Autor Thema: Vakuumgeräte  (Gelesen 26231 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Vakuumverpackungsgerät
« Antwort #15 am: 21.02.06, 19:04 »
Hallo Elli,
habe mich auch schon mit diesem Gerät etwas näher befasst, nach dem ich mit Gitte drüber gesprochen habe, lass ich jetzt mal die Finger davon.
Allerdings sind 800 Euro trotzdem noch eine Stange Geld.
@Gitte, kannst nicht in unsere Nähe ziehen?
Ich habe neulich noch eine Fleischportion aus der Truhe genommen, die Vakkumverpackt war,
das hält sich wirklich um sehr viel besser und länger.
Was kann an so einem Gerät üblicherweise kaputt gehen?
Und wenn man ein gebrauchtes Teil erwischt, wo geht man mit einem Vakkumverpackungsgerät zur Reparatur?
Gelüsten würde mich so ein Teil schon einge ganze Weile.
Naja, momentan muss es noch warten.
Herzliche Grüsse
maria

Offline Elli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 412
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wär der Bauer ohne Frauenpower?
Re: Vakuumverpackungsgerät
« Antwort #16 am: 22.02.06, 13:41 »
Hallo Mirjam, Gitte und Maria,

vielen Dank für euere Antworten.
Euere Meinungen bestärken mich auf jeden Fall darin, mir so ein Gerät anzuschaffen.
Allerdings habe ich nicht soo viel zum Verpacken. Wir schlachten in der Regel 3 Schweine im Jahr.
Gemüse brauch ich nicht sehr viel, weil das bei uns niemand gerne mag. Ich hätte es vor allem auch gerne, weil ich denke, dass ich für Junior Wurst einpacken könnte, wenn er auf´s Studium muss. Käme doch billiger, als alles vor Ort zu kaufen.
Muss mal noch ein wenig stöbern. Vielleicht sollte ich doch auch mal was bei E-bay steigern. Hab ich nämlich noch nie.

LG Elli

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vakuumverpackungsgerät
« Antwort #17 am: 22.02.06, 14:58 »
Hallo Maria,
an einem Vakuumgerät kann die Vakuum-Pumpe kaputtgehen. Und das ist dann so wie ein Totalschaden am Auto. Weil das einfach das teuerste am ganzen Gerät ist. Wir haben ein (gewerbliches) Gerät von BOSS, das ist wirklich gut. Regelmäßig muß nur der Ölwechsel gemacht werden. Die Leistung ist bei diesem Gerät nicht ganz so groß wie bei den noch größeren, sprich teureren Geräten. Aber für einen Direktvermarkter-betrieb reicht es allemal.

Im übrigen gibt es auch bei den speziellen Vaku-tüten Unterschiede in der Materialstärke. Die dünneren eignen sich gut für Wurst oder Fleisch ohne Knochen. Für Knochen sind die dickeren erforderlich, weil der Knochen sonst ein (winziges) Loch in die Tüte drückt.

Viele Grüße Ingrid

Online bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1123
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vakuumverpackungsgerät
« Antwort #18 am: 03.03.06, 15:19 »
Hallo, ich habe mir heuer vom Christkind ein Vakuumgerät gewünscht, und bin nach einem Umtausch nun sehr zufrieden damit. Ich habe ein kleines Gerät von Krups bekommen, aber damit konnte man wirklich nur eine Schweißnaht machen, das Vakuum ging nach 5 Minuten schon wieder raus. Ich habe es nun in ein Gerät von Solis umgetauscht, und bin sehr zufrieden damit. Meines hat ca. 80 Euro gekostet, und ich kann damit Beutel bis 20 cm Breite einschweißen, die Geräte gibt es aber in verschiedenen Größen und Preiskategorien. Wir lassen so 3 - 4 Mal im Jahr eine Kalbin schlachten, ein Teil wird über 10-kg-Pakete und Wurst verkauft, den Rest behalten wir selber. Das Einschweißen geht wirklich super, und hält vor allem auch. Ich muß sagen, für meinen Bedarf reicht die Beutelgröße überall hin, weil ich ja auch lange Beutel verwenden kann.

Ich finde, das ist ein Gerät zum empfehlen, wenn du nicht jede Woche Unmengen verpacken mußt.

Liebe Grüße
Sabine
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline Katharina

  • Rheinhessen
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1696
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Vakuumverpackungsgerät
« Antwort #19 am: 03.03.06, 23:45 »
Hallo Ingrid

ich hab auch ein BOSS-Gerät und bin sehr zufrieden damit.

Wir brauchen es in erster Linie in der Spargelzeit. Ich vakuumiere den geschälten Spargel für meinen Hofladen.
Das Angebot wird sehr gerne angenommen.

Im übrigen gibt es auch bei den speziellen Vaku-tüten Unterschiede in der Materialstärke. Die dünneren eignen sich gut für Wurst oder Fleisch ohne Knochen. Für Knochen sind die dickeren erforderlich, weil der Knochen sonst ein (winziges) Loch in die Tüte drückt.

Ich kaufe meine Tüten im Fleischereinkauf.
Dort sind sie recht günstig und in vielen Größen zu bekommen.
Liebe Grüße
von Uta (Katharina)

   Glück findest du nicht, wenn du es suchst,
   sondern wenn du zulässt, dass es dich findet

Offline Elli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 412
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wär der Bauer ohne Frauenpower?
Re: Vakuumverpackungsgerät
« Antwort #20 am: 06.03.06, 10:35 »
Hallo,

gerade habe ich jetzt das "Jolly" vom Agrimarkt bestellt. Wenn was defekt ist, wird es kostenlos bei mir abgeholt. Das hat mir gefallen. Ich hoffe allerdings, dass ich diesen Service nicht nutzen muss.

Wenn es da ist, melde ich mich wieder!

Mathilde

  • Gast
Re: Vakuumverpackungsgerät
« Antwort #21 am: 24.08.06, 13:27 »
Hallo Elli,

was macht Dein Vakumiergerät ? ganzgespanntbin  ;)

LG Mathilde

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20104
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Vakuumverpackungsgerät
« Antwort #22 am: 17.10.06, 13:25 »
Hallo,

gerade habe ich jetzt das "Jolly" vom Agrimarkt bestellt. Wenn was defekt ist, wird es kostenlos bei mir abgeholt. Das hat mir gefallen. Ich hoffe allerdings, dass ich diesen Service nicht nutzen muss.

Wenn es da ist, melde ich mich wieder!

Ich schließe mich jetzt Mathilde an.

Elli, was macht Dein Vakuumgerät? Funktioniert es gut?

Mein einfaches Haushaltsfolienschweißgerät gibt den Geist auf.
Nun, für mein heutiges Schwein wirds noch reichen, trotzdem brauch ich über kurz oder lang was Neues und das soll schon besser sein, als mein altes, aber eben trotzdem noch erschwinglich im Preis.

Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Ingrid2

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1229
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #23 am: 29.12.06, 15:39 »
Hallo,
benützt von euch jemand ein Vakuumgerät mit Begasung?
Wir tragen uns mit dem Gedanken so ein Gerät zu kaufen, haben aber selbst absolut keine Erfahrung damit. Wir haben zwar ein Tisch-Vakuumgerät von BOSS, das ist aber ohne Begasung.

Vielen Dank für eure Antwort.
Ingrid

Offline Gitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 756
  • Geschlecht: Weiblich
  • tschau tschau
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #24 am: 18.08.10, 10:54 »
was bewirkt die   "Begasung"??

gitta
Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden.
Liebe Grüße
Gitta

Offline IngeE

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 121
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #25 am: 06.11.10, 21:05 »
Wir haben uns vor einem halben Jahr so ein Gerät gekauft und wissen gar nicht mehr, wie wir vakuumlose Zeit davor überlebt haben. Wir verpacken Bratwurst & co., Rauchfleisch, Fleisch, Käse ... Nicht so gut geht Trockenfleisch ( Biltong) oder Fleisch mit Knochen.
Vor dem Kauf haben wir uns auch über die verschiedenen Maschinentypen informiert ,haben Leute gefragt. Letzt endlich ist dabei herausgekommen, wenn man ernsthaft vakuumieren will, sollte es eine Maschine mit gewölbten Deckel sein, Edelstahl, Pumpe kann nicht gross genug sein - möglichst Busch -, keine Spezialbeutel nötig und möglichst zwei Schweissbalken ( einer zum Zuschweissen und einer zum Abschneiden).
Bei Ebay sind oft Angebote und mit etwas Geduld wird das schon.
Gruss
Inge 

Online bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1123
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #26 am: 08.10.13, 11:06 »
Hallo,
ich nehm jetzt mal Mary`s Frage in der Kühlschrank-Box zum Anstoß, und hol diese Box aus der Versenkung.
Nachdem ich vor 7 Jahren noch ganz begeistert von meinem kleinen Vakuumgerät war, hat es bei der letzten Hausschlachtung das zeitliche gesegnet und ist mittlerweile begraben ::).

Mir fehlt das Teil gewaltig, muss ich sagen. Hab oft größere Mengen Käse von unserer Molkerei geholt und dann portionsweise vakuumiert. Jetzt bin ich auf der Suche nach einem größeren Gerät. In Karpfham haben wir uns ein Modell zeigen lassen, wo auch ein Schlauch und ein Zusatzdeckel mit dabei ist, und man auch Gläser vakuumieren kann. Momentan schwanken wir zwischen einem LaVa, einem Rommelsbacher und einem Vac-Star.

Ich will kein überdimensioniertes Gerät, aber die reinen Haushaltsgeräte sind für eine ganze Kalbin einfach nicht geeignet.

Erfahrungen??

LG
Sabine
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #27 am: 08.10.13, 14:05 »
Hallo Sabine,

habe mir grade dieses Jahr ein Neues zugelegt, vorher war ich auch haushaltstechnisch unterwegs und ich gebe dir Recht. Bei einem ganzen Rindviech macht das keinen Spaß.
Ich habe eine Henkelmann Jumbo 42 XL. Die gibt es aber auch kleiner. Gehe mal auf Allpax, die haben mehrere Typen zur Auswahl.
Ich bin jedenfalls super zufrieden.

Gruß Lulu

Offline Lulu

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 988
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #28 am: 09.10.13, 08:20 »
Hallo Petra,
das stimmt, es befindet sich im oberen Preisbereich. Mein Männe hat sich auch bloß dazu hinreißen lassen, weil wir eben einen längerfristigen Auftrag bekommen haben, Bratwürstchen zu liefern und da wollte er das, das tip top aussieht. Ich bezweifle das wir das Ding gekauft hätten nur für "Hausgebrauch". Aber die Fleischqualität ist unschlagbar.

Hallo Mary,

Sous vide, ist das dieses "im Wasserbad" garen im Beutel ? Hab ich bisher auch nur am Rande mitbekommen. Täte mich auch interessieren, vielleicht kennt sich jemand aus?

Lulu

Samy

  • Gast
Re: Vakuumgeräte
« Antwort #29 am: 09.10.13, 08:45 »
Wir haben auch eines von Allpax.
Damit machen wir das ganze Wild aus der Jagd und auch unser Rindfleisch.
Die Preisklasse sollte es schon sein um ein gutes Ergebnis zu erhalten.
Hatte auch erst ein einfache, billige Gerät.
Das hat nicht gut funktioniert und ist im Elektroschrott gelandet.