Autor Thema: Haus-Baum?  (Gelesen 17187 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3965
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Haus-Baum?
« Antwort #45 am: 21.08.08, 09:37 »
So dumme Menschen ,!!!! anstatt sich zu freuen dass Vögel in der Hecke sitzen .

Offline goldbach

  • Nähe Landshut in Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1599
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus-Baum?
« Antwort #46 am: 09.06.13, 11:26 »
Da hab ich mal 'ne Frage:
habt Ihr schon mal gehört, dass eine Linde auf dem Hof Unglück bringen soll??
Angeblich würde dann das Glück vom Hof gehen und der Hof "verkrachen"  - heute heißt es "Insolvenz anmelden"  ??? ??? ???
Ich hab dies noch nie gehört und bin der Meinung, auf solche Sprüche solle man keine Rücksicht nehmen.
Denn ich wollte eine selbstgezogenen Linde verschenken und wurde mit obigen Hinweis abgewimmelt!
Daraufhin meinte ich, nach Feng Shui solle man beim neubauen nach Osten offen lassen, denn sonst wird der Geldfluss unterbrochen.
Erklärung; es wurde vor ein paar Jahren die östliche Seite zugebaut....
« Letzte Änderung: 09.06.13, 13:05 von goldbach »

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1737
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Haus-Baum?
« Antwort #47 am: 09.06.13, 13:01 »
Hallo!

Das die Linde Unglück bringen soll, lese ich hier zum ersten mal. Bei uns in der Gegend gibt es viele Linden als Hausbäume. Ich weiß es nicht anders, als das die Linde als Baum der Ruhe und Harmonie gilt.
Der einzige Nachteil dieses Baumes ist für mich, wenn die Blüten abfallen, das gibt ziemlich viel Dreck wenn man so einen Baum vor der Türe hat. Aber das geht auch bald vorbei.

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1124
  • Bayern
Re: Haus-Baum?
« Antwort #48 am: 09.06.13, 16:24 »
Sowas hab ich noch nie gehört. Im Gegenteil, auch meine Großeltern hatte in der Hofeinfahrt einige große Linden stehen. Die Oma hat da immer die Lindenblüten für den Winter gesammelt, für den Tee. Lindenholz ist hervorragendes Holz für Schreinerei oder Drechslerei. Früher gabs doch oft wo das Gasthaus zur Linde oder Linden auf öffentlichen Plätzen. Ich kann mir das nicht vorstellen, dass die Linde Unglück bringen soll.

Siegi
Leben und leben lassen

Offline gammi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4633
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus-Baum?
« Antwort #49 am: 09.06.13, 17:45 »
Den Hof den wir gekauft haben hatte ein Linde als Hofbaum. Verkauft wurde er zwar wegen fehlendem Hofnachfolger es wurde aber auch von finanziellen Problemen gemunkelt.

Aber vermutlich hat er eher uns Unglück gebracht, als wir ihn gefällt haben.
Enjoy the little things

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3659
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Haus-Baum?
« Antwort #50 am: 09.06.13, 19:20 »
Hallo,

wir haben auch eine Linde als Hofbaum. Die wurde 1903 gepflanzt.

Und mein SV, der vor zwei Wochen im Alter von 87 Jahren verstorben ist, hat immer gesagt, dass er ein "Glückskind" sei.
Er hat einen schweren Unfall als 12-jähriger überlebt, bei dem sein Freund tödlich verletzt wurde und als 17-jähriger musste er in den Krieg und wurde in Frankreich gefangen genommen. Die Partisanen wollten ihn erschießen....Gewehre schon auf die deutschen Soldaten gerichtet.... :o :o
Er hatte auch später nie eine schwere Krankheit oder einen Unfall....erst die letzten vier Jahre konnte er nicht mehr am Hof mitarbeiten und ist ganz friedlich daheim für immer eingeschlafen.
Und von einer drohenden Insolvenz weiß ich auch nix.... ;)

Ich würde mich freuen, wenn ich eine Linde geschenkt bekäme.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline fanni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4302
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus-Baum?
« Antwort #51 am: 09.06.13, 19:29 »
Bei uns in der Gegend gibt es viele sehr alte Linden auch auf Höfen.

Bei den Linden neben der Kirch wird gemunkelt, dass ganz früher dort mal Verurteilte aufgeknüpft worden wären, ist aber nicht bewiesen 8).

Für mich sind Linden sehr schöne bäume und wir haben zur Hochzeit auch eine bekommen, die steht zwar nicht direkt am Hof, aber ist inzwischen doch ein sehr schöner großer Baum geworden und Göga und ich können uns druntersetzen und Bergblick geniesen......ausserdem mag ich den Geruch der Blüten sehr gerne und für Bienen ist es ja auch wichtig.
Herzliche Grüße von Fanni

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1737
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Haus-Baum?
« Antwort #52 am: 09.06.13, 21:05 »
Da kann man auch interessantes über die Linde nachlesen...
http://www.josy.at/schau/baumhoroskop/linde.html
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3965
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Haus-Baum?
« Antwort #53 am: 10.06.13, 02:23 »
Das ist ja interessant zu lesen.
Ich liebe auch Linden. Habe zwei am Hof.
Machen zwar wirklich viel Dreck aber welcher Baum macht keinen?
Und der Duft wenn die Linde blüht ist einmalig.

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1977
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus-Baum?
« Antwort #54 am: 10.06.13, 07:49 »
Hallo,

also so etwas kann ich mir nicht vorstellen. Wir haben sehr viele Linden auf unserem Hofgrundstück. Allerdings diese ganz große Linde, ich weiss nicht von wann die ist, ist für mich etwas behaftet aber daran ist sicherlich nicht der Baum schuld sondern eher dass der Hofbesitzer ein "General" war und deshalb auch so manches aus Berlin mal ausgelagert worden sei? ist? und um diese Linde eine Sitzbank war auf der so manches dann ausgekartet wurde. Auf alle Fälle sind sie dann 1945 geflüchtet nach Schleswig-Holstein. Der Herr "General" kam nicht mehr aus Russland nachhause.
Drohende Insolvenz ist mir auch nicht bekannt weder damals noch heute........bin nicht abergläubig

Jedes Jahr möchte ich Lindenblütensirup machen und verpasse die Zeit ...ist das denn zu fassen  ;)

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach