Autor Thema: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut  (Gelesen 30623 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Swisslady

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 827
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Kinder und Landwirtschaft
« Antwort #90 am: 08.07.08, 14:37 »
Ich möchte noch erklären was für mich oder für unsere Familie Aufgabengeneral bedeutet. 1. muss ich nicht immer General sein, manchmal werden die Aufgaben von alleine gemacht, 2. sitze ich nicht neben meinem Kind, ich bin einfach da und wo es nötig ist kann man mich fragen wie weiter. 3. ist es meine Aufgabe (also Swissladys) bei meinen Kindern nachzufragen hast Du Deine Aufgaben gemacht. Für unsere Familie stimmt das so, darum habe ich jetzt auch Aufgabenferien.
Tschüss zäme u äs Grüessli  Susanna

Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.

NF-SI

  • Gast
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #91 am: 20.08.09, 13:07 »
interessantes Thema - deshalb hole ich es hiermit  nochmal hervor ...

Ich Melke (noch) nicht regelmäßig da wir eben noch keine  für uns zufriedenstellende Lösung zwecks Betreuung der Kinder während dieser Zeit gefunden haben.
Hin und wieder muß es aber da wir den Hof alleine bewirtschaften dann ja  doch sein :-)

Unsere drei Kinder (1-5 Jahre) sind dann sich selber überlassen.

Die Jüngste lässt sich noch in der Karre angebunden im Futtergang parken - die anderen beiden halten sich dann selbständig auf dem Futtergang oder Hofplatz auf.

Ich habe jedoch dann nicht so die Ruhe - da ich immer in Sorge bin ob nicht doch mal einer auf dumme Gedanken kommt - mal zu nah an die Grabenkante geht oder ähnliches.

Führt dann dazu das das Melken auch wenig entspannend ist da ich alle 10min nach draussen tappe um nach dem rechten zu sehen :-)

Gut 2 std. ist doch lange für Kinder in diesem Alter.

Aber sie werden ja auch älter - und dann geht das denke ich alles ganz gut - zumal sie so ja groß werden und vielleicht daher auch eher selbstständig.

Momentan überlegen wir an einem Au - Pair da ich gerne mehr mitarbeiten würde.

Mone74

  • Gast
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #92 am: 08.04.10, 16:12 »
Hallo zusammen,

bin doch etwas stolz auf meine Schnecke, denn Sie steht fast jeden Morgen alleine mit dem Wecker auf und ist dann, wenn wir vom Stall reinkommen fix und fertig angezogen.
Können dann noch in Ruhe zusammen frühstücken bis sie um 7.30 Uhr aus dem Haus geht.
Das funktioniert nun schon so seit 2 Jahren.

Nun kommt im Juli nochmal so ein "Wunder" auf die Welt und da bin ich dann gespannt wie es dann alles so funktioniert.
LG Mone74

FlowerPower

  • Gast
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #93 am: 30.04.10, 14:26 »
Hallo ihr lieben,

also um meine kinder mach ich mir weniger sorgen ...
@Mone74 bei mir ist es auch so wie bei dir, meiner ist auch schon sehr selbständig, er macht sich seine stullen für die schule meistens schon abends, morgens macht er sich fertig und holt mich dann ausem stall ab--> und dann frühstücken wir  ;D
meine sorgen fangen erst dann an, wenn mein sohn in der schule ist, weil dann bin ich mit den ganzen sorgen alleine  :(
ich betreibe nämlich meinen hof alleine und bin manchmal wirklich überfordert mit der arbeit. wenn dann mein sohn aus der schule kommt bin ich gestresst, aber muss ihm ja natürlich noch bei den hausaufgaben helfen.
irgendwie fällt es mir schwer alles unter den hut zu bekommen, ich wünsche mir einen partner, der mich bei allen diesen sachen unterstützen kann
nicht nur im bezug auf die arbeit, auch die zweisamkeit fehlt mir einfach :(

Ist jemand von euch in derselben situation?

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2329
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #94 am: 01.05.10, 21:07 »
Mal kurz mein Tagesablauf:
Kurz vor 4 Uhr aufstehen,
Kälber tränken und einstreuen, Melkne, schaun, daß Melken um 6.45 Uhr fertig ist
ins Haus, nach den Schulkindern schauen (1. bis 6. Klasse), wenn der Kleine (2 J 8 M) noch schläft - Glück gehabt, sonst mit Getränk versorgen und am besten im Schalfzimmer einsperren :-\
wieder raus, wenn Lehrling nicht da- Melkstand waschen, Kälber füttern, nach Jungvieh und Rindrigen und Krnaken schauen, evtl. besamen/behandeln, wenn ich vohrher weiß dass eine krank ist, z.B. Infusion braucht steh ich lieber eher auf.
ins Haus, mein Kleiner freut sich
wenn Vormittag TA zur Fruchtbarkeit kommt will er eh mit, dann kann ich die ganze Zeit schaun, wo er jettz wieder ist, auch nicht so praktisch
am nachmittag ab kurz nach 15 wieder Stall, da bleibt erentweder im Haus bei den Großén oder mit in den Stall- auch wieder "wo ist er jetzt schon wieder", Arbeit dauert dann doppelt solang, beim Melken hat ihn SM oder die Großen, da ists einfacher, auch am Wochenende, da kümmern sichin der Früh auch die Großen.
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline amber

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 667
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #95 am: 01.05.10, 22:23 »
Mensch Dagmar,

du mußt ja täglich einen Marathon hinlegen, da beneide ich dich wirklich nicht drum.

Klapp bloß nicht mal zusammen bei diesen enormen Belastungen.   

Lieben Gruß, Gitte
Wenn dir das Leben Zitronen gibt, mach Limonade draus

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17876
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #96 am: 22.03.12, 18:45 »
*schubs*

Aus aktuellem Anlass hol ich hier mal ein Thema hoch, wo wir vielleicht auch mal Tipps SAMMELN können, wie man die Arbeit im Stall mit der Betreuung von Kindern unter einen Hut bekommen kann ;)
Wir sehen uns in Weimar. Ich freue mich auf Euch.

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4675
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #97 am: 22.03.12, 23:28 »
So vielleicht:
Enjoy the little things

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5983
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #98 am: 23.03.12, 10:21 »
So ähnlich kenn ich das auch von unseren. (und trotz allem Stress und Arbeit wars eine schöne Zeit)

Marianne

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2089
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #99 am: 23.03.12, 11:00 »
Laufstall ist und bei beiden Kindern ein totals Nogo... beide laufen sehr früh und wollen rumgeistrn. Max hat ein Auto wo man ihn sicher reinsetzen kann plus Schaukl und wenn ich in einen anderem Stall bin entweder läuft er oder Rutschauto oder wenn ich in die Box rein muss Kinderwagen, aber wehe das dauert zu lange.

Morgens Stallzeit geh ich entweder mit ihm oder Franzi passt kurz auf (kann eh nur ne halbe Stunde weil ich Franzi Schulfertig machen muss, wenn Franzi weg ist geh ich Fresser, Bullen und Hühnermachen mit Max an der Hand oder wenns sein muss Kinderwagen.

unter tags läuft er mit oder Rutschauto.
Abends entweder schläft er schon oder Franzi kurz oder im Extremfall wenn er recht müd schon ist, teilen siich mein Mann und ich auf. Sprich ich füttere ein und richte alles zum melken her und mein Mann geht dann melken bzw. ich mache wieder den Stall fertig. Da wir viel Mast haben funktioniert das sehr gut.

aber meistens schläft Max abends schon und ich geh in Ruhe in den Stall und Franzi ist im Winter im Haus drinnen alleine und spielt, schaut fern etc. und im Sommer läuft sie draußen mit. Ach ja wenn Franzi auf MAx aufpasst hab ich Handy dabei und bin sofort im Haus bei Bedarf.
LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4675
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #100 am: 23.03.12, 11:10 »
Von wollen war auch nicht die Rede.......aber meine waren schon von Anfang an, auch im Haus im Laufstall. Da haben sie auch recht bald darin geschlafen.

....sicher bin ich auch manchesmal aus dem Stall rausgelaufen und hab wieder beruhigt, Spielzeug wieder reingeworfen, getröstet.....aber raus durften sie nie

Den Kinderwagen und Gurt hatten wir auch für extreme Tage.
« Letzte Änderung: 23.03.12, 11:12 von gammi »
Enjoy the little things

Offline Janker

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 179
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #101 am: 24.03.12, 13:03 »
huhu!

Seit seiner Geburt muß Jo unter Daueraufsicht sein, jetzt mit 5,5 weil entwicklungsverzögert und geistig 3,5 gleichzeitig extrem speedig und hochintelligent.....
Seit Herbst im Sonderkiga, eine Megaerleichterung, da jetzt viel und lang weg, normale familiäre Mahlzeiten an 4 Wochentagen möglich und diverser sonstiger Komfort. Wenn anwesend wird der normalerweise immer weitergereicht speziell unter den kindern, dh 10-jährig paßt auf und reicht ihn an den nächsten 10-jährigen weiter bzw wir EW untereinander geben die Standorte und Tätigkeiten via Handy durch, so daß der eigentlich immer im Visier ist. Gestern Ausnahme führte zum Baden im Dorfbrunnen, heut hoch Fieber usw volles programm. Also in Zukunft Überwachung wieder deutlich verstärken, dh nur noch in Mutters Blick bzw unter anderen EW, sehr schwierig in praxi, da zu flott und intelligent......und 2 Betriebsstandorte und großer Haushof im Hang ohne vernünftige Grenzen. Als die großen klein waren, kamen die immer mit in den Stall und hatten 1 Au pair für 3-5 Kids unter 5 Jahren zur Bewachung.
mfg Janker

Beate8

  • Gast
Re: Stallarbeit und Kinder unter einem Hut
« Antwort #102 am: 30.06.12, 16:36 »
Das ist ein schwieriges Thema. Manchmal frage ich mich auch wie das alles funktioniert, da ich halbtags noch einer anderen Tätigkeit nachgehe. Mein Sohn ist zum Glück total pflegeleicht und so bekommen wir alles irgendwie unter einen Hut. Naja, die Omas helfen auch noch kräftig mit ;D!!