Autor Thema: Pferde-Fragen  (Gelesen 6349 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Fröu Pförd

  • Gast
Pferde-Fragen
« am: 08.10.11, 20:59 »
Hallöchen, hier ist Fröu Pföörd
Ich bekomme bald ein Pferd (Ich bin 11 (fast 12)  ::):)...
und ich muss für meine Mutter ein Infoblatt zusammenstellen.
Da hätte ich ein paar Fragen:
Kann man 2Pferde in die gleiche Box stellen, wenn die Box groß genug ist?
Wie hoch muss der  Weidenzaun sein, wenn das größte pferd 165cm ist?
Kann man ein Pferd reiten, wenn es draußen regnet?
Muss man die Weide wechseln bei den Pferden?(Wegen den Mist usw.) Kann man die selbe Weide haben wenn  man die weide ein bisschen "putzt"?

LG Danke im vorraus

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2064
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #1 am: 09.10.11, 07:45 »
Hallo,

ja man kann 2 Pferde in die gleiche Box stellen aber diese muss groß genug sein damit sie sich gegenseitig ausweichen können und auch die Fressplätze weit genug auseinanderliegen können. Wir haben sogar in einer Box schon bis zu 6 Pferde gehabt aber diese Box ist riesig. Jetzt sind nur noch 4 drin. Ein Problem haben wir nur beim Pony in der Doppelbox weil Ponies irgendwie nicht spüren wann sie satt sind..........die fressen und fressen.....
Ausserdem ist es wie bei den Menschen auch "sie müssen sich verstehen" wir haben auch schon gewechselt und geguckt was zusammen passt. Bisse und Schläge das muss nicht sein  >:(

Ein Pferd kann man schon reiten wenn es draussen regnet aber es ist nicht angenehm  ;) und windig sein dazu sollte es auch nicht grad.

Den Weidezaun......da guck mal auf die Seiten der Weidezaungerätehersteller die haben die Höhen für die unterschiedlichen Tierarten angegeben (Hase, Hund, Pferd,Kuh)

Die Weide......dieses Problem haben wir nicht denn wir können die Weiden ständig wechseln und unsere laufen auch mit Kühen und Färsen sogar mit Bulle geht aber da ist dann das holen der Pferde nicht ganz lustig  :-\
Weidepflege ist auch Pflicht.

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Fröu Pförd

  • Gast
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #2 am: 09.10.11, 09:40 »
Ok, Danke :D

Und wie viel kostet eine normale untersuchung beim Tierarzt?

Offline Mathilde

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2064
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #3 am: 09.10.11, 11:26 »
Hallo,

ohhhhh man Du stellst Fragen  ;)

Da kann ich Dir überhaupt keine Auskunft geben denn das geht je nach TA und Pferd und Krankheit.
Ich müsste da ein halbes Jahr zurückgucken da hat mal der TA ein Pferd abgehört. Die Stute ist schon etwas Älter (20) und war immer so lustlos wenn wir die im "Verband" in der Halle laufen ließen. Das ist nicht Ihre Art.
Er hat damals gemeint so einen Herzschlag hätte er noch nie bei einem Pferd gehört und das könne aber mehrer Ursachen haben. Wir haben mal mit der einfachsten angefangen und eine Wurmkur verpasst.
Seit dem ist mir nichts mehr aufgefallen.
Wir haben aber generell keine Probleme mit Würmern. Unsere Pferde sehen kaum den TA und werden trotzdem bei guter Gesundheit alt. Meine Stute wurde 28. Ich denke noch oft an Sie grad weil auch die Tochter damit Ihre ersten Reitversuche machte und während ich im Kuhstall die Kühe gemolken habe klammheimlich mit der ausgeritten ist  :o  Beide kamen aber immer unverletzt wieder  8) so dass ich nie was bemerkt und erst vor kurzem davon erfahren habe. Nun ist die Tochter nämlich 24

LG Mathilde
Gelassenheit ist eine anmutige Form des Selbstbewusstseins

Marie von Ebner-Eschenbach

Offline Schnubbel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 92
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #4 am: 09.10.11, 14:53 »
Hallo,
also eine einfache Untersuchung mit Tetanusimpfung und Wurmkur kann pro Pferd schon mal an sie 60,- kosten.
Letztes Jahr wurde meine Stute von einem anderen Pferd, das hinten Eisen trug wegen Futterneid geschlagen, und hatte einen tiefen Schnitt auf dem Fesselkopf. Das hat über 300,- gekostet.
Wenn deine beiden sich in der gleichen Box nicht verstehen, kann so eine Verletzung natürlich gleich beim ersten Füttern passieren.
Ein Husten kann auch schnell mal 300,- kosten.
Grundsätzlich ist es auch so, je weniger Erfahrung man hat, desto später bemerkt man eine Krankheit oder Verletzung, und je später man dann den Tieratzt ruft, desto länger und teurer wird die Behalndlung.
Ich habe mal eine Mauke nicht so ernst genommen, und habe zu spät reagiert, und dann lag die gesamte Behandlung bei 700,-
Man kann nie genau sagen, wieviel Tierarztkosten man pro Jahr hat. mal hat man Glück, und mal eben nicht.
Du musst aber auch alle 6-8 Wochen den Schmied bezahlen. Das kostet beim unbeschlagenen Pferd 25-30 Euro. Mit Eisen kommt man schon auf c.a. 100,-
Ist also ein teuerer Spaß so ein Pferd...

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 899
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #5 am: 10.10.11, 06:16 »
Hallo,
welche Voraussetzungen und Kenntnisse habt Ihr denn überhaupt, um ein Pferd zu halten.
Nach den Fragen zu urteilen, scheinbar nicht sehr viele.

Hallo Naima, ich habe/ hätte vor einem halben Jahr auch so naiv gefragt. Das ist so bei Anfängern, sie fragen weil sie Anfänger sind. Aber wen sie nicht fragen würden, würde es noch erheblich länger dauern bis sie keine Anfänger mehr wären. Das ist doch das schöne an unserer Internetzeit. ;)
Hallo Froü Pförd, die wesentlichsten Angaben hast du erhalten. Du kannst Pferde zusammen halten, jedoch müssen sie sich vertragen und die Boxengrösse muss den Tierschutzvorschriften entsprechen. TA Kosten varieren extrem. Hufpflegekosten sind jedoch meistens grösser als TA Kosten. Weidezaunhöhe muss dem Temprament des Pferdes entsprechen. Ich nehme die Kuhweidenhöhe, bin 1.70 gross, nehme an meinem Körper Mass, 2 Drähte, einer auf der Höhe knapp unter meinem Knie, den anderen bringe ich auf der Höhe meiner Hüfte an. Wichtiger als die Höhe scheint mir das Strom drauf ist. Ich würde eher 2-3 kleine Weiden machen als eine Grosse. Natürlich kann man Pferde mit Kühen weiden. Ich hatte mir das auch so schön geplant. Aber wen das Futterangebot zu reichhaltig ist werden Pferde schnell dick. Deshalb lasse ich sie nur noch nachweiden und nur stundenweise. Pferde geben wirklich Arbeit, am morgen vor der Schule musst du sie zuerst versorgen. Das erledige meist ich für meine Tochter. Auch am Mittag sollte man ihnen etwas zum fressen geben, dann am Abend wieder.
Ausserdem würde ich dir empfehlen dich durch ein Reiterforum zu lesen. Dort findest du extrem viele Infos.
« Letzte Änderung: 10.10.11, 06:41 von SwissBäuerin »

Offline Melitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 359
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #6 am: 10.10.11, 10:01 »
Hallo,
genau so mache ich es auch. Ich habe ca. 1 ha Weide, für ein Pony und den Esel. Ich zäune immer so ca. 20 ar ab und wenn das wirklich komplett runtergefressen ist, wird weiter gezäunt. Ständig muss ich mir bescheuerte Fragen, a la, die armen Tiere, da ist ja kaum Futter und warum können die denn nich auf der großen Weide laufen??? Da rege ich mich jedes mal auf, das sind Winzer, die vor 20 Jahren mal 4 Kühe jahrelang in der Anbindung eingesperrt haben oder Wanderer, die das erste Mal in ihrem Leben einen Esel sehen.
Beide sind fett und rund wie Otter und das Pony wiegt schon beim Anblick von Gras ein Kilo mehr. Am liebsten sind mir gemähte Brachwingerte, die zäun ich ein, halte die Landschaft sauber und die beiden werden nicht zu fett, was wiederrum einige Leute veranlasst, den darbenden Kreaturen Äpfel, Brot etc. reinzuschmeißen. Einem habe ich letzt angedroht, ich käme ab sofort abends seine Katze füttern, wenn er das nicht lässt  ;D. Hat er nicht verstanden. Egal ist OT.

@Fröu Pföörd, dir wünsche ich viel Freude und frag ruhig weiter nach, man lernt nur durch Fragen, Erfahrungen machen und durch fehler, die passieren halt, aber danach macht man es richtig. Wenn du unsicher bist, lieber aus- oder rumprobieren, anstatt mit dem Kopf durch die Wand. Gibt es nicht vieleicht einen Reiterhof bei Euch in der Nähe, den du besuchen könntest, um dir einiges abzuschauen?

Viele Grüße
Melitta

Fröu Pförd

  • Gast
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #7 am: 11.10.11, 18:36 »
Danke für die hilfreichen Antworten :D, Ich schaue so viel wie Möglich im Internet nach, doch da bekomm ich manchmal verschiedene Antworten und da frag ich lieber mal selber nach... Das mit der Box ist schon geklärt, zwischen den 2großen Boxen ist eine kleine Mittelwand, dass ist hoffentlich ok...
Der Hufschmied kostet glaube ich pro 8-7wochen 30Euro oder ist das etwa zu wenig?
Ich habe in der nähe ein Reiterhof, also ich gehe natürlich auch reiten und zuhause helfe ich natürlich auch mit beim stall usw.. aber manche Fragen kann ich mir selbst nicht beantworten... Also bei den Weiden kommen dann nach einem jahr oder halben jahr schafe dazu und wir könnten die weide jederzeit verlegen... Nur ist nur die Frage wie hoch der Zaun sein muss... also wir machen das ganze ohne strom... also muss er zaun hoch genug sein... Ich will mir ein Pferd mit dem stockmaß 160-180 kaufen, wie hoch muss der da dann sein?
Kosten eig. Friesen viel?

Offline em

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 804
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich habe diesen Tag , und das ist sehr viel.
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #8 am: 11.10.11, 18:55 »

pferde dürfen nicht mit schafen zusammen auf eine weide,
oder auf eine weide, auf der schafe waren,
davon können pferde erkranken, an borna ... was auch immer das ist
musste ich mir sagen lassen-
ein bekannter wollte unser shetty kaufen und zu seinen schafen stellen,
da hab ich das erfahren,
wenn man aber googelt, kommen solche und solche meinungen zu tage,
viele haben auch schafe bei den pferden,
oder lassen abweiden- und es passiert nichts

billig ist relativ ...
ich hätte einen 10jährigen gerittenen und eingefahrenen friesen für 1800 euro bekommen,
ist günstig für das alter,
aber der mann wollte ihn in gute hände abgeben,
« Letzte Änderung: 11.10.11, 19:27 von em »
grüssle em

Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.

Offline Kleopatra

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 899
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #9 am: 12.10.11, 09:44 »
@m. 1800 Euro für einen gerittenen und gefahren Friesen, ich glaub ich kauf mein nächstes Pferd in Deutschland. ;)

Uns Shettyhengst hat, bevor er zu uns kam 7 Jahre in einem Schaf-Shettymischbetrieb gelebt. Unserem Kleinen scheint es nicht geschadet zu haben.

@Fröü Pferd, ohne Strom muss der Zaun sehr hoch sein. Mind Stockmasshöhe, wen nicht gar 10-20 cm über dem Stockmass würde ich persönlich ihn machen, ausserdem mit Kratzbürste, da Pferd sich gerne scheuern und sonst den Zaun dazu benützen.

Offline Melitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 359
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #10 am: 12.10.11, 10:59 »
Hallo,

Zitat
pferde dürfen nicht mit schafen zusammen auf eine weide,
oder auf eine weide, auf der schafe waren,
::)

Das ist nach meinen Erfahrungen nicht korrekt, habe seit Jahren beides zusammen, in unterschiedlichen Zusammensetzungen und es war immer alles superokay. Und auch die Wiesen, über die unsere Wanderschafherde drüber ist im Winter oder Frühjahr, das hat den Pferden nie etwas ausgemacht.

Viele Grüße
Melitta

Offline em

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 804
  • Geschlecht: Weiblich
  • ich habe diesen Tag , und das ist sehr viel.
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #11 am: 12.10.11, 11:51 »


wie gesagt,
das ist umstritten,
manche machens ohne probleme,
und manche machens ned :-)
mir war das bis dahin auch nicht bekannt,
dass es eine krankheit gibt,
die von schafen auf pferde übertragen werden kann ...
und wenn man googelt,
liest man genau so viel pro wie contra
grüssle em

Das Gras wächst nicht schneller,
wenn man daran zieht.

Offline Schnubbel

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 92
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #12 am: 12.10.11, 14:26 »
wenn Du keinen Stromzaun nehmen willst, reicht aber auf keinen Fall nur Draht!!! Nur Stacheldraht ist für eine Pferdeweide auch verboten. Da müsste dann eine E-Zaunlitze innen davor.
Einen Holzzaun ohne E-Litze nagen Pferde gerne kaputt. Da kannst Du dann regelmässig die Latten austauschen.
Der Schmied kostet nur bei einem Pferd das keine Eisen braucht 30,-!!! Ob das Pferd Eisen braucht, kann man vorher nicht sagen!!!
Wenn Du wirklich alles alleine machen wirst, und Dir kein erfahrenerer Reiter hilft, wäre es vielleicht besser, erstmal ein Pferd zu kaufen, und es bei erfahreneren Leuten zur Miete unterzustellen.
Denn das Verfahren "aus Fehlern lernt man" kann beim Pferd ganz schön teuer werden... (unter Umständen teurer als eine Boxenmiete...)
Du brauchst übrigens auch unbedingt eine Haftpflichtversicherung für Deine Pferde.

Offline Melitta

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 359
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #13 am: 12.10.11, 15:04 »
Hallo,

Zitat
wie gesagt,
das ist umstritten,
manche machens ohne probleme,
und manche machens ned :-)
mir war das bis dahin auch nicht bekannt,
dass es eine krankheit gibt,
die von schafen auf pferde übertragen werden kann ...
und wenn man googelt,
liest man genau so viel pro wie contra

Das ist jetzt OT und ich will damit keine Diskussion anstoßen, aber das ist für mich genau dasselbe, wie mit all den ominösen Impfopfern, die habe ich bisher genauso wenig gesehen, wie Pferde, die an Schafbeweidung sterben.

Viele Grüße
Melitta

Fröu Pförd

  • Gast
Re: Pferde-Fragen
« Antwort #14 am: 12.10.11, 16:38 »
Heyho
Also ich wollte als nächste Frage sowieso stellen... Was für Versicherungen ich brauche...
Und auch wenn das jetzt iwie gemein klingt aber, die Leute die hier schreiben ich hab so wenig erfahrung usw. Ich gebe zu ich habe wenig erfahrung und deswegen frage ich wie schon ein paar geschrieben haben...Man sollte besser fragen als wie noch unerfahrener zu sein. Und Leute die denken das ich zu wenig Erfahrung haben... Ich mach ein "info-blatt" ich informieren wo ich nur kann... und das ich jetzt nicht von einer echten Pferdeweide weiß ist doch klar wenn ich nicht mit Pferden aufgewachsen bin... Eine kleine Erfahrung hab ich durch den Reiterhof und unseren Hof... Ich weiß es ist nur gut gemeint, aber es ist wirklich nicht "cool" wenn man sich etwas wünscht und jeder dir das iwie ausreden will, ich weiß es ist viel verantwortung, es ist schließlich ein Lebewesen, aber wenn mir jemand immer wieder sagt, das geht nicht, zu wenig erfahrung und das zeugs, bringt es sich nichts mehr... :'( :'(
Meine weiteren Fragen:
-Welche Versicherungen und Preis?
-Was für einen E-zaun brauche ich genau?