Autor Thema: Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder  (Gelesen 19765 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8624
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #30 am: 16.01.03, 00:02 »

Mal ehrlich, wenn ich nicht beiläufig mal von SM mitbekomme, dass sie hin und wieder ne Veranstaltung von den Landfrauen besucht, wüsste ich bis heute nicht, dass es den Verein gibt.


Hallo Bridda, wenn ich Dir erzähle, seit wann ich weiß, wer oder was der Landfrauenverband ist, das glaubst mir nicht. Seit genau 2 Jahren.  8) Und mit den Veranstaltungen..... Du hast den Nagel auf den Kopf getroffen. Auf dem Brief mit den Einladungsterminen, steht ja auch nicht mein Name drauf. Also krieg ich ihn auch nicht  zu Gesicht, außer ich frage danach.

Aber es hat noch keine Veranstaltung gegeben, wo ich sagen konnte, das interessiert mich; das hör ich mir mal an :(
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19903
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #31 am: 16.01.03, 07:54 »

Bei uns beträgt der Anteil Bäuerinnen im Verein knapp die Hälfte - davon sind allerdings viele Altenteiler.


Moin, Birgit!
Eine Aussage irritiert mich, nämlich die oben zitierte.
Ich finde es nicht richtig, wenn sich Altenteiler als Bäuerin bezeichnen,oder dazugezählt werden.
Ok, sie waren Bäuerin und meistens auch keine schlechten, aber sie sind es nicht mehr.
Aber der Altenteiler ist auch nicht mehr der Bauer. Wenn der Betrieb in die jüngeren Hände übergeben wird, zählt auch die Berufsbezeichnung dazu!

Britta, das verstehe ich jetzt nicht? Wieso muß die Berufsbezeichnung mit dem Altnteil abgegeben werden?  Das sehe ich nicht so!

Gibt ein Klempner seine Berufsbezeichnung ab, wenn er in Rente geht? Ich denke nicht, es ist sein Beruf gewesen und er wird sich dann als "Klempner in Rente" bezeichnen, oder? Warum soll das bei Bauern anders sein? Ein Studienrat oder Beamter setzt doch auch ein a.D. hinter seine Berufsbezeichnung!

Sicher, wenn es Gegendenmäßig so ist, das als Bauer derjenige bezeichnet wird, der den Hof bewirtschaftet, dann mag das etwas verwirrend sein, aber ich denke, die Altenteiler haben durchaus ein Recht darauf, ihre Berufsbezeichnungen weiterzuführen!

Sie dürfen aber gerne dazusagen, daß sie jetzt auf dem Altenteil sind und die junge Generation der wirtschaftende "Bauer" ist! ;)

Das gehört jetzt aber mM nach schon wieder fast unter Generationenkonflikt ::)
************************************************
Zurück zum Landfrauenverein, meine SM ist da ja auch aktiv und das gönne ich ihr, sie profitiert davon und nimmt von den Veranstaltungen auch was mit. Sie gehört eben einer anderen Zielgruppe an und ich denke schon, daß es schwer ist, so ein Programm für Jung und Alt zu gestalten.
 Aber: Ich bin jetzt 10 Jahre lang auf dem Hof und habe noch nicht eine Einladung vom LFV bekommen!!! Da erscheint mir doch der Eindruck, daß die mich gar nicht wollen oder brauchen?
Einmal bin ich mal auf einer Veranstaltung, an der auch die Landfrauen teilnahmen, von einer Dame über den Tresen angesprochen worden, ich könne ja auch mal kommen... Als ich zurückfragte, wer denn in der Zeit auf meine Kinder aufpassen solle, weil Mann im Stall, eine Oma auf Arbeit und andere Oma ja auch da beim LFV, da meinte sie, ja, daß sei ein Problem! Nie wieder was von gehört!!!

Anscheinend ist der DLV mit Mitgliedern so gut ausgestattet, daß hier keiner auf die Idee kommt, Jungvolk einzuladen um irgendwann einmal nicht auszusterben? Wenn ich einen Verein aktiv erhalten will, muß ich mich doch auch darum kümmern, junge Mitglieder nachzuziehen?

