Autor Thema: Ist eine Hauswirtschaftslehre out?  (Gelesen 24576 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline geli.G

  • Landkreis BGL Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3867
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum
Re: Ist eine Hauswirtschaftslehre out?
« Antwort #60 am: 21.10.11, 20:07 »
Hallo,

ihr habt recht, dass jemand der eine HW-Ausbildung hat nicht unbedingt seinen Haushalt besser im Griff hat....aber die Wahrscheinlichkeit ist schon größer, denke ich.... ;)

Bei uns ist die Berufsfachschule für HW im Moment sehr gut besucht. Das liegt aber nicht am vermehrten Interesse an diesem Lehrberuf, sondern daran, dass viele Mädels nicht wissen was sie sonst machen sollen oder keine Lehrstelle finden.

Ich persönlich finde die HW-Schule nach einer Lehre und wenn man schon etwas älter ist, viel besser. Wenn man diese Schule macht, ohne es zu müssen, bringt es einfach mehr. Darin würde ich meine Töchter auf jeden Fall unterstützen.
Da geht es meistens nicht drum in diesem Beruf zu arbeiten, sondern nur um die Kenntnisse für die eigene Haushaltsführung.
Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben.
Viele Grüße von Geli

Offline Bullenmafia

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 2191
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich bin wie ich bin und ändere mich nicht
Re: Ist eine Hauswirtschaftslehre out?
« Antwort #61 am: 21.10.11, 20:27 »
ich finde einfach dass es frisch und selbstgemacht besser schmeckt und wenn es pressiert gibt es mal nur Geschnetzeltes, Bratwurst, Currywurst etc und Pommes. ´
und Pfannenkuchen mache ich immer selbst, den Mehl, Milch und Eier habe ich immer im Haus. das einzige was als Fix herhällt, ist Suppenbrühe aber da  dann bitte die biologische ohne Zusatzstoffe.
und wenn ich fertige Sachen kaufe, dann kaufe ich nur hochwertige Sachen, da spare ich dann nicht.
ich arbeite auch viel und grad jetzt mit Baby muss ich oft hexen können, aber trotzdem versuche ich "gesund" zu kochen, ich habe dafür keinen Gemüsegarten und kaufe alles beim Gemüsestand. aber die Fixpackungen für Sossen, etc. kann ich nicht mehr haben  seit ich kochen gelernt habe und wenns wirklcih mal pressiert, och... der Metzger ist fünf Min. weg mit Mittagessen.
und in meiner Nachbarschaft kommt wenn alles klappt eine Biogärtnerei, dann kanns ich zu Fuss holen das Gemüse und Obst *gg* frisch aus dem Garten.
LG Petra
Ganz liebe Grüße
Petra

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10603
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Ist eine Hauswirtschaftslehre out?
« Antwort #62 am: 22.10.11, 09:48 »
Vor kurzem war im Bayer. Rundfunk ein Bericht, was Fertigprodukte pro Tag mehr kosten, als wenn man selbst kocht.
Aber der gravierende Unterschied war bei den Inhaltsstoffen.
Die Summe, die eine Familie in einem Jahr spart, wenn selbst gekocht wird, ergäbe einen schönen Urlaub, so hatte es zumindest die Radiomoderatorin ausgerechnet.
Die Firmen, die uns die Kocharbeit abnehmen, müssen ja auch daran verdienen. An den Grundnahrungsmitteln wird viel weniger verdient.
Solche Sachen wie die Pfannkuchen in der Flasche- ich muss hier lächeln, wie wertvoll die Pfannkuchen werden, wenn sie so vorgefertigt werden. ;D
Ausgerechnet bei den schnellen und einfachen Gerichten auch noch saftig daran zu verdienen, das ist die hohe Kunst.
Bei den Kuchenfertigteigen- und auch bei den Fix-Produkten, die teureren Zutaten wie Butter beim Kuchen oder das Fleisch für die Fix-Pfanne - sie sind ja die Hauptzutaten, auf das Fertigzeugs kann man gut verzichten.
Und was mich daran stört, es schmeckt alles gleich.
Vom ersparten Geld leiste ich mir dann schöne Kochbücher, kochen mit frischen Zutaten, am besten gleich noch aus dem eigenen Garten, ist doch auch nicht zu verachten, wenn ein Hobby auch was bringt.
Und wenn Gourmetrestaurants mit den Kräutern aus dem eigenen Garten werben, dann braucht man auch sein eigenes Licht nicht unter den Scheffel zu stellen.
Herzl. Grüsse
maria

Offline Mannomann

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 104
  • Geschlecht: Männlich
Re: Ist eine Hauswirtschaftslehre out?
« Antwort #63 am: 22.10.11, 19:37 »

Ich hab neulich auch so einen Bericht gesehen. Demnach kosten Fertiggerichte im Schnitt 180% mehr als Selbstgekocht.
Nord- Oberbayern