Autor Thema: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?  (Gelesen 15248 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline frankenpower41

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5972
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #15 am: 25.06.12, 21:23 »
Hallo

So ganz versteh ich die Frage wohl nicht.
Ich weiss nicht, wie es bei anderen Vollerwerbsbetrieben aussieht, aber auch ohne "Außenstruktur" hat mein Tag schon einen zíemlich engen Rahmen. Morgens erst mal 3 Stunden Stall, abends wieder. Mittags Kälber tränken, zwischendurch Haushalt, Garten.  Soviel Zeit zwischendurch bleibt da wohl nicht. Es kommt ja auch vor, dass man mit Heu macht oder andere Dinge am Hof, von den "kannst Du mal..." mal abgesehen..
Ich seh es auch nicht so, dass man da geistig nicht gefordert ist. Ich war auch jahrelang im Büro berufstätig, das ist halt anderes arbeiten, dabei aber nicht weniger anspruchsvoll.
Sicher war es in den ersten Jahren zu Hause so, dass das Miteinander mit den Kollegen fehlte, da aber zu der Zeit die Kinder klein waren, hatte man eh andere Priotitäten.
Wenn mal Luft ist, dann les ich halt mal eine Stunde oder guck auch mal etwas fern, aber so oft kommt das gerade in den Sommermonaten nicht vor. Für Gespräche gibts Freunde und Telefon oder ab und an mal weggehen.
Also ich brauch da nicht mehr.

Marianne

Offline Cendrillon

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1661
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #16 am: 25.06.12, 22:33 »
hallo zusammen,
ich muss mich wohl entschuldigen. nein, landwirtschaft ist natürlich nicht für blödmänner. das war wohl etwas unglücklich ausgedrückt. :-\
für mich ist der austausch mit anderen menschen wichtig, auch mal an etwas anderes denken. solche dinge, wie mit arbeitskollegen im büro,...über das verbrachte wochenende, den letzten film im kino oder einfach nur das heutige wetter zu reden kann frau so gut wie gar nicht. die einzigen anspruchspartner sind der eigene mann und die kinder. und wenn vertreter, tierarzt oder so kommen, gehts auch immer nur um den betrieb.
oder eben, so wie siegi schreibt, frau muss sich den tag selber strukturieren. das braucht disziplin, eigenverantwortung und durchhaltevermögen. wenn da ein termindruck von aussen ist geht es meist schon besser/schneller (wer wenig zu tun hat, brauch viel mehr zeit, es zu tun)
liebe grüsse
katrin

hoffe auf das beste um positiv zu bleiben
aber rechne mit dem schlimmsten um nicht enttäuscht zu werden.

Offline Nelly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 971
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #17 am: 26.06.12, 03:36 »
Hallo, den Satz, über den ihr euch hier erhitzt, den würde ich auch anders verstehen. Also so als Beispiel (aus meiner ZEit, als ich kurzfristig mal keine Arbeit hatte): Morgens Kinder fertig machen, Brei vom Tapete, Stuhl und Hochtisch entfernen, Kind 2 nochmals umziehen, Kind 1 auch, weil es sich während des Umziehens von Kind 2 im Bad mit Wasser nass gemacht hatte. Kind 1 in den Kindergarten bringen. Wieder daheim Betten machen, Fenster putzen, Wäsche waschen, putzen, Mittagessen richten, Stallklamotten reparieren, Kind2 mit Heititei bespaßen und mit dem Kinderwagen durch die Pampa rappeln. Irgendwann dazwischen Kind 1 aus dem Kindergarten holen. Family abfüttern. Während die Kinder nachmittags schlafen schnell zum Rübenhacken (reihe rauf,rum, reihe runter, rum, reihe rauf, rum, reihe runter.......). Dann schnell wieder rein, weil Kind2 am Küchenfenster erscheint. Voller Schreck feststellen, dass Senf sich überaus gut künstlerisch auf dem PVC Küchenfußboden verarbeiten lässt (DANKE an beide Kinder), Kuchen backen, Kinder bespaßen bzw. Kindergartenfreunde im Haus haben (LEgoberge im Kinderzimmer) undsoweiterundsofort.....Abends zwei müde und glückliche Kinder im BEtt, einen schnarchenden Mann auf dem Sofa, aber ich fand das einfach eintönig für das Oberstübchen (auch wenns wirklich abwechslungsreich war), nicht weil es stumpfsinnig und blöde ist, sondern weil ich es sonst täglich gewohnt war, das Kopf bis auf den letzten Tropfen Hirnschmalz zu verausgaben ( habe nicht umsonst nach der Arbeit manchmal nen Brummschädel)!

Sicher finden viele in so einem Tagesablauf ihre Erfüllung bzw. sind glücklich und zufrieden damit, aber das muss immer im Kontext mit dem gesamten Menschen und seinem Leben gesehen werden.

Ich denke in diesem Sinne war der Satz gemeint!

Offline SiegiKam

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1122
  • Bayern
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #18 am: 26.06.12, 06:18 »
...Während die Kinder nachmittags schlafen schnell zum Rübenhacken (reihe rauf,rum, reihe runter, rum, reihe rauf, rum, reihe runter.......).
... nicht weil es stumpfsinnig und blöde ist, sondern weil ich es sonst täglich gewohnt war, das Kopf bis auf den letzten Tropfen Hirnschmalz zu verausgaben ( habe nicht umsonst nach der Arbeit manchmal nen Brummschädel)!

Sicher finden viele in so einem Tagesablauf ihre Erfüllung bzw. sind glücklich und zufrieden damit, aber das muss immer im Kontext mit dem gesamten Menschen und seinem Leben gesehen werden.

Ich denke in diesem Sinne war der Satz gemeint!

Ich glaube nicht, dass damit ein Vollerwerbsbauernhof in seiner ganzen Fülle von Arbeit, Verantwortung, Ökologie, technischer Entwicklung, Effizienz und Wirtschaftlichkeit abgedeckt ist. Wenn man das will und tut, wird auch ein ziemlich intelligenter Mensch seinen letzten Tropfen Hirnschmalz brauchen um den Hof durch die politischen und wirtschaftlichen Irrungen und Wirrungen hindurchzuführen um auch in zwanzig Jahren noch gut dazustehen.

Es läßt auch nicht jede Bäuerin ihre Kinder alleine zuhause schlafen, manche macht sich da Gedanken, bis sie einen Brummschädel hat und ihre eine andere/bessere Lösung einfällt um so arbeiten zu können, dass sie glücklich und zufrieden damit ist.

Siegi
Leben und leben lassen

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1991
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #19 am: 26.06.12, 07:20 »
Hallo,

danke Siegi. Ich lese da auch nichts von Angebote prüfen usw. Morgen haben wir einen Termin da muss ich mich auch drauf vorbereiten und überlegen was ich da sage (und was nicht!). Abschlüsse besorgen, Bauanträge ausfüllen usw. Da wunder ich mich dann nicht warum manche spät aufwachen und sich fragen warum Sie da oder dort eigentlich mal Ihre Unterschrift mit drauf hatten und wie man da jetzt am besten wieder rauskommt...
Ich habe noch nie Hausarbeit gemocht aber das muss eben gemacht werden damit man sich im Haus auch wohlfühlt. Kuchen gibts bei uns nur wenn mir nach backen ist und das ist reichlich wenig. Unsere Kinder sind jetzt alle über 18 und manchmal frage ich mich wie wir das geschafft haben, die Kraft lässt nach.
Wo anders haben wir über die 1/2 Stunde pro Person Hausarbeit diskutiert und da hilft ausschließlich ein straffer Plan und Pannen dazu muss man einfach tragen und flexibel muss man auch sein. Nützt ja nichts wenn ein Kleinkind stürzt und man zum Arzt muss dann ist Plan eben Plan aber für den nächsten Tag steht dann das Gerüst.
LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 774
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #20 am: 26.06.12, 07:24 »
Naja jeder Mensch ist eben anders,ich glaub es kommt auch immer auf den Hof und das Umfeld an,hat man Nachbarn mit den man mal ein Gespräch führen kann oder Bekannte die öfters mal vorbeischauen.
Als die Kinder noch klein waren,wir eigentlich immer am umbauen waren und noch Milchvieh hatten war ich sicher ausgelastet nur:Mein Mann hatte damals wenig Zeit für mich,mit Schwieva konnte man auch kein normales Gespräch führen ich hatte keine Auto hab keine direkten NAchbarn nichts.
Mein hatts auch ganz schwer verstanden Menno bist du nicht ausgelastet genug brauchst du einen größeren Garten,machst uns halt alle Tage eine 3 gängiges Menü :P
es ist schwer zu erklären aber nur zuhause hatte ich das Gefühl:das ist zu wenig mal unter Leuten sich mal nett zu unterhalten oder halt mal was zu machen was nix mit Kindern und Vieh zu tun hat.Mein Mann hatte ja den ganzen Tag seine Arbeitskolegen um sich und ich niemanden :P
Bei uns im Dorf ist das so das die meisten Bäurinnen einige Ehrenämter haben weil freiwillige braucht man in allen Bereichen.
Seit ich arbeiten geh hat sich das erledigt,ich komm jeden Tag unter Leute und ich brauch halt den Kontakt jeder ist da anders,ich wollt ja immer gern ne Mostschenke oder Direktvermarktung aber leider mit Schwie nicht machbar,da kommt man dan auch unter Leuten.Aber jeder ist anders der eine braucht mehr der andre weniger.
Aber Swisslady du hast Abi nachgemacht für welchen Zweck wenn ich fragen darf oder habe ich da was überlesen ::)

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 774
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #21 am: 26.06.12, 07:27 »
Hm wieder nicht aufgepasst ich meinte mit Abi machen Swissbäurin ;D

Offline mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10588
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #22 am: 26.06.12, 07:38 »
Es ist schon viel geschrieben worden zu diesem Thema,
bei mir ist durch unsere Tierhaltung schon eine Struktur vorgegeben,
dann kommen noch Aussenarbeiten, "kannst du mal kurz helfen", ein Teil der Büroarbeit, irgendwelche Ersatzteile holen,
ausserplanmässiges im Stall und rundherum dazu.
Ich brauch echt mein Hirnschmalz, um meine Arbeit im Betrieb, im Büro, im Haushalt so auf die Reihe zu bekommen,
dass ich nicht das Gefühl habe, ich hänge ständig hinten nach und ich bleib auch nicht auf der Strecke.
Für die sozialen Kontakte gibts den Freundeskreis- ich geniesse es, nach vielen Jahren einmal keine Ehrenamtspflichten, auch einmal keine Weiterbildung am Laufen  zu haben, Zeit für meine Hobbies abknapsen zu können, einmal in der Woche einen Enkeltag zu haben und von meinem Garten nicht nur die Arbeit zu haben, sondern auch den Genuss.
Und wenn Glück dabei ist, kann ich die nächste Zeit auch noch Wachtelmutter sein. :-*
Unser junges Hundekind braucht auch Geduld, Zeit, Nerven.
Was mir für die Struktur sehr hilft, ich mach jede Woche einen Speiseplan, hab eine gutgeführte Vorratsliste (dank Bt-Siegi) :-*,
hab jeden Tag meine bestimmten Arbeiten im Haushalt und Betrieb und ich habe es lernen müssen, auch die Pausen ganz klar zu planen, überhaupt mehr Freiraum in der Zeitplanung zu lassen und am Abend voller Freude meine erledigten Projekte abhaken zu können.
In der heutigen Zeit zählt ein gut geführter Haushalt eigentlich recht wenig, aber wenn er nicht funktioniert, dann läuft das andere drumherum auch nicht so recht, bzw. ist schwieriger.
Herzliche Grüsse
maria


Offline Maria22

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #23 am: 26.06.12, 09:44 »
Ich kann auch dazu beitragen: Ich arbeite 30 Stunden die Woche auswärts - in einem ziemlich stressigen Verwaltungsjob. Komm ca. um 14.15 heim, hab daheim ein großes Haus (260 m² Wohnfläche) und 3800 m² Garten. Außerdem kümmere ich mich 3 x die Woche nachmittags um diverse Arbeiten auf dem Bauernhof bei meinen Eltern (den Hof haben mein Mann und ich vor 2 Jahren übernommen), wo jedoch "nur" mehr Kleintiere zu betreuen sind und die Wiesen und Äcker verpachtet sind (der Wald nicht). Aber unser Bauernhof (Vierkanter) ist alleine schon aufwändig zu betreuen, es fällt immer Arbeit an. Die Pflege des Hauses rundherum, 2 große Gemüsegärten (Mama´s Reich und ich darf helfen), Obsternte, außerdem schlagen wir das Holz zum Heizen selber und dies macht auch viel Arbeit .....  :P

Ich hab schon oft überlegt, ob ich meinen Job aufgeben soll (hab bereits 26 Diensjahre in diesem Betrieb) und mich "nur" um meinen Haushalt und den Bauernhof und meine Eltern kümmern soll. Aber es würde mir einfach die Selbstbestätigung im Job auswärts fehlen, dieses "so anders" arbeiten und denken, dieser Kontakt auswärts mit Kolleginnen und Kollegen.
Geistig gefordert ist man in der Landwirtschaft ja auch, das hat man nicht nur in einem Aussenjob, das alleine ist es nicht. 
Stressloser wäre es sicher, wenn ich den Aussenjob aufgeben würde, aber ich bin mir sicher, dass ich nicht glücklicher wäre und ich würde den Stress halt nur anderswohin verlagern  ;)

Ich wundere mich nur, wo einige von euch die Zeit hernehmen würden, einen Aussenjob anzunehmen. Stundenweise ja - ging noch, aber täglich 5 - 6 Stunden außer Haus und die Kinder, der Haushalt, die Landwirtschaft .. also wenn man hier nicht ausgelastet ist .....

Offline KleopatraTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 899
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #24 am: 26.06.12, 10:06 »
Ich wollte eben ursprünglich studieren, merke aber das dies einfach momentan nicht geht. Es ist eine bewusste geplante beabsichtigte Auszeit, vor allem wegen meiner Tochter.

Ich hatte mein ganzes bisheriges Leben noch nie die Situation keine Aussenstrukturen ohne bezahlte ausserhäusliche, ausserlandwirtschaftliche Arbeit, ohne Weiterbildung, ohne Verein. Es ist auch ein Experiment für mich. Klar hat man die Strukturen des Betriebes, Milchkühe, Pferde auch Pensionspferd, Acker- Futterbau. Zudem die familiären Verpflichtungen durch schulpflichtiges Kind. Aber ob das reicht um erfüllt und zufrieden zu sein, ohne Stress und Druck von aussen und vor allem ohne vorgegebene ausserfamiliäre Sozialkontakte. Das ist für mich die eher eine soziale Einzelgängerin ist, aber trotzdem Sozalkontakte braucht, eine Herausforderung.


Offline Paula73

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1405
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #25 am: 26.06.12, 12:42 »
Versuche  doch erst einmal eine Zeit lang dein Leben nach "innen" (Betrieb, Familie) zu orientieren. Was du da so alles auf zählst gibt es Beschäftigung genug, damit keine lange Weile aufkommt. Mögliche freie Zeit wird deine Tochter schon zu füllen wissen.

Stellst du nach einiger Zeit fest das es dir nicht reicht, kannst du dich immer noch umschauen.

Hilfreich ist fürs erste sicher auch eine Liste mit anfallenden Arbeiten, die du dann nach Dringlichkeit ordnest, nach und nach abarbeitest bzw. ergänzt.
Da siehst du auch gleich was du geschafft hast.

Wie du schon geschrieben hast,  weißt du ja selbst noch nicht ob es dir reicht oder du andere Herausforderungen brauchst. Lass dir Zeit das erst einmal zu ergründen, bevor du dich mit Aktivitäten eindeckst.

Offline Susanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1033
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #26 am: 26.06.12, 14:46 »
Versuche  doch erst einmal eine Zeit lang dein Leben nach "innen" (Betrieb, Familie) zu orientieren.
Sehe ich auch so. Schaff Dir eine Struktur nach "innen", ohne Außenbestimmheit. Ist doch auch schön :)
Viele Grüße
Susanna

Offline Nelly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 971
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #27 am: 21.03.14, 07:54 »
Hallo,
ich habe seit Mai 13 auch keine Außenstruktur mehr, ledigllich freitags helfe ich in der Klasse meiner Tochter beim Lesenüben.
Anfangs fand ich das SUPER, endlich selbst bestimmen können, wann ich was mache. HAbe geputzt wie bekloppt und alle Ecken auf Vordermann gebracht. JETZT geht mir alles nur noch auf den Senkel. Habe einfach keine Lust mehr auf Haushalt. Die Kinder sind so groß, die sehen es als Zumutung, wenn Mama immer da ist und ihre ARgusaugen alles sehen. Ehrenamt ist hier bei uns im Ort völlig überlaufen, da ist kein Reinkommen. Habe mir jetzt den Samstag nachmittag schon freigehalten zum Schwimmen.

Garten habe ich nicht sooo viel, dass man ständig drin herumwuseln könnte. Stallarbeit zu zweit dauert noch genau 30 Minuten, putze nun erst alle 2-3 Tage durch, wir wohnen ja oben und da kommt schlichtweg nicht soviel Dreck an.......

Nell


Offline maggie

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3834
  • Geschlecht: Weiblich
  • auch Bäuerinnen freuen sich über Erneuerungen
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #28 am: 21.03.14, 08:15 »
hallo nell,
hast du keine Chance wieder ein Job als Lehrerin zu finden -
hier in der schweiz wird alles genommen was kommt, hier in der Grenzregion haben wir sehr viele deutsche Lehrerinnen, am anfang ein echter "chrampf" bis der schweizer schulstoff aufgelistet ist !!
liebi grüess   und
bis bald   -  ihr werdet mich  so schnäll nöd wieder los

margrith  us der schwiiz

Offline Nelly

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 971
Re: Wie strukturiert ihr euren Tag ohne Aussenstrukturen?
« Antwort #29 am: 21.03.14, 08:19 »
Hier werden momentan alle Real- und Hauptschulen nach und nach zusammengelegt zu Sekundarschulen. Da sind halt viele "alte" Lehrer übrig, die vorrangig untergebracht werden müssen. Habe mich neulich bei einer Behinderteneinrichtung beworben, da wurde ich abgelehnt, weil man mich ja entsprechend meiner (Über)qualifikation bezahlen müsste und ich damit zu teuer war.

Von der Montessorischule an der ich probearbeiten war, habe ich nix gehört, obwohl sie sich 3 Tage später auf jeden Fall melden wollten, das ist bald 4 Wochen her.....

Nell