Autor Thema: Garten zum Entspannen, Erholen, aber auch zum Geniessen und Nutzen?  (Gelesen 2137 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maryTopic starter

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10648
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Garten ist unter vielen Gesichtspunkten zu sehen, früher war er reiner Nutzgarten, es durfte kein überflüssiges Kräutlein wachsen, der Obstgarten war der Lieferant von Obst und vielleicht auch noch für den Honig.

Heute sind Gärten meist entweder - reine Erholungsgärten, von rein aus arbeitstechnischen Möglichkeiten in arbeitssparsamst bis zu wahren Prachtgärten-
und da kommt dann die Frage, wie schafft der Besitzer es bloss, dieses Paradies so zu gestalten.
Schafft ihr es, dass der Garten Entspannungs- und Erholungsoase sein kann, aber auch Lieferant von Obst, Gemüse, dass viele Blumen wachsen und beides in einem sinnvollen Zeitaufwand geschaffen werden kann?
Ich hab gestern die schattenspendende, kühlende Wirkung von alten Bäumen, ihre zusätzlichen Möglichkeiten als Baumhaus für Kinder, als Festhalten der Hängematte, einmal überdacht und wie lange es dauert, bis Bäume überhaupt diese Möglichkeiten bieten können.
Wie schnell werden oft Bäume mit der Motorsäge umgeschnitten und wie wenig Wertschätzung erfahren noch die alten Obstsorten.
Diese Gedanken sind mir deswegen gekommen, weil ich  gestern an einem vollkommen neu ungestalteten  Garten vorbeigefahren bin, der Gartenzaun ist aus Steingabionen gefertigt, eine Minirasenfläche, alle Sitzplätze gepflastert, den grössten Teil des ehemaligen Rasens mit Kies und trockenliebenden Pflanzen wie Inseln bepflanzt.
Ob hier wirkliches Erholungs- und Wohlfühlgefühl aufkommen kann, wenn es draussen so warm ist, wie sich hier wohl die Steine aufheizen - am Abens ist es sicher wohltuend.
Die Kiesverkehrsinseln in unserer Gemeinde wurden aus arbeitszeitspartechnischen Gründen ihres Grüns beraubt- dafür wachsen jetzt die Disteln.
Einzelne Gemeinden trotzen diesen Trend und haben Rosen, Lavendel, wechslende Bepflanzungen.

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2098
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Hallo Maria,

also ich bin mit meinem Garten zufrieden. Wir haben Erholung, die Kinder viel Spielmöglichkeiten (Trampolin, Rutsche, Vogelnestschaukel, Sandkasten, viel Steine und Naturmateralien, Wasser etc.). ich habe verschiedene Sitzplätze (Sonne, Schatten, wobei zweiteres beliebter ist). Rasen und Blumen, gepflasterte Flächen. Viel viel Obst, ach ja sollt mal nach meinen Wein schauen. Gemüse sehr wenig, hätte aber massig Platz und viele viele Kräuter. einfach Platz zum austoben.

da ich mit der Natur arbeite und nicht dagegen, darf auch das eine oder andere Unkraut stehen bleiben.

musst halt mal kommen zum anschauen.  ;D
aber so toll wie Doros Garten sind wir net.

LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Gartianer

  • Gast
Also wir haben auch einen Garten mit einer recht großen Fläche und die Bäume stehen alle am anderen Ende des Gartens. Deshalb habe ich mir zum entspannen so einen geholt: Link entfernt Werbung für einen Strandkorb. Den gab es in verschiedenen Ausführungen.

« Letzte Änderung: 08.01.13, 11:12 von Naima »

Gartianer

  • Gast
Oh, Entschuldigung, war keine Absicht.  :-[

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3100
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
hallo gartianer,

habe ein bischen deine homepage durchstöbert  :D

es wäre schön, wenn du dich uns vorstellen könntest  ;)
bin gespannt und interessiert  ;D
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !