Autor Thema: Vakuumgeräte  (Gelesen 26227 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #30 am: 09.10.13, 09:00 »
Hallo Samy,
das heisst, man tut sich keinen Gefallen, ein billiges Gerät zu kaufen.
Habe bei Lava Geräte um 300- 500 Euro gesehen, ist dann eher nicht für Dauer?????
Auf was sollte man schauen, wenn man sich so ein Gerät zulegt?
@Lulu, das Gericht im Wasserbad garen, wird wohl nur ein absoluten Edelgourmetrestaurants angeboten, ist nicht unsere Liga. ;D
Es hätte mich nur mal interessiert, wie so ein gegartes Essen schmeckt?
Heute kommen die Hasis nach Alaska, man sieht beim Abhängen, wie sich das Fleisch verändert.
Ich habe solche Tüten für Vakkumgeräte und kann mit meinem Haushaltsfolienschweissgerät den grössten Teil der Luft absaugen und zuschweissen- schon alleine das bringt in Richtung Fleisch eine Verbesserung.
Dagegen sind die teuren Markengefriertüten doch eher dünn.

Samy

  • Gast
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #31 am: 09.10.13, 11:43 »
Hallo Mary,

300 - 500 € ist schon teuer finde ich. Ich weiß es geht noch teurer.
Unseres war so in etwa 400 €. Für unsere Zwecke passt es.
Für die Käserei haben wir uns aber schon Kammergeräte angesehen. Die sind gegen 1000 € und wirklich nur sinnvoll wenn man jeden Tag  viel machen muß.

Bei den Folien spare ich nicht mehr. Ich habe mal günstig gekauft und es war nicht so toll.
Bisher habe ich die beste Qualität bei allpax bekommen.
Hat wer noch andere Bezugsquelle für gute Folie?

Offline suederhof1

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4167
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #32 am: 09.10.13, 11:50 »
Hallo
Unser Vacumiergerät ist von Multivac
Ich hab sie schon oft beim Schlachter der in den Theken der Fleischabteilungen stehen sehn.
Gekostet hat es 12oo Euro ,aber wir haben es mit einer befreundeten Familie geteilt. Vor 2 Jahren haben wir es nun abgekauft.
Wir sind mega zufrieden damit. DMan hat mehrere Stufen um den Inhalt einzufrieren. Wurst brtauch z.B. nicht so hart einvacumiert werden, da sie sonst Platzen oder platt werden.
Der Inhalt hält sich länger als beim normalen Haushaltsvacumierer .
Spezielle Tüten sind allerdings notwendig. 

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1123
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #33 am: 09.10.13, 11:51 »
Hallo,
meine Folien (ich hab nur die mit den Rillen) kauf ich bei CfPe Edith Ruml, da bin ich bis jetzt immer gut gefahren.
Mary, die Geräte von Lava gefallen uns auch ganz gut. Mein Mann tendiert momentan eher zu dem schweizer Gerät, weil das ein Edelstahl-Gehäuse hat. Ich will eben auch nicht 700 Euro ausgeben, wenn ich ein Gerät, das für unsern Bedarf langt, auch für 300 oder 400 Euro kriegen kann. Mein kleines Gerät hat halt nach ca. 50 Tüten eine Pause gebraucht, um wieder abzukühlen. Das hat es wahrscheinlich auch ins Grab gebracht, diese Überlastung.

Hat hier jemand ein Lava-Gerät??

Sabine

PS: Falls das jetzt unter Schleichwerbung fällt, bitte rauslöschen
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #34 am: 09.10.13, 14:00 »
Hallo Sabine,
in der Post lag heute ein Katalog einer Firma für landw. Bedarf, eine ganze Seite sind Vaccumiergeräte von Lava angeboten,
von ein wenig über 300 bis 800 Euro geht die Preisspanne.
Mir sagt Pumpenleistung nicht viel und die anderen Parameter noch weniger.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #35 am: 12.10.13, 09:32 »
Jetzt  muss ich nochmals das Thema aufgreifen,
ist 1 oder 2 Schweissnähte besser- 3 für gewerbliche Geräte halte ich für Haushaltsgebrauch doch für übertrieben.
@Sabine, ich habe bei Lava gelesen, ein Gerät schafft 100 Schweissnähte, dann muss man Pause machen, das teuerste Premiumgerät der Firma schafft 1.000. Aber das ist für einen Privathaushalt kein Maß.
Auf was sollte man bei so einem Gerät achten, was ist notwendig, wichtig und was nicht sinnvoll?
Sage euch vielen lieben Dank im Voraus.
Herzliche Grüsse
maria

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20104
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #36 am: 18.12.13, 10:00 »
Die Beiträge um das Garen im Wasserbad hab ich mal abgetrennt. die findet Ihr jetzt hier:
http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php/topic,50996.msg500285/topicseen.html#msg500285
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #37 am: 21.03.15, 07:40 »
Seit einer Weile habe ich ein  Vakuumgerät und bin sehr zufrieden damit. Die Verpackung kommt schon   teurer als selbst mit teuren Meli...... Tüten- aber der Unterschied beim Fleisch fällt mir auf.

Besonders bei Geflügel- Kaninchenfleisch, hatte ich den Vergleich, hatte mir im vergangen Herbst ein Vakuumgerät von einer Freundin ausgeliehen. Und zum Vergleich  auch mit den Meli-Tüten verpackt.
Macht das bei Gemüse und Obst auch Sinn, es vakuumverpackt einzufrieren?


Offline zwagge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 184
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #38 am: 02.10.15, 16:05 »
Hallo,
so nun muss ich dieses Thema mal hochschubsen.
Wir bekommen bald wieder mal Fleisch  (eine Kalbin) und mein Mann meinte, dass es doch schon schöner wäre, wenn das Fleisch vakuumiert verkauft werden könnte!
(Ich hätte das ja nie gesagt, aber oft gedacht ;-).
So jetzt kann ich mich hinsetzen, und mich mal erkundigen, was es alles gibt, was man braucht, wie teuer......

Also geplant ist dass wir im Jahr so 3 - 4 Kalbinnen selber schlagen (Hausschlachtung über den Metzger - mit Lagerung und Zerlegung beim Metzger) und das Fleisch dann verkaufen.
Wie gesagt, jetzt muss ich mich informieren über diese Geräte!

Könnt ihr mir helfen?

Was habt ihr für Erfahrungen gemacht, ihr habt ja doch schon einiges Ausprobiert wie ich gelesen habe.....

Viele Grüße Birgit
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline suederhof1

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4167
  • Geschlecht: Weiblich
  • Wir haben die Welt nur von den Kindern geliehen
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #39 am: 02.10.15, 16:30 »
Hallo Birgit

Wir haben seit Jahren einen "Multivac".
Das Teil war nicht ganz billig, tut aber einen tollen Job.
Wir schlachten ,alles zusammen, ein ganzes Rind ein .Hühner Obst,Gemüse alles kann speziell eingestellt werden, damit es nicht zerpresst wird.
Alle 2 Jahre unterziehen wir dem Gerät eine Rundumkur.
Das Gerät war nicht das Neueste ,aber in gutem Zustand. :)
Wir sind sehr zufrieden damit.

LG Barbara

Offline gini

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 391
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #40 am: 02.10.15, 18:19 »
Ich selber hab nur ein Haushaltsgerät. Und deswegen hab ich schon öfter mein Fleisch und mein Geselchtes vom Metzger einschweißen lassen. Er hat mir nur die Folie verrechnet. Wenn du ohnehin schon alles dort hast, wär das doch auch eine Möglichkeit.
Es grüßt Euch alle
                           gini

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5142
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #41 am: 10.02.20, 11:13 »
Schubs
ich möchte mir ein Vakuumiergerät kaufen. Wir werden zum Wochenende unser 1. Wagyufleisch vom Schlachter zurückbekommen, dass will ich gut verpacken können.
Was für Geräte habt ihr? Worauf muss ich achten?
Danke

Edit:
ich habe mir gerade das Gerät P250 von Allpax angesehen. Das macht einen ganz soliden Eindruck. Kennt das jemand und kann berichten?
« Letzte Änderung: 10.02.20, 11:21 von gina67 »

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20104
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #42 am: 10.02.20, 11:18 »
Kannst Du das Fleisch nicht gleich beim Schlachter mit dem Profigerät vakuumieren?
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5142
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #43 am: 10.02.20, 11:24 »

Mein Sohn will das Fleisch am Freitag fertig zerlegt abholen, aber sich vorher darum kümmern, wer ihm das Fleisch abkauft und in welchen Mengen. Er meint er verliert den Überblick, wenn er beim Schlachter für jeden Käufer einzeln die Mengen angeben muss. Das können wir besser hier zu Hause machen.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20104
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #44 am: 10.02.20, 11:33 »
Klingt logisch.

Mit einem kleinen Haushaltsgerät würde ich da nicht anfangen.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!