Autor Thema: Pflanzliche Plauderbox oder was ich spontan mal wissen will  (Gelesen 23119 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2796
  • Geschlecht: Weiblich
Danke mary
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Mehr und mehr schleichen sich die 2jährigen Blumen in meinen Garten und in mein Herz. Hab neulich einen Naturgarten gesehen, da waren flächendeckend Vergissmeinnicht - dieses Blau- ein Traum.
Was ich an dieser Pflanze ebenfalls sehr schätze, sie lässt sich relativ einfach verpflanzen, auch wenn sie schon blüht.
Hoffe, dass sich die Buschnelken auch fleissig selbst aussamen, beim Goldlack ebenso.
Was mir nur im Kopf herumgeht, diese Pflanzen halten sich an keine Regeln, gehen auf, wo sie mögen, ein bisschen Ordnung brauchts aber dennoch.
Habe mir überlegt, ein eigenes Beet für die 2jährigen Blumen anzulegen, alles was dort zuviel aufgeht, kann dann noch notfalls in Lücken gepflanzt werden, aber was dann noch zuviel ist????
Wie schafft ihr das, ich tu mich so schwer, eine Pflanze zu meucheln.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Dieses Jahr blüht das erste Mal der Rhododendron in verschwenderischer Blütenfülle. Hätte gar nicht mehr gedacht, dass sich der wirklich so einwachsen würde.
Hat jemand von euch die niedrig blühenden Azaleen, bzw. alpinen Almrosen, die keine saure Erdverhältnisse benötigen?

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2455
Mehr und mehr schleichen sich die 2jährigen Blumen in meinen Garten und in mein Herz. Hab neulich einen Naturgarten gesehen, da waren flächendeckend Vergissmeinnicht - dieses Blau- ein Traum.
Was ich an dieser Pflanze ebenfalls sehr schätze, sie lässt sich relativ einfach verpflanzen, auch wenn sie schon blüht.
Hoffe, dass sich die Buschnelken auch fleissig selbst aussamen, beim Goldlack ebenso.
Was mir nur im Kopf herumgeht, diese Pflanzen halten sich an keine Regeln, gehen auf, wo sie mögen, ein bisschen Ordnung brauchts aber dennoch.
Habe mir überlegt, ein eigenes Beet für die 2jährigen Blumen anzulegen, alles was dort zuviel aufgeht, kann dann noch notfalls in Lücken gepflanzt werden, aber was dann noch zuviel ist????
Wie schafft ihr das, ich tu mich so schwer, eine Pflanze zu meucheln.

Mary da geht es mir wie dir. Mit ausreissen tue ich mich auch schwer. Mein Graten ist jetzt voller Vergissmeinnicht kleinen Stiefmüetterli, dazwischen wachsen ganz verteilt im Garten die Buschnelken..........aber so gefällt es mir ein Garten der sich selber belebt. Wenn die Vergissmeinnicht verblüht sind fange ich eigentlich erst an wirklich zu gärtnern. Dann wird Gemüse gepflanzt.

Wenn Besuch kommt lehnen die jetzt meistens an den Gartenhag und staunen.

silberhaar

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4092
  • Geschlecht: Weiblich
Was bei uns in den Staudenbeeten zu viel wird, verpflanze ich nach draußen in den großen Garten. Oder mein Mann nimmt mal was mit in den Wald. Wir haben eine Stelle da blüht zwischen den Fichten der Felberich, Pfingstrose, Phlox usw. Die Spaziergänger sind oft erstaunt, was wir da alles so haben.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Ich suche eine andere Einfassung anstatt Buchs, jetzt ist auch noch der restliche Buchs zum wegschneiden.
Hab schon an Storchschnabel gedacht, der hält viel aus, wird von keinem Ungeziefer gepackt, kostet so gut wie nichts weil er sich auch fleissig vermehrt.

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1871
  • Geschlecht: Weiblich
Ach der arme Buchs!
Zurückschneiden, gut gießen und mit gutem Dünger regelmäßig düngen (wenig Stickstoff) und dann treibt der Buchs wieder aus.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
@goldbach,
ich hab bei den Buchskugeln 2 Jahre gewartet, irgendwann hab ich diese Trauergestalten nicht mehr ertragen.
Ich nehm dich beim Wort, einen Versuch geb ich der Buchumrandung noch-
aber wenn ich an den Rat der Dame von BayWa Gartencenter denke, einmal die Woche unbedingt mit einem Mittel einsprühen, daneben stehen die Brom- und Himbeeren, da verzichte ich dann lieber auf den Buchs.

Offline Gräfi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo zusammen,
ich suche ein immergrünes, am besten winterhartes Stämmchen, dass ich neben unserer Haustür platzieren kann. Ich möchte es gerne ganzjährig stehen lassen und je nach Jahreszeit mit ein paar passenden Pflanzen oder Dekoration ergänzen. Irgendwie werd ich nicht so recht fündig  ???
Sonnig Grüße  :)

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4092
  • Geschlecht: Weiblich
Mir ist da jetzt ganz spontan die Zuckerhutfichte eingefallen. Gut, Ostereier schauen da etwas komisch dran aus, aber ansonsten finde ich die recht schön.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3109
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
hallo,

wie würde die buchs gefallen............kann man zu jeder jahreszeit dekorieren und ist in
meinem topf vor der haustür ein echter überlebenskünstler  ;)
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4092
  • Geschlecht: Weiblich
Na auf den Buchs würde ich nicht mehr zählen, nachdem der Buchsbaumzünsler überall unterwegs ist. Ich bin zwar nicht betroffen, aber für Neupflanzung würde ich erst mal kein Geld ausgeben.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20084
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Als Kübelpflanze ist er doch schnell ausgetauscht, wenn der Zünsler ihn wirklich erwischt.

Meine große Kugel im Kübel ist leider ein Hitzeopfer geworden :(
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6472
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
ich suche ein immergrünes, am besten winterhartes Stämmchen, dass ich neben unserer Haustür platzieren kann.
Ich möchte es gerne ganzjährig stehen lassen und je nach Jahreszeit mit ein paar passenden Pflanzen oder Dekoration ergänzen.


Hallo

ein hängendes Weidekätzchen ... Hochstamm ... oder Korkenzieherweide

Kann man untenrum gut bepflanzen ...
und immer passend dekorieren ... Ostereier ... Weihnachtskugel ...

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Gräfi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 103
  • Geschlecht: Weiblich
Danke für eure Ideen, die werde ich gleich mal nachschauen. An ein Buchsstämmchen dachte ich auch zuerst, aber hier ist schon so viel Buchs gepflanzt, dass er an der Haustür gar nicht mehr zur Geltung käme.