Autor Thema: Treffpunkt: Österreich  (Gelesen 74245 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17879
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #90 am: 02.01.12, 10:25 »
Heute war ich mit Augen Ohren und Herz in eurer schönen Landeshauptstadt via ZDF und habe mir das wundervolle Neujahrskonzert angesehen und gehört.
Ich war einfach nur sowas von begeistert, 75% Glückszustand am ersten Tag des Jahres 2012.
Einmal dieses Konzert live in Wien erleben, das wäre einer meiner Träume.
Prosit Neujahr allen Bt-lerinnen in Österreich

Hallo Maja und Mary,

hier könnt Ihr Euch für die Kartenverlosung eintragen, vielleicht habt Ihr ja Glück.

Ich habe es selber auch schon einmal versucht, aber leider kein Glück gehabt. Ich hätte die Karten gern meinem Vater geschenkt, dessen Traum es ebenfalls ist, die Philharmoniker mal live zu erleben. Wenn man sich die Konzertbesucher anschaut, wieviel international die sind, da denk ich auch, die meisten werden nur über Beziehungen an Karten gekommen sein.


 





Wir sehen uns in Weimar. Ich freue mich auf Euch.

Offline gschmeidlerin

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 1173
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #91 am: 02.01.12, 22:12 »
Hallo - wäre sicher einmal super - leider weiß ich noch nicht, ob ich es schaffe, meinen Kleinen abzustillen - ist zwar schon fast zwei Jahre alt - macht aber noch absolut keine Anstalten, ohne Mamas Busen klar zu kommen und ist in der Nacht auch so kompliziert (verwöhnt eben!!). Darum möchte ich mich noch nicht festlegen!
Liebe Grüße Eva

Offline Maja

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3994
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Wunder in meinen Armen
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #92 am: 03.01.12, 11:19 »
Ja Karten für das Neujahrskonzert sind kaum zu bekommen. Bin gespannt ob es diesmal klappt.

Offline maresi1

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 162
  • Geschlecht: Weiblich
  • Lebe den Tag!
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #93 am: 16.01.12, 20:30 »
Hallo ihr Lieben,

da es schon längere Zeit still in unserer Ecke ist, möchte ich  ein paar Zeilen schreiben.

Ich habe den Jahreswechsel gut  hinter mich gebracht. Es gibt immer ein auf und ab, doch das AUF ist öfter da. Ich konnte meinen Mann gut in seinen letzten Tagen begleiten, wir konnten über alles reden, wir konnten uns verabschieden. In diesen 14 Tagen gab er mir die Kraft! Ich fühle mich noch immer getragen, ich spüre ihn in mir. Mein altes Leben gibt es nicht mehr, doch ich darf und muss ein Neues anfangen.
 
Franz hat in all den Jahren seiner Erkrankung nie gejammert, wir haben bis zum Schluß versucht ein einigermaßen "normales" Leben zu führen. Viele haben erst mit seinem Tod begriffen, wie es wirklich um ihn stand. Mitleid wollten wir und will ich auch nun nicht haben. Seine Einstellung und Lebenfreude möchte bewahren und ein Stück von ihm in mir weiterleben lassen!

Danke für euer zuhören! Maria 

Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #94 am: 16.01.12, 22:06 »
Hallo Maria,

schön wieder von dir zu lesen. Ich freu mich für dich das das AUF wieder öfter da ist. Ich glaub daran das Menschen
die wir lieben, auch nach dem sie uns verlassen haben, immer noch bei uns sind. Die Liebe und die Zusammengehörigkeit bleiben, auch wenn sich vieles wenn nicht alles verändert hat.
Das Leben geht weiter aber das gewesene kann keiner wegnehmen. Neues wird sich ergeben das ist richtig und gut.
Schritt für Schritt gehst du deinen Weg nun weiter, deinen neuen Weg.

Alles Gute, Glück und Freude dafür wünscht dir
Regina
Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!

