Autor Thema: Milchtankstelle oder Pasteuer?  (Gelesen 2264 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online MathildeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2034
  • Geschlecht: Weiblich
Milchtankstelle oder Pasteuer?
« am: 22.08.16, 15:55 »
Hallo,

überall schießen ja jetzt die Milchtankstellen wie Pilze aus dem Boden. Abgesehen davon dass das dann den Molkereien im Absatz fehlt hab ich immer ein bisschen "Bauchweh" mit der Rohmilch.
Heute habe ich das hier mal im Internet gefunden obwohl was ganz anderes gesucht wurde  ::)
http://www.foerster-technik.de/website/de/produkte/pasteure/kompaktpasteur.php
wobei mich eher das hier für Apfelsaft interssiert hätte.
http://www.foerster-technik.de/website/de/produkte/pasteure/quickconserver.php

Nun weiss ich ja nicht was diese Teile so kosten aber vielleicht hat das ja hier schon jemand und kann berichten.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17989
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Milchtankstelle oder Pasteuer?
« Antwort #1 am: 22.08.16, 16:04 »
Ich glaube nicht, dass "dies bißchen" Trinkmilch, welches über die Ab-Hof-Automaten verkauft wird, im großen Megapool der Trinkmilch groß auffällt.

Als Kunde muss ich darauf vertrauen, dass die Betreiber der Hoftankstelle die Automaten vernünftig reinigen und warten.
Wir sehen uns in Weimar. Ich freue mich auf Euch.

Online MathildeTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2034
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milchtankstelle oder Pasteuer?
« Antwort #2 am: 22.08.16, 16:18 »
Hallo,

man kann einem ja immer etwas in den Post legen was man so nicht meinte.
Banken und Versicherungen - ein reiner Wegnahmewettbewerb
Bei Pferdepensionställen denke ich ist es dasselbe
und bei Milch eben so bei den Milchtankstellen oder ist hier wirklich jemand drunter der glaubt so ließe sich der Gesamtabsatz an Trinkmilch steigern  :-\

Das mit der Bearbeitung von Lucia ist ja interessant. Dann müsste man das schon wieder extra in die Versicherung aufnehmen. Abgesehen davon  das bei mir weder das Eine noch das Andere relevant ist den dazu liegen wir zu weit ab vom Kunden und nur Milchvermarktung lohnt sich dann nicht.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3836
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Milchtankstelle oder Pasteuer?
« Antwort #3 am: 22.08.16, 20:49 »
und bei Milch eben so bei den Milchtankstellen oder ist hier wirklich jemand drunter der glaubt so ließe sich der Gesamtabsatz an Trinkmilch steigern  :-\

Das mit der Bearbeitung von Lucia ist ja interessant. Dann müsste man das schon wieder extra in die Versicherung aufnehmen. Abgesehen davon  das bei mir weder das Eine noch das Andere relevant ist den dazu liegen wir zu weit ab vom Kunden und nur Milchvermarktung lohnt sich dann nicht.

LG Mathilde

wenn ich mir Rohmilch kaufe - dann trinke ich echt viel davon - kalt und ohne aufzukochen - lecker ...
die milch aus dem laden oder abgekocht würde ich niiiiiiiiiiiiiiieeeee trinken !!

und wie Lucia schreibt, warum soll ich mir Gedanken machen, die Molkereien geben mir nicht mehr für dich milch, auch wenn sie gut verdienen  !
und immer heisst es doch - nischenprodukte suchen, diese dinge werden auch irgendwo sonst nicht mehr verkauft

ich verkaufe auch hähnchenfleisch auf Bestellung - sollte eben jetzt die Bestellung richten - dieses fleisch wird dann auch im laden nicht mehr verkauft, aber ich höre von vielen kunden, auch wenn ich fleisch im laden kaufe, das mit eurem namen versehen ist - es ist nicht dasselbe -
was wir verkaufen wird am mittwoch geschlachtet und verpackt und am donnerstag morgen an uns ausgeliefert und ich denke das ist der unterschied, im laden dauert es doch 2 - 3 tage bis es zum kunden geht !
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline Optimist

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
Re: Milchtankstelle oder Pasteuer?
« Antwort #4 am: 22.08.16, 22:21 »
Hallo in die Runde,
auch wir machen uns in letzter Zeit viele Gedanken um die Errichtung einer Milchtankstelle.
Vielleicht ist hier ja jemand, der eine hat und möchte von seinen Erfahrungen berichten.
Auch die Kosten würden mich interessieren.
Vielen Dank.
Optimist

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3836
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Milchtankstelle oder Pasteuer?
« Antwort #5 am: 22.08.16, 22:29 »
Hallo in die Runde,
auch wir machen uns in letzter Zeit viele Gedanken um die Errichtung einer Milchtankstelle.
Vielleicht ist hier ja jemand, der eine hat und möchte von seinen Erfahrungen berichten.
Auch die Kosten würden mich interessieren.
Vielen Dank.
Optimist

such mal weiter, es hat bereits mehrere boxen mit berichten ...
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz