Autor Thema: Hufrolle op perivasculäre Sympatektomie  (Gelesen 3183 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline PferdefrauTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 92
  • Geschlecht: Weiblich
Hallo, von meiner besten Freundin hat das Pferd 17 Jahre Freizeitmässig geritten Probleme mit der Hufrolle. Wir waren heute mit ihm in der Klinik und dort hat uns der Arzt eine perivasculäre Sympatektomie vorgeschlagen. Das ist nicht der Nervenschnitt des Nervus Medianus!!
Dadurch werden die Gefäße weitgestellt und das Strahlbein besser durchblutet. Hörte sich gut an, angeblich 80 Prozent lahmfreie Pferde.
Ich habe auch ein älteres Pferd das würde konservativ an der Hufrolle behandelt ist jetzt auch lahmfrei. Die Langzeitergebnisse sollen sehr gut sein.
Ich kenne leider kein solch behandeltes Pferd.
Habt ihr vielleicht Erfahrungen?

sahen

  • Gast
Re: Hufrolle op perivasculäre Sympatektomie
« Antwort #1 am: 22.05.14, 17:38 »
Ich weiß ziemlich genau, in welcher Klinik ihr wart. Sottrum, richtig? Rufe mal in der TiHo Hannover an und frage die mal, was die von der OP halten. ICH habe es damals nicht machen lassen. Und das Pferd lief dennoch wieder, auch ohne teure, umfangreiche OP.

Offline PferdefrauTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 92
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hufrolle op perivasculäre Sympatektomie
« Antwort #2 am: 31.05.14, 12:20 »
:-)) genau da waren wir. Wir haben uns für irap entschieden. Das hat gut geklappt. Er läuft Zum Glück wieder:-))

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2054
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hufrolle op perivasculäre Sympatektomie
« Antwort #3 am: 31.05.14, 13:14 »
irap


Hallo,

bin wohl dumm. Ich weiss nicht was das ist. Wahrscheinlich muss man dazu kein Pferd  sondern Tiermedizin studiert haben. :-(

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8331
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Hufrolle op perivasculäre Sympatektomie
« Antwort #4 am: 31.05.14, 14:51 »
irap


Hallo,

bin wohl dumm. Ich weiss nicht was das ist. Wahrscheinlich muss man dazu kein Pferd  sondern Tiermedizin studiert haben. :-(

LG Mathilde

guckst du mal hier >>>  http://www.pferdeklinik-rennbahn.de/de/leistungen/orthopaedie/orthokin-irap-therapie.html
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2054
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hufrolle op perivasculäre Sympatektomie
« Antwort #5 am: 31.05.14, 15:09 »
Hallo,

danke Freya, ich hatte es bei gockel eingegeben und nichts gefunden ..........also doch dumm
Habe das jetzt gelesen und es kamen unangenehme Erinnerungen hoch. Das Pferd hat beim injizieren gezuckt und daraufhin durfte es dann 8 Tage danach die letzte Reise antreten  :(
Würde ich, zumindest in dem minimalen Stadium den das Tier damals hatte, nie mehr machen lassen.

LG Mathilde
« Letzte Änderung: 31.05.14, 15:18 von Mathilde »
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline PferdefrauTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 92
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Hufrolle op perivasculäre Sympatektomie
« Antwort #6 am: 31.05.14, 16:29 »
Bei irap werden Zellen aus dem Blut entnommen aufgearbeitet und dann ins Gelenk injiziert. Soll die Reperatur beschleunigen. Bzw sich wieder zu den Zellen entwickeln Knorpel USW die für die Heilung gebraucht werden.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8331
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Hufrolle op perivasculäre Sympatektomie
« Antwort #7 am: 01.06.14, 21:59 »
Hallo,

danke Freya, ich hatte es bei gockel eingegeben und nichts gefunden ..........
LG Mathilde

na der weiß das ja auch nicht;  8) ::) :P .... Gockel weiß das nicht

 ;D ;D ;D ;D :D
Allen Menschen Recht getan, ist eine Kunst, die niemand kann.

liebe Grüße
Freya