Autor Thema: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)  (Gelesen 45539 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline susabe68

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #135 am: 14.09.15, 14:43 »
Hallo Mara,
ich komme aus Nordhessen. Mit Maschinenring und BV haben wir nicht so sehr viel am Hut. Vielleicht weiß ja noch jemand, welche Möglichkeiten es gibt.
Vielen Dank Susabe

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4646
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #136 am: 14.09.15, 14:49 »
Hallo
wir würden uns an die Landwirtschaftskammer wenden, die sind bei uns in Niedersachsen sehr kompetent in solchen Fällen.

LG Gina

Offline apis

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 449
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #137 am: 14.09.15, 15:08 »
Wir wohnen in Niedersachsen, nutzen auch die Kammerberatung.

Aber für manche Beratungsthemen holen wir Fachleute aus Nord-Rheinwestfalen, die sind kaum teurer als niedersächsische.
In deinem Fall sind sicher in Hessen und NRW kompetente Fachberater erreichbar.

Und manchmal möchte man ja auch etwas zwischenmenschlichen Abstand haben, zumal so eine Umstellung auch die Seele belastet.  :-X

Ich wünsche euch alles Gute

apis

Offline susabe68

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 26
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #138 am: 09.11.15, 10:28 »
Hallo ihr Lieben
Mittlerweile ist nun einige Zeit ins Land gegangen und es hat sich viel ereignet.
Unser Sohn war ja mit der schwangeren Freundin ausgezogen, in die Nähe ihrer Heimat wegen Unterstützung durch ihre Familie und Freunde usw.
in ein altes Haus (von der Oma geerbt, also ohne Mietzahlungen) - dort wurde ihr Hilfe beim Renovieren u.ä.  zugesagt. Es stellte sich nun heraus, dass das wohl mehr oder weniger nur Seifenblasen waren und unser Sohn ebenso wie seine Freundin sehr unorganisiert und nicht in der Lage Entscheidungen zu treffen. Da die Wohnung dort eigentlich unbewohnbar, wegen zugiger Fenster usw. ist, suchen sie nun eine andere Wohnung in unserer Nähe, weil wir scheinbar doch zuverlässiger sind, obwohl er ja aus dem Betrieb geflüchtet ist und uns mit der Arbeit allein gelassen hat.
Sie haben aber noch keine geeignete Wohnung gefunden und haben irgendwie auch die Ruhe weg, immerhin kommt das Baby schon Ende dieses Monats. Ich selbst kann das alles nicht verstehen, man muss doch Nest bauen, damit das Kind gesund aufwachsen kann und nicht ins Chaos kommt.
Zu allem Übel ist jetzt auch noch die Mutter der Freundin mit 48 Jahren gestorben, nun haben mein Mann und ich die Zwei wieder bei uns aufgenommen, damit die Freundin nicht ganz alleine da steht mit ihrem Baby, wenn der Sohn an der Arbeit ist, und um sie etwas aufzufangen, damit sie nicht Amok läuft. Aber wie das alles weiter gehen soll, weiß ich auch nicht. Ich halte euch auf dem Laufenden.
LG Susabe

Offline Mucki

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 3394
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #139 am: 09.11.15, 14:58 »
susabe68 seit einfach für die beiden(drei) da und alles wird seien gang gehen, gerade Junge Leute sind in solch eienr Situation oft übervordert, und brauchen dann doch die Eltern.

Wünsch euch allen viel kraft und geduld .

lg Mucki

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2117
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #140 am: 06.03.16, 14:09 »
Auf der Seite der Jüngzüchter bin ich über angefügten Schnappschuß vom vergangenen Samstag gestolpert........he Die kenn ich ja :D

ein begeisterte Jüngzüchterin/Hofnachfolgerin aber nicht dazu erzogen, einfach ihren Weg gehen lassen.........

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3288
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #141 am: 06.03.16, 14:11 »
Eine sehr hübsche Hofnachfolgerin  :D
Liebe Grüße
Annelie

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 907
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #142 am: 06.03.16, 16:07 »
Eine richtig fesche junge Frau.  :D
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4117
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #143 am: 07.03.16, 15:38 »
Gute Augen

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4659
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #144 am: 07.03.16, 15:55 »
Und so eine schöne Kuh........................ 8) ;D
Enjoy the little things

Offline Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2117
  • Geschlecht: Männlich
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #145 am: 07.03.16, 21:13 »
Was ich mit meinem Beitrag sagen wollte und das Bild zu diesem Thema einstellte
.........dem Foto sieht man einfach an, dass es zwecklos gewesen wäre, ihr den Berufswunsch aus zureden.

Und so eine schöne Kuh........................ 8) ;D

Der Ringrichter war anderer Meinung - unsere Kuh ging "unter ferner liefen"

Offline Milli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1098
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #146 am: 07.03.16, 21:36 »

Mir gefallen beide gut Georg,deiner Tochter sieht man die Begeisterung direkt an und   BV Kühe sind immer schön.  ;)

LG milli




Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3039
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #147 am: 07.03.16, 23:20 »
So ist es! Ganz der Papa.  ;)
Liebe Grüße Helga

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1077
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #148 am: 08.03.16, 10:22 »
Das mit der Berufswahl haben wir auch grad erfahren müssen

Unsere mittlere Tochter geht ab Herbst in Salzburg auf die Landwirtschaftsschule, und schwebt seit der Zusage auf Wolke 7.
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2822
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Erziehung der Hofnachfolger (w/m)
« Antwort #149 am: 08.03.16, 10:35 »
Klasse Bienchen, 
Ich hatte am Anfang auch Bedenken als unser Sohn nach Klessheim wollte und als die erste Euphorie verflogen war und es harte Arbeit wurde auf der Schule, hatte ich so manchmal meine Zweifel ob er es durchzieht.
Aber jetzt am Ende der Ausbildung muß ich sagen es war das Beste was uns passieren konnte. Egal ob er sein Leben lang Bauer bleiben wird oder nicht,  er hat sehr viel fürs Leben gelernt was er immer wieder gebrauchen kann.
Liebe Grüße Heidi