Autor Thema: Meisterinnenprüfung ohne Lehrgang?  (Gelesen 5976 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Anna-Maria

  • Gast
Meisterinnenprüfung ohne Lehrgang?
« am: 05.02.12, 16:42 »
Hallo zusammen,

ich bin ganz neu  :) in diesem schönen Forum und habe auch gleich eine Frage:

Ich möchte meine Meisterinnenprüfung in der Hauswirtschaft ablegen. Allerdings gibt es in meinem Umkreis keinen Vorbereitungslehrgang, den ich nutzen könnte - es finden sich zuwenig Interessentinnen. Gleichzeitig bin ich aber auch durch eine Vollzeitpflege meines Kindes "ans haus gebunden" und kann nicht überall hinfahren um einen Kursus zu besuchen.

Da ich bereit ein Studium hinter mir habe kann ich mir eine Vorstellung davon machen, alleine und auf den Punkt zentriert zu lernen. Das Prüfungsseminar bestätigte mir in einem Anruf auch, dass dies prinzipiell möglich sei - alleine sich auf die Prüfung vorzubereiten.

Ich frage hier nun : ist das realistisch? Wo erhalte ich denn die benötigten Vorbereitungsunterlagen und wäre nicht eventuell eine fertige HW-Meisterin als "coach" sinnvoll die mit mir die Prüfungssituation simuliert bzw. relevante Themen abfragt?

Die Frage "ob ich überhaupt eine prüfung machen will" stellt sich mir nicht - ich will!!


Ich wäre sehr dankbar für  Antworten,

viele Grüße Anna-Maria

Offline doretchen

  • Rheinland
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meisterinnenprüfung ohne Lehrgang?
« Antwort #1 am: 05.02.12, 18:49 »
Man kann nicht aus dem Stand die Meisterprüfung machen. Davor steht, wie in allen anerkannten Ausbildungsberufen, die Abschlußprüfung Hauswirtschafterin. Früher hieß das Gehilfenprüfung.
Am besten du erkundigst dich bei dem zuständigen Landwirtschaftsamt, oder der zuständigen Landwirtschaftskammer.
es grüßt doretchen

Anna-Maria

  • Gast
Re: Meisterinnenprüfung ohne Lehrgang?
« Antwort #2 am: 05.02.12, 19:05 »
hallo,

ja entschuldige, ich habe völlig vergessen zu schreiben dass ich natürlich die Hauswirtschafterinnenprüfung absolviert habe !! und laut Prüfungsamt alle Voraussetzungen erfülle um mich für die Meisterprüfung anzumelden (15 jahre ldw. tätigkeit im eigenen Betrieb). Also von daher kein Problem.

Es geht mir darum, ob eine Meisterprüfung auch ohne Vorbereitungslehrgang zu schaffen ist, täglich kann ich ca. 4 Std Lernleistung einsetzen.

Gruß, Anna-Maria

Offline coni

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1572
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Meisterinnenprüfung ohne Lehrgang?
« Antwort #3 am: 05.02.12, 19:43 »
hallo anna -maria

ich an deiner stelle würde versuchen jemanden zu finden der dich etwas begleidet
so ein austausch tut gut
wünsche dir viel erfolg
coni

ps. vielleicht findest du hier jemanden
mußt halt mal laut geben aus welcher region du bist

Anna-Maria

  • Gast
Re: Meisterinnenprüfung ohne Lehrgang?
« Antwort #4 am: 05.02.12, 19:56 »
hallo,

also ich komme aus Ostfriesland. Ist es denn deiner Meinung nach möglich die Prüfungsvorbereitungen "im Alleingang" zu schaffen?

LG

Offline winnipooh69

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 458
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meisterinnenprüfung ohne Lehrgang?
« Antwort #5 am: 05.02.12, 20:05 »
Also mal so ist Westerstede weit von Dir weg oder Krumhörn / Pewsum???

Offline Sasa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1009
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meisterinnenprüfung ohne Lehrgang?
« Antwort #6 am: 05.02.12, 22:37 »
Ach was ;)
Die Landwirtschaftskammer in Aurich hat doch Ende letzten Jahres noch groß Werbung gemacht in der ON für ihren Meisterinnenlehrgang. Ich hab auch Post bekommen ;D
Haben die denn immer noch nicht Leute genug- die ersten Anläufe gabs doch schon, als meine Töchter noch im Kiga waren und die sind jetzt 11 und 13?

Offline Susanna

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 993
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meisterinnenprüfung ohne Lehrgang?
« Antwort #7 am: 06.02.12, 07:35 »
Wenn Du das richtige "Material" hast, kannst Du es schaffen, glaube ich. Aber Du solltest Dich sehr gewissenhaft vorbereiten. Schwierig könnte es bei Berufs- und Arbeitspädagogik werden, also Arbeitsunterweisungen durchführen, z. B.

Vielleicht findet sich tatsächlich jemand, der Dich begleiten könnte, also der zu Dir nach Hause kommen kann. Denn Du bist ans Haus gebunden?! Ich denke an eine Meisterin in Deiner Nähe, die das alles hinter sich hat.

Viele Grüße
Susanna

Offline doretchen

  • Rheinland
  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 380
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Meisterinnenprüfung ohne Lehrgang?
« Antwort #8 am: 06.02.12, 12:25 »
Anna-Maria, ich glaube schon, dass du dir den Stoff aneignen könntest. Aber darum geht es nicht allein. Es geht immer auch um die Frage: Was will ein Prüfer hören oder sehen? Deshalb wäre meine erste Wahl: An einem Kurs teilnehmen. Wenn das nicht geht, den Tipp von Sasanna umsetzen. Wenigstens für die praktischen Teile der Prüfung, wie Berufs- und Arbeitspädagogik, solltest du dir helfen lassen.
es grüßt doretchen