Autor Thema: Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches  (Gelesen 14489 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline ErikaTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1240
  • Geschlecht: Weiblich
Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« am: 13.04.02, 19:58 »
Naja, es ist ein zweites Standbein, aber sicherlich keines, von dem man leben könnte. Ich verkaufe seit zehn Jahren Waren der Firma Ha-Ra. Anfänglich über Vorführungen, mittlerweile nur noch von zu Hause. Die Kunden kommen zu mir und holen ihre Sachen ab. Das nimmt mir nicht viel Zeit weg und ich verdiene mir ein schönes Taschengeld. Manchmal auch etwas mehr. Ich habe keine Öffnungszeiten, die könnte ich gar nicht einhalten. Der Einsatz am Anfang ist ziemlich gering, das gefiel mir sehr gut. Ich wollte nicht so viel Geld reinstecken, weiß man doch nicht, wie es so weiterläuft.
Eine Freundin von mir hat einige Jahre Tupper verkauft. Hat aber aufgehört, weil es hier in unserer Gegend zu viele Tupperfrauen gibt. Da war der Verkauf schon sehr schwierig.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Sybille

  • Gast
Re: Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #1 am: 05.05.02, 21:54 »
Ich bin seit Jahren von der Idee des Drektvertriebs  begeistert. Bisher hatte ich nur noch nicht die richtige Produktpalette gefunden.
Seit einiger Zeit bin ich selbständig mit einem persönlichen Franchise im Bereich Nahrungsergänzung.
Ich habe lange gebraucht, mich dafür zu entscheiden, denn als Lebensmittelerzeuger hatte ich eigentlich immer Probleme, Nahrungsergänzung überhaupt als Thema zu akzeptieren.
Aber der Markt ist riesig, und ich bereue meinen Entschluss nicht!

Liebe Grüße
Sybille
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Ken

  • Gast
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #2 am: 15.02.03, 15:24 »
Hallo ihr alle
Für jeden der nur echtes Interesse hat besteht in diesem Bereich die möglichkeit etwas zu finden.
Wichtig ist nur daß jeder für sich weis was er will.
Und was ihm liegt. Viele unterschätzen sich und trauen sich nichts zu. Bitte macht diesen Fehler nich schon im Vorfeld sonder laßt euch ausführlich Beraten und Begleiten. Dabei merkt ihr auch welche Firmen wirklich unterstützen , und nicht nur forderungen stellen.
Einen Versuch ist es immer wert.
Grüße

Offline Kinderdompteuse

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 43
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #3 am: 23.03.03, 22:12 »
Ich hab eine zeitlang mein Glück mit TUPPER versucht!:-)))) Das Tolle bei Tupper ist, dass man wirklich keinerlei Geld vorstrecken muß für Musterteile etc. Man bekommt seine Tuppertasche und tuppert diese dann ab, d. h. die Tasche hat einen Wert in Höhe von soundso Euro und für die ersten Partys gibt`s dann halt keine Barprovision, sondern der Verdienst wird für die Tasche verrechnet. Neue Muster bekommt man dann regelmäßig für wirklich sehr sehr kleines Geld - das war auch ein Grund, warum mir das Aufhören so schwer fiel! ABER: Hier haben die Leute kein Geld und das wenige, was sie haben, geben sie lieber für andere Dinge aus, verständlicherweise, denn Tupperware hat ja ihren Preis. Und als ich dann mit Kind Nr. 7. schwanger war und es mir eh die ganze SS nicht gut ging, da hatte es sich dann bei mir endgültig ausgetuppert. Eine Freundin von mir hat erst vor kurzem mit Tupper angefangen und hat sich ratzfatz zur Gruppenberaterin hochgearbeitet, d. h. ein eigenes Firmenfahrzeug und sonstige Vergünstigungen! Es ist also möglich, mehr als nur ein Taschengeld mit Tupper zu verdienen! Viel Spaß gemacht haben mir übrigens auch die regelmäßigen Gruppentreffen und sonstigen Veranstaltungen von Tupper. Das gibt ein tolles Gefühl der Zusammengehörigkeit! Ich denke noch oft mit Wehmut zurück...........
Andrea alias Kinderdompteuse

Online LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6140
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #4 am: 05.07.04, 23:31 »
Hallo,

von Tupper habe ich ja nicht die große Ahnung und meine Sachen bisher in der Spülmaschine abgewaschen. Bisher haben sie keinen Schaden genommen, was aber auch daran liegen kann, dass sie nicht so oft benutzt werden. Nun hat SM neulich fast einen histerischen Anfall bekommen, als sie hörte, das ihre Tupperdose in unserer Spülmaschine ist. Das Teil mußte sofort dort herausgeholt und ihr an Ort und Stelle zurückgegeben werden. Hat sie mich nun als unfähige Hausfrau erwischt und  müssen Tuppersachen tatsächlich alle mit der Hand gespült werden?

LG Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 617
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #5 am: 06.07.04, 06:36 »
Die alten Tuppersachen (vor 30 Jahren ...) durfte man meines Wissens nicht in die Spülmaschine geben.

Die neuen Artikel sind fast alle tauglich. Ausser z.B. die Schüsseln aus durchsichtigem Material , die werden in der Spüle matt (mit der Zeit - wegen einmal passiert nichts).

Ich brauche Tupper oft, wasche alles in der Spüle und die Artikel halten jahrelang - falls sei nicht dummerweise runterfallen und mit der Heizschlange Kontakt aufnehmen...

Tschüss zäme
regi

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6336
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #6 am: 06.07.04, 07:11 »
Ja, das hat Regi richtig geschrieben.
Wenn man halt Pech hat, dann können sich die Teile auch verformen. Ich habe auch einige Tuppersachen im Gebrauch. Wenn man sie schonen will ist es sicher besser von Hand zu spülen.
Ich bin aber da auch nicht so ordentlich.
Letzthin auf einer Tupperparty kamen eine Frau und ich auf den Nenner den neuen Käsebehälter nicht zu erwerben. Der hat so einen Aromadeckel mit einer Membran. Den darf man absolut nicht in die Spülmaschine geben. Die Pferdebäuerin und ich haben gesagt: "Brauchen wir nicht zu kaufen. Bei uns wirtschaften auch andere in der Küche herum. Da muß man immer befürchten, dass dieses Teil aus Unwissenheit in der Spülmaschine landet. Da ist es besser, man gibt für so was kein Geld aus!"
Das muß halt jeder für sich entscheiden und/ oder so was nicht herleihen.
Liebe Grüße
Martina

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1985
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #7 am: 15.08.04, 18:03 »
Hallo,

wer hat von Jemako schon was gehört?

Das sind Microfasertücher bzw. Wischer.

Sind sie mit Ha-Ra vergleichbar?

Vielleicht hat da jemand schon Erfahrung damit gemacht.
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 617
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #8 am: 15.08.04, 21:08 »
Ich war im Mai oder Juni auf einer Jemako-Party und habe mich mit allerlei Artikeln eingedeckt. Ich finde, die Produkte haben eine gute Qualität. Wie lange sie herhalten, kann ich noch nicht beurteilen.

Mir passen die Dinger gut - v.a. der grüne Handschuh ist top! Geht super zum Putzen - erst die Fenster, dann den Rest. Geht sowohl im Haushalt als auch im Stall. Dort ist ja der Schmutz auch hartnäckig. Er tropft wirklich nicht - man kann ihn anziehen, nass machen und Wände oder Rohre oder irgendwas putzen und das eklige *wasser-den-aermel-hinunterlaufen* fällt weg!

Auch der kleine gelbe Pad zusammen mit dem Lederbalsam passt gut! Schuhe putzen, Pad eintauchen und einstreichen - Schuhe sind wie neu! Ich will im Winter auch das Täfer in der Stube damit einreiben, denn es riecht sehr gut.

So, fertig mit der Werbung - ich habe keine Aktien bei Jemako!
Tschüss zäme
regi

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1985
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #9 am: 15.08.04, 21:16 »
Hallo Regi,
danke für deine *Werbung*. ;)

Mich würden mal die Preise interessieren!
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline ErikaTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1240
  • Geschlecht: Weiblich
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #10 am: 15.08.04, 21:36 »
Das Microfaser Tuch der Firma Ha-Ra heisst *Star* und kostet 13,10 Euro. Grösse ca. 40 x 40 cm.
Farbe hellblau, Oberfläche: ganz feine, stretchige frotteeartige Struktur, dickes stabiles Tuch, lange haltbar.
Auch zum Fensterputzen geeignet, damit schaffen sogar Männer streifenfreie Fenster  ;D

Offline Beppa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 718
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #11 am: 20.08.04, 08:47 »
Wenn die Sachen von Tupper z.B. nicht in die Spülmaschine dürfen und ich schon von einigen gehört und gesehen habe, dass die sich sehr schnell verfärben, was ist dann der Vorteil von Tupper ? Da kaufe ich mir doch lieber eine günstige Plaste und schmeiße die dann einfach weg, wenn sie mir nicht mehr gefällt.

Wenn eine Schüssel bei Tupper 30 Euro kostet (ich bin da fast umgefallen) bekomme ich die gleiche Grüße für 2-3 Euro im Laden. Meine Schüsseln haben bis jetzt immer mind. 4 Jahre gehalten (und sahen noch gut aus), dass macht dann in 20 Jahren (kann nicht glauben, dass einer 20 Jahre lang die selbe Schüssel hat, Geschmäcker verändern sich) 15 Euro. Rein von der rechnerischen Seite.

Also ihr Tupper-Frauen. Wo liegt der Vorteil ?

Beppa

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6336
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #12 am: 20.08.04, 09:57 »
Also, ich weiß nicht Beppa,
ich hatte auch schon Plastik von anderen Firmen. Gefrierbehälter von Markenfirma aber nicht von Tupper, da waren die Deckelkanten schon nach dem ersten Einfrieren hinüber. Die von Tupper habe ich heute noch. Da hat erst mal ein Behälter einen Riß gehabt. Hatte den aber verliehen und dann wieder so zurück bekommen. Der wurde mir anstandslos gegen neuen Behälter ersetzt.
Die anderen Gefrierbehälter von der anderen Firma sind inzwischen alle zweckentfremdet worden (Werkstatt oder Klauenpflege), denn was soll ich denn mit Gefrierbehältern ohne Deckel?
Eine Tortenhaube hab ich mir mal gekauft. Kostete damals auch so 10 DM. Schon nach kurzer Zeit wölbte sich der Boden. Gott sei Dank war dann auch die Abdeckung wegen Sprung in der Schüssel :D auch gleich am Ende. Beides entsorgt.
Meine Tupper Tortenbehälter habe ich nun schon alle 15 - 20 Jahre. Die fangen jetzt oben in der Mitte an sich aufzulösen. Werde die bei der nächsten Party zum Umtausch geben.
Rührschüssel habe ich auch umgetauscht bekommen.
Ich könnte noch sehr vieles aufzählen.
Und was die Verfärbungen anbelangt, muß ich sagen, dass die sich alle wieder auswaschen. Bei mir ist bis jetzt kein Teil rot geblieben, wenn ich es mal aus Versehen mit was Tomatigen in die Spülmaschine getan hab.
Für mich sind die Teile ihr Geld schon wert. Vor allem, weil sie in der Regel besser schließen als das übrige Plaste aus dem Laden.
Habe seit einigen Jahren Vorratsbehälter für Zucker, den wir täglich verwenden. Der ist nicht von Tupper. Habe aber vergleichbares Produkt von Tupper, der auch immer im Einsatz ist. Mich stört es nicht, dass der Zucker nicht so gut verschließt. Aber das Teil von Tupper macht das schon. Gut beim Zucker stört es nicht (deshalb hab ich den Behälter auch für diese Aktion genommen) aber Tupper ist mir da schon lieber.

Ähm, wollte noch sagen, ich habe keine Aktien bei Tupper ;D
Liebe Grüße
Martina

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5394
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #13 am: 20.08.04, 20:58 »


Hallo,

ich habe NICHTS von Tupper, was nicht in die Spülmaschine wandert - ausser es ist zu groß  ;).

Damit hab ich auch schon mal an einem Tupper-Abend eine Tupper-Tante genervt, die dann am Schluß bei jedem Artikel sagte: Ja Fr.Lechner, das Teil darf auch in die Spülmaschine  ;D..

Übrigens zu den Preisen hat mir ein Bekannter, der ein ähnliches Vertriebssystem wie amway mitmacht einiges erläutert: Ja, ein Teil des Produktes geht ab für die Vertriebler (Noni-Saft).

Aber wieviel von Coca-Cola geht ab für Marketing? Wieviel von WMF bezahlen wir für die Riesenplakate?
Wieviel Werbungskosten zahlen wir für die Markenprodukte?
Gehupft wie gesprungen würde ich jetzt sagen, da ists mir schon lieber, ich WEISS (ohne Neid) wer daran verdient, oder? (Bekannte & Freunde von mir).

Ebenso ists ja mit den Partylite Kerzen, ja, sie sind ... exklusiv, aber ich weiß was ich hab und ich gönne den Partyveranstaltern auch ihr Geld.

Viele Grüsse

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3844
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re:Ha-Ra, Tupper, Vorwerk und ähnliches
« Antwort #14 am: 21.08.04, 09:14 »

ich habe NICHTS von Tupper, was nicht in die Spülmaschine wandert - ausser es ist zu groß  ;).



...ist bei mir genauso...!!! ;)

Das mit den Verfärbungen seh ich auch ganz locker.

Schließlich sind das Schüsseln die eh nur im Kühlschrank oder in der Gefriertruhe stehen....da ist es mir egal ob die mal etwas orange sind.

Bei mir kommt wirklich nur Tupper in die Gefriertruhe. Auch sonst hab ich einiges, was nicht heißt, dass ich jeden "Schmarrn" kaufe. Ich geh auch nicht mehr oft auf Partys. Wenn dann kauf ich meistens die Sachen, die im Angebot sind.  8)
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli