Autor Thema: Erkältungs- und Grippezeit  (Gelesen 36154 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Steinbock

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1853
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #120 am: 24.11.19, 19:48 »
Jedem Anfang wohnt ein Zauber inne... (H.Hesse)

Offline goldbach

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1763
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #121 am: 12.01.20, 14:38 »
Freitag nachmittag begann die Nase zu jucken - und zu tröpfeln.
Gestern wohl der schlimmste Erkältungstag - hoffentlich. Es war Sofa-Tag mit Unmengen Tee und hohem Verbrauch an Papiertaschentüchern.
Heute geht's leicht bergauf.  Tee trink ich dennoch weiter, Der Verbrauch an Taschentüchern geht zurück.

Erkältungen sind nicht mein Ding: da bin ich ungeduldig!

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6438
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #122 am: 12.01.20, 14:54 »
ich, und auch Mann und Sohn, kämpfen jetzt auch schon über einige Wochen, mal mehr mal weniger.
Husten, auch mal leichte Gliederschmerzen, aber das gab sich dann wieder, und hauptsächlich Halsschmerzen.
Ich mach schon alles was man so an Hausmitteln kennt, länger anhaltende Wirkung war noch nicht.
Freundin hat mir  "Rachenputzer" empfohlen,  Zitrone, Ingwer kochen abseihen und mir Honig trinken   (oder das ganze auch pürieren).
Gewöhnungsbedürftig, ich dachte wirklich das hat geholfen, aber dann wurde es, trotz immer wieder genommen, doch nicht viel besser.

Sollte es Morgen immer noch so sein, dann muss ich doch mal zum Arzt,  vor Jahren hatte ich mal eitrige Mandeln nicht dass das sowas ist.
Normale Halsschmerzen die so lange anhielten kenne ich sonst nicht.

Offline Morgana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 748
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #123 am: 12.01.20, 18:00 »
ich hatte letztes Jahr ewig Halsschmerzen..wochenlang. Mal  besser, dann wieder von vorne.
absolut nervig. Beim Doc war ich auch, Keinerlei Bakterien, (also kein Antibiotika nötig)
Reflux stand im Raum, trockene Schleimhäute durch Wechselahre oder einfach ein Infekt.

Keine Ahnung was es war. Ging von alleine wieder weg.
Mein Mann hustet schon seit Wochen. Flammt auch immer wieder auf. Vor allem nachts

Allen die grad an einer Erkältung leiden schnelle, gute Besserung

Offline saba

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 924
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #124 am: 12.01.20, 19:15 »
Freitag nachmittag begann die Nase zu jucken - und zu tröpfeln.
Gestern wohl der schlimmste Erkältungstag - hoffentlich. Es war Sofa-Tag mit Unmengen Tee und hohem Verbrauch an Papiertaschentüchern.
Heute geht's leicht bergauf.  Tee trink ich dennoch weiter, Der Verbrauch an Taschentüchern geht zurück.

Erkältungen sind nicht mein Ding: da bin ich ungeduldig!

Goldbach, da können wir uns die Hand geben.
Bei mir gings Samstag früh los und ich hoffe, dass heute der schlimmste Tag war.  ::)
Das Lächeln, das du aussendest, kehrt zu dir zurück!

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1169
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #125 am: 13.01.20, 07:28 »
Mich hat es auch erwischt, der Husten ist lästig, die Stimme heiser. Werde gleich versuchen einen Termin beim Hausarzt zu bekommen, denn im letzten Jahr habe ich den Infekt regelrecht verschleppt, weil ich zu früh ins Büro bin  ::)  Und darauf habe ich keine Lust mehr.

Offline LuckyLucy

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1232
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es ist nie zu spät, was Neues zu beginnen
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #126 am: 13.01.20, 08:21 »
Allen geplagten gute und schnelle Besserung!

So eine Erkältung lässt einen fühlen, als habe man eine wunder weiß wie schwere Krankheit, dabei ist es doch eigentlich eher nur eine kleine Störung... 

Der Universaltipp, wenn man das erste Kratzen im Hals spürt: Mit warmem Salzwasser gurgeln, 3, 4, 5 Mal täglich.
LuckyLucy

Offline sonny

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1663
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #127 am: 13.01.20, 17:21 »
Musste heute auch für eine Grippekranke Kollegin einspringen. 😷
Eine weitere hat sich auch krank gemeldet 🤒

Auch von mir allen eine rasche Besserung 😊
Liebe Grüße
sonny

Es gibt nur eine Medizin gegen große Sorgen:
Kleine Freuden.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6438
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #128 am: 26.01.20, 15:46 »
ich, und auch Mann und Sohn, kämpfen jetzt auch schon über einige Wochen, mal mehr mal weniger.
Husten, auch mal leichte Gliederschmerzen, aber das gab sich dann wieder, und hauptsächlich Halsschmerzen.
Ich mach schon alles was man so an Hausmitteln kennt, länger anhaltende Wirkung war noch nicht.
Freundin hat mir  "Rachenputzer" empfohlen,  Zitrone, Ingwer kochen abseihen und mir Honig trinken   (oder das ganze auch pürieren).
Gewöhnungsbedürftig, ich dachte wirklich das hat geholfen, aber dann wurde es, trotz immer wieder genommen, doch nicht viel besser.

Sollte es Morgen immer noch so sein, dann muss ich doch mal zum Arzt,  vor Jahren hatte ich mal eitrige Mandeln nicht dass das sowas ist.
Normale Halsschmerzen die so lange anhielten kenne ich sonst nicht.


ich hab noch immer kratzen in Hals und auch ab und zu husten, aber keine Erkältung mehr..
Beim Arzt war ich, bekam Überweisung zum HNO, bisher war ich nicht.
Mir ist dann nämlich eingefallen dass ich ähnliche Symptome hatte als Reflux festgestellt wurde.  Vermutlich hab ich mir mit dem RAchenputzer (und ich hab da schon mehr getrunken und es brannte) mal wieder Speiseröhrenreizung zugezogen.  Es wird langsam besser, ich nehme ja sowieso Pantoprazol dauerhaft, jetzt hab ich Dosis mal wieder erhöht, hatte nämlich, wie länger nicht mehr, arg Sodbrennen. VErmutlich kam das von all der Säure die ich da getrunken hab.
Wenn es nicht vergeht kann ich immer noch zu HNO.

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 595
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #129 am: 26.01.20, 22:23 »
gegen Grippe nehme ich auf Empfehlung D3 ein, soll die Abwehrkräfte steigern.
Waren heute zum Geburtstag eingeladen, so viele haben von Grippe in der Nachbarschaft
erzählt, da habe ich gleich nochmals d3 geschluckt. Hoffentlich hilft es.
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8474
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #130 am: 27.01.20, 01:17 »
gegen Grippe nehme ich auf Empfehlung D3 ein, soll die Abwehrkräfte steigern.
Waren heute zum Geburtstag eingeladen, so viele haben von Grippe in der Nachbarschaft
erzählt, da habe ich gleich nochmals d3 geschluckt. Hoffentlich hilft es.

welche Arznei nimmst Du in D3 ???
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 595
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #131 am: 27.01.20, 10:10 »
Freya, natürlich meinte ich Vitamin D, da ist mir ganz unbewusst die 3 in die Finger
gerutscht.
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8474
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #132 am: 27.01.20, 15:53 »
Freya, natürlich meinte ich Vitamin D, da ist mir ganz unbewusst die 3 in die Finger
gerutscht.

ich dachte, Du nimmst was homöopathisches in der Potenz "D3"  ;) ;D
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 290
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #133 am: 28.01.20, 11:21 »
Seit wenigen Jahren nehme ich im Winterhalbjahr auch Vitamin D ein, im Moment habe ich ein Flüssigpräparat, und da steht wirklich D3 (liquid) auf dem Fläschchen. Die Bezeichnung ist also nicht falsch.

Aus Gwunder habe ich kurz gegoogelt, da heisst es, dass Vitamin D eigentlich ein Hormon ist. Vitamin D3 kann der Körper selber bilden (wird durch Sonne in der Haut gebildet und kommt auch in tierischen Nahrungsmittel vor.
Vitamin D2 kommt in pflanzlichen Nahrungsmittel vor, vegan, wird weniger häufig verschrieben und der Körper kann es nicht selber bilden...  usw....   Aha, Interessant!

Das war jetzt nur kurz, da gäbe es noch einiges zum Lesen, aber man kann es ja selber nachschauen.






Offline ayla

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 290
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Erkältungs- und Grippezeit
« Antwort #134 am: 28.01.20, 11:32 »
Noch eine Empfehlung für alle Erkältungs- / Hustengeplagten:

Inhalieren!  Wasser aufkochen, ich gebe dann Salbeiblätter oder Kamille dazu, manchmal ein Zusatz wie Eukalyptus (Vicks oder Tropfen) und dann mit Kopf unter einem Badetuch den Dampf einatmen - am Besten mehrmals täglich. Ich bin manchmal zu bequem dafür, aber wenn ich es durchziehe, mache ich damit sehr gute Erfahrungen, ob ich nun Husten oder Schnupfen habe.

Auch Ingwer ist super, wenn man ihn mag. Im Tee, oder bei Halsschmerzen käue ich den sogar in rohen Stückchen - scharf - aber tut mir gut.