Autor Thema: Freie Sonn- und Feiertage oder "blau machen" am Werktag?  (Gelesen 11192 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4313
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Freie Sonn- und Feiertage oder "blau machen" am Werktag?
« Antwort #30 am: 07.09.11, 15:42 »
ach maggie..........ich finds einfach supernett, wenn dir so französische Wörter entfleuchen im Text ;D ;D ;D ;D poulets ;)
Herzliche Grüße von Fanni

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3834
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Freie Sonn- und Feiertage oder "blau machen" am Werktag?
« Antwort #31 am: 07.09.11, 16:12 »
ach maggie..........ich finds einfach supernett, wenn dir so französische Wörter entfleuchen im Text ;D ;D ;D ;D poulets ;)

hallo fanni,
das ist nicht (mehr) französisch, so heissen in der deutschenschweiz die "hähnchen" in jedem geschäft - so ist es auch angeschrieben auf der verpackung "pouletbrüstli, pouletschenkel, etc. - )

und für die baubewilligung stand im amtsblatt dass wir einen pouletmaststall bauen wollen ...
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline Poldi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 37
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Freie Sonn- und Feiertage oder "blau machen" am Werktag?
« Antwort #32 am: 25.02.12, 18:39 »
Hallo ihr!
Mein Freiraum ist, dass ich Sonntags kein Mittagessen koche! Wir haben keine Tiere zu versorgen und so können wir Sonntags spät und ausgiebig frühstücken. Ich war eigentlich versucht, wieder mit der Kocherei anzufangen, seitdem unsere Älteste ihren Freund hat, der seeehr viel von gutem Essen hält (am liebsten Braten, etc.). Man muss dazu sagen, dass unsere Tochter mit Freund nur am Wochenende zu Hause ist. Jedenfalls hat - man höre und staune- mein Mann mich ausgebremst und gesagt:"Du kochst Sonntags nichts, sonst hast du wieder soviel Arbeit."
Seitdem essen Tochter und Freund Sonntags bei den Eltern des Freundes - geht doch ;D.
Je älter ich werde, umso mehr merke ich auch, das der Körper einfach mal Zeit zum Ausruhen braucht, man kann schon eine Zeit durcharbeiten, aber einmal gehts nicht mehr - ich bin erst 44!
Und wenn mir Leute mit blöden Sprüchen kommen (z.B. kommt "zufällig" jemand grad beim Kaffeetrinken: naa, trinkt ihr erstmal gemütlich Kaffee?), dann kriegt der gleich Kontra! An den Wochenmarkttagen stehen wir um 4.15 Uhr auf und haben bis Kaffeezeit nur eine Mahlzeit im Stehen eingenommen, da brauche ich mir nichts anhören müssen!!! Da habe ich dann schon etliche Stunden gearbeitet!
Eigenartigerweise haben meine Eltern mit Milchviehbetrieb es geschafft, sehr viel mehr als wir den Sonntag zu achten. Das hatte aber mehr mit dem Einhalten der Gebote zu tun. Da wurde früher eben mehr drauf geachtet.
Es grüßt euch eine nachdenklich zurückbleibende Poldi.

Offline Munike

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Freie Sonn- und Feiertage oder "blau machen" am Werktag?
« Antwort #33 am: 26.02.12, 08:50 »
Hallo,

wir machen es so, daß für "verarbeitete" Sonn- und Feiertage an einem der folgenden normalen Tage nur das Nötigste gemacht wird.

Frei im Sinne von frei habe ich schon länger nicht, aber "Teilzeit-Frei" ist ne feine Sache - da mach ich dann nur in der Früh und abends den Stall, im Haushalt was unbedingt sein muß und gut. Damit komm ich sehr gut zurecht.

Nicht kochen geht gar nicht, da würde ich mich selber am meisten bestrafen weil ich einfach sehr sehr gerne esse  ::) ::) ::)

Viele Grüße, Munike
« Letzte Änderung: 26.02.12, 08:52 von Munike »
Wer neue Wege scheut, muß alte Übel dulden...

Offline doretchen

  • Rheinland
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 382
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Freie Sonn- und Feiertage oder "blau machen" am Werktag?
« Antwort #34 am: 26.02.12, 13:06 »
Poldi, man wußte das früher auch, dass der Mensch Pausen braucht, deshalb das Gebot, den Sonntag zu heiligen, also arbeitsfrei zu halten. Manschmal ist so ein Gebot einfacher, anstatt zu diskutieren. Du machst das schon richtig, wenn du auf Pausen achtest.
es grüßt doretchen

Offline Islandskuh

  • Eschenlohe an der Loisach
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 249
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nimm es wie es kommt.
Re: Freie Sonn- und Feiertage oder "blau machen" am Werktag?
« Antwort #35 am: 27.02.12, 10:34 »
Hi!

Mein Mo und Ich wir sind beide Schichtarbeiter und wir sehen uns  nur am Wochenende und dann nur dann können wir mal was gemeinsam machen und wenn es einfach mal faullenzen ist.
Früher wo ich noch im Stall mein Geld verdient habe (nicht bloß wie jetzt Hobby) wurde Samstag Sonntag nur das Nötigste gemacht.
Das hieß das Tier geht vor und es wurde nicht zusätzlich geputzt nur Füttern und Misten .
Außerdem wurde am Wochenende gebrochen gearbeitet das heißt mit langer Mittagspause von 2 Stunden sonst in der Woche nur halbe Stunde Pause.
Damals habe ich die Wochenend und Feiertagsdienste im Stall geliebt.

Gruß
Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie was man bekommt !