicht sooo teuer. Aber zum Nähen, Stopfen, Flicken und ein bißchen Sticken ist sie einfach unschlagbar.

Offline Fine

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 110
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nichts ist so stark wie eine Idee, deren Zeit gekommen ist.
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #13 am: 02.06.04, 22:20 »
Seit Novemer 2002 habe ich die Bernina Dressmaker.
Bin super zufrieden mit der Maschine.
Bis dahin habe ich auf einer Quelle Maschine genäht.
Man merkt doch  den Unterschied.
Jeans zu flicken ist für die Maschine kein Problem.

Demnächst mehr.

Habe noch eine Brother Stickmaschine. Die benutze ich aber sehr sehr selten.

Fine
« Letzte Änderung: 02.06.04, 22:23 von Fine »
Bis bald
                 Fine

Offline Doro

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2282
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Tag ohne Lachen ist ein verlorener Tag
Re:Welche Nähmaschine?
« Antwort #14 am: 03.06.04, 06:54 »
Hallo,

ich habe seit 17 Jahren eine Pfaff hobbymatic 919 und bin sehr zufrieden. Ist schon einiges damit genäht und geflickt worden gab aber noch nie Reperaturen. :)

Liebe grüße Doro
Es grüßt Doro

,,Leben ist nicht genug", sagte der Schmetterling. ,,Sonnenschein, Freiheit und eine kleine Blume muss man haben".