Autor Thema: Schweine mästen für den Hausgebrauch  (Gelesen 51862 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6208
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Schweine mästen für den Hausgebrauch
« am: 18.08.02, 16:41 »
Wer von euch mästet Schweine für den "Hausgebrauch"? ;)

Könnt Ihr uns allen ein paar Tipps geben, was man dabei beachten sollte?

Welche Rasse, welches Futter, wann Schlachtreife......

« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 7115
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #1 am: 18.08.02, 17:37 »
Hallo Reserl,

wir haben Schweine für den Hausgebrauch ;-)

Mein Mann hat DL / PI Kreuzungen ... z.Z. 5 Stück ,damit die ganze Familie was zu essen hat ;-) auch bekommt einer unserer Mähdrescherfahrer ein Schwein als ~~ Lohn ~~ .

Wir mögen nicht das magere Fleisch das man beim Metzger kaufen kann. Da wir im Winter gerne Speck und Dörrfleisch essen .... müssen wir unsere eigenen Schweine mästen ... damit auch genug Fleisch und Speck dran ist  ;D ;D ;D ;D ;D ;D


Ich habe mir vor kurzen Bentheimer Bunte Schweine gekauft.

http://www.genres.de/tgr/geh-schweine/17-bentheim.htm

Diese alte Hausrasse hab ich per Zufall hier

http://www.genres.de/tgr/geh-allg/geh.htm


Ich könnte mit vorstellen zu züchten ... damit sie nicht ganz aussterben

Bentheimer kann man gut im Freien halten , mit Unterstand. Das ( Freilandhaltung )  wird bei uns in Hessen , wegen der Nähe zu RLP ( Wildschweinpest ) nicht genehmigt.

So halten wir sie im Stall auf Stroh. Gefüttert werden sie mit Getreideschrot sowie Erbsen und Mais . Außerdem füttern Gras und Gartenabfälle ( Gemüse und Obst ) zu.

Immer schön im Stall verteilt, damit sie beschäftigt sind  :D:D:D:D


Zum Herbst hin werden wir noch einen Auslauf mit Wasserloch anbauen ... das brauchen und mögen sie halt.

Durch diese HP bin ich auch zu Ziegen gekommen ( naja haupsächlich wegen der Kinder ) , da suche ich auch noch alte Hausrassen.

Gruß
Beate
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
Entscheidend ist nicht, ob man kritisiert wird;
entscheidend ist, ob die Kritiker die Mehrheit bilden.

© Ernst R. Hauschka

Offline cara

  • Kreiselstadt
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 7365
  • Geschlecht: Weiblich
  • Kann ich nicht, heisst will ich nicht.
Re: Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #2 am: 18.08.02, 19:57 »
hallo beate....

ziegenrassen findest du doch auch unter deinem genres- link...
auch die möglichleit für kontakt is gegeben, versuch es doch einfach mal, sicha gibt es auch in eurer gegend züchter...
« Letzte Änderung: 01.01.70, 01:00 von 1031090400 »
LiGrüss cara

It's a magical world, Hobbes, ol' buddy...
Let's go exploring!

Offline Gertrud

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 939
  • Es gibt nichts Gutes außer man tut es!
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #3 am: 03.02.03, 09:23 »
Hallo

wir haben im Nov ein Spanferkel bekommen und haben es bis Samstag 1.2. gefüttert..mit Restmilch und Weizen und Soja.
Am Samstag war "Schlachtfest"  :-\, ein Schlachtgewicht von 80 kg soll sie haben...unser Spansau  :D

LG Gertrud

in der Lautstärke hat diese einzige Sau im Stall, alle Rindviecher übertönt *Ohrenzuhalt*
Schweine sind schon eine Gattung für sich  ;)

Offline reserlTopic starter

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 6208
  • Geschlecht: Weiblich
  • BT - Blick über den Tellerrand
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #4 am: 29.03.03, 19:17 »
Wer von euch füttert noch Schweine zum Selberschlachten?

Wir haben keinen Platz dafür und dazu kommt, das ich keine Ahnung von Schweinen habe. 8)

Für nächste Woche hab ich mir ein Schwein bestellt  8),
Mein Schwager wird es zerlegen und wir werden es dann mit meinen Schwiegereltern teilen.
Eine ganze Sau wird mir zuviel.  8)


Woher bezieht ihr euer Schweinefleisch?
lieben Gruß
Reserl



Manchmal ist es ein großes Glück,
nicht zu bekommen, was man haben will.

Offline Sylvi

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 57
  • Geschlecht: Weiblich
  • Was wär der Bauer -ohne Frauenpower ??
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #5 am: 31.03.03, 10:24 »
Hallo,
auch bei uns werden Schweine für den Hausgebrauch selbst gemästet. Geschlachtet werden sie von meinem Schwager der eine Metzgerei hat dort wird auch die Wurst hergestellt, geräuchert und das Fleisch küchenfertig zerlegt und verpackt.
Seit letzten Herbst sind es der Viehcher immer 3, denn unser Zukünftiger Schwiegersohn ( ein guter Esser) bekommt auch eine.
Die Ferkel beziehen wir von einem Ferkelerzeuger aus dem Dorf ( Rasse ??? ).
Mir ist nur wichtig dass es immer "Mädchen" sind, denn die "Jungs" neigen bei höherem Schlachtgewicht zu Fettansatz.
Platz haben wir in einer früheren Mastschweinebox, gefüttert wird Getreideschrot mit Soja, und ab und an bekommen sie auch ein paar Liter Vollmilch.
Liebe Grüße Sylvi

Sahra

  • Gast
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #6 am: 31.03.03, 13:19 »
Hallo,
auch wir haben noch 2 schweine zum selberschlachten,aber nur solang es Sm so haben will,ich werde das mal nicht machen,denn wenn ich zusammen rechne was die kleinen vom(ferkelerzeugerring kosten,der Fleischschauer,der Metzger, ist zwar verwandschaft aber macht ja auch nix umsonst)summiert sich ganz schön,und unterm strich bleibt eigentlich nur "was Sm immer noch überzeugt! .....sie weis halt was sie gefüttert hat ;)

Wurst wird keine  gemacht,nur eingesalzen für´s geräucherte ;)

gruss Sahra(die eigentlich schon längst an der Bushaltestelle sein sollte) :) :) :)

Offline coni

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1433
  • Ich liebe dieses Forum!
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #7 am: 31.03.03, 20:13 »
 Hallo
da wir einen ferkelbetrieb haben lassen wir immer ein paar schweine so mit laufen und wenn sie fett sind werden sie verkauft zweimal im jahr schlachten wir im winter am hof mit wurst und schinken ich kann selbst räuchern im sommer dann beim meztger und da meist nur fleisch ,es stimmt es rechnet sich fast nicht mehr aber es schmeckt einfach besser und man hat etwas weniger wasser in der pfanne als beim metztger, in diesem sinne lasst es euch schmecken  ;)

Offline Juett

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 186
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #8 am: 01.04.03, 15:51 »
.Bei uns ist Schweinemästen Hobby vom Senior. So alle zwei Jahre werden zwei Ferkel im Sommer gekauft und dann irgendwann im Winter "zerhackt". Die beiden Kastraten vom letzten Jahr haben wir ab und zu mal bei schönem Wetter ausgetrieben, die haben sich gefreut wie die Schneekönige. Mal so richtig Suhlen und sich stundenlang am Baum den Rücken kratzen können  ::). Da könnt ich ewig zuschauen. Den letzten Spaziergang haben sie zwei Tage bevor der Metzger kam gemacht  :\'( . Gemästet wurden sie nur mit Vollmilch und Getreideschrot - wenn ich es richtig weiss.

Ich persönlich mag tiefgefrorenes Fleisch nicht wirklich gern; ausserdem bin ich meist zuuuuu sentimental, wenn es ums Schlachten geht. Momentan haben wir den nächsten "Todeskandidaten" auf der Abschussliste: Eine Zwicke wird die nächsten Wochen dran glauben müssen, SM braucht ein Rindfleisch zum Schweinespeck, der seit Weihnachten in der Gefriere liegt. Sie will endlich wursten...  :\'(

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 22093
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #9 am: 01.04.03, 16:24 »
so, unser schweinchen ist zerlegt, verpackt und friert gerade  8)

wir haben ja seit 2 Jahren auch wieder so 20 masties auf einmal, von denen immer mal wieder eines von uns gegessen wird. DAS war nämlich eingentlich sinn der sache des wiedereinstiegs. platz ist da und warum also nicht. unser schlachter nimmt uns die anderen ab... und ein nettes taschengled nebenbei ist es auch.

und ich finds unheimlich praktisch, nur mal eben an die truhe gehen zu können, und immer was drin zu haben. Der rest der familie bekommt dann immer einen braten und bißchen wurst ab, die freuen sich auch.

Ptra

  • Gast
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch / Hausschlachtung
« Antwort #10 am: 01.04.03, 17:14 »
Hallo Ihr Lieben,
lese gerade Eure Postings zum Thema "Schweine mästen für den Hausgebrauch". Auch bei uns ist einmal im Jahr Schlachtfest. Was keinen Platz in der Truhe findet wird gern in der Verwandschaft genommen.
Da habe ich aber eine andere frage an Euch: macht Ihr noch Hausschlachtungen? Früher kam der Schlachter noch zu uns auf den Hof und "schlachten" war für uns als Kind immer ein Ereignis. Heute fahren wir das Tier zum Schalchter hin und holen es zerteilt ab. Praktisch, aber Schlachtungen hatten immer was besonderes für mich. Ich weiss nicht, ob es diese besondere Situation war oder ob es Großmutters Bestreben war, Blut für "Schwarzsauer" (heute könnte ich mich schütteln bei dem Gedanken an diese Suppe und niemand hat ein Verlangen danach) zu organissieren.  Aber seit der Sohn des Schlachters den Betrieb übernommen hat werden keine Hausschlachtungen mehr vorgenommen.

Habt Ihr auch solche Erfahrungen gemacht bzw. wird bei Euch heute noch auf dem Hof geschlachtet?

VLG
Petra

Sahra

  • Gast
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #11 am: 01.04.03, 20:53 »
Hallo Petra-l,
wir machen immer noch richtige Hausschlachtung,mit allem was halt dazugehört.Für die Kinder ist´s schon immer ein "Erlebnis",kommen auch ab und zu ein paar Schulkamerraden vorbei,nur für meinen Göga,ist´s kein
Schlachtfest!...sondern eher ein "Schlachtdrama"ist dann immer muffig  >:(wenn er hört das der metzger kommt.
Was für mich vielleicht einer der Gründe ist diese Tradition mal nicht weiterzuführen.

Blut wird aber bei uns schon lange kein´s mehr verarbeitet.

gruss sahra




Offline Margit

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 90
  • Geschlecht: Weiblich
  • Bäuerinnen - find ich gut!
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #12 am: 03.04.03, 10:38 »
Hallo,

bei uns ist es heute mittag so weit. Da kommt der Metzger und schlachtet unsere 2 Schweine.
Wir machen auch noch alles zu Hause. Das heisst 2 Tage Stess, bis alles fertig ist, Dosen kochen, Fleisch in die Truhe und anschließend wieder alles putzen.
Wir kaufen uns auch Frekel und mästen die mit eigenem Getreideschrot und Milch.
Einfach lecker. ;D

Viele Grüße
Margit

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5320
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #13 am: 15.05.03, 10:24 »
.
« Letzte Änderung: 10.07.11, 17:10 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline editsche

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 209
  • Geschlecht: Weiblich
  • Man soll den Tag nicht vor dem Abend loben
Re:Schweine mästen für den Hausgebrauch
« Antwort #14 am: 28.01.04, 20:57 »
Also wir mästen nicht nur unser eigenes Schwein, sondern auch noch für einen anderen Hausmetzger. Er nimmt uns übern Winter so ca 10 Schweine ab. Im Auftrag von anderen Leuten, die bei ihm ein Schwein bestellen. Es sind inzwischen schon eine ganze Anzahl die die Schweine nur von uns wollen, sagen sie ausdrücklich beim Metzger. Die beste Erfahrung haben wir mit DL/Pit gemacht. Sind doch nicht zu fett. Gemästet wird mit Gersten und Weizenschrot mit 15% Soja und 4% Mineralfutter