Autor Thema: Wie soll ich mich entscheiden?  (Gelesen 12545 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 774
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #30 am: 15.05.13, 07:35 »
Jetzt muß ich auch noch meinen Senf dazugeben ;D Ich arbeite ja im Gastgewerbe und da ein dörflicher betrieb ,mit seligem im Ort schönen Naturschutzgebiet an schönen Wochenenden könnens dann schon mal nur SA,So 20 Stunden und  mehr sein das heißt die Familie  seh ich an gewissen Wochenenden kaum,ansonst kann ich die Wochenent und Feiertage wo ich frei habe an einer Hand abzählen,so schlimm wirds ja dann bei dir nicht sein.Man muß sich halt dann die freien Tage wo dann alle zeit haben wirklich frei nehmen und mit der Familie etwas unternehmen,aber deine Kinder werden größer das Intresse an gemeinsamen Unternehmungen sinkt. ::) und du kannst dir ja ab und an mit deinen Mann unter woche ein paar Stunden herrauspicken so als Paar.Der Mann muß hinter dir stehen dann passt das schon.
Wenn man gerne in die Arbeit geht und ausgeglichen ist merkt das der Mann sehr wohl und alles bringt vor und Nachteuile is t so,die Arbeit anehmen und nachher kündigen wenns nimmer geht find ich die beste Lösung,nimmst du die Stelle nicht an würde es dich sicher nachher reuen.
Liebe Grüße Renate

Sonnenblumenbaum

  • Gast
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #31 am: 16.05.13, 09:55 »
@Siegi

Das mit dem Todesfall wäre so: Falls ich morgen sterben würde, bekäme mein Mann für die Kinder bis zur Volljährigkeit eine schöne monatliche Zusatzrente. Auch für meinen Mann gebe es einen kleinen Zustupf. Durch die zusätzliche Stelle würde sich dieser Betrag zwar nicht verdoppeln, aber vergrössern. Und mein Mann und ich haben zusätzlich eine private Versicherung abgeschlossen, die auch noch zahlen würde, im Falle eines Falles. D. h., wenn ich nicht mehr wäre, hätte mein Mann keine finanziellen Sorgen.

@Renate

Die Schichten, soviel wurde mir bei der telefonischen Anfrage bereits gesagt, werden jeweils 3 - 4 Wochen zum Voraus geplant. Ich werde pro Wochenende nicht mehr als 10 Stunden arbeiten müssen. Bei dir ist das natürlich schon gewaltig, 20 Stunden und dann vorwiegend bei schönem Wetter...

@all

Im Moment sagt mein Gefühl, dass ich, falls es dazu kommen sollte, die Stelle annehmen soll. Ich habe gestern Abend noch mit einem guten Kollegen darüber gesprochen. Er meinte auch, wenn mir die Arbeit Spass macht, dies ein guter Ausgleich sei. Und die Kinder werden jetzt von Jahr zu Jahr selbstständiger. Mein Kollege meinte, dass ich den Traum (Landwirtschaft) meines Mannes lebe. Es war nicht meine Berufswahl, aber ich habe den Beruf und das dazugehörende Leben akzeptiert. Und ja, ich stehe voll hinter der Landwirtschaft und bin stolz auf unseren Betrieb. Aber das heisst ja nicht, dass ich so arbeiten muss auf dem Betrieb wie das meine Schwiegermutter ein Leben lang getan hat. Sie war immer den ganzen Tag auf Abruf bereit.

Hmm,...die Bewerbungsfrist läuft noch bis nächsten Montag, meine Bewerbung haben sie nun schon über eine Woche. Es heisst einfach jetzt Thé trinken und abwarten...

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3987
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #32 am: 16.05.13, 10:23 »
Ich drück dir die Daumen dass es klappt!!!!!!! :) :)

Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3834
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #33 am: 16.05.13, 10:59 »
Mein Kollege meinte, dass ich den Traum (Landwirtschaft) meines Mannes lebe. Es war nicht meine Berufswahl, aber ich habe den Beruf und das dazugehörende Leben akzeptiert. Und ja, ich stehe voll hinter der Landwirtschaft und bin stolz auf unseren Betrieb. Aber das heisst ja nicht, dass ich so arbeiten muss auf dem Betrieb wie das meine Schwiegermutter ein Leben lang getan hat. Sie war immer den ganzen Tag auf Abruf bereit.

Hmm,...die Bewerbungsfrist läuft noch bis nächsten Montag, meine Bewerbung haben sie nun schon über eine Woche. Es heisst einfach jetzt Thé trinken und abwarten...

Dann würde ich sowieso sofort zusagen.

ich auch - auch ich drück dir die daumen ...

ich geniesse meine arbeit in der bibliothek voll und ganz !!!
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline Cendrillon

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #34 am: 16.05.13, 13:23 »
dein gefühl sagt ja und die 10 stunden pro wochenende sind bestimmt machbar.

ich drück dir die daumen und wünsche dir viel glück.
liebe grüsse
katrin

hoffe auf das beste um positiv zu bleiben
aber rechne mit dem schlimmsten um nicht enttäuscht zu werden.

Offline doretchen

  • Rheinland
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 382
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #35 am: 16.05.13, 14:31 »
Ich drücke dir die Daumen, hoffentlich kriegst du die Stelle.
es grüßt doretchen

Offline Swisslady

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 827
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #36 am: 16.05.13, 15:50 »
Weisst Du Sonnenblumenbaum, ich hoffe für Dich dass du die Stelle bekommst, ich denke auch dass ihr den Betrieb gut organisiert habt und das wird klappen.

Als ich noch junge Bäuerin war und die Kinder klein, stand das für mich gar nicht zur Diskussion, weil ich die Kinder nicht fremdbetreuen lassen wollte. Und jetzt finde ich es schade , dass ich meinen erstgelerntern Beruf an den Nagel gehängt habe. Darum finde ich es gut wenn Du zusagst.
Tschüss zäme u äs Grüessli  Susanna

Gib jedem Tag die Chance der schönste deines Lebens zu werden.

Clara

  • Gast
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #37 am: 16.05.13, 16:45 »


Ich arbeite seit Jahren zu 20% auswärts, in meinem erlernten Beruf. Die Arbeit macht mir grosse Freude, es ist ein super Ausgleich zur Arbeit zu Hause, ich könnte es beinahe als mein Hobby bezeichnen. Nun hätte ich ev. die Möglichkeit, ein Zusatzpensum von 25% anzunehmen. Jedoch wäre diese Arbeit nur an den Wochenenden und Ferienablösung.


Hallo Sonnenblumenbaum,

also schaffst du dann 18 Stunden die Woche ausser Haus?


Fragende Grüße,

Anja

Clara

  • Gast
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #38 am: 16.05.13, 16:55 »


Das hab ich mir auch immer gedacht.....................nur meine Jüngste(11)hält mir immer noch vor,daß es viel schöner war,als ich noch nicht zur Arbeit ging.Ich war immer da...............

LG milli

Milli,

es ist gut, dass du eben nicht immer da bist. Kinder können und müssen lernen, dass Mama auch gewisse Rechte hat und nicht allen und jedem nur zu Diensten ist... Das du hier und da seltener für alle verfügbar bist, steigert mittel- und langfristig deinen Wert innerhalb der Familie.

Angebot und Nachfrage bestimmen den Wert einer "Ware"... und "Knappheiten" bringen unterm Strich besser messbare Preise als Dinge, die es im Überfluss zu haben sind.  Auf kurz oder lang wird deine Tochter begreifen, dass sie durch deine beruflichen Aktivitäten entscheidungsfreudiger und selbständiger wird und sie hat ein direktes Vorbild... Somit profitiert ihr beide davon.

Beste Grüße,

Anja

Offline doretchen

  • Rheinland
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 382
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #39 am: 17.05.13, 11:16 »
Sonnenblumenbaum sollte die Stelle annehmen, wenn sie sie kriegt. Wenn die Schwiegereltern gebrechlich werden, oder die Kinder ihr aus dem Ruder laufen, kann sie immer noch aufhören. Umgekehrt, wenn sie unzufrieden bleibt, weil sie die Stelle nicht angenommen hat, kann das auch Auswirkungen auf die Kinder haben.
es grüßt doretchen

Sonnenblumenbaum

  • Gast
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #40 am: 17.05.13, 14:14 »
@Anja: Du hast das ganz schön geschrieben. Ja, ich denke eben auch, dass man dann die Zeit, die man zu Hause für die Kinder da ist, gegenseitig bewusster wahrnimmt und einander schätzt. Der "Mutter-Wert" steigt tatsächlich. So würde ich aber auch meinen, dass der Vater, während der Zeit in der die Mutter weg ist und er die Verantwortung trägt, an Wert gewinnt. Einerseits ist er für die Kinder da und anderseits schätzt er als Ehemann auch den Wert seiner Partnerin mehr.

Meine Mutter wuchs nicht auf einem Bauernhof auf, durfte/wollte nach der Schulzeit keine Lehre machen... Sie hat es ein Leben lang bereut. Obwohl sie auch immer in kleinen Jobs gearbeitet hatte, war sie vorallem nur eines, Mutter, Ehe- und Hausfrau. Sie hatte (und hat es immer noch) ihre Wohnung/Haus stets blitz-blank-sauber. Sie hat geradezu einen Putzfimmel. Sie sagt es selber von sich und sagt auch, dass sei das Einzige, das sie sehr gut könne und mit dem konnte sie sich gegenüber anderen Leuten bestätigen.

Oh nein, ich putze wirklich viel zu wenig gerne, dass ich freiwillig soviel putzen möchte. Dann lieber die Zeit mit den Kindern,im Stall mit den Tieren oder eben im auswärtigen Büro verbringen...:-)

Clara

  • Gast
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #41 am: 17.05.13, 14:36 »


Meine Mutter wuchs nicht auf einem Bauernhof auf, durfte/wollte nach der Schulzeit keine Lehre machen... Sie hat es ein Leben lang bereut. Obwohl sie auch immer in kleinen Jobs gearbeitet hatte, war sie vorallem nur eines, Mutter, Ehe- und Hausfrau. Sie hatte (und hat es immer noch) ihre Wohnung/Haus stets blitz-blank-sauber. Sie hat geradezu einen Putzfimmel. Sie sagt es selber von sich und sagt auch, dass sei das Einzige, das sie sehr gut könne und mit dem konnte sie sich gegenüber anderen Leuten bestätigen.


Sonnenblumenbaum,

genau... diese Bezeichnung "nur Hausfrau und Mutter ( plus Zauberfrau an der Seite eines (Vollerwerbs)Landwirts)" bringt mich hier und da auf die Palme. Denn was "diese Frauen" so alles an der Backe haben und leisten, dass sehen die meisten erst, wenn es mal was  nicht gemacht ist.  Drum sage ich, dass diese "Mama-Haus-Ehe-Frau" sich hier und da ihre Rechte klar und deutlich sichern muss.
"Mama- Haus-Ehe-Frau" vereint in sich ja schon 4 Persönlichkeiten in einer... *Huch, was mir gerade mal wieder für Gedanken durch den Kopp geistern...*

Sonnenblumenbaum, sag deiner Mutter doch einfach mal, was du an ihr schätzt und wofür du ihr dankbar bist. Sag es ihr einfach so... ohne viel Tamtam. Sag es ihr mit einer Umarmung, mal mit Blumen, mal mit einem "Weibernachmittag" oder wonach dir gerade ist.

Beste Grüße,

Anja

Sonnenblumenbaum

  • Gast
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #42 am: 17.05.13, 15:15 »
Ja Anja, das habe ich meiner Mutter schon oft gesagt und sage es ihr immer wieder. Ich habe ihre Arbeit als Mutter - Hausfrau immer sehr geschätzt. Aber sie selber sagt von sich, dass sie es bereut, nie eine Lehre gemacht zu haben. Nie im richtigen Berufsleben gestanden zu haben. Sie hätte eben auch gerne ihr "Ding" gemacht und hätte nicht "nur" normales Mami sein wollen. Aber sie hat es nicht getan. Einerseits konnte sie nicht, sie wurde in einer anderen Generation geboren, anderseits wollte sie nicht, ihr fehlte der Mut dazu. Sie ist eben auch ein Mami, das meinte, 100% für die Kinder/Familie da zu sein. Wir haben das sicher genossen, aber ich denke nicht, dass es mir heute schlechter gehen würde, wenn meine Mam nebenbei ihren Traumjob ausgeführt hätte...

Und übrigens, ich habe die beste Mam der Welt!!!

Offline doretchen

  • Rheinland
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 382
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie soll ich mich entscheiden?
« Antwort #43 am: 31.08.13, 16:56 »
Hallo,

Du warst seit 4 Tagen nach der Fragestellung nicht mehr eingeloggt.

Wie hast Du Dich denn entschieden?

Das würde mich auch interessieren.
es grüßt doretchen