Autor Thema: Auf was lassen sich Frauen, die auf den Hof kommen, ein.... ? II  (Gelesen 52532 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline FlottelotteTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 146
  • Geschlecht: Weiblich
Das mit der Kur war schon mal Thema. Leider hat sie sich nicht dazu überreden lassen, jetzt noch - solange die Kühe auf der Alm bzw. Weide sind - zu fahren.

Sie konnte leider nie "entspannen", deshalb wird's ihr jetzt auch schwerfallen, wegzufahren. Ich hoffe nur, dass sie den Zeitpunkt mit uns bespricht, da wir ja dann beim Stallgehen einspringen werden.

Ich hoffe sehr, dass es wieder wird. Es soll doch wohl ein Miteinander möglich sein. Ich will ja bei meinem Freund bleiben und das geht eben nur, wenn wir alle an einem Strang ziehen...

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1792
  • Geschlecht: Weiblich
FlotteLotte,

ich finde es sehr vernünftig/verständig wie Du schreibst und denkst.
Ich hoffe, dass sich Deine SM in spe wieder fängt, kann wohl auch eine Zeit dauern.
ich wünsche Dir sehr, dass es ein gutes Miteinander für Euch gibt.

Elisabeth
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1744
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Hallo Flottelotte!

Ich denke das du auch aus Österreich kommst, weil du den Facharbeiter in Lienz machen willst.
So wie du schreibst, denke ich bist du auf dem richtigen Weg, Niernderl hat es eh gut beschrieben. Wäre es für euch keine Option Jungvieh für andere Bauern aufzuziehen? Das machen hier immer mehr kleinere Nebenerwerbsbetriebe.
Für deine Schwiegermutter könnte ich mir auch gut die Erholungswochen, die für Bäuerinnen und Bauern von der SVB angeboten werden, vorstellen. Da verläuft alles ungezwungener als bei einer Kur und dauert auch nicht solange.

Ich bin auch mit 59 in Pension gegangen, wurde eigentlich von der SVB dazu "eingeladen" weil ich die Zeiten beisammen hatte. Ehrlich gesagt, leicht ist mir der Schritt nicht gefallen, aber andererseits warum sollte ich denen das Geld schenken. Überhäuft wird man mit der Rente, sowieso nicht. Aber es hat sich ja für mich nichts geändert, was die Arbeit auf dem Hof betrifft, da noch keine Jungbäuerin da ist.

Ich wünsche dir auf jeden Fall das ihr einen guten Weg für eine gemeinsame Zukunft findet.

Lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline FlottelotteTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 146
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo! :)

Wir haben uns schon einige Gedanken gemacht, wie wir den Hof in Zukunft weiterführen möchten. Allerdings glaube ich, dass es dazu noch viele Gespräche und vielleicht die Hofübergabe braucht, dass meine Schwiegermutter loslassen und sich für den neuen Weg entscheiden kann.

Ich bilde mich nun in den Fachgebieten weiter, die mich für die Zukunft interessieren. Den Facharbeiter habe ich mal auf nächstes Jahr verschoben.

Hoffentlich entspannt sich die Lage bald! :) Ich würd ihr schon wünschen, dass sie sich mal erholt. Aber man kann ja niemanden zu seinem Glück zwingen!  ::)

Offline Sternschnuppe

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 469
  • Geschlecht: Weiblich
FlotteLotte hat in meinen Augen aber hier nicht über ihre Schwiegermutter geschumpfen oder gejammert. Sie hat einfach hier ihre Situation - in meinen Augen sehr sachlich  - geschildert und gefragt, ob jemand in einer ähnlichen Situation ist. Punkt. Nicht mehr und nicht weniger.
Und deswegen fand ich Claras Beitrag ziemlich anmassend gegenüber Flotter Lotte.

FlotteLotte einen Rat kann ich dir aber auch nicht geben. In erster Linie musst du dich mit deinem Freund zusammensetzen und überlegen was ihr beide für Vorstellungen habt.

Danke gammi - genau der Meinung bin ich auch.

Offline FlottelotteTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 146
  • Geschlecht: Weiblich
Super, danke fürs Angebot! :)

Ich habe gestern die Fortbildungen vom LFI durchforstet.... und bin gleich mal fündig geworden... "Die Rechte der Frau in der Landwirtschaft" - außerdem ein Kabarettabend, bei dem Generationenkonflikte heiter betrachtet werden.... :) Vielleicht kann ich meine SM in spe mitnehmen!  ;D

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10604
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
@Flottelotte,
das LFI Programm habe ich neulich auch durchforstet- der Kabarettabend las sich ganz gut.

Clara

  • Gast
@ANJA
wohnst du bzw.hast schon mal mit der Sm bzw anderen Generationen auf einem Hof oder unter einem Dach gewohnt? Wenn nein dann bitte lass das schreiben hier du kannst dann nämlich nicht mitreden.

FlotteLotte hat hier nur erzählt und nicht irgendwie über die Sm boshaft ausgelassen oder?....

Sternschnuppe,

wie mein Nick schon verrät bin ich vollkommen geerdet! Und ich bin inzwischen alt und erfahren genug zu wissen, was ich schreiben kann und was nicht. Was meinen Wissens-und Erfahrungsshorizont zwischenmenschlich und beruflich angeht, auch da bin ich inzwischen so alt und internetterfahren, dass ich weiss mit wem ich über was reden und schreiben kann.

Mir ist hier mehrfach und wiederholt mitgeteilt worden, dass mein Wissen nicht erwünscht ist.

Nur soviel zu meiner Person, die Käseglocke, die hier manche Dame noch im recht hohen Alter umhüllt und vom Alltag 2015 fernhält, ist bei mir und meiner Generation geboren und aufgewachsen in der DDR seit dem Herbst 1989 weg. Unsere Eltern hatten nämlich anderes zu tun als uns zu pudern und huddern, sie mussten sehen, wie sie sich und die Familie zusammenhielten und durch diese wilden Zeiten brachten.
Mir und meinen ostdeutschen Freunden geht es gut, wir brauchen weder Therapie noch sonstige Lebensverdrängungsmechanismen. Wir sind gross und erwachsen und sind  unseren Eltern dankbar für ihre Begleitung ins und im Leben.

Beste Grüße und nix für ungut,

Anja

Offline Entlein

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Weiblich
  • in memoriam
Und da ich mich gerade wieder als "Ostdeutsche" vereinnahmt fühle, muss ich Euch mitteilen, dass ich Anjas Ausführungen nicht in Gänze teile. Die hier beschriebenen familiären Probleme gab und gibt es auch hier. Und ich finde auch, dass FlotteLotte einen äußerst positiven Eindruck hinterlässt, sich die Butter nicht vom Brot nehmen lässt und auf einem guten Weg ist.

Und evtl. Therapiebedürftigkeiten liegen wohl auch nicht an einer Ost- oder Westsozialisation, sondern an länderübergreifenden Krankheitsbildern.

LG,
das Entlein

Offline asti

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 59
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Hallo Entlein,
sehr gut formuliert - ich stimme Dir als ebenfalls Ostdeutsche 100 % zu !

LG

asti

Offline Entlein

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 339
  • Geschlecht: Weiblich
  • in memoriam
Ich möchte Euch nicht vorenthalten, dass ich eine ziemlich bösartige private Mitteilung von Anja erhalten habe, die ich am liebsten hier veröffentlichen würde, aber ich habe keine Lust auf weiteren Streit. Jetzt reicht es allerdings auch mir - sowas von sauer bin -  >:(

Offline FlottelotteTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 146
  • Geschlecht: Weiblich
Liebes "gatterl"!  ;D

Einen Verdränger habe ich auch, aber ich versuche, nicht nachzugeben.

Ich bin es gewohnt, Dinge anzusprechen und auch auszureden - ich möchte das einfach so beibehalten. In dieser Familie ist schon vieles kaputt geworden, weil eben nicht geredet wurde. Ich sehe mich zwar nicht als "Retterin", aber ich glaube, dass ich mit meiner Art schon genau am richtigen Ort bin. Bevor es allerdings an meine Reserven geht, muss ich die Handbremse ziehen. Aber noch will ich dafür kämpfen, dass wir ein normales Miteinander haben.

Schauen wir mal, wie es weiter geht. Ich hoffe, das Mutter-Sohn-Gespräch gibt's bald. So ist es nämlich gerade eher ziemlich bescheiden.

Ich möchte meine Eigenständigkeit unbedingt behalten. Auch möchte ich meine Arbeit - so lange keine Kinder da sind - noch weiterhin normal ausüben. Ich habe auch schon Pläne für den Hof - mal schauen, wie weit ich da komme.

Jedenfalls wollte ich mich bei euch allen mal bedanken für eure ehrlichen Nachrichten! :)

Offline Swisslady

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 827
  • Geschlecht: Weiblich
ich möchte mich den meisten von euch anschliessen Flottelotte hat es gut im Sinn und ich hoffe für dich liebe Flottelotte dass alles ins Lot kommt.

Und Clara/Anja was haben wir dir getan dass du immer gleich so aufbrausend und so verletzend schreibst? Finde ich nicht fair.
Tschüss zäme u äs Grüessli  Susanna

Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.

Offline Luetten

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1056
  • Geschlecht: Weiblich
Liebes Entlein,
ich möchte Dich bitten, die PN von Clara dem Mod- team zukommen zu lassen. Denn Beschimpfungen braucht sich hier keiner bieten zu lassen. Da hört der Spass auf!
Lieben Gruß
Lütten
Man sollte nie mit vollem Mund über Bauern schimpfen!

Offline FlottelotteTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 146
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo!

Bis jetzt bin ich immer recht gut mit meiner Art gefahren. Ich werde versuchen, zwar auf andere Rücksicht zu nehmen aber mir doch treu zu bleiben, denn ehrlich währt am längsten! :)

Danke für die netten Worte, auch an Swisslady! :)