Autor Thema: Suche Mädels/Frauen die in der gleichen Situation waren/sind wie ich  (Gelesen 14161 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Clara

  • Gast

Eine Wohnung, die 20 km vom Betrieb entfernt ist geht gaaaaar nicht.



Hallo Selina, und alle anderen,

20 km... stimmt, diese Strecke geht keiner, die fährt man irgendwie. Und da ist was zu machen, wenn man sich organisiert.

Catleen, egal was ist... Ich rate, solange ihr unverheiratet seid, wird nix gebaut und unterschreiben, was dich mal richtig Geld kosten kann. Da ist pendeln zwischen zwei Wohnungen immer noch kostengünstiger als ein fetter Kreditvertrag für einen Hausneubau, zumal wenn auf dem Haupterwerbsbetrieb in den letzten Jahren kräftig investiert wurde...

Beste Grüße,

Anja

Clara

  • Gast
Einzelkind/Hofnachfolger vs. Liebe.......Liebe versetzt BErge, hoffe ich mal.

Nelly,

mit Verlaub, das ist sehr naive Hoffnung.

Ich rate allen Frauen, sich gut zu überlegen, was sie bereit sind aufzugeben. Verkauft und weggeschenkt ist alles schnell und das Geld kann jede gut (ver)brauchen und was ist dann???

Beste Grüße,

Anja

Nelly

  • Gast
Es geht mir nicht um die rosarote Brille, sondern um das Wollen, das Zusammengehören und das "zusammen schaffen wir das"

NElly

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5558
  • Geschlecht: Weiblich

Hallo Selina, und alle anderen,

20 km... stimmt, diese Strecke geht keiner, die fährt man irgendwie. Und da ist was zu machen, wenn man sich organisiert.



Clara, ich mach das seit fast 6 Jahren. Und ich freu mich auf nix mehr, als wenn die Pendelei, das ständig am falschen Ort sein ein Ende hat.

20 km ist nicht weit mit dem Auto. Wir fahren zwar ab und zu mit dem Traktor, aber gegangen sind wir noch nie.  ;D

Aber es gibt ja nicht die festen Arbeitszeiten mit Tieren. So geht es uns dann oft so, dass wir beim Stall sind, die Kinder daheim und kurz vor Mittag fängt eine Kuh an zu kalben. Dann gibt es  für niemanden Mittagessen. Dies mal als ein Beispiel. Zwischendurch kann ich dann z.B.  nicht mal schnell die Wäsche machen.

Enjoy the little things

Offline Paula73

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1363
  • Geschlecht: Weiblich
Ich denke der Abstand zum Betrieb kann Vorteil oder eben auch Nachteil sein, es kommt halt ganz speziell auf die jeweiligen Voraussetzungen an.

Ich pendele z.B. auch 26 km einfache Tour zum Betrieb, mein LG hat seinen Betrieb hier im Ort. Das geht aber nur so problemlos weil Eltern und Bruder vor Ort wohnen und wir uns mit den jeweilige Vor- und Nachteilen arrangieren können.

Bedenklich finde ich eigentlich das es scheinbar nicht möglich ist miteinander offen über die Probleme zu reden. Ohne getrennte Wohnungen hat ein zusammenziehen keinen Sinn. Selbst die beste Beziehung zu den SE hält zu viel Nähe auf Dauer nicht aus.

LG Paula

Clara

  • Gast
Es geht mir nicht um die rosarote Brille, sondern um das Wollen, das Zusammengehören und das "zusammen schaffen wir das"

NElly

Nelly,

wenn das Wollen einseitig ist, dann ist es Essig und funktioniert nicht...

Beste Grüsse aus dem sonnigen Thueringen,

Anja

Nelly

  • Gast
.....da habe ich den Eindruck, dass Catleens bessere Hälfte noch nicht geschnallt hat, dass sich eine Beziehung und alle damit verbundenen Sachen nicht von alleine zurechthexen.....

Nell

Offline Irmgard3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 671
  • Geschlecht: Weiblich
Catheen Freund wird nicht wegziehen, dass erklärt mir sein Verhalten ziemlich eindeutig. Männer können da sehr stur  sein. Das könnte auch der Grund sein, warum er nicht im Detail drüber reden will.
Lebe, wie  du wenn du stirbst, wünschen wirst, gelebt zu haben.
(Christian Fürchtegott Gellert)

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3710
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Hat auf jeden Fall gut getan sich mal alles von der Seele zu schreiben. Danke für euer "Zuhören"!  :D

.....das war wohl der einzige Grund sich hier im BT anzumelden.....danach war sie nie wieder eingeloggt.... ::)
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

catleen

  • Gast
Sorry dass ich mich so lange nicht gemeldet habe!!!

Hab ne schwierige Woche hinter mir :(

Hab mich endlich getraut meinen Freund mal wieder auf das Thema anzusprechen, es war wie ich's befürchtet habe, er hat's irgendwie missverstanden u. total blöd reagiert. Naja aus meiner Wut und Enttäuschung heraus, habe ich ihm dann noch ein paar andere Sachen was mich sonst noch stört an den Kopf geknallt. Da war erst mal ne Woche Funkstille. Am WE haben wir uns dann zwar einigermaßen ausgesprochen, aber irgendwie bin ich mir gar nicht mehr so sicher ob ich für ihn "mein Zuhause" aufgeben will, wenn wir schon jetzt nicht richtig über Probleme sprechen können. (Differenzen werden ja nicht weniger wenn man zusammen zieht) Er ist bei allem der Meinung, dass sich das irgendwie regelt u. ich hätte einfach zuviel Zeit mir über alles mögliche Gedanken zu machen.
Mal schauen wie sich das alles noch entwickelt.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4301
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
das gibt es aber auch in nicht landw. Beziehungen. Gerade gestern Abend habe ich erfahren , dass eine Schulkollegin von mir nach 43 Ehejahren das Handtuch wirft. Sie reden schon seit fast 20 Jahren nicht mehr miteinander. Er war auch immer der Meinung, da muss man nicht reden das wird schon irgendwie. Jetzt ist es geworden.....Sie zieht aus.
Mit 63 so sagt sie habe ich vielleicht noch eine Chance ein anderes Leben zu leben als das der Dienstmagd.