Autor Thema: Rezepte für den Slow Cooker  (Gelesen 13031 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10719
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Rezepte für den Slow Cooker
« am: 04.01.15, 08:34 »
Hier geht es um REZPETE, die Schredderbox rund um den Langsamkocher findet Ihr unter Küchenhexerei
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,45009.0.html


****************************************************************
Hallo Reserl,
willkommen im Club :)
hätte mir nie gedacht, dass ich diese Töpfe so wertschätzen würde.
War bei deinem auch so gut wie keine Anleitung dabei? :(
Ich habe 2 von verschiedenen Firmen, so wenig Anleitung fand ich noch bei keinem anderen Elektrogerät. >:( :(
Habe mir das Kochbuch- die neue Art zu kochen von Gabriele Frankemölle zugelegt- weil ich nicht ständig im I-Net die Grundkenntnisse dieser doch etwas gewöhnungsbedürftigen Kochart zusammen suchen wollte.
Am Anfang war ich noch unsicher, ob man diesen Topf wirklich soviele Stunden unbeaufsichtigt vor sich hinschmoren lassen kann-
inzwischen hat sich diese Unsicherheit gelegt.
Rindfleisch, besonders die Stücke, die erst durch schmoren und langsames Garen wirklich gut werden, Rinds- oder Hühnersuppe aus dem Slow Cooker schmeckt seeeeehr gut.
Rouladen, Gulasch, ...................................... all die Gerichte, die normalerweise viel Zeit brauchen- ausser im Schnellkochtopf-
aber wenn man die geschmacklichen Unterschiede beider Zubereitungsarten gegessen hat- naja, mehr möchte ich dazu nicht schreiben.

Am späten Nachmittag oder Abend ein fertiges Essen ist einfacher, ein Gericht zum Mittagessen bedeutet nochmals umdenken.
Was ich an dem Teil so toll finde, wenn man müde und hungrig reinkommt- riecht  es schon so gut nach Essen, eine schnelle Beilage oder Salat dazu und es kann gleich gegessen werden.

Heute gibt's bei uns Sauerkraut mit Kassler

1 kg Sauerkraut,
2-3 Zwiebeln,
Speck,
3 Äpfel,
Lorbeerblätter, Wacholderbeeren, Kümmel und ein wenig Pfeffer,
4 Bauchscheiben oder Kassler
250 ml Apfelsaft, Weisswein oder Apfelwein
100 ml Brühe,
3-4 EL Honig,

Sauerkraut abtropfen lassen,
Zwiebeln, Speck kleinschneiden,
Schmalz erhitzen und Zwiebeln, Speckwürfel langsam anbraten und leicht braun werden lassen, Honig dazugeben, mit der Flüssigkeit ablöschen, die Gewürze dazu geben, Sauerkraut und Äpfelwürfel kurz mit dünsten und gut vermengen.

Die Hälfte des Sauerkrauts in den 3, 5 l Slow Cooker geben, Kassler oder Bauscheiben drauf legen, mit dem restlichen Sauerkraut abdecken.
Deckel auflegen , bei High 1 Stunde garen, dann 3 Stunden auf Low zurückschalten.

Dazu noch Salzkartoffeln oder Kartoffelpürree - da ist der Schnellkochtopf dann doch wieder nicht zu schlagen.


Ein echter Leckerbissen ist
Rindfleisch in Rotwein-

zum Einlegen

1 kg Rindfleisch zum Schmoren,
2 Zwiebeln,
2 Knoblauchzehen,
2 kleine Möhren,
1/4 Sellerie,1 unbehandelte Orange,
Thymian,
1 Tl Wacholderbeeren,
1/2 Liter Rotwein,

zum Anbraten
5 EL Öl,
2 Zwiebeln,
40 g Bauchspeck,
3 EL Tomatenmark,
1 EL Mehl

Zum Fertiggaren:
3 Möhren in Scheibchen geschnitten,
200 ml Brühe oder Rinderfond,
1 Lorbeerblatt,
1 Nelke,
1 TL Kräuter der Provence- getrocknet
Salz, Pfeffer,
1 TL Honig

Am Vortag Zwiebeln, Knoblauch, Sellerie und Möhren würfeln, Orange heiss abwaschen, die Schale dünn abschälen, Saft auspressen.
Alles zusammen mit Thymian, Wacholderbeeren und Rotwein mischen.
Fleisch in 2 cm grosse Wüfeln schneiden, dazugeben und über Nacht marinieren.

