Autor Thema: Milch -ab - Hof  (Gelesen 7953 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4605
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #15 am: 26.08.16, 10:06 »
Die Milchabgabe ab Hof war schon immer eine "Grauzone". Hat nur bisher mehr oder weniger niemanden gestört.  Und in der heutigen Zeit muss man sich das auch ganz genau überlegen.
Selbst bei einem Liter gibt es auch bisher schon Vorgaben. Das Schild, dass Rohmilch abgekocht werden muss z.B. Deswegen hatten wir vor 15 Jahren schon mal Rüffel bekommen vom damaligen Wirtschaftskontrolldienst. Und da war die Abgabe auch nur familienintern.


Selbst unsere Schwägerin hat mal behauptet, dass es von unserer Milch kam, dass sie Durchfall hatten. Später kam dann raus, dass bei ihnen der Kühlschrank aus war solange sie weg waren und sie von der dortigen Milch getrunken hatten.
Deswegen habe ich auch immer gekaufte Milch in den Kindergarten mitgegeben. Den Schuh wollte ich mir nie anziehen.
Enjoy the little things

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10555
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #16 am: 26.08.16, 10:27 »
Hallo Anka,
das war doch bis jetzt mit jeder Maßnahme, die die Bauern in Richtung Verbesserung von....... ergriffen haben- ein ähnliches Muster.
Vielleicht kommt auch bald, dass der Anbau von Gemüse im eigenen Garten auch strafbar wird, wenn man jemand anderen eine Staude Salat, Obst usw.  überlässt.
Hoffe, ich habe nicht Recht, aber mein Gefühl sagt mir, dass das nach einem Plan läuft.
Schau dir unbedingt den Film in der Mediathek "10 Millarden" an- dann wird dir sicher einiges klar.
Ich hole  Milch wenn es geht, von einer Milchtankstelle, die Milch schmeckt eben so, wie wir es gewohnt sind.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17642
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #17 am: 26.08.16, 10:31 »
Nun, generell finde ich es schon sinnvoll, alle Beteiligten noch einmal an bestehende Regelungen zu erinnern und auch auf Hygienebestimmungen hinzuweisen.

Es kommt aber darauf an, wie das Ganze umgesetzt wird.
Ein Forum lebt vom Schreiben und ist keine Zeitung.
Es ist traurig, wie viele User hier nichts zu sagen haben.

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10555
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #18 am: 26.08.16, 11:58 »
Die Milch, die von der Molkerei abgeholt, wird   doch auch nach  einer ganzen Messlatte von Hygienestandarts, Vorschriften usw. erzeugt.
Die Vorschrift, dass Milch vor dem Verzehr unbedingt abgekocht werden muss- und dass dies auch jedem Verbraucher gründlich eingetrichtert  wird, ein Schild aufgehängt, das kann ich ja noch verstehen.
Abgekochte Milch zum Kochen sehr gut, aber sie so trinken, das wäre für mich nicht das Wahre.




Aber so wie ich den Beitrag von Anka verstanden habe, gilt die Abgabe von Rohmilch als Straftatbestand- und nur irgendwelche Ausnahmen erlauben eine Hintertüre.
Ich mache mir Joghurt selbst, deshalb hole ich mir auch die Milch vom Milchbauern, behandelte Milch aus der Molkerei wird bei mir nicht mehr joghurtmässig .Mich ärgert der gekaufte Joghurt, der zwar nach Erdbeer schmeckt, aber wenig Erdbeeren enthält.
Es gibt eine Ausnahme, ein Landwirt hat bei uns in der Gegend  eine Hofmolkerei angefangen, da ist Frucht ohne natürliches Aroma enthalten.
 

Christel Nolte

  • Gast
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #19 am: 26.08.16, 12:36 »
Nein,mary, es ist kein Straftatbestand, weil es eine gesetzlich geregelte Ausnahme gibt. und die ist kein Hintertürchen.

Und es ist überhaupt nicht Neues an der Regelung.

Und dass so eine Einnahme ins Kassenbuch gehört, ist auch klar.

Und dass die Ämter jetzt etwas aufmerksamer sind, wenn der Direktverkauf zunimmt, ist doch besser, als würde die Presse zuerst irgendeinen Wirbel veranstalten, so sind alle, Bauer und Amt, gut vorbereitet.

Nix zum Aufregen, finden ich.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1930
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #20 am: 26.08.16, 12:56 »
Nix zum Aufregen, finden ich.

Hallo,

genauso wie Erika finde ich das auch und es hätte mich schwer verwundert wenn die Milchtankstellen und  alles andere nicht kontrolliert worden wären. Vet. Amt kommt doch sowieso 1 mal im Jahr mindestens zu den Milchkühen.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5993
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #21 am: 26.08.16, 13:45 »
sehe das genauso wie Erika. Es ist eigentlich "schon immer" so, aber es kann ja nicht schaden, wenn man mal drauf hinweist. Vielleicht hat sich ja der eine oder andere keine Gedanken dabei gemacht, als der Nachbar kam und nach einem Liter Milch fragte.
Ich gehe auch davon aus, dass es im Falle eines Falles eine Ordnungswidrigkeit wäre und keine Straftat...
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline Mucki

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #22 am: 26.08.16, 14:38 »
Wir hatten schon immer seit ich denken kann Milch kunden ,ohne einschränken und ohne auflagen krank war keiner.
Momentan haben wir eine Dame die einmal die Woche einen Liter holt diesen auch gut bezahlt

Aber wen ich deswegen des Gesundheits amt auf dem hals hab , gibts keien Milch mehr, uns langen die kontrolen so auch schon

lg Mucki
Am Ende des Tunnels ist immer Licht!

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3809
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #23 am: 26.08.16, 14:52 »
ach mucki,
wenn sie nicht gerade kommt wenn die kontrolle da ist, spielt das auch keine rolle, da würde ich mir auch keine Gedanken machen
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1152
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #24 am: 26.08.16, 14:58 »
Bei uns holt eine Frau alle zwei Wochen zwei Liter Milch. Das Schild mit der Rohmilch habe ich schon lange. Das mit dem Veterinäramt wusste ich bisher nicht.
Liebe Grüße Samira

Offline ankaTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 467
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #25 am: 26.08.16, 16:34 »
Es ist nicht gleich geblieben !!

Wir müssen innerhalb eines Monats einen Fragebogen ausfüllen mit der  wöchentlichen Literangabe der Abgabe und dann uns dann bei den Belehrungskursen anmelden. Gilt auch für Kleinstmengen.

Hatten wir noch nie

Habe ein Gesundheitszeugnis und einen Hygienekurs

anka

Offline ankaTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 467
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #26 am: 26.08.16, 16:36 »
Lucia vielleicht bekommt ihr das Schreiben auch noch. Unseres ist halt von der Regierung von Oberbayern

anka

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10555
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #27 am: 26.08.16, 17:07 »
Hallo anka,
ihr habt keine Milchtankstelle?
Da wundert es mich nicht, dass sich auf der anderen Seite immer weniger Bauern trauen, auch in Kleinstmengen Milch  ab Hof zu verkaufen.
@Lucia,
der Milchtankstellenautomat zeigt doch die abgegebenen Liter auf- zumindest sehe ich das beim "Milchtanken"
« Letzte Änderung: 26.08.16, 17:09 von mary »

Christel Nolte

  • Gast
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #28 am: 26.08.16, 17:42 »
Anka, was ist denn die gesetzliche Grundlage dafür? Das müsste man euch ja auch mitgeteilt haben.

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 5993
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Milch -ab - Hof
« Antwort #29 am: 26.08.16, 18:34 »
ach mucki,
wenn sie nicht gerade kommt wenn die kontrolle da ist, spielt das auch keine rolle, da würde ich mir auch keine Gedanken machen

naja.... wenn sie jetzt doch 'ne Campy-Infektion bekommt und die forschen, wo das herkommt, ist der Weg zur Rohmilch nicht mehr weit.
Ich weiss, ich bin da gerne Schwarzmaler, aber wenn man damit immer mal wieder auf der Arbeit zu tun hat, bleiben halt eher die Erkrankungen hängen....
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!