Autor Thema: Verschwundene Haus- und Hoftiger  (Gelesen 14634 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Peppels

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 254
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #15 am: 18.09.16, 14:07 »
oh... das "Mitfahren" kenne ich auch, mein Kater Gremlin steigt auch lebend gerne in
fremde Autos ein, besonders gerne fährt er mit unserer Postfrau mit  ;D

Und bestimmt kommt Dein Katerchen zurück...mit 1 Jahr beginnt ja auch seine Entdeckerzeit .
Ich wünsche Euch viel Glück...
"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück."

 Mary Bij.

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #16 am: 18.09.16, 20:34 »
Peppels ich mag das gerne glaube, doch langsam verlässt mich die Hoffnung  :'( :'( :'( :'( :'( :'(
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline mogli

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3099
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #17 am: 18.09.16, 22:58 »
Pauline - nicht verzagen - ich glaub dran, dass er wieder kommt. Ich kann mich aber in dich reindenken.  :-*
Liebe Grüße Helga

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1123
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #18 am: 19.09.16, 14:58 »
Das ins Auto einsteigen kenn ich auch von unserm Kater. Ich weiß auch, warum er immer einsteigt. Ich hatte mal BT-Besuch, die hatten lecker Speck im Auto und die Auto-Tür offen gelassen. Seitdem is er der Meinung, in jedem Auto versteckt sich so eine Leckerei. Dem Besamer hat er kürzlich die Leberkäs-Semmel abspenstig gemacht, also die Semmel hat er ihm schon noch gelassen...

Ich drück die Daumen, dass die verschwundene Katze wieder auftaucht. Wir kennen das leider auch, dass man tagelang sucht, wo das Miezerl steckt.

Sabine
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #19 am: 21.09.16, 08:13 »
Ich hab die Hoffnung aufgegeben. Dem ist sicher was passiert  :'( Wir sind schrecklich traurig.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Peppels

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 254
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #20 am: 21.09.16, 17:42 »
Ach Pauline... fuhl Dich mal feste gedrückt.
Dein Katerchen ist bestimmt irgendwo eingesperrt und gib ihm noch ein paar Tage,
dann ist er hoffentlich wieder bei Euch...
Gremlin und ich drücken Pfoten und Daumen...
Peppels
"Hunde kommen, wenn sie gerufen werden.
Katzen nehmen die Mitteilung zur Kenntnis und kommen gelegentlich darauf zurück."

 Mary Bij.

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2798
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #21 am: 21.09.16, 21:21 »
Ich hab die Hoffnung aufgegeben. Dem ist sicher was passiert  :'( Wir sind schrecklich traurig.

Ach pauline, gib die Hoffnung noch nicht auf! Hattest du vorher nicht ein rot-weiß getigertes Kätzchen auf deinem Profilbild? Das aktuelle zeigt deinen vermissten Kater?

Hast du schon mal an eine Anzeige bzw. Aushang gedacht? Bei uns hängen im Dorf regelmäßig an den frequentierten Örtlichkeiten solche Vermissten-Steckbriefe, solche waren auch mehrmals erfolgreich.

Letzthin stand bei uns im Amtsboten  eine Suchmeldung mit der Bitte um Kontakt auch bei "schlechten" Nachrichten. Das fand ich ergreifend.

Ich hoffe auch mit dir, dass der Ausreißer wieder auftaucht.
« Letzte Änderung: 21.09.16, 21:24 von Anneke »
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #22 am: 22.09.16, 08:12 »
Ich danke Euch allen von ganzen Herzen, dass ihr mir so viel Mut macht und mich unterstützt. Das ist wirklich ganz toll!!!!!!
Mein Mann kam gestern heim und sagte, dass er überzeugt sei, der Kater sei noch am Leben. Der ist viel zu pfiffig und gewitzt, dass ihm was passiert. Real oder Wunschdenken??? Wir leben in einem kleinen Dorf, dessen Häuser über einen km entlang der Dorfstraße verteilt sind. Als er die Straße Richtung Heimat fuhr sah er ganz oben am Waldrand eine Katze sitzen und dachte, die wäre schwarz. Ich bin gestern früh etwas eher als sonst in die Arbeit gefahren. Ich fahre die Straße wegen evtl. Wildtieren eh immer langsam runter. Rennt vor meinem Auto eine dunkle Katze mit weißen Pfoten über die Straße ins Maisfeld rein. War das Vincent? Ich weiß es nicht. Ich war gestern Abend noch im unteren Dorf spazieren und habe immer wieder seinen Namen gerufen. Muss heute mal bei den Nachbarn klingeln, die direkt neben dem Maisfeld wohnen, ob die was gesehen haben.
Ja, der Kater in meinem Profilbild ist Vincent. Die rot-weiße Katze war unsere Fritzi, die letztes Jahr gestorben ist. Zwei Katzen in einem guten Jahr verloren.... da langt es mir. Aber vielleicht taucht unser Kater doch noch auf. Ob sich der überhaupt noch an uns erinnert und den Heimweg kennt? Aber ich sage euch, sollte er wieder aufkreuzen - HAUSARREST!!!!!!!! ;D
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Anneke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2798
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #23 am: 22.09.16, 19:01 »
Aha pauline, habe ich mich doch nicht geirrt mit der rot-weißen Katze. Die hat mich so an unseren Kater Oskar erinnert, den wir schweren Herzens vor 2 J. einschläfern mussten, sah genauso aus.
Aber dein vermisster Kater ist auch ein Schöner. Ja, das ist gute Idee mit dem Nachfragen, das musst du machen.
Den Hausarrest meinst du aber nicht ernst, oder? Das würdest du eh nicht schaffen!
Zuviel nachdenken ist wie schaukeln, man ist zwar beschäftigt, kommt aber keinen Schritt weiter