Ich weiß nicht, ob ich jetzt hingegehen würde, käme morgen eine Einladung für mich? Das hinge wohl vom Programm ab und davon, ob mein Mann die Kleineren Beiden mit in den Stall nehmen würde, die man ja noch nicht alleine lassen kann!
« Letzte Änderung: 16.01.03, 07:57 von martina »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3973
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #32 am: 16.01.03, 08:25 »

Hallo Britta,
hab gerade erst gesehen, dass du noch mehr geschrieben hast.
Unsere Fachverbände tagen mittlerweile auch meist rheinlandweit. Für Milch ist das oft Kleve - ca 200 km von uns. Seit der Kammerfusion auch oft NRW weit, dann ist es noch weiter weg . Zwischen 2 Melkzeiten ist das garnicht zu schaffen.

das ist doch genau der punkt - wenn die betriebsrichtungen immer vielfältiger werden - wird der kreis immer weiter und da können ja dieörtlichen lfv gar nicht mehr  berufsspezifische theman anbieten -

was soll ein kurs an dem 2, 3 teilnehmerinnen dabei sind - und so weit fahren liegt bei vielen auch nicht drin-

und die werbung der jungmitglieder - da können nicht nur die vorstände allein zuständig sein - da müssen die meldungen auch von der basis kommen -

bei uns z.b. dürfte der posthalter keine adressen von neuzuzügern mehr herausgeben.... datenschutz...

wenn eure lfv über mehrere orte verteilt sind, ist das noch schwieriger an die adresse zu kommen - oder dann müsste in jedem ortsteil ein mitglied bestimmt werden - muss ja nicht aus dem vorstand sein - das die jungen frauen meldet - das ist nicht nur allein sache der vorstände -

jeder verein ist nur so gut wie seine mitglieder - ich bin auch präsidentin in unserem verein  - und ich bin froh wenn ich meldungen von den mitgliedern bekomme -

meist sind es ja schon nur reklamationen - aber auch die kann ich annehmen - es ist der ton der die musik macht - das ist das wichtigste....

und ich weiss auch dass an vielen orten diese vorstände inklusive vereine überaltert sind - aber wenn die jungen nicht von sich aus kommen - kann sich ja nichts ändern -

liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4147
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #33 am: 16.01.03, 16:02 »
Moin martina :)

Schade das du soweit egwohnst, sonst würd ich vor kommen und dich persönlich Einladen. :D

Bei uns ist ja Abends, und dann kein mein Mann die Kinder auch mal fertig machen. ;D

Aber Du hast mich da auf einen Gedanken gebracht.
Es wäre z.B. möglich, wenn solche Mütter wie Du einen Babysitterdienst von einer Landfrau bekommt, die nicht auf diese Veranstaltung wollte,ginge doch oder? ??? ::)

Du hast recht, man sollte die jungen Frauen ruhig mal fragen was sie wollten , doch dann ist die andere Frage
"Wie weit hat das Sinn?"
Man sollte das mal weiterverfolgen. :-\

LG Barbara :D



Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6315
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #34 am: 16.01.03, 21:15 »
Hab die letzten Tage so diese Rubrik verfolgt und freue mich für mich selbst:
Ich habe das große Glück, dass wenn ich wollte, ich eigentlich bei uns immer interessante Themen für Landfrauen finde.
Ich denke, der Grund ist der, dass es bei uns ganz viele junge Ortsbäuerinnen gibt.
Frage mich jetzt nur, ob auch die ältere Generation sich da immer so gut aufgehoben fühlt. Müßte ich mal hinterfragen.
« Letzte Änderung: 16.01.03, 21:16 von martina-s »
Liebe Grüße
Martina

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8624
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #35 am: 19.01.03, 15:27 »
Hallo Martina-S   :D

hab mir schon gedacht, daß es von Region zu Region unterschiedlich ist.

Hierdurch aufmerksam geworden, habe ich jetzt mal gezielt nachgeschaut und ein Angebot der Landfrauen bei uns in der Gemeinde gefunden:

Zitat
Kübelpflanzen für jede Jahreszeit


nächsten Mittwoch  ;) ;).

- ich muß mittwochs Nachmittag arbeiten.
- SM geht dahin (brauchen wir ja nicht zu zweit)
- mich interessieren Kübelpflanzen nicht die "Bohne"
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6315
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #36 am: 19.01.03, 15:33 »
Hallo Freya,
wenn es dann mal um die Gemüsepflanzen geht: Radi, Gurken und die Bohnen, ist das dann mal an einem anderen Tag.
Sollte ein Scherz sein, dann kannst Du Dein Wissen um die Bohnen auffrischen :D :D :D
Schönen Sonntag noch
Liebe Grüße
Martina

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #37 am: 19.01.03, 18:39 »
Hallo Freya,

Kübelpflanzen, da muss ich Euch beglücken, mein absolutes Hobby.

Aber ich merke, die Themen, die mich als Bäuerin  interessieren, die sind für die anderen nicht interessant.

Agrarpolitik (die Auswirkungen treffen auch mich), Fütterung der Rinder, Einsparungen im Betrieb, Vortrag über die positiven Auswirkungen eines gesunden Bodens, wie können Betriebe überleben, Güllebehandlung (weil wir da unbedingt was machen müssen) usw. usw.
Gut dass wir einen extra Arbeitskreis haben, da können wir einen Teil der Themen behandeln, bei einem  Rest der Themen muss ich mich einfach über Bücher und übers Internet schlau machen.
Ich gehe auch in Veranstaltungen der Bauern, wenn mich ein Thema interessiert, auch wenn ich die einzige Bäuerin bin, bisher hat mich noch niemand gefresssen.
maria

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6301
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #38 am: 02.02.03, 23:17 »
In Bayern gibt es nicht solche Landfrauenvereine wie in anderen Bundesländern.

Bei uns gibt es eine "Landfrauengruppe" des Bayerischen Bauernverbandes.
Zu der gehören alle Frauen von Höfen, die Mitglied im BBV sind.

Natürlich ist  es trotzdem schwierig, immer passende Themen zu finden.
Gerade jüngere Bäuerinnen sind schwerer zu motivieren bei Veranstaltungen mitzumachen.

Aber sie zielen doch meistens auf Familienthemen und Sachthemen rund um Haus und Hof.

z.B. wird jedes Jahr bei uns ein "Milchviehtag für die Bäuerin" angeboten.
Heuer geht es dabei um die Homöopathie in der Rinderhaltung.

Der Vortrag ist allerdings nachmittags. :-\
Da denke ich auch, mit einem Abendtermin könnte man mehr jüngere Bäuerinnen erreichen.
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline ammiTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 69
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #39 am: 03.02.03, 17:52 »
Hallo Reserl, ein Vortrags - Termin am Abend wird nicht zwangsläufig von jüngeren Frauen oder Bäuerinnen besser angenommen. Das haben wir im Verein ausprobiert. Wir haben 4 Versammlungen nachmittags und 3 abends. Speziell mit einer Abendveranstaltung sprechen wie vom Thema her gezielt die jungen Frauen an, aber es kommen nicht mehr als sonst auch. Warum? Abends ist Sport, Elternversammlung, Chorprobe, Geburtstagsfeier in der Nachbarschaft und....und....und ....oder der Mann muss weg und kann nicht auf die Kinder aufpassen.  Das ist oft noch schwieriger einzuplanen als nachmittags.
Unsere Erfahrung: wer Interesse hat, kann es sich in der Regel einrichten, wer kein Interesse hat, kommt weder nachmittags noch abends.
Schöne Grüße aus dem Norden
von
ammi
Viele Grüße von ammi

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6315
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #40 am: 03.02.03, 23:31 »
Hallo,
bei uns ist am Mittwoch Landfrauentag. Und nun muß ich zu meiner Schande gestehen, dass ich da erst ein einziges Mal war. Obwohl ich in unserem Ort nach unserer Ortsbäuerin komme. Und da wäre ich nicht gewesen, hätten wir ihn nicht gestalten müssen.
Irgendwo ist mir der Tag zu schade.
Gottesdienst -  den besuche ich in der Regel jeden Sonntag und mal auch öfter. Und die Themen. So überwältigt bin ich da auch nicht.
Aber das liegt mit Sicherheit an mir. Solche Massenansammlungen mag ich nicht besonders.
Kontakte zu einzelnen sind mir da lieber und da tausche ich mich auch gerne aus.
Habe heute im Internet gelesen von einer, die ich auch kenne: "Ich kenne eine Menge nette Leute im Internet und rede mit denen und tausche mich aus. Kann mich auch einfühlen und zur Seite stehen, wenn sie Probleme haben. Wenn ich aber müde bin  und Zeit für mich selbst brauche, dann kann ich den PC herunterfahren."

Für mich: Deshalb mag ich auch den BT so gerne!
Liebe Grüße
Martina

Offline renate

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 563
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #41 am: 04.02.03, 10:22 »
Aber Martina! Als stellvertr. Ortsbäuerin ist das aber wirklich eine Schande. ;) Da hättest Du doch auch die Möglichkeit, über das Thema ein Wörtchen mitzureden. Ich mag Massenveranstaltungen auch nicht so gerne, aber andererseits trifft man da Leute, die man sonst das ganze Jahr nicht sieht. Und das ist doch auch ein Grund hinzugehen. Ich kann mir auch nicht vorstellen, daß Du im "Austausch" mit  Anderen müde wirst - bei Deiner Ausdauer.;)

 
Viele Grüße  Renate

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6315
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #42 am: 04.02.03, 11:38 »
Müde nein, aber das ist mir so geballt auf einen Platz zuviel. Abends bin ich dann geschaffter, mehr, als wenn ich den ganzen Tag hart gearbeitet hätte.
Ich bin hier in unserer Gemeinde in ziemlich vielen Gremien. Die wissen das schon, dass ich so Sachen nicht so gerne mag. Und die akzeptieren das auch so. Da können mir die dann erzählen, wie es war und sind dann auch glücklich dabei. Und ich freu mich, wenn es den anderen gefallen hat.
Ich glaube, wir ergänzen uns so ganz gut.
Liebe Grüße
Martina

Regina

  • Gast
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #43 am: 06.02.03, 09:40 »
Hallo Mirjam,

das mit dem Gutmann-Weizen ist gut  ;D Ich musste richtig lachen - passt irgendwie genau zu mir!

Leider habe ich auch erfahren müssen, dass man nur aneckt und Ärger bekommt, wenn man sich von dem Bild der "typischen Bäuerin" distanziert und nicht den ganzen Tag kochen und backen tut, nur weil sich die Schwiegermutter das so vorstellt und es selber so macht.
Einfacher wäre es, mit dem Strom zu schwimmen - aber das will ich nicht.

Gruß
Regina

Offline suederhof1

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 4147
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re:Der Landfrauenverein - ein Verein mit Zukunft oder
« Antwort #44 am: 06.02.03, 10:45 »
Moin moin

Also das mit dem Generationskonflikt versteh ich ja.
Wenn man schon den ganzen Tag zuhause zusammen hockt, muß man das nicht auch noch in der Freizeit haben. :o Ja das finde ich auch schrecklich.
Doch für mich bringt dieser Verein noch mehr. Meine SM ist dabei nur ein Glied in der Kette.
Sicher gibt es Sachen mit den bin ich auch nicht einverstanden, doch ist mir das noch immer lieber als mit meinen Bekannten immer über Hof, Küche,Kinder und Krankheiten zu reden.
Das ist auch nicht mein Ding.
Dadurch das ich auch noch im Vorstand bin, kann ich noch weiter über den Tellerrand hinausschauen und das macht Spaß. :D
Ich kann von da auch was bewegen , bring z.B. Argumente und Themen aus dem BT mal ein,was auch angenommen wird. :D
Wir versuchen , auch junge Frauen mit in den Vorstand zu bekommen oder durch Umfrage die Themen der nächsten Veranstaltungen zu erfragen.
Der LFV ist auf so ziemlich jeder regionalen Veranstaltung vertreten und wir wollen auch von dem Kaffe und Kuchenimage weg. Doch das was mit der Zeit eingerissen ist, läßt sich so schnell nicht flicken.
Auch viele kleine Schritte führen zum Ziel. ;)

LG Barbara  
« Letzte Änderung: 06.02.03, 10:48 von suederhof1 »