Autor Thema: Wie man sich bettet... neue Betten & Matratzen  (Gelesen 85106 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6256
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
......so liegt man.

Hallo zusammen!

Ein Drittel unseres Lebens verbringen wir normalerweise im Bett.
Ausser wir sitzen auch nachts ständig vor der Kiste.  ;D ;)

Das Angebot an Matratzen ist riesig.
Worauf liegt Ihr?
Welche taugen was?

Hat jemand von Euch auch ein Wasserbett?
Welche Erfahrungen gibt es damit?

Und bei den Betten?
Ist das klassische Federbett noch "trendy"? ;)

« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20324
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Wie man sich bettet......
« Antwort #1 am: 06.04.02, 09:27 »
Auch unsere Matratzen sind eher hart als weich und darauf schlafe ich recht gut. Wir seit wir Federkernmatratzen haben, sind die Rücken-schmerzen fast immer weg. Dafür darf die Matratze ruhig etwas teurer sein.

Ich schlafe im Winter unter meinem Daunensteppbett. Bei den alten Federbetten ohne Steg hatte ich immer das Problem, daß die Federn überall waren, nur nicht da, wo ich sie hinhaben wollte ;)
Für mich in der Übergangszeit habe ich gute Steppdecken in einem hochwertigen Wollgemisch (Schaf, Alpaka, Lama) unter der mein Mann auch ganzjährig schläft. Und für den Sommer, falls es ganz heiß wird: Einziehdecken aus Wildseide, leicht und unschlagbar.

Für die Kinder habe ich waschbare Decken mit Poly? füllung. Aber darunter friere ich immer, ist wohl Gewöhnungssache.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline anja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 145
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Wie man sich bettet......
« Antwort #2 am: 06.04.02, 12:05 »
Hallo zusammen,

wir haben seit vier Jahren ein Wasserbett und ich würde es um nichts in der Welt wieder hergeben.

Ich war anfangs echt skeptisch, aber wir hatten die Möglichkeit, das Bett vier Wochen zu testen  ( Mietpreis wurde angerechnet ), die ersten Nächte waren allerdings gewöhnungsbedürftig.

Beim Kauf eines Wasserbettes ist allerdings eine wirklich gute Beratung notwendig; wichtig sind z.B. zwei getrennte Matratzen, dass sich nicht jede Bewegung des Partners unmittelbar überträgt. Außerdem gibt es verschiedene " Beruhigungsgrade" ( sprich Vlieseinlagen in den Matratzen, damit`s nicht zu heftig wogt ), die dann jeder für sich wählen kann.

Die Rückenschmerzen  meines Mannes sind durch das Wasserbett deutlich besser geworden und ich habe während der zweiten Schwangerschaft im WB viel besser geschlafen  ( wenn auch das Umdrehen und Aufstehen gegen Schw.schafts -ende etwas mühseliger ist .

Ich kann`s nur empfehlen und die Anschaffungskosten sind auch nicht höher als bei einem " normalen" Bett, wenn man Wert auf Qualität legt.
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Bye, Anja

Chrissi

  • Gast
Re: Wie man sich bettet......
« Antwort #3 am: 11.04.02, 22:54 »
Hallo Zusammen,
ich hatte immer sehr große Probleme beim schlafen, obwohl ich gute Matratzen und Sprungrahmen hatte.
Morgens war ich wie "gerädert" :-( und vor lauter Rückenschmerzen fast nicht aus dem Bett gekommen .... und nachts von einer Seite auf die andere und nichts war bequem.....:-(
Jetzt, seit ca. 3 Monaten haben wir ein Wasserbett ;-) einfach SUPER !!! es geht meinem Rücken auch besser *freu*
Wir haben uns für ein "beruhigtes" entschieden, ich mag nicht wenn es so schwangt *ggg * und 2 Matratzen, da hat jeder die Möglichkeit "seine" Temperatur einzustellen und man merkt nicht so wenn sich der Partner umdreht! *fg*
Ich kann so ein Wasserbett nur empfehlen  :-)

Viele Grüße aus Mittelhessen
                 Chrissi  
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6256
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Wie man sich bettet......
« Antwort #4 am: 19.09.02, 22:19 »
Morgen will ich unsere Federbetten zum Reinigen bringen.
Die Kinder haben ihre Spuren hinterlassen....... :-\

Mittlerweile habe ich für die Kinder Bettwäsche, die ich abkochen kann. Jetzt passieren "Unfälle" aber nur noch sehr selten.

Mit welchem Bettzeug geht ihr ins Bett? ;)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3870
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re:Wie man sich bettet......
« Antwort #5 am: 19.09.02, 22:39 »
guten abend,
auch wir haben seit mehreren jahren ein wasserbett, der einzige nachteil - wenn ich ihn einem anderen bett schlafe, erwache ich öfters, da es mir einfach zu hart ist und ich alle knochen zählen kann -

auch wir haben 2 matrazen und verschieden "harte" matrazen - am anfang braucht es schon etwas übung um sich zu drehen

doch ich gäbe mein wb nicht mehr - und hans sowiso nicht - wir haben ungeheizte schlafzimmer und so ist das bett immer schön warm -

ich muss ehrlich sagen - wenn es nach hans gegangen wäre hätten wir schon ewig wb, aber ich sträubte mich dagegen  :

wasser und strom !!!

und wenn man dann noch hört was und wieviele so kitzekleine tierchen in den matrazen rumkriechen..... ??? ??? ??? ???

wir waren mal an einer bettzeug - verkaufs - demonstration  -   mit schafwolle und ich glaube kamelhaar - die teureren - oder noch  teureren - und der schwärmte uns vor von den kleinen tierchen - eben dass man sie in seinem bettzeug nicht findet -

da meinte ich - da kauft man ja besser ein wb - da hat es noch weniger - das freute ihn aber gar nicht

ich gehe jetzt in mein warmes wb  ;D ;D

schlaft gut :\'( :\'( :\'(

liebe grüsse  
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline regi

  • in memoriam
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 614
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jeder sieht ein Stückchen Welt - gemeinsam sehen wir die ganze!
Re:Wie man sich bettet......
« Antwort #6 am: 26.04.03, 21:03 »
Bis im Herbst will ich mir eine neue Bettdecke kaufen, die alte Daunendecke wird langsam dünn.
Es ist eine 4Jahreszeiten-Daunendecke, extralang - 160x240.

Welches Duvet (Bettdecke) habt ihr?

Wer hat Erfahrung mit Schafwollduvets? Geben die wärmer als Daunen? Wie lange halten sie sich?
Tschüss zäme
regi

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5379
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Neue Betten & Matratzen
« Antwort #7 am: 17.04.04, 09:59 »


Hallo,

nun ists so weit: Der Rücken tut weh, das Bett ist zu eng und schon steht man vor einem Fachchinesisch:

Latex-Super, Taschenfederkern mit 260 oder doch 300 Taschen je qm? Und was ich noch für Fachbegriffe für den idealen Schlaf..


Welche Liegeroste und Matratzen habt ihr im Haus?

Wie oft tauscht ihr aus- wie oft sollte man austauschen?

Sind Moltoneinlagen schlecht gegen die Feuchtigkeitsdiffussion?

Ein Bekannter der in einer Möbelfirma arbeitete sagte mir - entweder ein guter Rost oder eine gute Matratze - beides gleichzeitig hebt sich auf. Was ist da dran?


Danke für eure Tipps?


Mirjam

Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Marille

  • Gast
Re:Neue Betten & Matratzen
« Antwort #8 am: 18.04.04, 19:06 »
Wir wünschen uns auch schon seit Jahren eine Neue und gute Matratze ( ist mittlerweile schon 15 Jahre alt ).
Im" Landwirtschaftlichen Wochenblatt "stand einmal ein interessanter Bericht darin. Hier wurde als beste Matratze die Tonnentaschen-Federkernmatratze empfohlen. Leider sind die ziemlich teuer und wir schieben nun schon unseren Wunsch von Weihnachtsfest zu Weihnachtsfest.  ::)
Ich hoffe heuer klappt`s mal mit dem Neukauf, aber dann werden wir uns sicher auch neue und  gute Lattenroste dazukaufen.
Von einem Fachmann weiß ich aber, daß eine gute Matratze (die man vorher aber unbedingt selber testen sollte ) ausreicht, hier sollte man aber wirklich nicht sparen und nur Solche  kaufen, die einem am allerbesten zusagen.   Der Rost ist anscheinend nicht so wichtig

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6256
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Neue Betten & Matratzen
« Antwort #9 am: 18.04.04, 19:16 »
Mein Mann schwört nach seinem Bandscheibenvorfall auf die Matratze von Tempur

Die Matratze ist druckentlastend und passt sich dem Körper genau an. Ein ganz besonderes Feeling. ;)

Ich habe noch eine "normale" Latexmatratze im Bett. 8)
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline maresi1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 160
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lebe den Tag!
Re:Neue Betten & Matratzen
« Antwort #10 am: 18.04.04, 20:37 »
Hallo,

ich warte gespannt auf viele Tipps!
Wir wollen uns auch eine neue Matratze kaufen.


Gibts vielleicht Tests bei Stiftung Warentest?
In der österreichischen Zeitschrift Konsument hab ich gelesen, das Allergiker Kokos- oder Schaumstoffmatr.
kaufen sollten.

Lg Maria

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 20324
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Neue Betten & Matratzen
« Antwort #11 am: 19.04.04, 08:16 »
Hier geht es auch um Betten und Matratzen.

http://www.agrar.de/landfrauen/forum/index.php?board=13;action=display;threadid=384;start=0

Haushalt -->Das bißchen Haushalt --> Wie man sich bettet...

Viel zum Thema Betten findet Ihr auch unter

Mensch und Gesundheit --> Wirbelsäule... --> Das Kreuz mit dem Kreuz

Viel Spaß beim Bettenkaufen ;-)
« Letzte Änderung: 19.04.04, 08:22 von martina »
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Gunilla

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 258
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT und arbeite
Re:Neue Betten & Matratzen
« Antwort #12 am: 19.04.04, 21:33 »
Hallo!
Ich kann nur jedem zu einem Wasserbett raten, ist zwar in der Anschaffung teuer, aber jeder Cent lohnt sich.
Ich hab mich hierzu (wie martina oben schon sagt) schon ausgiebig beim Kreuz mit dem Kreuz ausgelassen.
Liebe Grüße Kerstin

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3870
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re:Neue Betten & Matratzen
« Antwort #13 am: 21.04.04, 15:53 »
kerstin - ich schliesse mich dir voll an -

da wir beim kauf des wasserbettes vor etwa 6 jahren ein bett ohne rahmen und allem drum und dran anschafften - war es nicht teurer als ein neues bett mit gutem rost und matraze....

und für wasserbetten, d.h. doppelbetten wird mindestens 180 cm breite empfohlen und auf alle fälle 2 matrazen -
sonst überträgt sich jede bewegung

und ich habe auch meine "matraze" härter als hans - d.h. mehr stabilisierung (wie das genannt wird ) und mehr wasser als hans -

der grosse nachteil : ich kann in einem andern bett fast nicht mehr schlafen -
da kriege ich rückenschmerzen...
(aber bitte nicht weitersagen an göga - sonst kann ich überhaupt nicht mehr mit ihm verreisen - "wenn du ja doch nicht gut schlafen kannst - bleiben wir doch besser zu hause.....)
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline Gunilla

  • Niedersachsen
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 258
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT und arbeite
Re:Neue Betten & Matratzen
« Antwort #14 am: 21.04.04, 21:56 »
hallo maggie!
2 matratzen sind ganz wichtig, ich würde sonst immer auf einer dicken beule schlafen ;)
beim verreisen geht´s mir auch so, wenn die betten weich und durchgelegen sind ok, aber wenn sie hart sind...
Liebe Grüße Kerstin