Autor Thema: Betriebskontrollen - unangekündigt  (Gelesen 1214 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline MargretTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1783
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Betriebskontrollen - unangekündigt
« am: 16.07.19, 16:55 »
Ich schreibe es hier hinein. Sollte es woanders besser passen, gerne verschieben.

Wir hatten dieses Jahr bereits zwei völlig  unangekündigte Kontrollen von Initiative Tierwohl, einmal war sie fürs erste Jahr Teilnahme, einmal fürs zweite.  Es klingelte, er stand vor der Tür und los gings...
Diesem Modus haben wir zugestimmt als wir an Initiative Tierwohl teilnahmen. Der Mann machte aber einen vernünftigen Eindruck und ich denke, wenn es einfach echt nicht gegangen wäre wegen dringendem Gegentermin, dann wäre er auch abgezogen.

Wer kann schon hexen ?! Und wer kann ahnen,  dass der heut kommt ? Bei beiden Kontrollterminen war einer von uns da und hatte notgedrungen alles liegen lassen und die Kontrolle durchgezogen. Er war dann auch mit dem nicht so kompetenten Vizeschef zufrieden.

Dann hatten wir 2 x EU-Kontrolle für Cross compliance. Das war 1 x Veterinäramtskontrolle, kompletter Stall und Papiere.
Einmal Landwirtschaftsamt, "nur" Feld. Keine weiteren Papiere.
Beide Kontrollen ca. am Vortag kurz angekündigt.


Nun kamen heute zwei "charmante" Faxe von QS.  Die hauen dem Fass den Boden aus in der Frechheit der Fomulierungen.
Wie stellen die sich das Leben eigentlich vor ?!

Sie kündigen vollständig unangekündigte Kontrollen an,  die hätten sie glaub bisher auch schon machen dürfen. Wir hatten da noch keine.

"Alle Stichprobenaudits laufen vollständig unangekündigt ab. Der Auditor sucht sich also zufällig ausgewählte Standorte aus, ohne vorher Kontakt... aufzunehmen.

Für die qualifizierte Durchführung der Stichprobenkontrolle muss ein geeigneter Ansprechpartner vor Ort sein. Sollte der Ansprechpartner nicht verfügbar sein, besteht in begründeten Ausnahmen die Möglichkeit, das Audit erst nach einer Wartezeit von ein bis zwei Stunden nach der ersten Kontaktaufnahme durchzuführen.

Sollte der Systempartner den Termin ablehnen, entscheidet die Zertifizierungsstelle. ob die vorgebrachte Begründung nachvollziehbar und ausreichend ist.  im Fall einer begründeten Auditablehnung wird das Stichprobenaudit nicht durchgeführt.  Wenn das Audit ohne nachvollziehbare Begründung abgelehnt wird, wird es mit einem  sog. General-k.o. bewertet, was zum Verlust der Zulassung und zur Einleitung eines Sanktionsverfahrens führen kann."

Meine Güte, was muss man sich in dieser Branche alles gefallen lassen.  :'( :'( :'(

Hat dieses Fax sonst noch jemandvom BT erhalten ?

Margret
« Letzte Änderung: 16.07.19, 16:58 von Margret »

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19000
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Betriebskontrollen - unangekündigt
« Antwort #1 am: 16.07.19, 17:48 »
Der Text ist wirklich heftig abgefasst.

QS zu kündigen war für uns eine reine Freude. Die Teilnahmegebühr war höher als der Preisaufschlag, den wir bei unseren 8 Schlachtbullen pro Jahr wieder rausbekamen. Ein absolutes Minusgeschäft.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Eure Beiträge.

Offline apis

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 456
Re: Betriebskontrollen - unangekündigt
« Antwort #2 am: 16.07.19, 17:54 »
Unsere Kontrollen waren nie angekündigt.
Einmal saßen wir um etwa 8.30 endlich am Kaffeetisch als es an der Türe klingelte. Vier Herren wiesen sich als Kontrolleure  der LWK aus und verlangten die sofortige Betriebsprüfung. Unsere für 10 Uhr anstehenden Termine beim Orthopäden wurden vom Tisch gewischt, wenn es uns nicht passen würden wären eben Sanktionen möglich. Zähneknirschend ließen wir uns auf die Prüfung ein. Trotz ganztägiger penibelster Arbeit fanden die Herren nichts zu bemängeln. Dieser Tag war für uns echte Schwerstarbeit.

Ähnlich wars 2 Jahre vorher. Unsere Tochter löste ihre Wohnung auf um auf den Hof zurückzukehren. Der Möbelwagen stand vor dem Haus, wir wollten grad los. Die Betriebskontrolle hat alle Pläne zunichte gemacht. Die spontane Prüfung wurde durchgeführt, der Möbelwagen musste am nächsten Tag halt noch mal gemietet werden.

Mal hatte ich kurz vor Weihnachten Großkampftag mit Keks- und Kuchenbacken. Es half nichts, der Tisch wurde freigeräumt damit Platz für Akten und Laptops war.

Betriebliche Dinge finden übrigens immer in unserer großen Küche statt. Ins Büro oder gar ins Wohnzimmer  - geht gar nicht.

Wir sind nur ein relativ kleiner Betrieb, haben nur Kühe samt Nachzucht. Ackerbau und Grünland sind ganz normal, wir nehmen aber an Umweltprogrammen teil und werden deshalb wohl so akkribisch geprüft. ???

Inzwischen haben wir Betriebsnachfolger die schon sehr gespannt auf ihre Prüfungen warten. Ist ja auch noch mehr zu prüfen.......... (wird die Lebensmittelverarbeitung genau so penibel überwacht?
Von Freunden weiß ich das sich zb das Gesundheitsamt immer Tage vorher anmeldet.)

Offline MargretTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1783
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Betriebskontrollen - unangekündigt
« Antwort #3 am: 16.07.19, 20:41 »
@ apis:
das tut mir leid, wie es bei euch lief  und es macht mir echt Angst wenn ich eure Erlebnisse so lese. Das ist ja widerlich.
Wir hatten bisher keine solchen Kontrollen in dem Tonfall und der Dreistigkeit.
Aber das heute eingegangene Schreiben ist schon arg arrogant und dummdreist.
Es trägt nicht dazu bei,  die Tierhaltung länger als unbedingt nötig betreiben zu wollen (wir müssen aber noch....).

Margret

Offline MargretTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1783
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnentreff-eine Bereicherung des Alltags !
Re: Betriebskontrollen - unangekündigt
« Antwort #4 am: 16.07.19, 20:47 »
...ich frage mich manchmal, ob die wissen, wer ihren Arbeitsplatz finanziert ?!

Wie gesagt, ich respektiere an sich die unangekündigte Kontrolle wenn sie erlaubt oder vereinbart ist. Die ist schon scheußlich genug.  Aber das Leben neben der Kontrolle gibt es halt auch noch. Man hat doch sehr viel anderen Erfüllungsdruck und Pflichttermine usw.
Und dieser Ton, der geht ja gar nicht. Als ob man Schwerverbrecher wäre.

Margret

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4734
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Betriebskontrollen - unangekündigt
« Antwort #5 am: 16.07.19, 20:56 »
Ich glaube das hängt stark von dem zuständigen Mitarbeiter ab.
Bei mir hat heute das Veterinäramt angerufen und eine Kontrolle für übermorgen angekündigt. Er braucht Urin-, Blut- und Milchproben für Rückstandskontrolle auf Arzneimittel und so nebenbei sagt er mir, dass er auch die Abgabebelege vom Tierarzt kontrolliert. Er war sehr nett, mal sehen ob er in natura auch so nett ist. Ich werde berichten.

Online frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6431
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Betriebskontrollen - unangekündigt
« Antwort #6 am: 16.07.19, 21:08 »
Schon klar dass es am einzelnen liegt. Wenn einer sowieso schon ein A.... ist, dann ist er es auch dort.
Bei staatlichen Stellen kann man da ja nichts machen, aber bei QS (wir sind da nicht), da muss es doch jemanden geben der dort Ansprechpartner ist.
Das ist schließlich eine von den Mitgliedern finanzierte Organisation.
Ansonsten geb ich Dir vollkommen recht, Margret.

Was mich immer mehr ärgert ist die Tatsache dass niemand mehr unsere Arbeit machen will, man keine Betriebshelfer mehr bekommt, Kundendienst z.B. Melkanlage, die finden auch keine Nachfolger mehr wenn einer in Rente geht, aber für diese Jobs finden sich immer welche. Meist aus unseren eigenen Reihen, und auch manchmal welche die auf ihrem eigenen Betrieb auch nicht so perfekt waren wie sie es von uns oft erwarten. Ist auch klar, die machen Freitag Nachmittag Feierabend, können daheim bleiben wenn sie krank sind usw. und wir, die die Arbeit machen zahlen sie letztendlich und müssen uns teilweise  (zum Glück sind ja die Meisten anständig) schikanieren lassen und sind dem machtlos ausgeliefert.
Ich hab ja mal kaufmännische Ausbildung gemacht, damals haben wir gelernt was für eine Volkswirtschaft wichtig ist, von Kontrollen habe ich damals allerdings nichts gehört.
Das ist eine Entwicklung die erst später kam und es wird immer mehr und oft läuft einer dem Anderen hinterher.

Offline apis

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 456
Re: Betriebskontrollen - unangekündigt
« Antwort #7 am: 16.07.19, 21:35 »
Der Umgang mit dem Veterinäramt, QS-Milch-Kontrolle oder der Schutzgebietsberatung ist ein ganz anderer. Ein höfliches, freundliches Miteinander bringt beide Seiten weiter.

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1171
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Betriebskontrollen - unangekündigt
« Antwort #8 am: 16.07.19, 21:52 »
Wir haben QS vor Jahren gekündigt. Diese Schikane wollten wir uns nicht mehr antun. Allerdings wurde unsere Kündigung akzeptiert ohne dass irgendjemand mal nahgefragt hat, wafum. Das sagt doch shon alles.

Wir hatten heute Kontrolle vom Veterinäramt, unangekündigt. 1,5 Stunden, mein Tagesplan hinüber, zum Mittag Leberkäswecken. Wenigstens hatten wir nur marginale Beanstandungen.

Offline Isarland

  • User wurde auf eigenen Wunsch gesperrt
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 128
Re: Betriebskontrollen - unangekündigt
« Antwort #9 am: 05.08.19, 20:55 »
Unsere Kontrollen waren nie angekündigt.
Einmal saßen wir um etwa 8.30 endlich am Kaffeetisch als es an der Türe klingelte. Vier Herren wiesen sich als Kontrolleure  der LWK aus und verlangten die sofortige Betriebsprüfung. Unsere für 10 Uhr anstehenden Termine beim Orthopäden wurden vom Tisch gewischt, wenn es uns nicht passen würden wären eben Sanktionen möglich. Zähneknirschend ließen wir uns auf die Prüfung ein. Trotz ganztägiger penibelster Arbeit fanden die Herren nichts zu bemängeln. Dieser Tag war für uns echte Schwerstarbeit.

Ähnlich wars 2 Jahre vorher. Unsere Tochter löste ihre Wohnung auf um auf den Hof zurückzukehren. Der Möbelwagen stand vor dem Haus, wir wollten grad los. Die Betriebskontrolle hat alle Pläne zunichte gemacht. Die spontane Prüfung wurde durchgeführt, der Möbelwagen musste am nächsten Tag halt noch mal gemietet werden.

Mal hatte ich kurz vor Weihnachten Großkampftag mit Keks- und Kuchenbacken. Es half nichts, der Tisch wurde freigeräumt damit Platz für Akten und Laptops war.

Betriebliche Dinge finden übrigens immer in unserer großen Küche statt. Ins Büro oder gar ins Wohnzimmer  - geht gar nicht.

Wir sind nur ein relativ kleiner Betrieb, haben nur Kühe samt Nachzucht. Ackerbau und Grünland sind ganz normal, wir nehmen aber an Umweltprogrammen teil und werden deshalb wohl so akkribisch geprüft. ???

Inzwischen haben wir Betriebsnachfolger die schon sehr gespannt auf ihre Prüfungen warten. Ist ja auch noch mehr zu prüfen.......... (wird die Lebensmittelverarbeitung genau so penibel überwacht?
Von Freunden weiß ich das sich zb das Gesundheitsamt immer Tage vorher anmeldet.)
Da ich einen EU zertifizierten Lebensmittelbetrieb habe, werde ich von der Bezirksregierung kontrolliert.(LGL)
Da kommt meistens eine frisch eingestellte, von der Uni kommende, auf jedes Staubfetzchen geile XXXXXX.
Und das völlig unangemeldet. D.h. man muß es jeden Tag so sauber haben, dass Madam vom Boden essen kann.
Alle Beanstandungen müssen innerhalb vier Wochen aufgearbeitet sein, sonst gibt's Sanktionen von Bußgeld bis hin zur Betriebssperrung. Seit der Gaudi mit der Großbäckerei Müller sind die unausstehlich.

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1763
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Betriebskontrollen - unangekündigt
« Antwort #10 am: 06.08.19, 13:23 »
@isarland: es wäre schön, wenn Du Dich in der Vorstellbox vorstellst  :-X