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #24 am: 23.09.16, 09:55 »
Das mit dem Hausarrest meine ich sehr ernst  ;D  ;)
Naja, war gestern bei den Nachbarn. Das sind Zugereiste und komische Vögel. Die haben keinen Kater gesehen.
Im übrigen können einige Leute gar nicht verstehen, warum wir so ein Theater wegen einer Katze machen. Deshalb möchte ich eigentlich gar nichts mehr erzählen. Ich bin immer hin und her gerissen. Mein Mann ist überzeugt, der Kater lebt noch. Er meint so pfiffig wie der ist passiert ihm nix. Andererseits kann ich nicht begreifen wie Kater so lange streunen gehen kann. Aber ok, kann auch in kein Katzenhirn reinschauen. Ich möchte mich jetzt nicht mehr verrückt machen. Die schlaflosen Nächte reichen mir. Entweder er kommt wieder oder eben nicht. Ich kann es nicht ändern und wenn ich mich noch so sehr ab tue und weine.
« Letzte Änderung: 23.09.16, 10:00 von pauline971 »
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5097
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #25 am: 23.09.16, 11:33 »
Durch unerlaubtes Einsteigen ins Auto ist auch unsere Katze zum neuen Hof umgezogen.

Tochter hatte Auto gesaugt und die Türen offen gelassen. Als ich heimkam hab ich die Autotüren einfach zugemacht. Am nächsten Tag auf dem Weg zum Studium hörte Tochter im Auto komische Geräusche, die sich dann nicht als technisches Problem herausgestellt hatten, sonder als mitfahrende Katze.
Da unser neuer Hof damals auf dem Weg zum Studium lag hat sie kurzer Hand hier Halt gemacht und die Katze rausgeworfen. Seither fühlt sie sich hier pudelwohl.
Enjoy the little things

Offline Corina

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 562
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #26 am: 23.09.16, 19:23 »
@ Pauline
Hör nicht auf mit dem rumfragen, irgendwer weiß sicher was. Oder häng einen Zettel in einem Geschäft auf. Mir sind ja zwei Katzen zugelaufen und ich kann gar nicht verstehen, daß die keiner vermisst. Eine engagierte Dame vom Tierschutz hilft mir beim Besitzer suchen, aber so wie es ausschaut kommen sie woher wo sie nicht mehr erwünscht sind.
wahrscheinlich werden wir sie behalten.
lg

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #27 am: 25.09.16, 19:19 »
Corina, es ist sinnlos. Ich kann nicht überall fragen und überall Bilder vom Kater aufhängen. Wir sind im Dorf, welches über einen Kilometer langezogen ist, 9 Häuser. Rundrum ist sehr viel Wald. Am Haus vorbei geht die Bimmelbahn. Der Zug könnte ihn angefahren und nachts ein Fuchs den toten Kater mitgenommen haben. Es sind Fragen über Fragen und keine Antworten. Morgen werden es zwei Wochen und einmal müssen wir aufhören zu suchen. Wir machen und ja langsam total verrückt und heulen uns die Augen aus. Ich mag nicht mehr grübeln und mutmaßen. Es bringt einfach nix. Er ist bei Facebook als vermisst, bei Ebay Kleinanzeigen..... Ich kann gar keine Bilder von ihm anschauen. Kann einfach nicht verstehen, wo der Kater hin ist. Hat er solches Verlangen zu stromern. Ich kann in einen Katzenkopf nicht reinschauen und weiß nicht, was so eine Katze sich denkt. Es reicht mir einfach. Das Herz hängt so sehr an einem Tier..... Ach sch.... Ich heule schon wieder.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

KATHRINA H:

  • Gast
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #28 am: 25.09.16, 19:41 »
ACH; PAULINE, ICH KANN DICH SO GUT VERSTEHEN!! MEIN KATER WAR IM WINTER ZWEI WOCHEN LANG VERSCHWUNDEN- UND PLÖTZLICH; SAß ER WIEDER AUF DER
FENSTERBANK!!

ICH WAR AUCH SO TRAURIG!!

WÜNSCH DIR; DAS ER DOCH NOCH HEIMKOMMT; DRÜCK EUCH DIE DAUMEN!!

KATHI

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Verschwundene Haus- und Hoftiger
« Antwort #29 am: 26.09.16, 08:39 »
Die Hoffnung stirbt zuletzt Kathi
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten