Autor Thema: Schneckenplage  (Gelesen 86117 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Online mary

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10593
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Schneckenplage
« Antwort #60 am: 29.05.06, 13:43 »
Hallo Jägerin,
danke für den Link,
wusste nicht, dass Weinbergschnecken die Eier der Nacktschnecken fressen-
bin gestern in den Garten raus und habe versucht, die paar Körnchen Schneckenkorn wegzuräumen, denn meine Hausschnecken möchte ich nicht ums Eck bringen.
Zum Glück scheinen sie doch lieber die für sie ausgelegten Pflanzen zu fressen, als das Schneckenkorn-
meinst du dass der Lockstoff die Nackt-Schnecken noch mehr in den Garten zieht?
Weinbergschnecken scheinen sich bei mir recht wohl zu fühlen und wenn sie die Schneckeneier der anderen Schnecken zusammenfressen, dann füttere ich meine Hausbesitzerinnen mit Freude.
Im Gewächshaus habe ich 8 oder 1o Weinbergschnecken, im Garten überall viele Weinberg- und kleinere Hausschnecken. Habe bisher noch keine an einer Salat- oder sonstigen Gartenpflanze hängen sehen.
Danke für die Schneckenaufklärung-
herzliche Grüsse
maria

Offline Biobauer

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 841
  • Geschlecht: Männlich
Re: Schneckenplage
« Antwort #61 am: 29.05.06, 16:01 »
Hallo,wir haben doch nun mittlerweile im dritten jahr unseren gemüsegarten neben der maschinenhalle,mitten in der feldflur.komischerweise null schnecken bis jetzt ,wir wissen aber noch nicht an was es liegt.kann es sein ,das bis jetzt keinerlei sträucher deckung bieten oder das der komposthaufen 200 m weg ist.sind immer noch am rätsen,aber beileibe nicht bös das wir diese plage nicht haben .
servus Herbert
Streite dich nie mit einem Idioten, er zieht dich auf sein Niveau herunter und schlägt dich mit Erfahrung. (Bob Smith, 1962

Cindheit

  • Gast
Re: Schneckenplage
« Antwort #62 am: 29.05.06, 18:17 »
Hallo meine Schneckengeplagte,

im letzten Jahr hatten wir auch viele ekelige Nacktschnecken. Dieses Jahr habe ich noch keine gesehen. Seit ich gelesen habe, dass Weinbergschnecken die Gelege der Nacktschnecken mit Genuss fressen, habe ich sie gesammelt und in mein Salatbeet gesetzt. Weinbergschnecken fressen nur selten den Salat an (nur in Notfällen) ansonsten machen sie sich nur über Nackschnecken her. Bei uns hat es geklappt, toi toi toi. Viel Spass beim "Sammeln" ;D

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 643
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schneckenplage
« Antwort #63 am: 29.05.06, 21:06 »
Oh, da hab ich aber einen großen Fehler begangen  :-\
hab nur die Weinbergschnecken getötet, dachte die fressen wohl am meisten, die Nacktschnecken sind mir zu klein u. glitschig zum einsammeln  ::)
Meine Weinbergschnecken sind scheinbar Herdentiere, tauchen immer gebündelt auf.
Gruß Hedwig

UrsulaS

  • Gast
Re: Schneckenplage
« Antwort #64 am: 31.05.06, 14:57 »
Heti, Heti, Heti... du bist ja eine, ermordest da arme geschützte Weinbergschneck. :'( ;D
Obwohl ich die leben lasse (und das auch dir empfehlen möchte) würd mich interessieren, wie du das gemacht hast, die umzubringen, sind doch ziemlich fett ????
Verschon zukünftig die WB-Schnecken und vernichte dafür die Nacktschnecken rigoros. Die können auch ziemlich fett werden. Wir hatten voriges Jahr Unmengen davon, die 10cm und länger wurden. Die hab ich dann immer mit einem Taschenmesser gepickst :)
Seit kurzem versuch ich heuer aber eine Methode, die einer werdenden Mami mehr entgegen kommt weil man sich nicht bücken muss: Zertreten!
Ich weiß, ich weiß, das klingt sehr eklig, aber ganz so schlimm ist es nicht. Es funktioniert bloß leider nicht so gut, wenn die Wiese noch ganz nass und der Boden weich ist. Trotzdem, mir ist gerade gestern schon wieder so Einiges unter die Schuhe gekommen,hehe ;D
lg ursl

Offline Heti

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 643
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schneckenplage
« Antwort #65 am: 01.06.06, 20:25 »
gegen die Wand klatschen hilft ja nicht, da hab ich sie mit der Rosenschere mittig durchschnitten  8)
Gruß Hedwig

UrsulaS

  • Gast
Re: Schneckenplage
« Antwort #66 am: 02.06.06, 00:40 »
Hallo Heti,

ich glaube ganz ehrlich, dass "gegen die Wand klatschen" schon "geholfen" hätte, allerdings hättest du dann bald ein interessantes Design an der Hauswand ;)
Naja, auf jeden Fall lass die Weinbergschnecken zukünftig in Ruhe und konzentrier dich mit deiner Rosenschere auf die orangen Biester.

Kann hier jemand endgültig klären ob die Häuschenschneck auch Salat oder Blumen, etc.. anfressen oder nicht, sprich ob man sie kaputt machen sollte oder eben nicht??

Lg Ursula

Offline jägerin

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1268
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schneckenplage
« Antwort #67 am: 02.06.06, 09:51 »
Hallo UrsulaS
Weinbergschnecken ( ist ja auch nur eine Art der Häuslesschnecken ) stehen unter Naturschutz.

 Was jede einzelne Schneckenart frisst?  Hm,  da hat sicher jede einzelne Ihre Lieblingsaspeisen, sicher auch ab- hängig von Nahrungsangebot und Artenvielfalt im Garten . Wenn sich so ein Häusleschneck also in ein mehrere qm großes Salatbeet verirrt...was soll sie denn da sonst fressen 8)
 Aber eine Schnecke treibt ja nicht zu Mordgedanken..Masse machts.
 Mein Hauptfeind sind immer noch die iberischen Wegschnecken, die hier ja auch nicht heimisch sind und keine natürlichen Feinde besitzen. Daran können sich selbst die  hochgelobten Laufenten  ( wobei übrigens alle Entenrasssen gute Schneckensammler sind nicht nur diese Indischen) ersticken, an diesen Riesenschleimigen Brocken.
Es grüßt Euch Gerda!

Ich bin der Wahrheit verpflichtet, wie ich sie jeden Tag erkenne, und nicht der Beständigkeit.  (Mahatma Gandhi)

Offline Kuerbisanna

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 290
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ein Lächeln ist wie ein Fenster zum Himmel
Re: Schneckenplage
« Antwort #68 am: 02.06.06, 09:57 »
weiß nicht ob es schon jemand geschrieben hat .die orangen Schnecken bekämpfe ich so ....Becher mit Bier eingraben  ;D   oder wenn ich ganz böse bin geh ich abends und streu Salz drauf  :o
Liebe Grüße aus NÖ (Österreich) -----ANNA
-----Frauen halten erst den Mund, wenn sie geküßt werden *fg*---

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1002
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schneckenplage
« Antwort #69 am: 02.06.06, 11:00 »
Also mir graust vor dem verstampfen oder zerschneiden, ich sammle die Nacktschnecken mit einem Gummihandschuh bewehrt immer ein und schmeiss sie dann ist Güllenloch. Auch nicht grad die feine Art
aber irgendwie muss man den Viechern ja zuleibe rücken. Die Dahlien fressen sie schneller als sie aus dem
Boden kommen.

Die Häuschenschnecken sammle ich ein und bring sie in den Wald, dort lagert auch mein Kompost, da können sie sich dann daran belustigen. Aber es hat immer noch genug übrig um die Eier der Nacktschnecken zu fressen.

mfg Susanne

manurtb

  • Gast
Re: Schneckenplage
« Antwort #70 am: 02.06.06, 14:29 »
meinst du dass der Lockstoff die Nackt-Schnecken noch mehr in den Garten zieht?
Also ich glaub das auch! Wir haben noch nie Schneckenkorn verwendet und haben keine Schneckenprobleme. Aber die Nachbarn, die Schneckenkorn verwenden, die haben massive Schneckenprobleme.

wesemichshof

  • Gast
Re: Schneckenplage
« Antwort #71 am: 03.06.06, 18:41 »
in einem anderen Forum hab ich grad das hier entdeckt:

Habe dazu dieses Rezept für Schneckensuppe gefunden:

40 frische schwarze Nacktschnecken, am besten aus den eigenen Garten (mit Kopf).
2 Esslöffel Olivenöl
3 Zwiebeln
1 Knoblauchzehe
1 Lorbeerblatt
3 Wintermöhren
2 Würfel Fleischbrühe
1 Flasche dunkel Bier
Die in Ringeln geschnittenen Zwiebeln und Knoblauch kurz in Olivenöl blanchieren (Brattpfanne). Die frischen lebendigen Nacktschnecken unter kalten Wasser gut abspülen und in Würfeln von ca. 1,5 cm schneiden. Füge die Schnecken zu den Zwiebeln, kurz anbraten und anschließend 0,75 l Wasser dazu geben. Schmore nun die Zwiebeln und Schnecken zusammen mit Fleischbrühe, Lorbeerblatt und geschnittenen Möhren. Bei Bedarf kann man evtl. ein wenig Nudeln dazu geben. Schließlich gieße man das Bier dazu (evtl. Salz und Pfeffer) und 1 min. aufkochen. Zum servieren gebe man frisch gehakte Petersilie dazu. Bon appétit!


http://f27.parsimony.net/forum66013/messages/11744.htm

Viele Grüße
Inge (leicht würgend)
 


Offline Autokamm

  • NRW
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 119
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vielen Dank für dieses Forum!
Re: Schneckenplage
« Antwort #72 am: 03.06.06, 19:02 »
Hab's gerade ausprobiert. Vielen Dank für das leckere Rezept !!!

LG ;)
Viele Grüße aus dem Bergischen


Jede Gattin klug und weise kocht des Mannes Lieblingsspeise!

Offline Daggl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2318
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Schneckenplage
« Antwort #73 am: 03.06.06, 20:50 »
*würg*
Viele Grüße, Dagmar

Jesus verspricht: Ich bin bei euch alle Tages eures Lebens bis ans Ende der Zeit (Mt 28,20)

Offline züsi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1002
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Schneckenplage
« Antwort #74 am: 03.06.06, 21:04 »
ist das ERNST gemeint mit den lebenden Nacktschnecken??? wäääääh :o :o

mfg Susanne