Offline gini

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 390
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #95 am: 17.01.12, 14:40 »
Liebe Maria!
Frauen wie dich bewundere ich sehr. Es ist schön, wenn man merkt, auch nach dunklen Tagen geht das Leben wieder weiter.
Eine Freundin hat ihren Mann nach 6 Jahren Krankheit verloren und noch auf dem Friedhof sagte sie, daß sie nun 2 Männer im Himmel (ihr ältester Sohn starb vor zwei Jahren) und 2 Männer auf der Erde hat.
Das hat mich sehr berührt und ich wünsche dir daß auch du dein Leben weiter in die Hand nimmst und glücklich bist
Es grüßt Euch alle
                           gini

Offline gini

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 390
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #96 am: 09.02.12, 09:16 »
Sparen bei den Bauern?!

Wenn man sich so manche Kommentare in Tageszeitungen liest, kann einem die Galle hochkommen. Da wird man ja nur als Schmarotzer hingestellt. Unser Ruf in der restlichen Bevölkerung ist anscheinend nur solange gut, wenns um idyllische Landschaft geht.
Besonders die Pauschalierung wird uns vorgeworfen. Aber wenn das so ein Brocken wäre, dann hätte sich die Finanz schon lange was dazu einfallen lassen.
Und natürlich die Agrarförderungen. Es hat sich noch immer nicht herumgesprochen, das vieles davon zu RedBull und Co, geht.


Wie entgegnet ihr solchen Unterstellungen?
Es grüßt Euch alle
                           gini

Offline gschmeidlerin

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 1173
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #97 am: 09.02.12, 20:21 »
Es ist halt auch so, und das muss man ganz ehrlich sagen, dass es schon auch Nutznießer des bisherigen Systems gibt, die wirklich gut verdienen und trotzdem in den Genuß von Schülerbeihilfen etc. kommen. Es gibt eben auch unter unseren Berufskollegen welche, die auch wirklich protzen mit ihrem Einkommen und das schürt natürlich Neid. Von unserer Bauernvertretung würde ich mir wünschen, dass sie das alles ein bisschen differenzierter sieht und nicht wie die Beamtengewerkschaft sofort zu allem nein sagt und immer das Bild des armen kleinen Bauern hervorkehrt. Man soll ehrlich sagen, gut wir schauen uns das an, das eine oder andere kann man sicher diskutieren und auch ändern, und für die wirklich kleinen Bauern in benachteiligten Gebieten wird sich wahrscheinlich sowieso nichts ändern. Auf der einen Seite will man immer das Image des Unternehmers betonen und auf der anderen Seite soll er steuerlich wie ein Kleinbauer behandelt werden. Viele Betriebe würden ja auch von der Buchhaltung profitieren, vor allem wenn sie investieren. Ich denke an meinen Bruder, der sehr viel investiert hat, und den ich immer zur Buchhaltung geraten habe, die lieben Interressensvertreter aber immer abgeraten haben. So nun läuft der Betrieb gut, er kommt über die Umsatzgrenze hinaus und nun muss er in die Buchhaltung einsteigen, wenn er keine Probleme mit der Finanz haben will. Die Berater haben die Größe seines Projektes aber gekannt und es war zum Vraussehen, dass es so kommen musste. Nun hat er aus Bequemlichkeit viel Geld verloren und die Buchhaltung ist gar kein so ein Problem, wie er befürchtet hat. Man soll vor Änderungen nie Angst haben, denn wenn ich wirklich so wenig verdiene, brauche ich mich nicht zu fürchten.

Bei vielen Berufskollegen werde ich mich sicher nicht beliebt machen, aber ich bin immer für einen ehrlichen geraden Weg!

Liebe Grüße Eva


Anna

  • Gast
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #98 am: 20.02.12, 11:37 »
Heute war ich mit Augen Ohren und Herz in eurer schönen Landeshauptstadt via ZDF und habe mir das wundervolle Neujahrskonzert angesehen und gehört.
Ich war einfach nur sowas von begeistert, 75% Glückszustand am ersten Tag des Jahres 2012.
Einmal dieses Konzert live in Wien erleben, das wäre einer meiner Träume.
Prosit Neujahr allen Bt-lerinnen in Österreich

Hallo Maja und Mary,

hier könnt Ihr Euch für die Kartenverlosung eintragen, vielleicht habt Ihr ja Glück.

Ich habe es selber auch schon einmal versucht, aber leider kein Glück gehabt. Ich hätte die Karten gern meinem Vater geschenkt, dessen Traum es ebenfalls ist, die Philharmoniker mal live zu erleben. Wenn man sich die Konzertbesucher anschaut, wieviel international die sind, da denk ich auch, die meisten werden nur über Beziehungen an Karten gekommen sein.


