Autor Thema: Tupperpartys und Tupperware  (Gelesen 82150 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Tupperware
« Antwort #210 am: 11.05.16, 07:45 »
Hallo Zensi,
ja, manches wird nimmer hergestellt. Bei manchen Teilen haben sie halt auch vermutlich festgestellt, dass das ein Minusgeschäft ist, weil die nach kurzer Zeit kaputt gehen. Das war mal bei so Dekodosen so aus durchsichtigen Hartplastik (ähnlich der Clarissa) wo so ein abgesetzter farbiger Hartplastikabschnitt im oberen Bereich war. Die sind alle im Übergang von Transparent zu Farbe abgebrochen. Für die habe ich dann Gutschrift erhalten. Eine Dose ist noch hier. Aber die hab ich eigentlich nicht in Gebrauch.
Mag eh bei manchen Dingen kein Plastik weil ich sehr geschmacksempfindlich bin.

Allerdings muss ich jetzt schon mal gehen und die Tortenhauben z. B. gegen Aufpreis (vermutlich) erneuern. Weil da löst sich innen eine "Haut". Das ist dann auch nimmer sehr appetitlich.
Das selbe stelle ich bei Gefrierbehältern fest.
Dann habe ich hier zwei Eidgenossen Plus wo immer das Scharnier ausbricht. Bin mal gespannt, ob sie das überhaupt tauschen.
Die sind ja inzwischen sehr knausrig geworden.
Was mich sehr ärgert z. B. - aber gehört eigentlich nicht in diese Box, das sind die neuen Teigschaber und von der Serie gibt es auch noch Vorlegelöffel, Pfannenwender und noch mehr. Da löst sich die Gummierung im Handgriff.
Ich hab glaub ich 4 Stück davon - alles Teigschaber. Entweder waren denen das zu viele. Ich wollte die mal getauscht bekommen. Da sagen doch die zu mir, da wäre mein Geschirrspüler nur zu heiß eingestellt.
Pah!  >:(
Das beginnt, indem plötzlich auf der einen Seite die Aufschrift raus geht in einzelnen Buchstaben sich verabschiedet. Und dann löst sich irgendwann die Gummirung.

Und das Problem habe nicht nur ich allein! Das ist bei   meiner Tochter so und anderswo hab ich das auch schon gesehen.
Also wenn die angeblich Spülmaschinen geeigneten Teile das Spülen dort nicht aushalten, dann kann man das doch vergessen!  >:(

Ich hatte das allerdings mal, dass ich 4 Candys zum Umtausch gab weil überall die Schrift abging. Und bitte, was hilft ein Messbecher ohne Aufdruck?

Ich wollte die eigentlich nur ungern tauschen. Weil die hatten alle blaue Deckel was besser zu meinem Geschirr passt. Hinterher gab es wieder das, in meinen Augen, doofe Orange!
Da haben mir die glatt den Umtausch abgelehnt. Vermutlich weil zu viele.

Dann hab ich zu jeder folgenden Tupperveranstaltung einen Candy mitgenommen zum Umtausch. Bei der nächsten dann einen weiteren. Selber mal Gastgeber gemacht und die anderen beiden umgetauscht. Dann hab ich neue bekommen.
Was kann ich dafür, dass ich 5 Stück besitze? Hab die ja auch alle mal gekauft und nicht geklaut! Finde das ist reine Abzocke weil man da dann öfter zu solchen Partys geht.
Also die Theorie von denen verstehe ich so auch nicht ganz.
« Letzte Änderung: 11.05.16, 07:50 von martina-s »
Liebe Grüße
Martina

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4337
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tupperware
« Antwort #211 am: 11.05.16, 08:38 »
Also ich stelle immer mehr um und verbanne Plastik aus der Küche. Tuppersachen hat ich nie viel (Tortenbehälter, Brotbehälter........... den mag ich sehr gerne), aber immer wenn ich was neues anschaffe, schau ich dass ich Plastik vermeide. Gut bei Tortenhauben hab ich jetzt noch keine Alternative gesehen, aber bei allem anderen ist mir Glas und Edelstahl lieber.

Ich hab mir zum Sahneschlagen und Teig rühren auch Edelstahlschüsseln zugelegt, in denen ich auch mal was anderes mache, z.B. Salat.

Meine Gewürze fülle ich um in diese wunderschönen Weckgläschen (Tulpenform, die kleinsten) ,von denen hab ich mir mal 2 Kartons geleistet und die dienen mir jetzt zu allem möglichen. Wie gesagt Gewürze, angebrochene Sahne aus demn Becher, angeschittelne Zwiebeln (den Geruch hasse ich!). Hab auch noch Weckgläschen wo ein wenig mehr reingeht und da wird alles reingestapelt in den Kühlschrank was geht. Sossen, Aufschnitt, Käseecken.

Für Wurst hab ich noch viereckige Glasbehälter mit Plastikdeckel. Aber die sind durchsichtig...........so finden meine Männer auch schneller was eßbares ;D ;D ;D

Was ich genial finde, Deckel gibts nach, bei den WEckgläsern sowieso aber auch bei den eckigen, wenn einer kaputt ist.........in der Spülmaschine wird alles hygienisch sauber und es riecht nach nix was vorher drinn war, ob süß oder sauer.

Ach ja und ich nehme die Weckgläschen , auch für Nachspeisen und Chutneys her................und in  den größeren wird auch eingeweckt.........

Die alten Riesenweckgläser meiner Schwiegermutter beherbergen Nudeln, Reis usw..............in den kleineren sind Nüsse, Mandeln............

ich bin ganz glücklich mit dieser Ordnung.
« Letzte Änderung: 11.05.16, 08:43 von fanni »
Herzliche Grüße von Fanni

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2372
Re: Tupperware
« Antwort #212 am: 11.05.16, 09:09 »


Sali Fanni

Gute Idee!
Frage, klammerst du alles zu? Ich mag eben das Geräusch von "glasritzen" in meinen Ohren nicht.

Grüessli

Luzia

Offline Gitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 746
  • Geschlecht: Weiblich
  • tschau tschau
Re: Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #213 am: 11.05.16, 10:11 »
hallo fanni,

 die Idee mit den kleinen weckgläsern für speisereste find ich gut.

in den plastikbehältern bleibt wirklich immer ein roter rand, von den heiß gemachten soßen/soßenfett mit Tomaten/Paprika.

wie schließt du die gläser? nur deckel drauf oder richtig mit klammer?

gitta
Wer das Ziel nicht kennt, kann den Weg nicht finden.
Liebe Grüße
Gitta

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5656
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #214 am: 11.05.16, 10:33 »
Hallo,

ich bin zwar nicht Fanni, aber antworte trotzdem mal. Für Weckgläser gibt es auch Kunststoffdeckel. Leider keine besondere Farbauswahl.

Bei mir wird auch vermehrt auf Glas umgestellt. Habe für den Kühlschrank einige viereckige Behälter mit so einem festen Kunststoffdeckel. Finde ich praktisch, dass man gleich sieht, was drin ist. Für Salz, Zucker und Mehl hatte ich von Anfang an Glasbehälter mit Metalldeckel. Von denen geht der aus Kunststoffrand mit dem Schraubverschluss nach und nach kaputt. Weil ich noch am überlegen war, was ich als Ersatz nehme, habe ich auch ein Weckglas genommen. War nur als Übergangslösung gedacht, wird aber wohl so bleiben.

Im Schrank für die diversen Vorräte stehen die Eidgenossen. Die werden wohl so bleiben. Ansonsten geht es mir wie Fanni, finde, die Weckgläser bieten eine gute Auswahl für die Vorräte. Habe mir auch so kleine Gläschen gekauft, für den Fall, dass bei einer Feier mal fertig portionierter Nachtisch aufgestellt werden soll. Auch manche Speisereste packe ich gleich so portionsweise in solche Gläser. Besonders bei Salaten werden die eher gegessen als im ganzen aufbewahrt.

Was den Teigschaber von Tupper angeht, bin ich auch sehr unzufireden. Habe mir diesen kleine schmalen gekauft. Bereits im nächsten Jahr waren diverse kleine Risse darin. Es ist nicht so, dass der nicht mehr gebrauchsfähig ist, aber vermutlich fallen da doch bald einzelne Stücke raus. Vorher hatte ich einen von Manufactum aus Kautschuk mit Edelstahlgriff. Fand Tupper nur wegen des langen Griffes gut, aber der nächste wird wieder aus Kautschuk sein. Der alte hat es lange Jahre ausgehalten.

Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18433
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #215 am: 11.05.16, 10:50 »
Ich hatte die alten blauweißen Teigschaber und finde die eigentlich klasse. Aber die weiße Silikonlippe reisst doch immer wieder ein, die wurden mir auch schon ein paar Mal umgetauscht. Jedes Mal mit Diskussion, aber wenn die Lippe eingerissen ist, ist das ein Funktionsmangel, also müssen sie tauschen.

Beim letzten Mal hieß es dann, die blauen gibt es nicht mehr, also könne ich einen schwarz-orangenen bekommen (der Griff ist anders), aber ich musste 2 Euro zubezahlen. Das war dann auch das letzte Mal, dass ich das gemacht hab.


Dann hab ich den kleinen Candy, da geht langsam die Beschriftung ab, früher war das schon ein Tauschgrund, heute stellen sie sich da sicher an. Den Candy hab ich oft in Gebrauch, es gibt zwar Litermaße mit Rührschutzdeckel auch von anderen Firmen, aber die sind höher,  in den Candy passen die Quirle vom Handrührgerät besser rein, finde ich.

Meine 1,7 l-Saftkanne mit dem Gießdeckel ähnlich der Eidgenossen, werde ich sicher auch nicht getauscht bekommen, obwohl der Deckel nicht mehr dicht ist und nicht richtig schließt.

Da stelle ich jetzt auch langsam aber sicher auf Glaskaraffen um. Ich hab noch 2 alte Kannen vom Kaffeemaschinen, die schon lange das zeitliche gesegnet haben, die kann man auch super für Getränke nehmen.
Schön war es mit Euch in Weimar.
Nun schreiben wir uns wieder, denn das Forum ist keine Zeitung, sondern lebt von den geschriebenen Beiträgen aller.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #216 am: 11.05.16, 11:41 »
Hallo Martina,
sag mal, wie sehen dann bei Dir die Griffe von den orangenen Teigschabern aus? Beginnt sich dort das Gummi nicht zu wölben?
Ich hab, nachdem die mir die ja nicht getauscht haben, das Gummie abgemacht und weggepackt. Bei einer Tupperparty nehme ich dann mal wieder einen mit mit so einem Gummi (viell. ist es auch Silicon) mit und probiere ob sie doch tauschen.
Liebe Grüße
Martina

Offline amazone

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1350
  • Geschlecht: Weiblich
  • Leben und leben lassen.
Re: Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #217 am: 11.05.16, 12:18 »
Der Teigschaber von Ikea ist besser und günstiger.  8)
Beste Grüße von
Amazone

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2064
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #218 am: 11.05.16, 13:56 »
Hallo,

ich hab seit Jahren den hier: http://www.wmf.com/de/teigschaber-26-cm-profi-plus.html
nichts kaputt und gut.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #219 am: 11.05.16, 14:04 »
Hallo,
also ich bin mit den Tupperteilen echt zufrieden. Ich werde das mit Umtausch schon wieder probieren. War nur jetzt lange auf keiner Party mehr.
Die alte Form von den Teigschabern war mir allerdings fast sympatischer



Liebe Grüße
Martina

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 18433
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #220 am: 11.05.16, 16:51 »
Ich war ja mit den Teigschabern auch immer sehr zufrieden.
Schön war es mit Euch in Weimar.
Nun schreiben wir uns wieder, denn das Forum ist keine Zeitung, sondern lebt von den geschriebenen Beiträgen aller.

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #221 am: 11.05.16, 18:40 »
Hallo Martina,
und die neuen Teigschaber sind bei Dir noch alle o.k.?


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
Liebe Grüße
Martina

Offline klara

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2364
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #222 am: 11.05.16, 22:46 »
Hallo,
hab die Nase voll von Tupper.....da hiess es früher :das kann man ein Leben lang umtauschen.Pustekuchen. Mein blauer Teigschaber haben sie nicht umgetauscht.Und woanders musste ich was draufzahlen.Ne, Tupper verkauft mir nicht´s mehr. Andere Sachen sind auch gut. So wie´s Fanny macht finde ich Klasse. Manches hab ich schon in normalen Schraubgläser.Das geht genauso gut wie Tupper.
LG Klara
Carpe diem,nutze den Tag

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6257
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #223 am: 12.05.16, 00:04 »
Ja, Klara,
stimmt! Geht auch ohne Tupper.
Aber ganz ehrlich, ich hab auch schon ganz sündhaft teure Rössle - Teigschaber in den Müll befördert. Und da hab ich keine Garantie von denen. Und Schmecken tun die nach Gummi wenn man Kuchenteig davon runter leckt  :P
Was die Gewürzriesen und Zwerge betrifft und auch so manche "Eidgenossen", finde ich die einfach handlich. Bei allen Schraubgläsern, Weckgläsern oder sonst was, muss ich den Deckel zur Hand nehmen und brauch zwei Hände.
Und die erwähnten Teile hab ich z. T. schon über 30 Jahre. Kann also nicht sagen, dass die Dinger schlecht sind.
Liebe Grüße
Martina

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1130
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Tupperpartys und Tupperware
« Antwort #224 am: 12.05.16, 07:19 »
Nachdem Tupper mit dem Umtausch sehr kleinlich geworden ist, hat sich bei mir der Tupperbestand ziemlich reduziert.

Mit einigen Dingen bin ich immer noch zufrieden, der große Mixbecher mit Schraubverschluss, die Eidgenossen für die Vorräte, Sieb etc.

Schüsseln gibt es so gut wie keine mehr, da bin ich wieder auf Glasschüsseln der Arcoroc Serie Aspen umgestiegen, die sehen immer appetitlich aus. Selten bleibt mal etwas übrig, dann decke ich eben mit einem sauberen Geschirrtuch ab. Bei den Tupper-Schüsseln gibt es zwar die passenden Deckel, aber je nach Speisen ist der Kunststoff in den Schüsseln schnell verfärbt.

Es gibt hier noch den alten blauen Teigschaber von Tupper, lieber und günstiger sind mir die Teigschaber von Ikea. Ich mag nicht unbedingt den Billigkram, aber die Dinger halten ewig und kosten 1 Euro. Sie sind oft im Einsatz, auch für den Thermomix.