Autor Thema: "Rezept" gesucht  (Gelesen 16542 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3570
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #30 am: 30.09.19, 10:48 »
Pauline, ich frag mal meine Freundin, ihre Familie stammt aus Ungarn. Ich treffe sie am Mittwoch.

Melissa, vielleicht wars eine "Altbayrische Torte", unten dünner Mürbteig, dann Johannisbeergelee, Bisquitboden, Sahne und Vanillepudding (Pudding wird ein Ring gespritzt drumrum und darüber kommt die Sahne) und dann ein dünner Bisquitboden, darüber ein Marzipandeckel. Gibts in normaler Tortenform oder als Kuppeltorte (ich mach die Kuppeltorte). Auf die Marzipanhülle kommt als Deko noch wenige Wischer mit Schokoguss, schaut aus wie Flecken beim Leoparden. Zumindest kenne ich sie so. Für die Torte hab ich das Rezept.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10602
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #31 am: 30.09.19, 12:18 »
Dann frag ich auch mal, ich hab vor längerer Zeit steirisches Kübelfleisch gemacht, hab schon überall gesucht, ich find das Rezept leider nicht mehr.
Das Fleisch wurde eingesurt und hätte geräuchert werden sollen, danach gebraten und im Schweinefett aufbewahrt.
Ich hatte keine Selch, hab das Fleisch eingesurt und gebraten, in einem Schmalztopf mit Fett runderhum begossen und es noch eine Weile in dem Fett mit dem Verhackten ziehen lassen.
Das Fleisch war so zart und mild und hatte so gut geschmeckt, dass es leider viel zu schnell alle war.
Vielleicht kennt noch wer so was?

Offline samira

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1327
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #32 am: 30.09.19, 14:00 »
Ich frag mal meine Tochter. Ihr beste Freundin kommt aus der Steiermark
Liebe Grüße Samira

Offline Niernderl

  • Salzburg
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 238
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es gibt viele Krankheiten-aber nur eine Gesundheit
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #33 am: 01.10.19, 07:20 »
Ich suche ein Rezept und vielleicht kennen es evtl. die Österreichischen Mädels.
Mein Mann hat früher oftmals in Ungarn Paprikaschoten gegessen, die mit Sauerkraut gefüllt wurden. Das ganze wurde in großen Gläsern mitsamt einem Sud eingekocht und dann zur Brotzeit gegessen. Jeden Herbst sagt er mir, dass er das gerne mal wieder essen würde. Aber ich hab weder ein Rezept noch eine Ahnung, wie ich da rangehen soll. Und einfach ins Blaue hinein experimentieren und dann wird es nix.
Hat jemand eine Idee?

Hallo Pauline vielleicht meint dein Mann ja so etwas https://www.austriansupermarket.com/efko-gefullte-paprika-mit-kraut-670-g du kannst nach eingelegte Krautpaprika googeln da kommt einiges.
Es grüßt euch ganz herzlich aus dem Salzburger Land
                                            Regina :-)

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1400
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #34 am: 01.10.19, 08:23 »
Ich kenn natürlich Kübelfleisch und es wird genau so gemacht wie du es beschreibst. Meist wird bei uns geselchtes (geräuchertes) Fleisch genommen und in Verhackert (gemahlener, geselchter Speck) eingelegt.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10602
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #35 am: 01.10.19, 09:20 »
Uns hat damals das Fleisch und auch das Verhackte- aufs Brot- sehr gut geschmeckt.
Hatte zwar grosse Bedenken, ob sich das Fleisch hält, aber das war viel zu schnell gegessen.
Muss man das Fleisch zuerst räuchern und dann braten? Ich hab es ja nur eingesurt, gebraten und dann in einem Kübel eingelegt.
Heute im Zeitalter von Kühlschrank und Tiefkühler bräuchte man so eine Aufbewahrung nicht mehr- aber der Geschmack :-* :-*
könnte mir vorstellen, dass vielleich die Würste auch so aufbewahrt wurden, blieben weich und geschmackvoll, während ind er Selch alles härter und reifer wurde.
Letztes Jahr hab ich das ganze Geräucherte einvakuumiert und im Kühlschrank gelagert, war vom ersten bis zum letzten Stück wie frisch- aber das geht auch nur, weil ich einen 2. Kühlschrank und ein Vakkumiergerät habe.
Eingefroren wird es mit der Zeit einfach saurer.

Offline MeLissa

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 158
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #36 am: 01.10.19, 20:49 »
Melissa, vielleicht wars eine "Altbayrische Torte", unten dünner Mürbteig, dann Johannisbeergelee, Bisquitboden, Sahne und Vanillepudding (Pudding wird ein Ring gespritzt drumrum und darüber kommt die Sahne) und dann ein dünner Bisquitboden, darüber ein Marzipandeckel. Gibts in normaler Tortenform oder als Kuppeltorte (ich mach die Kuppeltorte). Auf die Marzipanhülle kommt als Deko noch wenige Wischer mit Schokoguss, schaut aus wie Flecken beim Leoparden. Zumindest kenne ich sie so. Für die Torte hab ich das Rezept.

Das schaut gut aus! Bzw. deckt sich mit den Erinnerungen meines Mannes. Kannst du mir mal das Rezept schicken?

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4175
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #37 am: 01.10.19, 21:02 »
Vielen Dank für Eure Antworten. Ich suche schon ein gescheites Rezept; bei Chefkoch finde ich gefühlte tausend Rezepte und doch nichts sicheres. Hier im BT bin ich auf der sicheren Seite. Deshalb nehme ich Tipps und Anregungen hier immer wieder gerne an. Sicher wäre es oft einfach bei Google zu schauen. Aber dann könnte man einen Teil des Forums "knicken". Ich bin eher für erprobte Sachen  ;)
Annelie, wäre super, wenn Du Deine Freundin man fragen könntest.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline gschmeidlerin

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 1400
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #38 am: 01.10.19, 22:15 »
ja sicher muss man zuerst räuchern und dann braten, und ja, es werden auch Würste mit eingelegt.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10602
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #39 am: 02.10.19, 06:52 »
Mich hat das nur gewundert, dass man Geräuchertes zuerst braten muss-
ich kenne gebratenes Surfleisch, aber gebratenes Geräuchertes?
Damals hab ich das eingesurte Fleisch gebraten und mit Fett abgedeckt. So was Gutes hab ich bis jetzt nicht wieder gegessen.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #40 am: 02.10.19, 07:17 »
Bitte das Tortenrezept hier im BT einstellen, dann haben wir alle was davon.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3570
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #41 am: 02.10.19, 13:03 »
Bitte das Tortenrezept hier im BT einstellen, dann haben wir alle was davon.

Hätte ich doch sowieso gemacht  :-*

Rezept steht hier:
https://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?topic=68925.msg689569#msg689569
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20538
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #42 am: 02.10.19, 14:43 »
Danke, Bussi
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3570
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #43 am: 05.10.19, 19:51 »
Also, meine Freundin kennt die Paprikaschoten schon, hat aber kein Rezept.
Eine Besucherin unserer Kühe (ihr kleiner Sohn liebt unsere Kühe und Kälber) ist Ungarin, ich hab sie heute nach dem Rezept gefragt. Sie wird das Rezept ihrer Mutter erfragen und übersetzen, kann aber noch etwas dauern.
Sie hat mir erzählt, die Paprikschoten werden in einem Sud gegart und dann mit Sauerkraut gefüllt und dann müssen sie in dem Sud nochmal etliche Tage ziehen.
Vor lauter Nervosität hat sie die deutschen Worte nur mehr schlecht gefunden ("in meinem Kopf gehen alle Gedanken durcheinander"), dabei spricht sie relativ gut Deutsch.
Ihr Mann hat mir gleich versprochen, wenn sie im November in Ungarn sind bringen sie mir Paprikaschoten mit, dann darf ich das Rezept auch ausprobieren. Sehr nett die Beiden und haben sich über die Anfrage gefreut.
« Letzte Änderung: 05.10.19, 19:58 von annelie »
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Online Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1734
  • Geschlecht: Weiblich
Re: "Rezept" gesucht
« Antwort #44 am: 05.10.19, 20:10 »
ich habe folgendes Rezept von der ungarischen Pflegekraft meiner Nachbarin bekommen.
wenn ich das alles richtig mitbekommen habe soll es so gehen..

1,5 kg Kraut fein schneiden, mit Salz und gemahlenen Kümmel gut durchkneten.

1 kg Paprika  waschen, aushöhlen

1,5 l Wasser
30 g Salz
300 ml Weinessig
3 – 4 EL Zucker
Senfkörner
paar Pfefferkörner
Aus den Zutaten einen Sud kochen.
 
Die Paprikaschoten mit dem Sud kochend heißen Sud überbrühen und abtropfen lassen, Sud  dabei wieder auffangen.

Kraut ausdrücken, fest in die Paprika Drücken, die gefüllte Paprika in größeren Gläser stellen –, mit dem Sud auffüllen, und das Glas mit dem Schraubdeckel verschliessen. Mindestens 8 Wochen lang kühl lagern und dann erst probieren.

Es soll mit den ungarischen Paprika aber besser anders/ besser schmecken als mit denen die man hier hat.

Bin gespannt, was die Freundin von Annelie sagt, ob das ein ähnliches Rezept ist.