Autor Thema: Automatische Melksysteme / Roboter  (Gelesen 115039 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2235
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #195 am: 16.09.14, 16:32 »
Hallo,

da fällt mir grad noch was ein.
In irgendeiner Zeitschrift (DLG, DLZ topagrar  ???  ) kam mal ein Betrieb der die MR in Containern hat und die auf die Weide stellt. Dann hat er zwei Koppeln und die MR stehen dazwischen so dass er morgens und abends nur jeweils die paar Kühe aus der einen Weide in die andere treiben muss.

Da gibt es schon Informationen. Auch LWK SH hat das was verfasst und ein Buch gibt es wohl auch dazu ....ich habe mal g.......

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19582
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #196 am: 16.09.14, 16:43 »
Das ist raffiniert gelöst.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2235
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #197 am: 16.09.14, 17:46 »
Hallo,

ich hoffe ich darf das.

topagrar Heft 8 Jahr 2011. Da war das drin. Melkroboter auf Rädern.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 19582
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #198 am: 16.09.14, 18:18 »
Hallo,

ich hoffe ich darf das.

topagrar Heft 8 Jahr 2011. Da war das drin. Melkroboter auf Rädern.

LG Mathilde

WARUM solltest Du das nicht dürfen?

Das ist doch keine Werbung, sondern Erfahrungsaustausch und da zählt ein Link zu einem Fachartikel schon dazu.
Lasst uns miteinander reden - wir freuen uns auf Beiträge.
Bei uns geht Kontakt ohne Maske und Abstandsregeln. Draussen nicht!

Offline Farmerin

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 273
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #199 am: 17.09.14, 17:47 »
Unsere Kühe können auch direkt auf die Weide. Wir haben aber den so genannten "gelenkten Kuhverkehr". Dies bedeutet, wenn die Kühe mal auf der einen Seite im Stall (oder im angrenzenden Laufhof oder auf der angrenzenden Weide) sind, können sie nur durch den Melkroboter zurück an die Futterachse im Stallgebäude. Das bewährt sich. Das Eintreiben ist kein Problem - oft stehen alle Kühe schon im Stall bereit - oder kehren zumindest nach und nach zurück - wenn sie den Futtermischwagen laufen hören. Ich merke keinen Unterschied beim Eintreiben von der Weide gegenüber der Zeit, als wir noch im Melkstand gemolken haben.

sunshine_87

  • Gast
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #200 am: 01.09.16, 20:53 »
Guten Abend,

wir haben uns getraut. Seit knappen drei Wochen haben wir nun den A4. Am Anfang lief alles prima,die Kühe haben sich ruck zuck an ihn gewöhnt nur seit ein paar Tagen ist der Wurm drin. Von 30 Kühen kommen nur noch ca. 17 Kühe alleine zum Robi, am Anfang kamen bis auf fünf, alle alleine zum Robi. Was machen wir gerade falsch. Wir gehen jetzt gerade morgens in den Stall, holen die Kühe die überfällig sind.Gehen um die Mittagszeit nochmal, da dann auch einige überfällig sind und abends auch wieder und holen wieder jede Menge.
Ich weiß es ist nich gut, dass wir so viele holen, aber wenn sie mal über 12 Std. sind, ist es einfach zu lange. Wäre super lieb, wenn ihr einen Ratschlag hättet oder mir von eurer Eingewöhnung erzählen könntet. Danke schon mal im Voraus.

Liebe Grüße
sunshine_87
« Letzte Änderung: 01.09.16, 20:58 von sunshine_87 »

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 674
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #201 am: 02.09.16, 06:20 »
Hallo sunshine

Vielleicht liegt es an der Witterung der vergangenen Tage bei uns wars ziemlich heiß, da werden die Kühe meistens etwas fauler mit dem Laufen, haben dieses Problem beseitigt indem wir einen Ventilator beim Robbi hängen haben.

Lg Katrin

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8529
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #202 am: 02.09.16, 18:44 »
was sagt denn der Techniker dazu ??? Kannn es sein, dass irgendwo im Bereich des Robbys Kriechstrom ist, den die Tiere dann meiden ???

Also ich würde mal den Melkmaschinenservicetechniker zu mir bitten und nach dem Fehler suchen lassen. Das kann ja wohl nicht wahr sein.
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

sunshine_87

  • Gast
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #203 am: 03.09.16, 09:06 »
Guten Morgen,  danke für die Nachrichten. Also am Kriechstrom kann es nicht liegen. Das haben wir schon abgeklärt. Letzte Nacht war es jetzt schon wieder etwas besser. Ab welcher ZeitÜberschreitung holt ihr eure Kühe? Und gibt es einen Tipp für eine Kuh die vom Robi nicht gemolken werden kann, da das Euter so tief hängt.  Kann man evtl beim Lely das Vakuum kurz ausschalten, dass man die Becher selbst anhängen könnte....

Offline Paula73

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1405
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #204 am: 03.09.16, 12:31 »
Guten Morgen,  danke für die Nachrichten. Also am Kriechstrom kann es nicht liegen. Das haben wir schon abgeklärt. Letzte Nacht war es jetzt schon wieder etwas besser. Ab welcher ZeitÜberschreitung holt ihr eure Kühe? Und gibt es einen Tipp für eine Kuh die vom Robi nicht gemolken werden kann, da das Euter so tief hängt.  Kann man evtl beim Lely das Vakuum kurz ausschalten, dass man die Becher selbst anhängen könnte....

Ich hebe von hinten das Euter mit einem Besenstiel an .......
Wenn es so heiß ist laufen die Kühe schlechter. Eventuell mal auf das KF schauen, vielleicht ist es nicht lecker genug.

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8529
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #205 am: 04.09.16, 14:44 »
der Astronaut hat einen Schalter, wenn man eine Kuh von Hand anstecken muss.
Wer hat denn bei Euch den Robby eingerichtet ???
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline Paula73

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1405
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #206 am: 04.09.16, 15:59 »
der Astronaut hat einen Schalter, wenn man eine Kuh von Hand anstecken muss.
Wer hat denn bei Euch den Robby eingerichtet ???

Am A4 auch? also wir melken seit über einem Jahr damit , ich weiß das es bei Alfa eine Option "manuel ansetzten " gibt - beim Lely hat das bisher keiner erwähnt, bzw. sind wir von selbst darüber gestolpert  ???. Einrichten und einweisen lief bei uns auch eher unter dem Motto - was ihr braucht werdet ihr schon finden  ::) und ganz viel die Monteure löchern , wenn mal zur Durchsicht o.ä. da......

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4930
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #207 am: 19.10.18, 14:16 »
Anschubs
Seit dem 1.8.2018 melkt ein Roboter von GEA gut die Hälfte (z.Zt. 68) unserer Kühe. Die anderen werden noch im Melkstand gemolken. Wir sind ganz froh, dass wir den Melkstand noch haben und nicht gleich 2 Roboter eingebaut haben. War auch eine Option.
Es sind halt nicht alle Kühe Robotertauglich. Aber die, die es sind laufen ganz gut von alleine. Es sind immer mal wieder welche dabei, die man holen muss. Und einige laufen ständig wieder hin, gibt da ja Kraftfutter. Aber die wirft der Robbi gleich wieder raus. Als nächstes werden wir wohl doch eine Vorselektion kaufen müssen, damit nur die hinkommen, die auch ein Anrecht haben. Dann schafft er bestimmt auch noch 5 Kühe mehr.
2010 haben wir eine Liegehalle am bestehenden Boxenlaufstall gebaut und den Platz für den Melkroboter gleich mit eingeplant. So brauchten wir jetzt nur noch die Melkgrube und ein kleines Gebäude für die Technik und das Büro bauen. Der 2. Roboter wird irgendwann in der Nähe des jetzigen Melkstands eingebaut.
Die Mitarbeiter von GEA haben gesagt, dass der Robbi frei zugänglich sein muss, damit die Kühe ihn annehmen. Somit ist die Idee von meinem Mann ihn einfach in den Melkstand zu bauen vom Tisch. Wäre natürlich kostengünstiger, eine Grube ist schon da und die Kühe kennen den Weg. Aber der Melkstand ist mittlerweile 36 Jahre alt und hat seine besten Zeiten hinter sich.
Wir werden erst mal so weiter machen. Es ist schon eine große Erleichterung nur noch gut 50 Kühe zu melken anstatt 120. Eine große Zeitersparnis ist so ein Melkroboter nicht, aber man ist flexibler.
Bisher sind wir sehr zufrieden.

LG Gina
« Letzte Änderung: 19.10.18, 14:18 von gina67 »

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 4930
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #208 am: 19.10.18, 14:19 »
nochmal ich:
wir haben auch einen gelenkten Kuhverkehr. Die Kühe müssen durch ein Tor ans Fressgitter und zurück geht nur durch den Roboter. Da überlegen wir aber noch ein Selektionstor vorzuschalten, damit nur die zum Robbi können, die auch müssen. Ist Platzmäßig noch ein bisschen eng, mal sehen wie wir das regeln.

Offline zwagge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 170
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #209 am: 07.11.19, 13:03 »
Grias eich,
ich kram dieses Thema mal hoch, da bei uns grossse Entscheidungen fallen werden, bezüglich weitermachen oder aufhören.
Eigentlich wollen wir weitermachen, was einem die Politik ja nicht gerade leicht macht, aber wir sind auch an unseren Grenzen Arbeitstechnisch.
Seit letztes Jahr mein Schwieva plötzlich gestorben ist, muss ich halt meinem Mann auch öfter in der Aussenwirtschaft helfen.
Gerade zu Hoch-zeiten bei der Ernte wirds dann ganz schön happig.
Nun war die Überlegung, ob wir uns nicht in unseren Melkstand einen Robbi einbauen lassen. Hat das jemand von euch gemacht?
Funktioniert das Platztechnisch?
Unser Melkstand ( doppel 6er Fischgrät) ist eigentlich gut bemessen. Ich hab auch eine schöne grosse Grube....

Erfahrungsberichte gern gesehen...
Ganz liebe Grüße
Birgit