Autor Thema: Burnout - und wie gehts weiter?  (Gelesen 74131 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Tessa

  • Gast
Burnout - und wie gehts weiter?
« am: 09.02.02, 20:25 »
Guten Abend zusammen,
kennt Ihr das Gefühl, man funktioniert nur noch wie eine Maschine, der Kopf ist leer, man spürt sich nicht mehr. Wenn man am Morgen aufsteht, graut einem vor dem Berg, der auf einen wartet. Ich bin
nervös, gereizt und möchte am liebsten meine Ruhe.
Das ist nicht an allen Tagen so, aber heute ist wieder so einer.........
 :'( :'(

Gruss
Tessa
« Letzte Änderung: 20.11.04, 00:51 von Freya »

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8235
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #1 am: 09.02.02, 22:37 »
Hallo Tessa,
ich war einmal in meinem Leben in einer Situation, da habe ich gehofft, daß es nicht wieder Tag wird und habe mir *gottseidank* helfen lassen. Ich habe lernen dürfen nur im HEUTE zu leben, damit nicht alles über mir zusammenbricht. Den Grundsatz habe ich aufbewahrt; es steckt ein System dahinter, sich selbst zu überlisten  ;) ;)

GESTERN, HEUTE, MORGEN

Es gibt in jeder Woche zwei Tage, über die wir uns keine Sorgen machen sollten. Zwei Tage, die wir freihalten sollten vor Angst und Bedrückung.

Einer dieser zwei Tage ist Gestern mit allen seinen Fehlern und Sorgen, geistigen und körperlichen  Schmerzen. Das Gestern ist nicht mehr unter unserer Kontrolle! Alles Geld dieser Welt kann das Gestern nicht zurückbringen: wir können keine einzige Tat, die wir getan haben, ungeschehen machen. Wir können nicht ein Wort, das wir gesagt haben, ungeschehen machen. Das Gestern ist vorbei!

Der andere Tag, über den wir uns keine Sorgen machen sollten, ist das Morgen mit seinen möglichen Gefahren, Lasten, großen Versprechungen und weniger guten Leistungen. Auch das Morgen haben wir nicht unter unserer sofortigen Kontrolle.

Morgen wird die Sonne aufgehen, entweder in ihrem vollen Glanz oder hinter einer Wolkenwand. Aber eins steht fest: Sie  w i r d  aufgehen! Bis sie aufgeht, sollten wir uns nicht über Morgen Sorgen machen, weil Morgen noch nicht geboren ist.

Da bleibt nur ein Tag übrig; heute !
Jeder Mensch kann nur die Schlacht von einem Tag schlagen. Daß wir zusammenbrechen geschieht nur, wenn Du und ich die Laster dieser zwei fürchterlichen Ewigkeiten - gestern und morgen - zusammenfügen.

Es ist nicht die Erfahrung von heute, die die Menschen verrückt macht, es ist die Reue und Verbitterung für etwas, was gestern geschehen ist, oder die Furcht vor dem, was das Morgen wieder bringen wird.

Ich wünsche Dir ein wenig Ruhe und Zufriedenheit :)
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Hubert_Servos

  • Gast
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #2 am: 10.02.02, 08:05 »
Buchtip:

"Heute ist mein bester Tag"
von Artur Lassen
Verlag Artur Lassen, 63486 Bruchköbel

"Aufwachen, dein Leben wartet"
von Lynn Grabhorn
Verlag Hermann Bauer
ISBN 3-7626-0817-2
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline Petra

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 41
  • Geschlecht: Weiblich
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #3 am: 13.02.02, 09:50 »
Hallo,
auch ich kenne dieses Gefühl.
Ich komme schon morgens nicht aus dem Bett, nichts geht mir von der Hand und ich habe auch keine Lust irgendwas zu tun, und seis auch nur spazieren gehen
Eigentlich will ich dann nur meine Ruhe haben. An solchen Tagen denke ich auch viel über den Sinn des Lebens nach. Diese Phasen dauern1 -2 Tage und dann ist es wieder gut. Besonders extrem habe ich solche Tage im Herbst.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Manuela_Markert

  • Gast
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #4 am: 18.02.02, 19:42 »
Hallo,
das ist mein erster Beitrag in diesem Forum. Aber ich kenne dieses Gefühl genau. Es geht einem einfach nichts mehr von der Hand. Alles nervt nur noch und man möchte einfach den ganzen Tag im Bett bleiben.
Ich habe jetzt kurzerhand eine Mutter-Kind-Kur für mich und meine Kids beantrag. Mal sehen ob es danach dann besser wird.

Gruss
Manuela
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

moni

  • Gast
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #5 am: 11.03.02, 22:26 »
Servus...manchmal möcht am liebsten alles hinschmeißen, dann kommen alle blöden Situationen auf einmal, die Kinder nerven, denSchwiegertiger könnte man erwürgen,und wenn man in den Spiegel schaut..ooh Gott :'(, dann geh ich immer zu meinem Mann raus in die Werkstatt oder wo er sonst gerade ist und schimpfe auf die nervigen Kinder und auf alles, was mir in die Quere kommt und dann gehts wieder. Ein Patentrezept, daß wirklich funktioniert, hab ich leider noch nicht gefunden. Wenn jemand eine Idee hat, kann er sie mir ja mal schreiben!!!
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

pepperilo

  • Gast
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #6 am: 18.03.02, 17:05 »
auch bei dem gefühl des ausgebrannt-seins und bei erschöpfung hab ich schon sehr erfolgreich mit bachblüten an mir gearbeitet (by the way, es wär bei mir auch mal wieder höchste zeit  ;))
bei vollständiger erschöpfung, die einher geht mit einer extremen müdigkeit von körper und geist, greif ich zu den tropfen der olive - besonders zu empfehlen nach einer langen periode von schwierigkeiten, intensiven lernens oder arbeitens, nach durchstandener krankheit, aufopfernder pflege...wenn alle reserven aufgebraucht sind und man so rasch in tränen ausbricht.
man ist müde, alles bedeutet anstrengung, es fehlt jeglicher schwung.
ein anderes mittel ist hornbeam (hainbuche)
es hilft mehr bei der mentalen als bei der physikalischen erschöpfung...also, wenn man morgens aufwacht und nicht weiß, wie man den tagesplan bewältigen soll. meist ist man überarbeitet, fühlt sich verbraucht und leidet unter eintönigkeit. physikalische zeichen sind: ein schwerer kopf, müde augen und ein nicht erfrischender schlaf.

übrigens: man kann auch eine mischung aus diesen beiden mitteln herstellen  ;)
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline Carmen

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 58
  • Geschlecht: Weiblich
  • Stark wird der Bauer - nur durch Frauenpower!
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #7 am: 24.03.02, 19:39 »
Moiinnn,
ich glaube, das kennt jeder, aber jetzt, wo die Tage wieder länger werden, habe ich das eigentlich nicht so oft. Im Herbst oder in der "dunklen" Jahreszeit habe ich das auch öfter, dann darf mich ja keiner ansprechen und ich ziehe mich etwas zurück.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
LG
Carmen

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10588
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #8 am: 30.07.02, 06:07 »
Ich weiss nicht, ob ich ausgebrannt bin, es ist nicht die Arbeit, die mich fertig macht, auch wenn es mal zuviel wird, die läuft nicht davon, ausserdem kann ich auch drübersteigen, solange ich ich so fit bin, nur hoch genug die Beine zu heben, ist das kein Problem.
Aber was mich immer mehr fertig macht, die vielen negativen Veröffentlichungen, die ständig Landwirtschaft oder Lebensmittel an sich, nur negativ darstellen.
Und irgendwie suche ich eine Möglichkeit, das nicht mehr in mich reinzulassen, aber es findet rein, nistet sich in meiner Seele ein und frisst einen Teil meiner Lebensenergie weg. Jeder in meinem Bekanntenkreis lacht micht aus, so ungefähr, das nehme ich doch gar nicht ernst, aber ich kann das nicht,  nicht mehr, seit ich das Tagebuch der Anne Frank gelesen haben, weil man da sehen kann, wie weit es kommen kann, wenn eine Minderheit ständig niedergemacht wird.
maria
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Sally

  • Gast
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #9 am: 13.08.02, 20:23 »
Bei mir war es im Winter so weit. Ich stand im Stall und wollte einfach nicht mehr. Ich wollte und konnte nicht mehr. Am liebsten hätte ich mich so in´s Auto gesetzt und wäre gefahren nur weg. Jeder Handgriff war für mich so schwer geworden wie blei. Ich kann das nicht erklären was das für ein Gefühl war. Mich hielt nur noch die Aussicht auf die Mutter-Kind-Kur hoch. An dem Tag der Abreise wollte ich einfach nur noch weg. Und als ich auf die Straße bog, fiel irgendwie schon eine Last von meinen Schultern. Die lange Autobahnfahrt war für mich schon der Anfang der Therapie.......
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline Margit

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #10 am: 14.08.02, 12:58 »
Hallo,
zur Zeit bin ich greizt, fahr jeden an .Mich bringt schon die kleinste Fliege an der Wand zu Weißglut. Nach dem ich meinen Mann gestern Abend ohne Grund angegiftet habe und auch der Johanniskrauttee nicht mehr wirkt, bin ich heute morgen ins Reisebüro und habe kurzentschlossen eine Last Minute Reise gebucht. Am 23. geht´s los.
Viele Grüße
Margit
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline reserl

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6312
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #11 am: 14.08.02, 21:28 »
Margit, da tut dir eine Auszeit bestimmt gut. :)

Fährst du alleine weg?
Wo gehts hin? *neugierigbin* ;)
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Margit

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 91
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #12 am: 15.08.02, 17:11 »
Hallo reserl,
ich fliege allein in den Norden von Mallorca. In meinem Reisegepäck spannende Krimis (Elisabeth Georg) zum entspannen.
Viele Grüße
Margit
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Gabi

  • Gast
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #13 am: 10.09.02, 23:45 »
Ausgebrannt!!!!
Auch ich kenne dieses Gefühl seit einiegen Wochen.Man ist so müde, müde, müde.Ich bin zickig und ungerecht.Und dabei stehen so wichtige Entscheidungen an.Was kann da helfen?
Gabi

moni

  • Gast
Re: ausgebrannt-und wie gehts weiter?
« Antwort #14 am: 11.09.02, 18:47 »
Bei mir is der Akku momentan auch ein ziemlich leer. :-\
Dabei war ich eigentlich erst im Urlaub, aber das hält irgendwie nicht lange an...
Mir hilft am besten, wenn ich mich mit einer Freundin treff und einen Ratschabend mach, meistens spielen wir dann Gitarre zusammen, singen und trinken unseren Lieblingswein...vor 24 Uhr komm ich dann meist nicht nach Hause ;)
aber lustig isses immer und gut tuts auch..und wenn ich mich am nächsten Tag dann an den netten Abend erinnere, dann fällt die Arbeit weider viieel leichter... ;)