Autor Thema: Suche Samen für Namibia  (Gelesen 3895 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline IngeETopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 121
Suche Samen für Namibia
« am: 24.01.13, 21:32 »
Liebe Gartenfreunde, meine Tochter wird mich im März besuchen kommen und da habe ich natürlich gefragt, ob sie mir ev. ein paar Sämchen mitbringen würde. Sie würde.
In den verschiedenen Beiträgen hier ist über viele Pflanzen und Sorten geschrieben, die ich nicht kenne und hier auch noch nicht gesehen habe.
So, jetzt meine Frage und Bitte, können wir so einen Samentransfer irgendwie organisieren? Ich denke so, dass wir hier abklären wer was hat und ein bisschen davon an Friederike schicken kann. Oder gibt bessere Ideen zum organisieren?
Im Gegenzug möchte ich dann auch wissen, wer was von hier sucht!
Liebe Grüsse
Inge

Christel Nolte

  • Gast
Re: Suche Samen für Namibia
« Antwort #1 am: 24.01.13, 21:43 »
sag mal genauer: Blumen oder doch eher Gemüse nehme ich an? Was für einen Boden hast du? Von welchen Mengen redest du?


Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 6030
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Suche Samen für Namibia
« Antwort #2 am: 25.01.13, 07:39 »
ist es denn erlaubt, Samen einzuführen?
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy. Let's go exploring!

Offline IngeETopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 121
Re: Suche Samen für Namibia
« Antwort #3 am: 25.01.13, 14:57 »
So, ja, es geht vorrangig um Gemüsesamen.
So ziemlich alle Freunde wissen, wenn sie hierherkommen, bringen sie auch ein Samentütchen mit, die letzten waren Oelkürbisse-waren aber leider im November schon zu spät, sind nicht mehr aufgelaufen, aber bestimmt nächste Saison. Davor, der "Gelbe Zentner" erreicht so langsam sein Zentnergewicht.
Hier wächst alles, was Sonne und Wärme sucht: Paprika, Chillies, Tomaten, Auberginen, Kürbisse, Melonen.......
Bohnen wachsen gut, nur die Prunkbohne wollte nicht, Möhren, rote Beete, Spargel, Physalis, also eigentlich fast alles.
Bei uns geht es ja immer fast direkt vom Winter mit Kahlfrost in den heissen und trockenen Sommer.
Pflanzen mit zarten Blättern haben es schwer.
Ich habe aber viele alte und auch neue Bäume hier als Schattenspender, ausserdem haben wir unser eigenes Wasser und bisher keine Probleme damit.
Der Boden ist lehmiger Sand-sandiger Lehm.
Als wir vor acht Jahren hierherzogen, hatte ich zuerst Kräuter- und Gemüsegarten begonnen. Hier war nichts und die Nachbarn meinten auch, in dem Boden wächst nichts. Habe dann mit Kompost angefangen und bei mir ist meist ein Haufen in Arbeit, einer verrottet und einer wird ausgesiebt.
Ich mache später weiter, muss erst mal arbeiten.
Morgen ist wieder Biomarkt in Windhoek und bis dahin noch viel Arbeit.
Liebe Grüsse
Inge   

Offline IngeETopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 121
Re: Suche Samen für Namibia
« Antwort #4 am: 27.01.13, 21:37 »
Zu den Mengen. Ich würde mich sehr freuen, sehr verschiedene Saaten zu bekommen. Die Menge sollte möglichst so gross sein, dass ich, wenns denn beim ersten mal nicht gekeimt ist, noch einmal aussäen kann, z.B. bei Erbsen/Bohnen/Melonen/Kürbissen so zwischen 8-12 Körnchen??? Bei kleinerem oder schwierigerem Saatgut etwas mehr? Was meint ihr? Ich möchte eigentlich meine eigene Saat ziehen, sehen, was hier gedeiht und was ich gebrauchen kann.
Liebe Cara, ich weiss wirklich nicht, ob ich für diese Kleinstmengen auch Permitte brauche. Ich denke mal nicht, denn es wird ja nicht gewerblich importiert.
So, morgen ist auch noch ein Tag, dann schreib ich weiter.
Danke und liebe Grüsse
Inge

 

Christel Nolte

  • Gast
Re: Suche Samen für Namibia
« Antwort #5 am: 27.01.13, 21:45 »
Z Ich möchte eigentlich meine eigene Saat ziehen, sehen, was hier gedeiht und was ich gebrauchen kann.
Also dürfen es schonmal keine F1 Hybriden sein. Das wollte ich sowieso noch fragén, ob du selber nachziehen willst. Ich seh die Tage mal meine Bestände durch, muss sowieso schnellstens bestellen. Aber allzuviel wird es nicht sein.
Zitat
Liebe Cara, ich weiss wirklich nicht, ob ich für diese Kleinstmengen auch Permitte brauche. Ich denke mal nicht, denn es wird ja nicht gewerblich importiert.
So, morgen ist auch noch ein Tag, dann schreib ich weiter.
Danke und liebe Grüsse
Inge

es geht bei solchen vorschriften weniger ums gewerbliche als um das problem der faunenverfälschung. Aber ...wenn es niemanden intreressiert... und auswildern wirst du das gemüse wohl kaum

Offline IngeETopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 121
Re: Suche Samen für Namibia
« Antwort #6 am: 02.02.13, 22:00 »
Ach ne, nun war alles Geschriebene weg! Und die ganze letzte Woche war auch eine, die ich so schnell nicht wieder brauche. Gar keine Zeit zum Schreiben.
Ich schreibe besser erst mal auf, was ich hier habe, und wovon ich gern Samen abgebe.
An Kürbissen, grosse weisse Boerpampoen, Hubbard, Hokkaido, Butternuss, Tablequeen, Squash, Zuchini, Patisson
Melone, Honigmelone
Gurke, Schrubgurke
Tomate, kleine süsse Kirschtomate, ovale hartschalige kleine Salattomate, mittelgrosse Fleischtomate
Paprika, gelbe+rote Gemüsepaprika, lange dünne Gemüsepaprika
Chilli , Jalapeno, Pepadew,
Bohne, gelbe Gemüsebohne
Bestimmt fällt mir später noch mehr ein, es sind jedenfalls alles Samen, die ich selbst schon jahrelang immer wieder anbaue- die gelbe Gemüsebohne schon mehr als 12 Jahre.
Wer mehr zu den einzelnen Sorten wissen will, bitte nur fragen.
Liebe Grüsse
Inge

Offline hadu

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 67
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Suche Samen für Namibia
« Antwort #7 am: 03.02.13, 14:12 »
Hallo IngeE,

kennst Du das "gartenforum"? Wenn nicht, schau da mal rein:

http://www.gartenforum.de/threads/539217-Tomatentauschpaket-Samenlose-Neue-User-Samenbestellung!

In diesem Thread geht es um Tomatensamen, die gegen Portoersatz und Aufwandsentschädigung abgegeben werden.
Es sind die "Reste" eines Tauschpaketes. Mehr als 100 Sorten, mit kurzer Beschreibung. Ansprechpartnerin ist Sonnenkalb. Da sie viele Sorten selbst kennt, kannst Du die Auswahl geeigneter Sorten eventuell auch ihr überlassen, wenn Du Dir nicht sicher bist. Um selbst im Forum schreiben zu können, musst Du Dich wohl anmelden. Lohnt sich aber!
Es sind außerdem schon Leute dabei, die aus DE stammen, aber nun in aller Welt leben.

Über das Forum ist natürlich auch der Tausch anderer Gemüsearten möglich.

Für Paprika gint es auch so ein Tauschpaket.

http://www.gartenforum.de/threads/509814-Paprika-Chili-Co-Tauschpaket-jetzt-geht-es-los/page4

Nicht ganz so umfangreich aber wenn Du den Organisator anschreibst, sind da sicher auch mehrere Sorten möglich, so dass das Porto gering bleibt. Der Organisator ist hier aseg24
Viele Grüße!

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3093
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Suche Samen für Namibia
« Antwort #8 am: 05.02.13, 12:59 »
hallo inge,

brauchst du  noch samen, dann könnte ich bei unseren gartenfrauen
nachfragen ?

ich könnte dir noch blumensamen schicken  ;) :D.
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline IngeETopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 121
Re: Suche Samen für Namibia
« Antwort #9 am: 05.02.13, 22:19 »
Ganz lieben Dank für die Antworten!!!!

Natürlich freue ich mich auch sehr über Blumensamen. Bei mir wachsen z.B. Zinnien in allen Farben und Formen wild und ich muss sie wirklich auch ausdünnen, sonst wirds zuviel. Wer also Samen möchte, nur melden.

Aber es gibt ein paar Sorten, die ich schon lange suche und einfach nicht bekomme.
Ich suche Zierkürbisse, diese kleinen, ca, faustgrossen in allen Farben und Formen. Ich hatte sie früher in DE im Garten. Merkwürdigerweise gibt es hier nirgends Saat zu kaufen. Vielleicht besteht keine Nachfrage, da sie ja wirklich nur zum Anschauen und nicht zum Essen da sind? Ich suche sie jedenfalls.
Dann, auch aus Afrika, die Kiwano, oder Hornmelone.
Wer hat Samen von der Fruit Salad Plant? Ich meine nicht die Monstera(delicious monster), sondern Solanum muricanum aus Südamerika. Die Pflanze ist mir leider bei unserem Umzug hierher vor acht Jahren eingegangen und seitdem versuche ich sie wieder zu bekommen. Die Pflanze hat mir im Winter sehr geholfen, wenn frisches Obst sehr teuer ist und ich brauche doch viel Obst und Gemüse für meine Papageien und sonstige Vöglein.
Ja, ein Traum wären Bärlauch und Waldmeister, aber das wird wohl nichts hier?

Offline IngeETopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 121
Re: Suche Samen für Namibia
« Antwort #10 am: 05.02.13, 22:36 »
Ich schreibe mal so weiter, da das Schreibfeld begrenzt ist und ich dann nicht mehr sehe, was unterhalb steht.

Ich suche eigentlich Pflanzen, die besonders gut schmecken, ev. auch riechen, schön/besonders aussehen und es schaffen, hier heimisch zu werden.

Ich habe hier z.B. eine Chillipflanze schon seit sechs Jahren. Die Chillies sind derzeit schon mein Markenzeichen in dem eingelegten Ziegenkäse - so etwa, ohne Chilli=nicht echt.
Ich weiss nicht, ob es auch Tomaten gibt, die mehr als nur eine Vegetationsperiode leben?

Bitte lasst mich wissen, was ihr meint. Ich weiss ja nicht, was für Schätzchen so in euren Gärten wachsen!

Liebe Grüsse

Inge