Autor Thema: Woher beziehen Hersteller ihre Zutaten  (Gelesen 9995 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9818
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Woher beziehen Hersteller ihre Zutaten
« Antwort #15 am: 27.10.16, 14:56 »
Ich hab das Buch auch gelesen,
wir werden ganz schön "informiert".

Was mir ein wenig fehlt, ist manches Hintergrundwissen.
z.B. warum Verdickungsmittel wie Johannisbrotkernmehl, Guakernmehl oder Carragen für die Verdauung schädlich sein sollte.
Die einfache Regel, nichts essen, in dem Zusatzstoffe verarbeitet wurden, die unsere Grossmütter noch nicht kannten.

Da merkt man erst wieder, dass man zwar total rückständig ist, wenn man selbst kocht, aber zu wissen, was alles  im selbstgekochen  Essen enthalten ist (oder auch nicht)- ist auch nicht ganz zu verachten.
Nur geht doch der Trend in die ganz andere Richtung.

Habe heute einen Besuch in einer Confiserie gemacht, Zotter gibts bei uns nicht,
die Zutatenliste liest sich schon mal ganz anders,
Zucker, Kakaobutter,Vollmilch, Sahne.
Sie sind zwar teurer, aber der Geschmack :-* :-* :-*

« Letzte Änderung: 27.10.16, 15:05 von mary »

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1422
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Woher beziehen Hersteller ihre Zutaten
« Antwort #16 am: 28.10.16, 08:02 »
Mary, ich glaube nicht, das der Trend in eine andere Richtung geht. Ich glaube eher, das die Gesellschaft in zwei Richtungen geht. Die eine ist die "Geiz ist geil" Gesellschaft, die kauft und futtert was billig ist und die andere, die doch sehr bewusst lebt. In meinen Kursen und auch in der Direktvermarktung treffe ich immer mehr Menschen, die wieder zurück kommen zum selber kochen und bewussten Einkauf. Leider tun sich viele junge Frauen sehr schwer, da bei vielen einfach das Wissen und Können fehlt. Viele sind eben nicht mehr selbstverständlich mit Vorratswirtschaft und Kochen aufgewachsen. Doch das Interesse ist da und wird mit steigender Verunsicherung sicher noch höher.

LG Eva

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2627
Re: Woher beziehen Hersteller ihre Zutaten
« Antwort #17 am: 28.10.16, 10:43 »


Sehe das wie die Gschmeidlerin.  Es gibt zwei Richtungen.

Was ich aber festgestellt habe, dass auch junge Männer interessiert sind am Kochen und zwar mit Produkten aus der Region.

silberhaar

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1876
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Woher beziehen Hersteller ihre Zutaten
« Antwort #18 am: 28.10.16, 10:55 »
Man hört auch öfters, das Bio nicht unbedingt das wichtigste ist, eher ist Regionalität gefragter, weil man da denn besseren Einblick hat, wie die Lebensmittel erzeugt werden. Meiner Meinung nach ist der ganze "Biodschungel" nicht mehr überblickbar.
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline mary

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 9818
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Woher beziehen Hersteller ihre Zutaten
« Antwort #19 am: 28.10.16, 11:58 »
@Eva,
du hast schon Recht, aber ich sehe mit Sorge, dass dieses Wissen nicht über Nacht kommt- da gibts dann ein paar Mal Misserfolge und dann wird ein Lebensmittel gestrichen.
Ist mir beim Rindfleisch aufgefallen- ist ja kein billiges Lebensmittel.
Wenn es dann ein paar Mal nicht so wird, wie gedacht, kommt s nicht mehr auf den Tisch.
Ich habe schon ein paar Mal jungen Leuten fürs Rindfleisch einen  Crash-Kochkurs gemacht- ausser Filet, Lende und Hackfleisch ist nicht mehr so  überaus viel bekannt.
Wie man eine Rindssuppe macht noch viel weniger.



Offline mamaimdienstTopic starter

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3987
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Woher beziehen Hersteller ihre Zutaten
« Antwort #20 am: 18.01.17, 08:08 »
Hier die versprochene Fortsetzung:

Um Weihnachten herum bekam mein Mann einen Geschenkkorb mit Produkten der Fa. "Lebkuchen Schmidt Nürnberg". Hat alles total lecker
geschmeckt. Deshalb hab ich etwas nachbestellt. Leider erst dann mal genauer auf die Zutatenliste geschaut. Ok, da ist auch Palmöl drin,...
klar, Gewürze und Orangeat/Zitronat ist jetzt auch nicht unbedingt regional, aber ja sicher dann doch die Eier und das Mehl? Ich hab mal
nachgefragt und folgende Antwort erhalten:

Sehr geehrte Frau Götz,

alle unsere Zutaten versuchen wir aus möglichst regionalen Quellen zu kaufen (z.B. Mehl, Zucker).
Allerdings ist dies bei der Vielfalt der Rohstoffe und der Tatsache, dass nicht alle in unserer Region angebaut werden können (z.B. kandierte Zirtusfrüchte, Gewürze) nicht möglich, so dass wir aus vielen Regionen der Welt Rohstoffe beziehen. Auch bei den Eiern müssen wir auf Ursprünge außerhalb von Deutschland zurückgreifen, verwenden aber ausschließlich Eier aus Bodenhaltung.

Der Einsatz von Palmfett wird seit längerem kontrovers in der Öffentlichkeit diskutiert. Auch wir als Unternehmen der Süßwarenindustrie setzen uns verantwortungsbewusst für den Umwelt- und Artenschutz bei der Palmölproduktion ein. Wir sind z.B. nach dem aktuellen RSPO-Standard zertifiziert und verarbeiten zertifiziertes Palmfett.

Selbst kritische Nicht-Regierungsorganisationen (NGO´s) bezweifeln nicht die Vorteile des großen Ertrags pro Fläche, den Ölpalmen bieten. Palm- und Palmkernöl haben einen Anteil an 40% der weltweiten Ölproduktion, der benötigte Flächenbedarf liegt aber nur bei 6% der gesamten Anbaufläche. Sojaöl z.B. macht ca. 30% der Gesamtölproduktion aus, benötigt hierfür aber 40% der gesamten Anbauflächen.

Die Ölpalme ist qualitativ und quantitativ ein unersetzlicher Öllieferant. Gegenüber anderen pflanzlichen Ölen hat Palmöl viele Vorteile. Bestimmte technische und sensorische Eigenschaften machen Palmöl zu einem guten und wertvollen Rohstoff in der Herstellung von Gebäcken. Bei unseren Lebkuchen verwenden wir ohnehin kein Palmfett. Trotzdem überprüfen und modifizieren wir regelmäßig unsere Rezepturen. In Neuentwicklungen versuchen wir auf Palmfette zu verzichten oder deren Einsatz so gering wie möglich zu halten.

Viele Grüße


etwas genauer hätte ich mir die Angaben ja schon gewünscht....
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5623
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Woher beziehen Hersteller ihre Zutaten
« Antwort #21 am: 18.01.17, 09:37 »
Hauptproblem bei den regionalen Zutaten sehe ich allerdings eher darin, dass auch diese namhaften Firmen (die ihre Produkte auch höherpreisig verkaufen) immer am Preis drücken sind.
Enjoy the little things