Am nächsten Tag Möhren putzen und die Scheibchen in den Einsatz des Slow cookers legen, Zwiebeln in feine Ringe, Bauchspeck in Würfeln schneiden,
das Fleisch aus der Marinade nehmen und trocken tupfen, in heissem Öl in 2 Portionen rundrum anbraten.
Zwiebeln in heissem Öl anbraten, mit Mehl bestäuben und anschwitzen, Tomatenmark einrühren.
Rinderfond und Marinade durch ein Sieb laufen lassen, in die Pfanne geben, Gewürze hinzufügen und einige Minuten köcheln lassen, leicht salzen,
dann in den Slow cooker geben,
auf Stufe High 4 Stunden,
auf Low mindestens 8 Stunden,
am Schluss mit Honig, Salz und Pfeffer abschmecken.
Als Beilage Salzkartoffeln, Kartoffelpürree, Semmelknödel oder Bagette.

Macht zwar ein wenig Arbeit- aber das Fleisch schmeckt unvergleichlich gut.

Rindsrouladen aus dem Slow Cooker - da lohnt es sich, gleich eine grössere Menge zu machen.
Rouladen wie üblich vorbereiten,
in heissem Fett oder Öl anbraten, Zwiebeln, Karotten und Kartoffelnwürfeln auch kurz anbraten,
in den Slow Cooker geben, mit den Gemüsewürfeln bestreuen, darauf achten, dass die Kartoffeln eher unten sind, und mit Brühe gut aufgiessen.
2 Stunden bei High
dann 4-5 Stunden bei Low garen.

Ich mache inzwischen viele Gericht mit der Stufe Automatik- eine Stunde gart die bei High, dann schaltet sie auf Low um- braucht dann eben ein 2 Stunden länger.

Tomatensosse im Slow Cooker- wird ein Traum,
ebenso Blaukraut, Zwetschgenmarmelade...........
selbst grössere Mengen Butterschmalz sind im Slow Cooker sehr einfach zu machen.
Wünsche dir viel Freude mit dem neuen Küchengenossen.






« Letzte Änderung: 26.02.15, 10:44 von martina »

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10719
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #1 am: 05.01.15, 08:02 »
Jetzt muss ich das Thema Slow cooker noch ergänzen,
das Sauerkraut war gestern sehr gut, den Rest gibt es heute noch, aber das gekochte, bzw. geschmorte geräucherte Fleisch war ein Geschmackserlebnis. Habe schon zig- mal Geräuchertes oder Kassler zubereitet-
das Gestrige war mit Abstand das beste Fleisch, was wir auf den Tisch hatten.
Dieses langsame Garen scheint alle Aromen und Geschmäcker aus dem Fleisch zu holen, eigentlich hätte das Fleisch für heute auch noch reichen sollen, aber es war am Abend dann noch so gut und ............
Die neuen Herde können vielleicht das langsame Garen besser, auf unserem Herd ist die Hitze auch bei 1 noch zu viel, was aus diesem Amihaferl kommt, entspricht dem Niedertemperaturgaren.
Zum Glück habe ich noch einige geräucherte Wammerlstücke,  Suppenhühner, Kaninchen  und Rindfleisch, auf das  wir uns wirklich freuen können. Beim 'Gemüse merke ich keinen wesentlichen Unterschied, aber beim Fleisch.

Irgendwie wundert es mich immer wieder, dass diese Form von Kochen noch so unbekannt in unserem Lande ist, wo doch wirklich jedes Teil in jedem besseren Geschäft zu haben ist- muss man sich heute immer noch aus dem I-Net solchen Kochzubehör schicken lassen.
Heute gibt's aus dem Sauerkraut noch einen Sauerkrautkuchen.

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6310
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #2 am: 18.01.15, 20:06 »
Hallo Reserl,
willkommen im Club :)
hätte mir nie gedacht, dass ich diese Töpfe so wertschätzen würde.
War bei deinem auch so gut wie keine Anleitung dabei? :(
Ich habe 2 von verschiedenen Firmen, so wenig Anleitung fand ich noch bei keinem anderen Elektrogerät. >:( :(
Habe mir das Kochbuch- die neue Art zu kochen von Gabriele Frankemölle zugelegt- weil ich nicht ständig im I-Net die Grundkenntnisse dieser doch etwas gewöhnungsbedürftigen Kochart zusammen suchen wollte.



Hallo Mary,

ich hab mir einen 3,5 l Slowcooker von Murphy Richards bestellt.
Eine Anleitung hab ich auch nicht entdeckt. 8)

Das Kochbuch "Langsam kocht besser" hab ich mir inzwischen auch bestellt und das gefällt mir doch sehr gut.

In meiner letzten Arbeitswoche kam der Slowcooker dreimal zum Einsatz und hat mich sehr beeindruckt.
Mein Mann ist auch angetan davon.  8)

Als erstes machte ich einen Schaschliktopf:

600 g Schweinefleisch in Streifen
2 Paprikaschoten in Streifen
2 Zwiebeln
1 großes Glas Zigeunersauce (fertig)

Hab am Morgen alles zusammen in den Topf gegeben und auf "low" geschaltet.
Nachmittags war das Fleisch superzart.
Dazu gabs Reis und Salat.

Praktisch ist auch, dass er sich zum "warmhalten" eignet.
Unser Sohn kommt kurz nach fünf von der Arbeit und kann sich dann direkt draus bedienen. 8)


Als nächstes probierte ich das mit dem Sauerkraut:

1 Dose Sauerkraut
und drei Kassler
Kümmel, ein wenig Brühe

am Morgen in den Slowcooker, auf "low" und nachmittags war das Essen fertig.
Das war mir sehr sympathisch, wie einfach das ist. :)

Deine Variante hört sich zwar noch viel schmackhafter an, aber für den Alltagsgebrauch war das auch sehr lecker. ;) 8)


Am Freitag gabs dann "Hähnchencurry".
Zutaten "pi mal Daumen"

Putenfleisch in Streifen
1 Dose Pfirsich kleingeschnitten

1 Becher Sahne
etwas Milch
Saft von den Pfirsichen
Curry
Ketchup
Salz, Pfeffer, ein bisschen Stärke

Im Buch wird 3 Stunden "high" empfohlen.
Ich habe morgens auf "low"geschaltet und nachmittags gabs saftiges Curry. :)


Morgen soll es Gulasch geben..
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6310
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #3 am: 19.01.15, 21:18 »


Morgen soll es Gulasch geben..

Das Biergulasch wird es in Zukunft öfters geben!


Heute Morgen hab ich 500 g Schweinegulasch mit drei gewürfelten Zwiebeln kross angebraten und
dann in den Keramikeinsatz gegeben.

200 ml dunkles Bier
400 ml Gemüsebrühe
Tomatenmark
1 gepresste Knoblauchzehe
Salz, Pfeffer

dazu und auf "low".

Als ich von der Arbeit kam, hab ich noch "Halb und Halb"-Knödel und einen Salat dazu gemacht
und es hat allen gut geschmeckt.  8) :)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Petra2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 565
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #4 am: 23.01.15, 09:52 »
Was würdest du empfehlen.....3,5 l oder 6,5 l?? Ich koche meist für mind. 2 Tage und habe recht große Stücke. Hat man irgendwelche Nachteile, wenn
man gleich einen großen kauft und nur eine kleine Menge darin zubereitet? Außer das es Energieverschwendung wäre, dürfte es keine Nachteile haben oder?

Hallo,

mein Gerät hat auch die 6,5 l und ist auch nicht immer voll.
Bei uns garen gerade 2 kg Kassler auf low und gleich kommt noch das Sauerkraut dazu.

Letzte Woche gab es pulled pork. (ein richtiges Männergericht ;).
Ist eigentlich ein typisches BBQ Gericht und jedem Griller sträuben sich vermutlich gerade die Nackenhaare.

Gebe es jetzt einfach mal frei Schn... weiter..(man findet das Rezept auch im wunderkessel)
ca. 2,5 kg Schweinenacken am Vorabend mit ein paar EL Öl und Gewürzen (Grillgewürz oder selber gemischt) einreiben.
In einen Gefrierbeutel und im Kühlschrank über Nacht marinieren lassen.
Morgends in den Slowcooker und da wir mittags davon essen wollten, direkt auf high gestellt und gut 5 h garen lassen.
Ob es auch schon früher fertig gewesen wäre kann ich nicht sagen, da keiner zu Hause war.
Hatte noch einen Rest Zigeunersosse dazu gegeben, weil ich Angst hatte, dass es ohne Flüssigkeit nicht funktioniert.
Dem war aber nicht so, es hatte sich genügend Flüssigkeit gebildet.
Das Fleisch danach aus der Flüssigkeit und mit zwei Gabeln auseinander gepflückt.
Die Flüssigkeit aus dem Topf umgefüllt, das zerzupfte Fleisch und eine Flasche BBQ Sosse in den slow cooker evtl.
noch etwas Garflüssigkeit dazu.

Wir hatten das Fleisch anschließend in Mehrkornbrötchen und dazu Cole slaw, Art Krautsalat.
Typisch wären jetzt Burgerbrötchen.

LG
Petra2
Das Leben ist viel zu kurz für irgendwann.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19298
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #5 am: 26.02.15, 10:45 »
Hier geht es um Rezepte.

ein Rezept ist eine Arbeitsanweisung, also Zutatenmengen + Verarbeitungshinweise + Garzeiten


Geschreddert über das Teil wird in der Küchenhexerei:
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,45009.0.html
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Eure Beiträge.

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3414
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Rezepte für den Slow Cooker
« Antwort #6 am: 30.05.15, 11:07 »
Hallo,
ich hab das Rezept pulled pork von petra2 ausprobiert, kann man auch ganz normal auf der Herdplatte machen, hat meinen Männern und mir sehr gut geschmeckt und vorallem, war es kein Problem, plötzlich und unerwartet fast 1,5 Stunden früher zu essen.  ;) ;D
« Letzte Änderung: 30.05.15, 11:08 von annelie »
Liebe Grüße
Annelie