Autor Thema: Melkroboter  (Gelesen 81537 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 570
Re: Melkroboter
« Antwort #150 am: 13.08.11, 21:17 »
Hallo Daggl,melken seit Febr. mit Robbi u. bin jeden Tag dankbar das dieser für uns arbeitet.
War jetzt acht Tage im Krankenhaus und zuhause läuft alles ohne Stress weiter.
Finde es als enorme Erleichterung,haben bis jetzt auch keine Probleme,freien Kuhverkehr ein geregelter
ist auch nicht geplant.Es war eine richtige Enscheidung.
Na dann wünsch ich einen schönen Urlaub!!!!!!!!
LG. Lisa
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline Daggi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 720
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich arbeite um zu Leben !
Re: Melkroboter
« Antwort #151 am: 25.08.11, 22:10 »
Hallo Lisa
Da bin ich wieder ;)
Hoffe es war nichts schlimmes weswegen du ins Krankenhaus musstest.

Wir waren 8Tage mit der "Mein Schiff 2" von Kiel aus Richtung Norwegen. Haben wir uns zur Silberhochzeiz gegönnt.
Es war wunder-wunderschön ;D

Hier zuhause hatten sie in 8 Tagen 8 Kalbungen  :o davon 6 Rinder.
Wir hatten die Rinder aber schon an den Robbi gewöhnt, aber ich denke die hatten doch alle Hände voll zu tun. (unsere 21jährige Tochter, einen gleichaltrigen Bauernsohn für morgens und abends und einen 16jährigen aus dem Ort, der auch sonst bei uns jobbt)
Es hat prima geklappt :)

Wir sind so froh mit dieser Entscheidung, ich hoffe es bleibt so 8)

LG Daggi
Tschüss,  eure Daggi.

Offline elke

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 90
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re: Melkroboter
« Antwort #152 am: 15.10.11, 15:43 »
Abends um 8 Uhr neuen Rahmen einschieben und Ruhe ist bis morgens 9

Gruß
hejo

Viel Freude weiter hin
           Gruß  Elke

liddy

  • Gast
Re: Melkroboter
« Antwort #153 am: 13.12.11, 23:24 »
Hallo  :)
Mit was für eine Firma Melkt den ihr alle? Wir sind seid Mai in unseren neuen Stall und
Melken mit einen Fullwood sind total zufrieden.
Mfg Liddy

Marla

  • Gast
Re: Melkroboter
« Antwort #154 am: 03.04.12, 17:44 »
 Hallo!!
Wir liebäugeln damit im neuen Stall der geplant ist,evtl gleich einen Roboter einzusetzen.Auch aufgrund dessen das unsere Melkerin häufig krank ist,ich im Moment hochschwanger und wir auch nur einen Azubi haben.Sw Eltern helfen zwar ab u zu auch mit aber auf Dauer wird das ja auch nicht sein.Ich würde gern Wissen welche Erfahrungen mit einem A4 von Lely gemacht worden sind.Würde mich sehr über Antworten freuen :D
Lg Marla

Online Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 570
Re: Melkroboter
« Antwort #155 am: 03.04.12, 18:58 »
Kann euch nur empfehlen einen Robbi einzubauen.Sind auch sehr zufrieden,möchten nicht mehr zurück.
Bei einem Neubau auch  eine Selektionsbox einplanen. Bei uns melkt ein Roter. LG Lisa
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline zwagge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 137
Re: Melkroboter
« Antwort #156 am: 07.11.19, 13:03 »
Grias eich,
ich kram dieses Thema mal hoch, da bei uns grossse Entscheidungen fallen werden, bezüglich weitermachen oder aufhören.
Eigentlich wollen wir weitermachen, was einem die Politik ja nicht gerade leicht macht, aber wir sind auch an unseren Grenzen Arbeitstechnisch.
Seit letztes Jahr mein Schwieva plötzlich gestorben ist, muss ich halt meinem Mann auch öfter in der Aussenwirtschaft helfen.
Gerade zu Hoch-zeiten bei der Ernte wirds dann ganz schön happig.
Nun war die Überlegung, ob wir uns nicht in unseren Melkstand einen Robbi einbauen lassen. Hat das jemand von euch gemacht?
Funktioniert das Platztechnisch?
Unser Melkstand ( doppel 6er Fischgrät) ist eigentlich gut bemessen. Ich hab auch eine schöne grosse Grube....

Erfahrungsberichte gern gesehen...
Ganz liebe Grüße
Birgit