Autor Thema: Milben bei pferden - Naturheilkunde  (Gelesen 12176 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline emTopic starter

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 804
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich habe diesen Tag , und das ist sehr viel.
Milben bei pferden - Naturheilkunde
« am: 04.03.12, 13:04 »

hallo,

mit was kann man milben homöopatisch bekämpfen?
ohne chemische keule vom ta?
grüssle em

Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.

Offline Lisa

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 571
Re: Milben bei pferden - Naturheilkunde
« Antwort #1 am: 04.03.12, 19:39 »
Hallo! Bei Pferden kenn ich mich nicht aus, bei Rindern würde ich es mit Salatöl (Sonnenblumen,Raps oder was man gerade zur
Hand hat) versuchen,richtig fest einölen und nach 7-9 Tagen wiederholen.Den Tieren tut das richtig gut.
Ein Versuch ist es wert,kostet kein Vermögen.
LG. Lisa
Glück ist das Einzige das sich verdoppelt,wenn man es teilt

Offline Munike

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 86
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milben bei pferden - Naturheilkunde
« Antwort #2 am: 06.03.12, 07:26 »
Hallo EM,

ich mach alles, was irgendwie geht, bei den Pferden mit Naturheilkunde. Aber bei Milben würde ich "zuschlagen", schnell und gründlich, mit Chemie.

In der etwas wärmeren Jahreszeit vermehren sich die wie Hölle, unternimm was bevor sich das Problem auf andere Tiere ausbreitet.

Viele Grüße, Munike



Wer neue Wege scheut, muß alte Übel dulden...

Offline Rinalux

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 26
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Milben bei pferden - Naturheilkunde
« Antwort #3 am: 23.04.12, 23:45 »
Ich glaube von Blickfang Wohlgefühl gibt es eine Seife gegen " Untermieter"

https://www.blickfang-wohlgefuehl.de/de/shop/naturseifen-fuer-tiere/pferdeseifen-und-pflege.html

hab sie aber selbst nicht probiert, wohl aber die Maukeseife- die ist Klasse ;)






















Sei nett zu deinen Kindern, denn sie suchen dein Alterheim aus

Online Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 4101
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Milben bei pferden - Naturheilkunde
« Antwort #4 am: 24.04.12, 00:08 »
Also wenn ich sehe was die Seifen da kosten!!!
Nur weil ein Pferd eingearbeitet ist?
Ich glaube die gute alte Kernseife hilft da genau so.
Aber grundsätzlich würde ich auch erstmal mit chemischer Keule bei Parasiten vorgehen.

Offline Islandskuh

  • Eschenlohe an der Loisach
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 249
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nimm es wie es kommt.
Re: Milben bei pferden - Naturheilkunde
« Antwort #5 am: 28.04.12, 17:07 »
Hi!

Kernseife ist echt gut.

Gruss
Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie was man bekommt !

kritterhof

  • Gast
Re: Milben bei pferden - Naturheilkunde
« Antwort #6 am: 05.09.14, 12:41 »
bei grasmilben in der fesselbeuge wasche ich zuerst mit scmierseife und trage dann dick melkfett mit teebaumöl auf...das hilft bisher gut...