Haushalt... > Ernährung von A - Z

Kennt jemand den Joghurt von FitLine?

<< < (2/3) > >>

mary:
Cara, Du bist die Expertin der Tiergattung Mikroorganismen, Bakterien,
ist es möglich, dass die Milchsäurebakterien und sonstigen teuren probiotischen Zusätze den Magen überstehen?
Ich habe  irgendwann ein Joghurtgerät gekauft, aber. diese kleinen Gläschen machen mehr arbeit zum auswaschen.
Seit Jahren nehme ich die normalen Joghurtgläser und gebe sie in den Backofen, auf 4o C eingestellt und über Nacht drinnen stehen lassen, am morgen ist der Joghurt fertig.
Kannst du mir erklären, warum man diese geimpften Joghurtkulturen nicht bewegen soll?
Und noch eine Frage, in einer Zeitschrift über Milchforschung steht ein Artikel ´über Käsereifung,
dort ist eine Grafik abgebildet, dass der Quark bei der Reifung eine Temperaturerhöhung durchmacht,
wer verursacht die Erhöhung- Bakterien oder Hefen?
Was mich stutzig macht, die normalen Lebensmittel werden verramscht und nebenher baut sich eine gingantisches Geschäft mit der Gesundheit auf, von dem sehr viele profitieren- nur die Bauern schauen in die Röhre.
herzl. Grüsse
maria

Solli:

--- Zitat ---Was mich stutzig macht, die normalen Lebensmittel werden verramscht und nebenher baut sich eine gingantisches Geschäft mit der Gesundheit auf, von dem sehr viele profitieren- nur die Bauern schauen in die Röhre.

--- Ende Zitat ---
Maria, die Antwort ist doch ganz einfach:
"Jeden morgen steht ein Dummer auf, man muss ihn nur finden" 
Gibt eben immer noch viel zu viele, die sich unnötige Dinge aufschwatzen lassen!;)

SHierling:
Hallo,

@mary: die Stämme der Darmbakterien, die den modernen Joghurts zugesetzt werden, sind auf "magensaftresistenz" selektiert. Also die "normale" Darmflora überlebt eine Magenpassage nicht (und ich persönlich denke, das hat sich die Natur auch nicht umsonst so ausgedacht), die "zugesetzten" Stämme überleben.

Grüße
Brigitta

cara:
Brigitta, dass ist so nicht ganz richtig.... es gab schon immer die Möglichkeit, dass die Bakterien die Magenpassage überstehen... es mussten halt nur genug sein.....
aber im Prinzip hast du recht.. die heutigen probiotischen Keime sind natürlich extra dafür isoliert worden, dass sie das schaffen.... oftmals sind es eigentlich Darmbakterien, die einfach ihren Weg gefunden haben.... ::)

das die Magesäure so einen letalen Einfluss auf die Keime hat, macht ja Sinn, denn eigentlich kommen ja nicht nur die guten Bakterien durch den Magen, sondern eher die schlechten, ich denke da an so manche Lebensmittelvergiftung.... auch die kommen ja nur zu stande, wenn schon ausreichende Mengen der Bakterien aufgenommen werden, ansonsten, werden die auch durch die Magensäure "neutralisiert"  ;D

SHierling:
nur so als PS, und weil ich mich zwischen "alles Bio" und "gentechnik" nicht entscheiden konnte:

 die Franzosen machen inzwischen medizinische Tests, bei denen genau diese selektierten Stämme aufgrund ihrer hohen "Überlebensrate" dazu benutzt werden, Medikamente in den Darm zu schleusen. Dazu wird ihnen ein menschliches Gen eingebaut, das interleucin produziert. Dazu gabs letztens im DLF einen Bericht.
http://www.dradio.de/dlf/sendungen/forschak/361716/

<sarkasm> Das ist dann "noch gesünder..." </sarkasm>

Grüße
Brigitta (die nicht mal ihre Hühner mit Darmbakterien füttert  ;D )

Navigation

[0] Themen-Index

[#] Nächste Seite

[*] Vorherige Sete

Zur normalen Ansicht wechseln