 






Ich schlage vor, eine andere Veranstaltung im Musikverein zu besuchen, da hat man sicher mehr davon. zB. im Frühling, wenn die Bäume blühen in Wien.
Das Neujahrskonzert ist - glaub ich - sogar im Fernsehen schöner, denn einen optimalen Platz wird man sehr schwer (eher gar nicht) bekommen.

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 803
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #99 am: 21.02.12, 09:41 »
Sparen bei den Bauern?!

Wenn man sich so manche Kommentare in Tageszeitungen liest, kann einem die Galle hochkommen. Da wird man ja nur als Schmarotzer hingestellt. Unser Ruf in der restlichen Bevölkerung ist anscheinend nur solange gut, wenns um idyllische Landschaft geht.

Hallo gini,
ich muss dir recht geben. Bei der „normalen“ Bevölkerung wird man als Bauer/Landwirt sowieso nur als „Jammerer“ und „Goldesel“ angeschaut.
Man darf sich über NIX beschweren oder sich aufregen, weil dann heißt es nur „ihr Bauern könnt immer nur Jammern“ oder „hast deinen Kindern eh schon Schuhe gekauft, die ein paar Nummern zu klein sind, damit sie auch das Jammern lernen“, ….
Leistet man sich als Bauer/Landwirt mal was Besonderes, bekommt man zu hören, „da sieht man wo unsere Steuergelder hingehen“, „da jammern die Bauern immer wegen zu niedrigen Milchgeld und dann können sie sich „das und das“ leisten“, …
Echt bei solchen Meldungen, da kommt mir manchmal „die Galle“ >:( hoch.
Ich kenne beide Seiten, die von Arbeitnehmern und die von (selbstständigen) Bauern. Ich kenne von beiden Seiten (Landwirten und Büroangestellten) die Vor- und Nachteile.
Aber bei solchen Denkweisen, wie die „normale“ Bevölkerung zum Teil über die Bauern hat, muss ich echt sagen, es arbeiteten die wenigsten Angestellten so viel, um so hart verdientes Geld. Es werden sogar die Bauern noch als Dumm hingestellt, weil sie es tun.

Und was ich auch mal erwähnen möchte, das meiste in der Landwirtschaft erwirtschaftete Geld wird nicht von den Bauernfamilien verprasst (mit Urlauben, teuren Freizeithobbies, Luxusartikeln, usw.) sondern wird größtenteils wieder in den Betrieb gesteckt.

@zum Sparparket: ich muss sagen, es soll jeder einen Beitrag leisten – auch die Bauern, keine Frage, aber NICHT IMMER NUR die Bauern. Man kann auch bei den normalen Arbeitern u. Angestellten den Sparstift ansetzen …. Ironie on: vielleicht sollte man die Freizeitaktivitäten mit etwas besteuern oder nicht mehr finanziell fördern - Mensch da würde das „Geschrei“ groß sein … off
Gruß Sonnenblume

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1744
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #100 am: 21.02.12, 12:49 »
Und was ich auch mal erwähnen möchte, das meiste in der Landwirtschaft erwirtschaftete Geld wird nicht von den Bauernfamilien verprasst (mit Urlauben, teuren Freizeithobbies, Luxusartikeln, usw.) sondern wird größtenteils wieder in den Betrieb gesteckt.

Maria, da kann ich dir nur recht geben. Ich argumentiere auch immer damit, wenn der Neid über die Subventionen zu groß wird :( Ich glaube nicht das ein Bauer die Fördergeleder in den Sparstrumpf steckt. Es wird ja wieder investiert oder Raten bezahlt für Maschinenkauf od. andere Anschaffungen. Aber kauft man sich eine neue Maschine dann heißt es gleich ob man zuviel Geld hat, das man damit aber arbeiten muß sehen die wenigsten ein.
Ich bin auch für das Sparpaket, aber warum habe ich das Gefühl das es wieder einmal die trifft, die eh schon wenig haben :-\ Wenn ich lese das, ein Fußballfeld für €2000,- pro Tag beheizt wird, nur das man im Februar ein Meisterschaftsspiel austragen kann.....und auf der einen Seite können sich manche Leute das Holz für den Herd nicht leisten, also ich weiß nicht. Nach dem Motto: Hl. Florian verschone unser Haus, zünde andere an.

So und jetzt gehe ich auf die Piste, zum ärgern ist das Wetter zu schön :)

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Kuerbisanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 290
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln ist wie ein Fenster zum Himmel
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #101 am: 21.02.12, 14:04 »
ach da war ich ja blauäugig  ;D ich dachte nur  in unserer Gegend wir auf die Bauern geschimpft. Ist ja eh vieles schon gesagt worden. Aber im Sommer wenn wir Ernte haben will keiner mit uns tauschen , wenn das Wetter verrückt spielt und wir in Dreck versinken dann auch nicht aber wenn die Ausgleichszahlungen kommen dann reißen viel ihr Maul auf . Einmal hat zu mir einer gesagt , na du hast ja einen gemütlichen  Sitz auf dem Traktor, und eine Heizung auch  :o ich sagte dann na ja du sitzt ja auch nicht auf dem harten Boden bzw auch nicht im kalten ......also halt bloß dein Maul und mecker nicht. Hättest also doch nicht deine FElder verkaufen sollen   :P so würdest jetz auch Geld fürs nichtstun bekommen .......aus wars ,nie mehr wieder eine blöde MEldung gemacht.
Liebe Grüße aus NÖ (Österreich) -----ANNA
-----Frauen halten erst den Mund, wenn sie geküßt werden *fg*---

Makubi

  • Gast
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #102 am: 21.02.12, 18:21 »
Bei uns gibt es immer den Spruch :(: Mit was kannst du einen Bauern ärgern? Du musst ihm soviel geben, dass er es nicht mehr tragen kann. Ich glaube die Menschen denken nicht mehr nach von wo die ganzen Lebensmitteln herkommen. Die Urprodukte kennen viele nicht mehr, dass muss ich immer wieder feststellen, wenn Schulkinder zu uns auf den Hof kommen.
Es wird aber einmal eine Zeit kommen, wo sie uns Bauern dann brauchen.
LG
Makubi

Offline gschmeidlerin

  • Moderator
  • *
  • Beiträge: 1173
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #103 am: 22.02.12, 19:54 »
Findet ihr wirklich, dass viele Menschen nur die Subventionen sehen und die Leistung dahinter nicht? Ich begegne immer wieder Menschen die mit größtem Interesse und Respekt unsere Arbeit verfolgen. Auch finde ich das es immer mehr gibt, die gerne mehr direkt bei uns Bauern einkaufen würden und die durchaus wissen, was hinter unserer Arbeit steckt. Bei blöden Bemerkungen - die auch wir erhielten, als man nachsehen konnte, wieviel Förderungen jeder erhält, gab ich jeden den Rat, er möge doch das gleiche wie wir machen, es gibt genügend Grünland, das man pflegen kann. Dort bemerkte ich aber auch, das der Neid unter den Landwirten oft am grössten war. Einem Nachbar sagte ich damals, als er erstaunt war, dass ich noch nicht nachgesehen habe: Karl geht mich das etwas an, was du Förderung bekommst? War ihm sehr peinlich, dass er genauestens Bescheid wusste. Das wir das Bild der Jammerer haben, da muß man schon ehrlich sagen, das daran oft auch sehr hart gearbeitet wird - das beherschen manche ja wirklich perfekt, und da darf man sich dann nicht wundern, wenn man nicht ernst genommen wird.
Liebe Grüße Eva

Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Treffpunkt: Österreich
« Antwort #104 am: 22.02.12, 20:14 »
Hallo Eva,
da muß ich dir recht geben, die größten Neider hast du unter den Landwirten selber. Und am besten im Jammern sind sie auch.
Schlimm aber leider wahr. Wir waren damals auch so ziemlich die einzigen die nicht nachgeschaut haben, ganz einfach weils uns egal war und ist. Uns ist nicht mal die Idee gekommen da mal zu schauen wer wieviel Förderung bekommt.
Es gibt Menschen die interessiert an unserer Arbeit sind und die genau wissen was wir leisten, das respektieren und die genau aus diesem Grund auch nicht mit uns tauschen möchten.
Aber leider gibt es auch die anderen  >:(
Liebe Grüße
Regina
Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!