Autor Thema: Das Jahr auf dem Acker  (Gelesen 30043 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1078
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #180 am: 18.04.20, 15:34 »
Unser Mais ist gesät, aber Äcker sind staubtrocken und keine Niederschläge in Aussicht. ZR sind am Keimen bzw. schon aufgegangen, hat der Frost vor einigen Tagen noch mal bös weh getan, aber umbrechen rentiert nicht.
Schickt mal von irgendwoher Regen :-[

lg
Nanne

Offline Tilly

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1113
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #181 am: 18.04.20, 18:21 »
Hier ist es auch staubig-trocken und das schon im Frühjahr.
Wenn ich so zurück denke, Schaltjahre waren schon immer problematisch.
Viele Grüße

Tilly

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2221
  • Geschlecht: Männlich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #182 am: 18.04.20, 19:50 »
Wenn ich so zurück denke, Schaltjahre waren schon immer problematisch.

Schaltjahr - Kaltjahr  hieß es bei uns.

neue Bauernregel:  Gibt es eine 29. Februar, macht sich der Regen rar

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4367
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #183 am: 18.04.20, 22:24 »
Georg im vergangenen Jahr gab's keinen 29. Februar und der Regen war auch sehr rar. Was machen wir da für eine Bauernregel draus?

Die Regel mit schaltjahr........kaltjahr kenn ich auch.

Offline Mastreh

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 316
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #184 am: 20.04.20, 21:25 »
Bei uns ist der Mais auch angebaut, haben noch Ackergras zum silieren und da kommt auch noch Mais hin. Gras und Acker bräuchten dringend Regen.

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 800
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #185 am: 21.04.20, 08:27 »
Mais versteckt! Jetzt weiter auf Regen warten...

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1078
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #186 am: 21.04.20, 10:03 »
Wo bleibt der Regen?
Wer kann diesen grauslichen Ostwind abstellen? >:( :-[

lg
Nanne

Offline gina67

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4975
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #187 am: 21.04.20, 10:06 »
Wo bleibt der Regen?
Wer kann diesen grauslichen Ostwind abstellen? >:( :-[

lg
Nanne

...das möchte ich auch gerne wissen. Hier ist alles knochentrocken. Vom vielen Regen im Februar ist nichts mehr zu sehen.

Online Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3605
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #188 am: 21.04.20, 12:39 »
Unser Mais ist seit heute auch im Acker.
Und der Ostwind geht wie blöde und trocknet noch mehr die Erde.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 800
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #189 am: 22.04.20, 07:07 »
Unser Mais ist seit heute auch im Acker.
Und der Ostwind geht wie blöde und trocknet noch mehr die Erde.
Genau so. Elender Wind.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6752
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #190 am: 27.04.20, 21:34 »
Frust hoch drei
Seit einer Stunde telefonieren wir jetzt rum dass sich Jäger kümmern. Unsere Jagdpächter wohnen weiter weg. Im Nachbarort ist das besser, da ist Landwirt Jagdpächter und einige vom Dorf sind dabei.
Das Revier von denen sehe ich wenn ich beim Stalltor hinten rausschaue, die sind viel draußen.

Freitag/Samstag hat Sohn Mais ausgesät. Breitsaat und ein Stück Bohnen-Mais-Gemisch, teueres Saatgut.
Vorhin fährt er durch die Flur, die Felder sind nur 500 m vom Hof weg.  An 2 Feldern waren vergangene Nacht die Wildschweine. Besonders ein Acker, 3 Seiten vom Wald umgeben sieht schlimm aus.
Da muss mind. 1 Hektar total nachgesät werden.
Diese elendigen Biester.  Ich sehe ja immer wieder Spuren wo sie gegraben haben, im Herbst/Winter waren sie in anderer Ecke fast jede Nacht unterwegs.

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2543
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #191 am: 27.04.20, 22:02 »
Hallo Marianne,
das ist ärgerlich.
Kennst du Hukinol?Stinkt elendig nach Menschenschweiss.Das mixt mein Mann beim sähen drunter. Das stinkt aber auch noch gegen den Wind. Mit dem Auto darfst das nicht transportieren.Und wo du damit gearbeitet hast ist ne komplette Wäsche fällig. Seither ist da Ruhe mit den Viechern. Das wird dann erst wieder zur Maisreife interesannt.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline elke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 99
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #192 am: 28.04.20, 06:16 »
Bei uns ist der Mais auch angebaut, haben noch Ackergras zum silieren und da kommt auch noch Mais hin. Gras und Acker bräuchten dringend Regen.


Dem schließe ich mich an.  Es ist nur noch trocken trocken trocken
Viel Freude weiter hin
           Gruß  Elke

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6752
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #193 am: 28.04.20, 06:19 »
Hallo Marianne,
das ist ärgerlich.
Kennst du Hukinol?Stinkt elendig nach Menschenschweiss.Das mixt mein Mann beim sähen drunter. Das stinkt aber auch noch gegen den Wind. Mit dem Auto darfst das nicht transportieren.Und wo du damit gearbeitet hast ist ne komplette Wäsche fällig. Seither ist da Ruhe mit den Viechern. Das wird dann erst wieder zur Maisreife interesannt.
LG Klara

das hatten wir vor vielen Jahren mal, aber nicht gebeizt.  Bei der Aussaat hatten wir jetzt länger nichts mehr. Wir hofften auch wenn nicht mehr in Reihen gesät wird, dass diese Biester dann nicht so ran gehen.

Offline Nanne

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1078
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Das Jahr auf dem Acker
« Antwort #194 am: 01.06.20, 08:50 »
Hallo,
ist bei euch auch die Wintergerste erfroren? Hier Landkreisweit in der Blüte, setzt keine Körner an. Wir haben wegsiliert, manche lassens stehen wegen Stroh oder in der Hoffnung, dass doch noch ein paar Körner rauskommen. Sowas haben selbst die alten Bauern noch nicht erlebt. :P :'(
Jedes Jahr anderer Ärger und immernoch keine Niederschläge in Sicht.

lg
Nanne