Autor Thema: Maibaumstehlen...  (Gelesen 18875 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6294
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Maibaumstehlen...
« am: 26.04.15, 11:45 »

Als ich gestern gegen Mitternacht nach Hause kam,
war bei uns am Hof gerade mächtig was los. 8)

26 junge Leute habe ich gezählt, die zwei gestohlene Maibäume in unserem alten Stall bewachten. 8) ;D
Eine Stunde später haben sich die Reihen deutlich gelichtet.
Drei von Ihnen hielten Nachtwache.  8)

Das werden noch lange Tage und Nächte bis zum 01.Mai. 8)


Gibts bei Euch auch den Brauch des Maibaumstehlens?
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6338
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Maibaumstehlen...
« Antwort #1 am: 26.04.15, 12:35 »
Ja, Reserl,
den Brauch gibt es hier auch. Die zwei Nachbargemeinden waren damit auch erst jüngst zu Gange.
Die Bestohlenen waren so gefrustet, dass sie gleich mit Polizei gedroht haben.
Die Diebe haben aber dann selber bei der Polizei angerufen welche jedoch gesagt hat, dass sie darauf keinen Einfluss nehmen werden.

Die Bestohlenen haben gejammert und betont der Maibaum sein im Wald und dann auch als er nach Hause gebracht worden ist vom Pfarrer zweimal gesegnet worden.
Wir haben das gestern auf einer Geburtstagsfeier gehört und gemeint, ob die wohl dachten, dass mit dem Segen da eine Hundertschaft von Engelchen den Baum bewachen.
(Gott)Vertrauen ist gut; Kontrolle ist besser ;D
Liebe Grüße
Martina

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8681
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Maibaumstehlen...
« Antwort #2 am: 26.04.15, 13:35 »
in unserem Nachbarort hat Antenne Bayern dem Burschenverein den Maibaum gestohlen. Jetzt rufen sie im Radio auf für Vorschläge, was die Bestohlenen machen sollen als Auslöse für den Baum. Z.B. sollen die Burschen im Dirndl den Baum aufstellen und sich dann zum Affen machen. Dieser Vorschlag kam aus der Kreisstadt, die lieben sich heiß und innig ;D ;)

In einer anderen Ortschaft sind die Maibaumdiebe bei der Nacht von der Polizei aufgehalten worden während des unbeleucheten und ungesicherten Transports des Maibaums über öffentliche Straßen. Sie mußten den Baum an Ort und Stelle zersägen um einer Strafe zu entgehen. Dabei handelt es
sich nicht um eine kleine Ordnungswidrigkeit, sondern um gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr *haarerauf*
« Letzte Änderung: 26.04.15, 13:38 von Freya »
Wer heilt, hat Recht.
Hippokrates

liebe Grüße
Freya

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3569
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Maibaumstehlen...
« Antwort #3 am: 26.04.15, 20:47 »

In einer anderen Ortschaft sind die Maibaumdiebe bei der Nacht von der Polizei aufgehalten worden während des unbeleucheten und ungesicherten Transports des Maibaums über öffentliche Straßen. Sie mußten den Baum an Ort und Stelle zersägen um einer Strafe zu entgehen. Dabei handelt es
sich nicht um eine kleine Ordnungswidrigkeit, sondern um gefährlichen Eingriff in den Straßenverkehr *haarerauf*

Bei uns ist Maibaumstehlen auch der Brauch. Unsere Burschen bringen den Baum aus dem Dorf (ganz wichtig: Ortsschild) und fahren/schieben ihn auf einen Feldweg oder Parkplatz oder ähnliches und warten dann auf die unsere freiwillige Feuerwehr und melden den Transport bei der Polizei an. Hier werden Bäume teilweise bis zu 30 km verbracht. Die Bäume werden meist tagsüber transportiert. Ich hab schon gehört, dass Eure Polizei sehr streng ist, aber ungesichert und unbeleutet ist auch echt blöd.

"Unser" Maibaum ist seit 5 Wochen vor Ort, gleich am 2. Tag wurde er von Burschen aus dem Nachbarort geklaut und war eine Woche auf Urlaub bei denen. Wir haben seit 5 Wochen Dauerparty, von 18 Uhr bis 6 Uhr morgens ist Wache, mit Speisen und Getränken und Musik. An den "stillen Feiertagen" in der Karwoche auch, da ist besonders viel los, weil ja überall Clubs usw. geschlossen sind. Offiziel wäre ab 1 Uhr Ausschankverbot und Zimmerlautstärke, aber mei, die Wache ist eh bis 6 Uhr da..... ;) Praktisch ist, dass ab 5 Uhr aufgeräumt wird, da werden die Abfalleimer lautstark ausgeleert und die Flaschen in die Träger im Freien verräumt, verschlafen kann man da nimmer... :D Mittlerweile ist es so, das es ganze Maibaum-Bustouren gibt, was richtig gut ist, weil ja der Alk in Strömen fließt..... die fahren dann von Wachstüberl zu Wachstüberl.

Auslöse ist Freibier und Brotzeit, einen Teil bekommen die Diebe, wenn sie den Baum zurückbringen, das ist dann ein großes Fest und einen Teil beim Aufstellen am 1. Mai, natürlich besuchen die ehemaligen Diebe den Baum oder vielmehr das Wachstüblern über die restliche Zeit bis zum Aufstellen. Es ist Tradition, dass die Burschen, die den Baum geklaut haben beim Aufstellen helfen.
Vergangenheit ist Geschichte,
Zukunft ist ein Geheimnis
und jeder Augenblick ist ein Geschenk.

Liebe Grüße
Annelie

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1146
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Maibaumstehlen...
« Antwort #4 am: 26.04.15, 21:36 »

Es ist Tradition, dass die Burschen, die den Baum geklaut haben beim Aufstellen helfen.

und dass der Maibaum nur mit "Irxenschmoiz" (Muskelkraft) aufgestellt wird.

Sabine
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer