Autor Thema: Muß immer alles Perfekt sein?  (Gelesen 47140 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline mamaimdienst

  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 3162
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #90 am: 27.07.17, 13:19 »
Ich war gestern bei einer Bekannten zum Frühstücken eingeladen. Sie sind vor knapp einem Jahr mit zwei
Kindern ins neue Haus eingezogen. Beim Reinkommen hab ich erst mal gestutzt und gefragt, ob sie nicht
doch erst gestern eingezogen sind.......
Kein (!!) Nippes, keine Spur von Kindern, ..... keine offen herumstehende Arbeitsgeräte... alles in Hochglanz,
keine Bilder wirklich gar nichts was darauf hindeuten könnte, sie sind schon länger im Haus.
Erst war ich schon etwas gefrustet (bei mir schaut's aus wie bei Hempels unterm Sofa), aber dann dachte
ich mir "bei mir ist es echt gemütlicher".

Nö, es muss nicht immer alles perfekt sein.....
Bevor man seine Feinde liebt, sollte man netter zu seinen Freunden sein. - Mark Twain-

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6047
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #91 am: 27.07.17, 14:12 »
Da hast Du recht Dunja, mir wäre so eine Wohnung auch viel zu steril.

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4322
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #92 am: 27.07.17, 14:26 »
Ja es ist eine Gratwanderung mit all dem Krempel.......

eine Arbeitskollegin von mir hat grade das "Glück"  mit 50 Jahren nochmal ein neues Haus zu beziehen und zwar ohne Druck, denn das alte und das neue gehören ihr.........sie haben viel ausortiert..........jetzt kommt nur noch mit, was sie wirklich brauchen.

Bis jetzt ist noch alles sehr leer............... ;)......noch
Herzliche Grüße von Fanni

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4018
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #93 am: 27.07.17, 17:04 »
Was ist schon perfekt?

Für mich bedeutet perfekt wenn sich alle im Haus wohlfühlen.

In einem sterilen Haus fühlt man sich doch gleich schon wieder eingeengt.
Man darf sehen dass das Haus von Kindern bewohnt wird und auch dass die Kinder Eltern haben.
Sauber muss es Sein!
Dann ist es schon "perfekt"

Offline perle

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 990
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #94 am: 27.07.17, 18:59 »
Vor vielen Jahren hatte ich mal so ein "AHA-Erlebnis".
Eine noch nicht soo lange zugezogene Frau hat bei mir bißle Anschluß gesucht- kam durch meinen Hofladen zu mir und dann ab und an mal auf einen Kaffee und zum ratschen vorbei.
Einmal saßen wir bei mir in der Ess-Küche - und ich hatte da schon immer meinen Platz so, dass das Chaos in meinem Rücken ist und ich zum Fenster rausschauen kann, was notgedrungen zur Folge hat, dass der Besuch mir gegenüber saß und den vollen Überblick hatte.
Nun ist es so, dass ich versuche halbwegs Ordnung zu halten- das geht mal besser mal weniger gut- je nach Arbeitsanfall draußen- an dem Tag fand ich es selber echt schlimm- und ich hab ne relativ hohe Schmerzgrenze diesbezüglich.....
hatte mich schon fast geschämt für das Durcheinander, wollte die gute Frau aber auch nicht wegschicken...
also sitzen wir da am Tisch , trinken ne schöne Tasse Kaffee und unterhalten uns, und plötzlich sagt die Frau:
ach bei dir ist es immer so gemütlich.....
mir blieb fast die Spucke weg.
hab mir dann überlegt wie man das gemütlich finden kann und kam zu dem Schluß,
ich hab mir Zeit genommen, ich hab mich nicht entschuldigt dafür wie es aussieht und wir hatten es einfach wirklich gemütlich in der halben Stunde-
Fazit, es kommt nicht auf perfektionismus an, ob man sich wohlfühlt, sondern es spielen noch viele andere Faktoren mit.
Und trotzdem mag ich es lieber, wenn es ordentlich und sauber ist...
Wir hatten auch schon Zeiten, als die Kinder noch klein waren, dass sie mal gefragt hatten:
"Mama kommt eigentlich Besuch, weil du so sauber putzt?"
das fand ich dann auch eher bedenklich als amüsant....
so schlimm ist es lang nicht mehr, aber wir scherzen manchmal noch drüber

Vermutlich hat jede(r) seine eigene Vorstellung von perfekt und das ist doch auch gut so-
ich mag da auch nicht an anderen rumkritisieren- man sieht doch immer nur vorne hin und nicht dahinter- wieso, weshalb, warum etwas ist, wie es ist.

Und wenn an Blumenkübeln gemessen wird wie wertvoll ein Mensch ist, dann könnt ihr mich alle nicht mögen.... denn da fehlt mir ganz viel ;)

herzliche Grüße von einer völlig unperfekten
Perle,
die trotzdem versucht dem Leben so viel Schönes abzugewinnen, wie nur irgend geht :)

Offline Wiese

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3493
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #95 am: 27.07.17, 20:32 »
Perle, das hast du schön geschrieben. So sehe ich das auch und Zeit für einen
lieben Menschen haben ist auch perfektes Timing.
Wer sich heute freuen kann,soll nicht bis morgen warten.
                     " Pestalozzi "

Offline hika

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 93
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #96 am: 27.07.17, 20:40 »
Es ist für mich ein immerwährendes Mysterium, wie manche es schaffen, gleichzeitig ein aufgeräumtes Haus, fleckenlose Kleidung, höfliche Kinder, viele hübsche Blumenkübel, einen großen Gemüsegarten ohne Unkraut und einen Hof zu haben, wo nix (außer den Blumenkübeln) rumsteht. Außerdem noch nebenher in die Arbeit gehen und der Bauer ist außerdem noch Lohnunternehmer. Perfekter Halt - DreiWetterDings oder wie oder was?
Seit vielen Jahren versuche ich zu akzeptieren, dass ich so viel Energie und das Talent zum Aufräumen nicht habe. Das ist schwierig, wenn ich grade bei Familie Sonnenschein mit Blumenkübel zu Gast war und hadere; besser geht's, wenn ich in einer anderen Küche mit Durcheinander komme oder einen Flur, wo man erst mal über sieben paar Schuhe hinwegklettern muss und merke, dass mir das völlig wurscht ist, Hauptsache der Kaffee schmeckt und das Ratschen macht Spaß, da gebe ich Perles Besucherin völlig recht!
hika

Offline Rohana

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 616
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #97 am: 27.07.17, 22:01 »
Aufgeräumt ist schön, aber nicht immer realistisch. Ganz einfach  8)

Offline Heide-Brigitte

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 421
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #98 am: 27.07.17, 23:00 »
Mein Motto ist, dass der grobe Rahmen stimmen sollte. Wenn es dem Besuch nicht aufgeräumt  und / oder nicht sauber genug sein sollte, dann soll er wieder gehen.
Liebe Grüße
Heide

Online Tina

  • Lüneburger Heide
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2906
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #99 am: 27.07.17, 23:06 »
Zitat
Es ist für mich ein immerwährendes Mysterium, wie manche es schaffen, gleichzeitig ein aufgeräumtes Haus, fleckenlose Kleidung, höfliche Kinder, viele hübsche Blumenkübel, einen großen Gemüsegarten ohne Unkraut und einen Hof zu haben, wo nix (außer den Blumenkübeln) rumsteht. Außerdem noch nebenher in die Arbeit gehen und der Bauer ist außerdem noch Lohnunternehmer. Perfekter Halt - DreiWetterDings oder wie oder was?

Das gibt es bestimmt eine Mutter/Schwiegermutter die da genügend putzt und räumt :D :D ;D
LG
Tina

Offline Doris70

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 170
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #100 am: 28.07.17, 06:58 »
Ne...nicht unbedingt!
Es gibt einfach Frauen, die können nicht mit "Unordnung" leben.
Haus - jederzeit alle Zimmer betretbar -ohne Folgeschäden für Gemüt und Augen!
Hof - kein Strohhalm zu finden, obwohl Hühner und Hund unterwegs
Garten - pikobello
Gatte - auch ausserhäusig erwebstätig
Gattin - viele Nebenjobs, von Kirchenpfleger, Bedienung, Vereinsobermeierei
Kinder und Opa immer tip-top! Mutter hat auch noch viel Zeit für die Kinder!!!

Da komm ich mir immer so "gschlampert und faul (bequem) vor", drum treff ich mich mit solchen Frauen lieber in einem Cafe als bei mir zuhaus, dort wo die Wände schon seit Jahren nach Farbe rufen, der Fußboden sich getreten fühlt und es gut ist, dass in einigen Zimmern eine Tür vorhanden ist..."Pubies mit Fluchtwegen im Zimmer"...

Mir sind solche perfekten Höfe, Wohnungen immer ein Mysterium - für mich unerreichbar! Und für Gatten wegen der eigenen Bequemlichkeit auch kein Zielobjekt......

Offline Marina

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2547
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #101 am: 28.07.17, 07:30 »
Ne...nicht unbedingt!
Es gibt einfach Frauen, die können nicht mit "Unordnung" leben.
Haus - jederzeit alle Zimmer betretbar -ohne Folgeschäden für Gemüt und Augen!
Hof - kein Strohhalm zu finden, obwohl Hühner und Hund unterwegs
Garten - pikobello
Gatte - auch ausserhäusig erwebstätig
Gattin - viele Nebenjobs, von Kirchenpfleger, Bedienung, Vereinsobermeierei
Kinder und Opa immer tip-top! Mutter hat auch noch viel Zeit für die Kinder!!!

Da komm ich mir immer so "gschlampert und faul (bequem) vor", drum treff ich mich mit solchen Frauen lieber in einem Cafe als bei mir zuhaus, dort wo die Wände schon seit Jahren nach Farbe rufen, der Fußboden sich getreten fühlt und es gut ist, dass in einigen Zimmern eine Tür vorhanden ist..."Pubies mit Fluchtwegen im Zimmer"...

Mir sind solche perfekten Höfe, Wohnungen immer ein Mysterium - für mich unerreichbar! Und für Gatten wegen der eigenen Bequemlichkeit auch kein Zielobjekt......

Ich kenne tatsächlich zwei solche Frauen. Und nett sind sie obendrein  :D

Aber mit einer möchte mittlerweile nicht mehr tauschen, sie hat massive familiäre Probleme und bei der
anderen denke ich, sie wird auch älter und lässt vermutlich mal nach  ;)

Gruß
Marina

Offline goldbach

  • Nähe Landshut in Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1610
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #102 am: 28.07.17, 08:56 »
..... eine meiner Nachbarinnen gehört zu den "Absolut-Perfekten"
Wenn für Weihnachten gebacken wird, putzt sie anschl. das ganze Haus - jawoll: das ganze Haus!
Oftmals bis in die tiefe Nacht hinein.
Sie hat einen "Innen-Staubsauger" und einen "Außen-Staubsauger".
Selbstverständlich wird die Straßenlampe abgewischt, soweit sie hinkommt - und es wird der Stromkasten am Straßenrand regelmäßig abgewischt.
In den letzten beiden Monaten haben sie einen Pool "eingegraben". Er hat täglich (täglich d.h auch sonntags) gemauert und den Betonmischer am laufen gehabt. Täglich nach der Arbeit in eine Kieswerk bis es Nacht wurde.
Es ist inzwischen der 3. Pool. Er erste war ein Stahlpool - rund. Nach zwei Jahren kam ein Stahlpool in Bohnenform/Achterform oder wie das heißt.
Nun ist der Pool gemauert und 11 m lang - denn die Nachbarin möchte Aqua-jogging auf dem eigenen Grundstück machen. Anmerkung: das gemeindliche Freibad wäre fußläufig in 6 Min. erreichbar!
Sowohl er als auch sie sehen derzeit nach Erholung aus!!!
Denn nach der Pool-Arbeit wurden ein paar Staubkörner ins Haus getragen, so dass es gründlich geputzt werden musste.
Der Garten ist bis auf ein paar qm Rasen zugepflastert: weil er dann besser zum pflegen ist!

Als die Tochter im KiGa-Alter war, musste sie mal bei anderen Nachbarn zur Toilette. Sie kam nicht raus und die Hausfrau hat nachgesehen, was los war. Gar nichts, außer dass die kleine Nachbarstochter am putzen des Waschbeckens und der Badewanne war...!
Wir anderen waren entsetzt über das Verhalten der Kleinen, nur deren Eltern nicht.

Das Haus steht da, wie grad gebaut - alles herausgeputzt.
Allerdings bekommen sie keinen Besuch, den jeder hat Angst, dass er Schmutz reinträgt.

Ein paar mal im Jahr denke ich mir, ich bin in deren Augen wohl die größte Schlamperin.
In unserem Carport sammelt sich übers ganze Jahr Blätter der Straßenbäume, die Müll- und Papiertonne steht verschmutzt drinnen, derzeit wartet ein Wasserschlauchwagen auf den endgültigen Platz usw.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2026
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #103 am: 28.07.17, 11:58 »
Kann man die Frau mieten ?  ;D

Traurig, wenn Putzen der einzige Lebensinhalt ist...

Hallo,

ich habe mir Hilfe geholt um das Haus zu putzen als die Taufe unserer Enkelin anstand. Das war ein richtig gutes Gefühl. Alles sauber, wir haben oben gleich einiges entsorgt und wenn im Winter dieses Mal mehr Zeit ist wird weggeworfen was geht und NICHT ersetzt. Man muss nicht umziehen- eigentlich müsste man alles kleiner machen.
Oft sind Messies auch Perfektionisten
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline martina-s

  • Landkreis Weilheim Obb.
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 6251
  • Geschlecht: Weiblich
  • Es lebt sich leichter mit der Wahrheit :)
Re: Muß immer alles Perfekt sein?
« Antwort #104 am: 28.07.17, 12:07 »
"Der Stromkasten am Straßenrand!" Der ist es, den hab ich noch nie mal eines Blickes gewürdigt, außer dass da plötzlich seit heuer eine Kornelkirsche aufgegangen ist die ich eigentlich mal ganz wo anders gepflanzt hatte wo sie nie in Erscheinung trat!

Also bei mir sieht es schon auch manchmal aus, wie ich es mir nicht wünsche! Leider!
Und man kann nicht alle Räume betreten!

Mein Schlafzimmer ist momentan ein Möbellager weil ich oben bei den Gästen für die nachfolgende Generation ausräumen musste und in der Stube stapelt sich auch von eben dort Geschirr.

Heute sind sie gerade oben am ernsthaft Möbilieren und Einräumen.

Seit ich etwas Knatsch mit unserem Jüngsten hab, seitdem ist allerdings mein Hauswirtschaftsraum top. Hab aber in den letzten Wochen kaum Zeit für den Schützenverein gehabt. Es war einfach zu viel los weil mein Sohn meinte den 60. Geburtstag meines Mannes daheim ausrichten zu müssen.

Davon hab ich wieder einmal eine Lehre davon getragen: Ich habe es zwar gerne gemacht weil es ja für meinen Mann war. Aber noch einmal tu ich mir das zumindest für mich, nicht an. Ich verreise zu allen runden Festen. Wenn es sein muss auch alleine!

Nicht einmal die Vorbereitung war es was mich gestört hat oder was mich Kraft kostete. Auch nicht das Kochen. Es haben ja viele was mitgebracht! Aber ich durfte einfach wieder einmal erkennen, dass man mit meiner Familie nicht feiern kann!

Dafür ist jetzt die Bude sauber und fast jedes Fenster geputzt!
Und so stelle ich es mir vor!

Ich mag es schon gemütlich. Hasse es aber wenn die Spüle Wasserflecken hat und der Herd verschmutzt ist und ständig Geschirr herum steht!

So kann ich einfach nicht (mehr) leben!

Ich bin auch ausgestattet mit Staubsauger und Wischroboter. Das war auch bisher total super weil ich fast 300 qm alleine zu putzen hatte.
Also diese Erleichterungen schätze ich schon sehr!

Von daher hoffe ich jetzt Erleichterung mit der vierköpfigen neuen Familie weil diese doch ihren Bereich hoffentlich vermehrt oben haben.

Im nächsten Monat kommt wieder Azubi. Da hoffe ich auch, dass der sich mehr im Lebensbereich seines eigentlichen Meisters aufhält, als wie bei mir in meinen Räumen. Noch dazu wo sein Zimmer auch dort oben ist.


Liebe Grüße
Martina