Autor Thema: Haus-Baum?  (Gelesen 17354 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline JaneyTopic starter

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 240
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus-Baum?
« Antwort #30 am: 06.11.04, 23:05 »
Hallo!

Wollte nur mal berichten, daß wir uns nun, nach langem Überlegen, für einen Baum entschieden haben: Seit heute steht vor unserem Haus (Neubau) ein Haselnußbaum!

LG
Janey

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re:Haus-Baum?
« Antwort #31 am: 21.10.07, 14:46 »

bei uns gibt es als Haus- oder Hofbäume auch ein paar Linden, ich freu mich jedes Jahr auf diesen unbeschreiblichen Duft, ein anderer Hofbaum ist ein Walnussbaum mit riesigen Walnüssen.


Der Walnussbaum ist der Baum des Jahres 2008  :D

Auch bei uns ist das ein riesiger Walnussbaum der jetzt alle Blätter auf Grund
des Frostes an einem Tag fallen lässt.

So gibt es wenig Ärger mit dem Laub.

Grüße Andrea
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Haus-Baum?
« Antwort #32 am: 21.10.07, 20:08 »
HAbe sowohl Walnussbaum und auch LInde, sowie Birke und Eiche, Erle und Espe ums Haus stehen.Walnüsse und Linde haben mein MAnn und ich gepflanzt,vor vielen JAhren.

Offline zensi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 975
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus-Baum?
« Antwort #33 am: 07.01.08, 21:59 »
Hallo,

In unserem Dorf war der Wettbewerb "unser Dorf soll schöner werden.....!"
Da wurden wir alle von der Gartenfachberaterin über Begrünung an Haus und im Hof beraten.
Mir wurde vorgeschlagen , einen Bergahorn zu pflanzen, da wir ein sehr großen Sandstein(Hopfen-)Haus haben.
So ein Bergahorn wird riiiiiiiiiiiesig groß , wenn er gute Verhältnisse hat.
Ich wollte ja schon lange einen Hofbaum pflanzen, vor meinem Elternhaus standen ja auch zwei. Aber meine Männer waren strikt dagegen.

Aber was ich mir mal in den Kopf gesetzt habe..........
Also mit dem Auto samt Hänger in die Baumschule gefahren, und ein Bäumchen gekauft. Walnussbaum! (Wollt ich schon immer und man hat ja auch was davon, schmeißt alle Blätter auf einmal ab).
Gottseidank half mir mein Schwager. Er grub mit einem kleinen Bagger einen schön großes Loch und ich konnt (ganz allein) meinen Baum pflanzen.
"Der wird sowieso kaputt" "Was hat der blos gekostet" und soweiter , das waren die Kommentare meiner Männer.

Aber das Bäumchen wuchs und wuchs und ist nun (nach 10 Jahren ) ein schöner Walnussbaum geworden, heuer hat er das erste Mal richtige schöne Nüsse getragen.
Ich bin stolz auf meinen Baum.
Hoffentlich lebt er lange.

Lieben Gruß

Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Offline Wendi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 118
  • Geschlecht: Weiblich
  • Das Leben ist schööön!
Re: Haus-Baum?
« Antwort #34 am: 08.01.08, 17:54 »
@Zensi,

habt Ihr denn einen Sitzplatz unterm Walnussbaum?

Dem Walnussbaum wird ja nachgesagt, dass er Mücken und anderes Ungeziefer in der Luft fernhält und es sich deshalb dort gut sitzen lässt.

Gratuliere zu Deinem schönen Baum
Wendi

P.S. Wir haben eine Roßkastanie als Hofbaum und im Garten einen Walnussbaum.
Landwirtschaft aus Leidenschaft

Offline zensi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 975
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus-Baum?
« Antwort #35 am: 08.01.08, 20:27 »
Hallo Wendi,

einen Sitzplatz haben wir unter dem Baum (noch) nicht. Vor einigen Jahren war da noch der Sandspielplatz der Kinder, da hat der Baum aber noch keinen großen Schatten geworfen. Jetzt wäre das schon besser.
Vielleicht wirds ja mal wieder ein Sandspielplatz von meinen Enkeln (würde ich mir wünschen), dann kommt auf jeden Fall ein Sitzplatz dazu.

Gruß
Zensi
Schönen Gruß    Zensi

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17976
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Haus-Baum?
« Antwort #36 am: 08.01.08, 20:36 »
Meine Eltern hatten eine rotblühende Kastanie im Garten und es hat uns allen sehr sehr leid getan, als sie vom Blitz zerschlagen wurde und wir sie fällen mußten.

Leider sind die Kastanien, die wir dann im Hof gepflanzt haben, nicht angegangen. Im dritten Versuch haben wir dann einen Bergahorn gepflanzt und der ist jetzt auch schon richtig schön geworden.


Hier im Garten steht ein amerikanischer Mammutbaum, den hat SV zum 65. oder 70. ( ??? ) bekommen, ich bin gespannt, wie der sich entwickelt.
Wir sehen uns in Weimar. Ich freue mich auf Euch.

Offline Lotta

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1823
  • Geschlecht: Weiblich
  • Cowboyerin :o)
Re: Haus-Baum?
« Antwort #37 am: 17.05.08, 11:38 »
Hallo!
Wollte euch mal unsere Kastanien- Hofeinfahrt zeigen...die blüht jetzt so wunderschön....
Leider ist auch hier das Kastaniensterben sehr weit verbreitet, hoffentlich bleiben wir verschont...
Grussi
Lotta
« Letzte Änderung: 17.05.08, 14:28 von Lotta »
Schimpfe nie mit vollem Mund über Bauern

Offline Landgirl

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 108
Re: Haus-Baum?
« Antwort #38 am: 17.05.08, 14:13 »
Mensch Lotta die sind ja echt wahnsinnnig schön deine KAstanienbäume. Wie alt sind die denn eigentlich weißt du das überhaupt.?


LG Landgirl

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5618
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Haus-Baum?
« Antwort #39 am: 17.08.08, 23:49 »
Unser Hausbaum ist eine Walnuss -der Baum des Jahres 2008. Er wurde in etwa in dem Jahr, als wir gebaut haben von unserem Opa als Nußkern gepflanzt und einige Jahre danach in unseren Vorgarten gepflanzt. Ich wollte gern beobachten, wen die Kinder Nüsse einsammeln  ;). Wie groß er jetzt schon geworden ist, seht ihr auf dem Foto. Im Frühjahr freue ich mch, wenn er frisches Grün bekommt, im Sommer, dass er unseren Hof beschattet, unsere Sitzecke vor dem Haus vor neugieren Blicken versteckt und dort eine schöne Atmosphäre schafft. Im Herbst macht er sich bei mir unbeliebt, wenn er bergeweise sein Laub abwirft.  ::). Aber selbst ohne Blätter im Winter schau ich ihn gern an. Finde, so ein großer Baum hat doch etwas, fast schon Persönlichkeit.

LG
Luna
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1268
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus-Baum?
« Antwort #40 am: 18.08.08, 13:50 »
 Hallo,
 sie sind auch nutzbar, die Blätter, schon gewußt ? Ach die grüne Hausapotheke
 unserer Hofbäume...   http://www.br-online.de/bayerisches-fernsehen/wir-in-bayern/eva-aschenbrenner-walnuss-heilpflanze-ID671202496189934901.xml

ich finde herbstlaub überhaupt nicht störend , nur schön...gehört zum Herbst dazu!!
 Hier stehen Birnbaum Linden BergAhorn, der Walnuß wärs leider zu rauh...
... :D
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5618
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Haus-Baum?
« Antwort #41 am: 19.08.08, 00:06 »
Hallo Jägerin,

gehört habe ich schon davon, aber noch nie etwas probiert. Danke für den Link! Dort stehen viele mir noch unbekannte Tipps. Grundsätzlich stört mich Herbstlaub auch nicht, im Gegenteil. Wir haben noch viele Bäume hinter dem Haus, da wird mit dem Laub keine großes Getue gemacht. Nur der Walnußbaum steht direkt an der Grundstücksgrenze. Davor ist ein viel begangener Fußweg und eine stark befahrene Straße. Bei Nässe werden die Blätter ziemlich glatt. Um Unfälle zu vermeiden muss ich immer schnell mit Laub fegen sein. An der anderen Seite ist die Blumenrabatte, ide auc nicht soviel Laub mag. Walnusslaub läßt sich auch nicht so gut entsorgen. Vor einigen Jahren hatten wir noch ein Entengehege, die Enten haben das Laub immer gut verarbeitet  8). Haben wir aber nicht mehr. Es kommt schon eine große Menge Laub runter.

LG
Luna   
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1268
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Haus-Baum?
« Antwort #42 am: 19.08.08, 20:36 »
naja, eine strasse haben wir hier halt nicht...eher sackgasse... ::)
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4022
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Haus-Baum?
« Antwort #43 am: 20.08.08, 21:52 »
Luna wie haben die Enten denn das LAub entsorgt?

JA Nusslaub ist schon ein bisschen schwierig, aber Eichenlaub ist auch sehr hartnäckig. Ich habe im Herbst und Winter immer LAub zu fegen.Erst die Birken und die Eschen ,dann  die Walnuss und dann die Eichen. Das LAub von den KAstanien ärgert mich nicht ,das wird einfach mit der großen Kehrmaschine weggefegt.
Und überhaupt , die Bäume sind mir das ganze Jahr lieb auch wenn das Laub fällt. Gehört eben dazu.

Offline LunaR

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5618
  • Geschlecht: Weiblich
  • Dat Eenen sien Uhl is det Annern sien Nachtigall
Re: Haus-Baum?
« Antwort #44 am: 20.08.08, 22:06 »
Luna wie haben die Enten denn das LAub entsorgt?


Maja, immer schön in den Matsch getreten, Dünger dazwischen verteilt, wieder in den Matsch usw. :-)) So verrottet auch Walnusslaub schnell. Für mich gehört auch der Laubfall dazu. Aber wie gesagt, die Verkehrslage ... Außerdem ist unser Garten für ein, zwei Nachbarn mit "zuviel Natur" . Einer hat sich mal beschwert, in unserer Hecke würden Vögel sitzen  ::). Habe ihm lieber nicht gesagt, dass ich mir das gewünscht habe  :-X 

LG
von Luna, die gerne den Geruch von Herbstlaub mag.
Es ist sehr beglückend, sich mit kompetenten Menschen auszutauschen.

Ein lieber Gruß Luna


Verschwendete Zeit ist Dasein.
Gebrauchte Zeit ist Leben.