Autor Thema: Automatische Melksysteme / Roboter  (Gelesen 116410 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Ossi22

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 917
  • Geschlecht: Männlich
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #210 am: 16.11.19, 06:30 »
Vllt bei der Auswahl dran denken :
die Verbrauchsmaterialien sind dauerhaft ggfls günstiger, wenn man nicht den Roten eingebaut hat . Zitzengummis, Schläuche, Reinigungsmittel . Das wird von denen versucht, möglichst in deren Hand zu behalten

Online Internetschdrieler

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2242
  • Geschlecht: Männlich
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #211 am: 16.11.19, 07:05 »
Vllt bei der Auswahl dran denken :
die Verbrauchsmaterialien sind dauerhaft ggfls günstiger, wenn man nicht den Roten eingebaut hat . Zitzengummis, Schläuche, Reinigungsmittel . Das wird von denen versucht, möglichst in deren Hand zu behalten

Das ist bei denen Firmenphilosophie, auch bei anderen Produkten wie dem Discovery Räder und Räumlippe. Nachbauprodukte sind billiger und halten länger.

Offline zwagge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #212 am: 16.11.19, 08:45 »
Guten Morgen,
also ich denke ein roter wird es bein uns eher nicht (wenn überhaupt).
Da haben wir ein Problem mit unserer Bezirksvertretung, das funzt nicht.
Wenn ein Robbi, dann vermutlich Alfa oder Fullwood.
Westfalia scheidet aus den gleichen Gründen wie Lely aus.
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 706
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #213 am: 18.11.19, 17:06 »
Hallo Birgit,

sehr wichtig bei der Wahl des Roboters ist die Nähe zum Servicestützpunkt bzw. Mechaniker, wenn der bei einer Störung die ihr nicht selbst beseitigen könnt erst Stunden später kommt weil er eine lange Anfahrtszeit hat dann ist das echt ätzend.

LG Katrin

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8597
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #214 am: 18.11.19, 18:18 »
Wir verhandeln grade mit der BayWa. Aber es wird mit Sicherheit ein blauer werden, ob BayWa oder eine andere Firma.

@zwagge, ich kann Dir nicht raten. Wir haben keinen Melkstand und der robby kommt in einen ganz neuen Stall.
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8597
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #215 am: 18.11.19, 23:30 »
Ich wollte doch mal darauf hinweisen, dass ich heute aus sicherer Quelle erfahren habe, dass der blaue mit der Kamera ein Problem hat bei
schwarzbunten Kühen die dunklen/schwarzen Zitzen zu erkennen.  ::) ::)
Der neue hat ja keinen Scanner mehr sonder schaut mit der Kamera wo die Zitzen sind.  :o

Wir hätten das Problem nicht, denn wir haben Fleckvieh mit weißen oder rosa Zitzen.

Ich weiß auch nicht, was man da machen oder evtl.nachrüsten könnte, dass der Robby auch die schwarzen Zitzen erkennt.  ???
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline zwagge

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 172
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #216 am: 19.11.19, 08:37 »
Guten Morgen,
wir haben auch Fleckvieh, nur eine schwarze( und die ist eingekreuzt), die hat auch rosa Zitzen
Ganz liebe Grüße
Birgit

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5023
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #217 am: 19.11.19, 08:55 »
Hallo
unser Robbi ist von GEA (Westfalia), der erkennt auch schwarze Zitzen unserer schwarzbunten Kühe. Wir haben uns für GEA entschieden, weil unsere Melktechnik schon immer von Westfalia kam und der Servicetechniker nicht weit weg wohnt.
Außerdem sind bei GEA viele Teile aus dem normalen Melkstand verbaut und man kann selber schon vieles machen und muss nicht für alles den Techniker kommen lassen.

Offline Maria K

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 408
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #218 am: 19.11.19, 16:39 »
Hallo Gina67,
deine Aussagen kann ich voll unterstreichen.
Wir haben immer mit Westfalia gemolken-
Rohrmelkanlage - Absauganlage- Melkstand-
jetzt GEA Robby.

Unser Kundendienstmitarbeiter wohnt im Nachbardorf.
Manchmal kommt er sogar,um um Rat zu fragen. ;D
Unser Sohn kennt seine Robbies schon sehr gut. :D

LG Maria
Gib deinem Leben die Hand
und lass dich überraschen,
welche Wege es mit dir geht

LG  Maria

Offline Eichhof

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #219 am: 19.11.19, 17:05 »
Auch bei uns melken seit tatsächlich schon 2 Jahre, 2 Monoboxen von Gea ( heute heißen die Dary Robot R9500) , ....wie die Zeit läuft. Wir sind weiterhin komplett überzeugt, sowohl vom Robbi, wie auch  ganz wichtig, dem Service. Einer steht übrigens quer in unserem ehemaligen Westfalia- Melkstand.
« Letzte Änderung: 19.11.19, 17:08 von Eichhof »
Liebe Grüße

Karen


Glücklich, wer mit den Verhältnissen
zu brechen versteht, ehe sie ihn gebrochen haben.    Franz von List

Offline Luxia

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1006
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #220 am: 19.11.19, 21:25 »
Bei uns melken seit genau 3 Wochen 5 GEA Monoboxen. Noch läuft es nicht rund, aber wir und die Kühe werden jeden Tag besser.

Wir haben uns für GEA entschieden weil wir sehr zufrieden mit dem Service beim Westfalia-Melkstand waren, der Kundendienst dicht bei ist und weil man von hinten gut an die Kuh rankommt.
Liebe Grüsse

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8597
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #221 am: 19.11.19, 22:48 »
Das ist ja ganz normal, dass man die Melktechnik hat, die man immer schon hat, weil auch der Techniker in der Nähe wohnt. Wir haben nur das Pech, dass mein Melkmaschinenmechaniker, der 23 Jahre bei uns auf dem Hof war, 2016 ganz plötzlich gestorben ist und es fällt schwer, uns für einen Nachfolger zu entscheiden. Auch gibt es natürlich nicht so viel Auswahl.

@gina67, Roboter, die mit Laser arbeiten, haben keine Probleme die Zitzen zu erkennen, gleich welche Farbe. Der Blaue arbeitet mit Kamera und nur einem Arm. Man muss ihn nicht mehr teachen, das macht er selbst. Und er erkennt auch Veränderungen am Euter während der Laktation. Der Reinigungs- und Vormelkbecher ist ein eignener Becher.

Dass die Melktechniker ganz viel Wert drauf legen, dass ihre Kunden die eigene Technik gut kennenlernen, ist wohl bei allen Marken so. Meistens kann man dann Störungen mit Fernwartung beheben, oder am Telefon. Das war aber mit unsere alten Anlage genauso. Aber wenn man Teile braucht, muss der Techniker ausrücken.

Vllt bei der Auswahl dran denken :
die Verbrauchsmaterialien sind dauerhaft ggfls günstiger, wenn man nicht den Roten eingebaut hat . Zitzengummis, Schläuche, Reinigungsmittel . Das wird von denen versucht, möglichst in deren Hand zu behalten

Das werden wir sicher auch weiter in Anspruch nehmen. ;) ;)
Habe mir grade erst wieder 3 wichtige Teile bestellt. Wenn die kaputt gehen, kann ich nicht melken, oder mit einem Melkgeschirr weniger. Mein Mann wollte genau wissen, was da jetzt günstiger war an den Nachbauteilen. Bei den 3 Sachen waren es über 100 € Differenz zu Originalteilen.

Habe letztens bei einer Stalleinweihung eine 3er GEA Box gesehen. Also keine Einzelboxen, sondern 3 Boxen und nur ein Roboterarm, der zwischen den Boxen hin und herfährt.
Der Betrieb hat 200 Kühe. Hat jemand von Euch sowas ??? Ich habe gehört, die werden von GEA so nicht mehr gebaut ???
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline Lexie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 805
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #222 am: 19.11.19, 22:53 »
wir melken seit Mai mit 2 blauen Robbies 
wir haben Rotbunte, Fleckvieh und Schwarzbunte, auch mit schwarzen Zitzen. Also da haben wir keine Probleme.
die melken Alle. Durch die 3D Kamera stecken die genauso an, als würdest du selber mit der Hand melken.
LG Lexie

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8597
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #223 am: 19.11.19, 23:05 »
Vllt bei der Auswahl dran denken :
die Verbrauchsmaterialien sind dauerhaft ggfls günstiger, wenn man nicht den Roten eingebaut hat . Zitzengummis, Schläuche, Reinigungsmittel . Das wird von denen versucht, möglichst in deren Hand zu behalten

Das ist bei denen Firmenphilosophie, auch bei anderen Produkten wie dem Discovery Räder und Räumlippe. Nachbauprodukte sind billiger und halten länger.

hast Du einen Diskoferry oder einen Juno ??? ;D ;) De Laval hat einen der hat schräge Scheiben, mit denen er das Futter auflockert.
« Letzte Änderung: 19.11.19, 23:07 von Freya »
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya

Offline Freya

  • Oberbayern
  • Global Moderator
  • *
  • Beiträge: 8597
  • Geschlecht: Weiblich
  • no guts, no glory !
Re: Automatische Melksysteme / Roboter
« Antwort #224 am: 19.11.19, 23:44 »
wir melken seit Mai mit 2 blauen Robbies 
wir haben Rotbunte, Fleckvieh und Schwarzbunte, auch mit schwarzen Zitzen. Also da haben wir keine Probleme.
die melken Alle. Durch die 3D Kamera stecken die genauso an, als würdest du selber mit der Hand melken.
LG Lexie

Meinst Du also, dass das nicht stimmt, dass die Kamera schwarze Zitzen nicht erkennt ??? Wie kann dann jemand sowas behaupten ???
Neid muß man sich erarbeiten; Mitleid bekommt man geschenkt.

liebe Grüße
Freya