Autor Thema: Pflanzliche Plauderbox oder was ich spontan mal wissen will  (Gelesen 18378 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2995
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
DAnke für eure Antworten,
ich werde sie jetzt draußen an einem etwas geschützten Ort stehen lassen, im Zweifel hätten es keine Hauswurze werden sollen :D
LG
Tina

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 643
  • Geschlecht: Weiblich
die alten einheimischen Sorten sind alle gut winterhart.
Es gibt aber tatsächlich welche die Absterben. Damit kenne ich mich nicht aus, solche hatte ich noch nicht bisher.
Das einzige was sie gar nicht mögen ist Streusalz.
Hatte mal welche direkt neben der Straße, das haben sie nicht vertragen.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4115
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Hauswurze sind das Robusteste was ich kenne, die stehen immer draussen. Nur voll Wasser dürfen die Töpfe nicht sein,
Hab sie auf Ziegeln, in Kuchenformen in normalen Töpfen und in der Sandsteinmauer.
Einfach ausprobieren Tina.
Zu den Narzissen möchte ich anmerken, Narzissen werden am schönsten wenn sie immer im Boden bleiben und immer auf dem gleichen Platz. Ab und zu etwas Holzasche um die Pflanze geben. Tulpen würde ich da nicht dazu pflanzen.
Anders ist es dann im zeitigen Frühjahr, wenn man Tulpen und Tete-a-Tete-Narzissen zusammen in Schalen setzt , das geht. Die pflanzt man ja dann wieder an anderer Stelle aus.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3788
  • Geschlecht: Weiblich
Dank Marianne  :D haben wir viele Hauswurze.
Wir haben Findlinge im Garten und da üben drauf welche gesetzt. Die überwintern heuer das 3. Mal und sehen immer wieder top aus. Andere hab ich in einen alten Schubkarren gepflanzt. Der harte Frost macht denen nichts aus.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten