Autor Thema: Glück im Stall  (Gelesen 76461 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2329
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glück im Stall
« Antwort #195 am: 23.06.18, 21:16 »
Alles Gute für deinen Kleinen
Meiner ist von einer Kalbin. Vor dem Melken ist da schon die Nachgeburt zum Teil rausgehängt, ich hab gar nicht gedacht, dass da noch was Lebendiges drin ist.
Die ersten Tage hat er sich nicht mal selbst vernünftig hinlegen können, ich hab dann immer ein "Nest" gebaut, damit er so halbwegs liegt. Dann hat er das Aufstehen doch Recht schnell geschafft
« Letzte Änderung: 23.06.18, 21:20 von Daggl »
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2329
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glück im Stall
« Antwort #196 am: 23.06.18, 21:22 »
Ist deiner auch ein hornloser?
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2788
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glück im Stall
« Antwort #197 am: 23.06.18, 22:01 »
Ist deiner auch ein hornloser?
Weiß ich noch nicht. Galileo x Genesis, wäre gut möglich. Aber bei solchen Frühchen kann man das eh noch nicht sagen. Wird auf GS hinaus laufen, aber dazu will ich ihn erst mal etwas größer haben.
War Zweitkabskuh und erst vor zwei Wochen trocken gestellt. Aber zum trocken stellen war das Euter schon etwas komisch angelaufen, das ich eigentlich dachte, vielleicht ist sie eine Besamung früher zugekommen.
Dann leichte Euterentzündung, und Spontangeburt.
Lunge und Schleim war die ersten Tage das größte Problem. Hat immer wieder qualvoll geschrien, das ich dachte er schafft es nicht, hat aber tapfer gekämpft.
Wieviel und wie oft hast du deinen Zwerg am Anfang getränkt?
Liebe Grüße Heidi

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3170
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Glück im Stall
« Antwort #198 am: 24.06.18, 10:14 »
Wahnsinn was ihr für Kälber durchbringt. 52 Tage ist schon sehr sehr früh.
Liebe Grüße
Annelie

Offline Beate Mahr

  • Untermain Ebene
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5403
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ohne Frauenpower keine Bauernpower
Re: Glück im Stall
« Antwort #199 am: 24.06.18, 11:47 »
Hallo

wir hatten auch mal ein Frühchen ... auch 6 Wochen zu früh ...
haben´s aber nicht durchgebracht  :'( :'( :'( :'( :'(
trotz passendem Namen ... Hoffnung ...
war schon traurig ...
vermute dass es Lungenentzündung vom **falschen saufen** hatte

Gruß
Beate
Der eine sieht nur Bäume dicht an dicht,
der andere Zwischenräume und das Licht!

~ Gelesen bei einer Wanderung ~

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2329
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glück im Stall
« Antwort #200 am: 24.06.18, 13:00 »
@Heidi:
Getränkt hab ich ihn am Anfang 5mal einen halben Liter. Und da hat er erst nicht immer alles getrunken. Ich habe hab ihn dann Recht bald von Vollmilch auf die Immunmilch von Milkivit umgestellt ( wie die jetzt genau heißt weiss ich nicht) mit der hab ich bei Problemkälbern sehr gute Erfahrung gemacht. Ist allerdings auch teuer, nichts für normale Kälber. Er hat dann auch keinen Durchfall bekommen. Für die Lunge am Anfang Lungenreifung und Antibiotikaschutz und Bisolvon weil da war mir das Risiko von Lungenentzündung bei der unreifen Lunge zu gross. Die Atmung war am Anfang schon sehr angestrengt. Jetzt schaut es gut aus, auch wenn er herumhupft merkt man nichts mehr.
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2329
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glück im Stall
« Antwort #201 am: 24.06.18, 13:03 »
@Beate: schade  :( schaut süß aus.
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2788
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glück im Stall
« Antwort #202 am: 24.06.18, 16:56 »
Ja die ersten 3 Tage auch Bisolvon (aufgeteilt auf zwei mal täglich) und Antibiotika. Er war sowas von verschleimt das schon das zuhören weh tat. Am dritten Tag dann noch das Mittel für die Lungenreife und dann hat er richtig Gas gegeben.
Erster Tag hat er nur 500 ml geschafft, zweiten Tag dann 1,5 l. Und ganz viel geschlafen durch den Sauerstoffmangel mit der Lunge. Dritter Tag dann 2,5 l und jetzt haben wir schon zwei Tage wo er 4 Mahlzeiten bekommt mit jeweils 1 Liter. Eigentlich schon fast zu viel denk ich für seine Größe, aber es bekommt ihn gut und er hat irgendwie unendlich Hunger.
Seit zwei Tagen jetzt keine Medikamente mehr von Tierarzt sondern nur noch ein paar Kügelchen und es geht ihm sehr gut.
Bis jetzt denk ich schon das er es schafft, so voller Power der momentan ist. Aber auf der Hut ist man ständig bei so einem Zwerg.
Liebe Grüße Heidi

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2788
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glück im Stall
« Antwort #203 am: 24.06.18, 16:57 »
@Beate wirklich schade um den kleinen
Liebe Grüße Heidi

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2329
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glück im Stall
« Antwort #204 am: 24.06.18, 19:21 »
Und ganz viel geschlafen durch den Sauerstoffmangel mit der Lunge.

das merke ich immer wieder bei Frühgeburten, dass die viele tiefer schlafen, als termingerecht geborene Kälber. Der Kleine schläft manchmal so fest, da kann ich ihn anderes hinlegen, der merkt es gar nicht. Nur wenn ich den Finger in Maul stecke: Sofort Saugreflex, trotz Schlaf  ;D
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline Heidi.S

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2788
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Glück im Stall
« Antwort #205 am: 01.07.18, 22:30 »
Geht mir auch so. Heute erst wieder bin ich erschrocken weil er auf schütteln gar nicht reagiert hat. Erst als ich ihn den Schnuller ins Maul hab ist er wieder lebendig geworden.
Zur Zeit ist er mit einer anderen Frühgeburt im Iglu. Naja, Frühgeburt nicht ganz, war zwei Wochen vor der Zeit, kam rückwärts und hat total krumme Füße. Geht gut mit den zweien, der eine hat jemand zum kuscheln und der andere jemand der ihn zum aufstehen animiert.
Das Bild zeigt den Größenunterschied schon deutlich, heute bei der Mittagsmahlzeit aufgenommenen
Liebe Grüße Heidi

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2329
Re: Glück im Stall
« Antwort #206 am: 02.07.18, 07:03 »


Sali Heidi

Ein herziges Bild. Hoffe, dass er sich weiter so entwickelt. Auch wenn dann "irgendwann" der Tag x kommt wo sie vom Hof gehen..........

Eines unserer 2 Rotavirus-Kälber wurde mit 10 Mt.geschlachtet. Der Metzger meinte, "super, tolle Fleischqualität. Der hat nach der ganzen Durchseuchung gut zugelegt.
Wer hätte das gedacht, der konnte ja nicht einmal mehr auf seinen eigenen Beinen stehen, so schwach war er.
Der Andere gibt in einigen Monaten ein tolles Bio-Weidebeef!

Viel Glück

silberhaar

Offline silberhaar

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2329
Re: Glück im Stall
« Antwort #207 am: 02.07.18, 07:05 »
Mein Zwerg, knapp sechs Wochen zu früh, am Anfang 16 kg inzwischen 35 kg
Auf dem mittleren Bild hatte er 24 kg, neben einem 60 kg schweren Neugeborenen

Daggel ich freue mich mit dir, da sprüht Lebensfreude pur!

silberhaar

Offline annelie

  • Bayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3170
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hebt man den Blick, so sieht man keine Grenzen
Re: Glück im Stall
« Antwort #208 am: 02.07.18, 11:13 »
Das ist schon ein riesiger Unterschied. Viel Glück!
Liebe Grüße
Annelie

Offline Ricka

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 610
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Glück im Stall
« Antwort #209 am: 02.07.18, 18:48 »
Hallo Heidi,

ich drück auch die Daumen das der Kleine durchkommt.

LG Katrin