Autor Thema: Zwiebelblumenbeet  (Gelesen 13384 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #15 am: 11.09.11, 17:24 »
Hallo Gina,
danke für deinen Tip, hab noch  die alten Reste der Teichfolie am Rand und unter dem Kaninchendraht das Unkrautvlies reingegeben, mit alten Dachziegeln eine Begrenzung zur Sicherung als Wurzelsperre gemacht und die Zwiebeln vergraben.

@Luna, danke für deinen Link, also kämpfe nicht nur ich gegen diese gefrässigen Nager.  Die Zwiebeln hab ich so gut gesichert, da werden sie sich die Zähne ausbeissen, Kaninchendraht rundherum und festgezurrt, Giersch wenn da reinkommt, dann hab ich ein Problem. ;D

@benita, ich hab auch schon gesiebt und doch sind wieder Giersche gekommen.
Gestern hab ich fast 40 cm Erde ausgehoben und diese in den Wald den Bäumen geschenkt, wenn jetzt noch Giersch kommt, dann  :-[ :-[ :-[
Herzl. Grüsse
maria




Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5155
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #16 am: 12.09.11, 19:31 »
Hallo Mary
der Gedanke an so ein Zwiebelblumenbeet lässt mich jetzt nicht mehr los. Platz hätte ich genug bzw. Rasen der umgegraben werden müsste. Wie stell ich mir das vor, du bepflanzt also ein Beet nur mit Blumenzwiebeln und Knollen? Ich habe jetzt meine Blumenzwiebeln im Staudenbeet und wenn sie ausgeblüht sind, sieht man die vertrocknenden Überreste nicht so sehr, weil ja dann die Stauden austreiben. Wie geht das im Zwiebelblumenbeet? Ich stell es mir ziemlich trist vor, wenn alles ausgeblüht ist. Pflanzt du noch irgendwas dazwischen oder mulchst du einfach was darüber?
Fragende Grüße
Gina

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #17 am: 19.09.11, 20:36 »
Hallo Gina,
ich werde einjährige Sommerblumen   in Töpfchen vorziehen und sie dann in dieses Beet pflanzen, ausserdem hab ich Blumensamen verteilt und Bartnelken eingepflanzt. Ein Teil des Beetes hat ziemlich viel Schatten, dort können die Zwiebeln einziehen und ich werd dort Veilchen pflanzen und mal sehen, wie sich das Ganze entwickelt.
Das Zwiebelblumenbeet soll im Frühjar als Frühlingsgruss den Sitzplatz auflockern, im Sommer blüht es an vielen anderen Ecken, da macht auch der Baum ziemlich viel Schatten.
Gestern hab ich eine Tüte Hasenglöckchenzwiebeln bekommen, für sie finde ich noch ein kleines Eckchen.
Die liebe Gartenfee zeigte mir Bilder von englischen Hasenglöckchenwäldern, ich werde die Zwiebeln aber doch sicherheitshalber auch in Maschengitter vergraben, Hyazinthen gehören auch zu den Leibspeisen der Mäuse und dafür wären mit diese Zwiebeln doch zu schade.
Heuer habe ich endlich einmal Lilienblüten- zum Glück auch in Hasengitter gesichert.
Wenn ich alles fertig hab, stell ich Fotos rein.
Mir ist noch ein anderer Gedanke gekommen,
an einem anderen Platz, sehr sonnig kommt ein Dahlienbeet, ich hab ein Foto gesehen, Dahlien in verschiedenen Höhen und als Wegbegrenzung niedrige Tagetes und  Astern.
Das sah so farbenfroh und schön aus, inzwischen hab ich schon einen Bestand an Dahlienknollen, brauche nur noch ein paar niedrig wachsende.
Früher fand ich Dahlien umständlich und altmodisch, jetzt faszinieren mich die lange Blüte und die Farbenpracht dieser Zwiebelblumen.
Herzl. Grüsse
maria

Offline gina67

  • Moderatoren
  • *
  • Beiträge: 5155
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nach jedem Winter folgt ein Sommer
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #18 am: 19.09.11, 21:08 »
Hallo Mary
ich mag Dahlien auch sehr. Leider hatten sich meine vielen Dahliensorten im Laufe der Jahre wieder in die Urform zurückentwickelt, d.h. sie wurden alle dunkelrot und ungefüllt und alle fast 2m hoch. Ich muss beschämt sagen, dass ich froh war, als sie im letzten Winter im Stall erfroren sind. Nun habe ich in diesem Jahr wieder neu angefangen, habe mir nur 3 Stück gekauft und warte erstmal ab was passiert.
Wünsch dir viel Spass mit deinen Blumen und freu mich schon sehr auf Bilder.
Gina

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3109
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #19 am: 04.10.11, 16:42 »
hallo mary,
welche zwiebeln fallen dir für den herbst ein ?
wenn ich dahlien eingrabe, muß ich ja wieder im herbst in der erde buddeln.

vergrabe gerade meinen sternenkugellauch voller freude auf das kommende jahr

und natürlich wieder ein paar osterglocken........da sind so 100 zwiebeln nix wie weg...... ;)
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #20 am: 04.10.11, 18:57 »
Hallo Vöglein,
http://www.mein-schoener-garten.de/de/gartenpraxis/ziergarten/herbstzeitlose-und-herbst-krokus-pflanzen-12538,
bei Pötschke hab ich den Safran-Krokus gesehen. Der würde mir auch gut gefallen, hab dafür leider nicht den passenden Platz.
Dahlien sind auch erst seit kurzem zu Lieblingsblumen geworden, sie blühen sehr lange und farbenfroh, man muss sie zwar im Herbst aus der Erde nehmen, aber ansonsten sind sie ausser Schneckenbekämpfung relativ pflegeleicht.
Die vergrabenen Zwiebeln sind in ein paar Monaten hoffentlich in voller Blüte, die Vorfreude lässt mich die dunklen Tage leichter überstehen.

Beim Dahlienbeet werd ich auch noch nicht mäuseliebende Zwiebeln vergraben, dann ist im Frühjahr auch dort etwas blühendes und mit den wachsenden Dahlien können die Ziebelblumen dann gut einziehen.
Herzliche Grüsse
maria


Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3109
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #21 am: 07.10.11, 11:51 »

Gestern hab ich eine Tüte Hasenglöckchenzwiebeln bekommen, für sie finde ich noch ein kleines Eckchen.
Die liebe Gartenfee zeigte mir Bilder von englischen Hasenglöckchenwäldern, ich werde die Zwiebeln aber doch sicherheitshalber auch in Maschengitter vergraben, Hyazinthen gehören auch zu den Leibspeisen der Mäuse und dafür wären mit diese Zwiebeln doch zu schade.
Heuer habe ich endlich einmal Lilienblüten- zum Glück auch in Hasengitter gesichert.



Die Hasenglöckchen liegen mir auch noch am Herzen.
Meine schattigen Plätze haben zugenommen......habe leider auch nur die Blauen.
Sie gibt es aber wohl auch in Weiß und Rosa
Wo bestellt ihr euer Zwiebeln ?
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #22 am: 07.10.11, 14:45 »
Hallo Vöglein,
der Gärtner P..... hat ganz tolle Zwiebelblumen, BayWa ist auch gut aufgestellt.
Die Hasenglöckchen hab ich als Geschenk bekommen, meine sind blaue.
Hyazinthen kann man doch auch gut treiben, muss man da eine spezielle Sorte haben oder geht hier jede?

Mir würden die Herbstzeitlosen immer gut gefallen, nur rund um uns herum gibts eine Menge Bärlauch. Deswegen werde ich auf sie verzichten.
Aber für Safrankrokusse hab ich ein passendes Plätzchen gefunden. Dazu vielleicht auch Weinbergknoblauch dazupflanzen. Im Garten mag er eh nicht so besonders.
Für 1 kg Safran braucht man 150.000 Krokusse, hoffentlich vermehren sich die zukünftigen Safranzwiebeln gut, damit wenigstens für den Eigenbedarf geerntet werden kann. ;D
Herzl. Grüsse
maria

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3109
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #23 am: 08.10.11, 11:58 »
hi mary,

ist ja interessant......krokusse für den herbst  ::)

meine hasenglöckchen sind auch bt-glöckchen  :D ;)
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3109
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #24 am: 10.10.11, 10:54 »
Hallo Vöglein,
der Gärtner P..... hat ganz tolle Zwiebelblumen, BayWa ist auch gut aufgestellt.

Blumenzwiebeln kaufen ist die Beste Medizin gegen Herbstblues  ;) ;D ;D
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1884
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #25 am: 10.10.11, 16:46 »
Blumenzwiebeln kaufen ist die Beste Medizin gegen Herbstblues  ;) ;D ;D
Hallo Vöglein ;) ich weiß nicht ob Blumenzwiebeln helfen.....hier liegt eine geschlossene Schneedecke, seit Stunden regnet es in Strömen bei 3° ::) es kann also nur noch besser werden :)

lg gundi
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Faxälva

  • Gast
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #26 am: 10.10.11, 20:50 »
...so richtig Glueck hab ich mit Blumenzwiebeln hier nicht... ich hatte fuer mehr als 2000,-skr Blumenzwiebeln gesetzt, aber da hat fast nix von den Winter ueberstanden, dagegen wachsen Lilien wunderbar...

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3109
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #27 am: 11.10.11, 12:02 »
...so richtig Glueck hab ich mit Blumenzwiebeln hier nicht... ich hatte fuer mehr als 2000,-skr Blumenzwiebeln gesetzt, aber da hat fast nix von den Winter ueberstanden,

Hallo Faxälva

Was denkst du ist die Ursache ?
Zu kalt......was für Böden ? Hat deine ganze Gegend keine Zwiebelpflanze zu bieten ?
Und 2000 -skr.......in Euro etwa ? .......ganz dumm ich nach Schweden :D frage

@gundi
gestern abend ist es wieder angenehm warm geworden.......ich gebe es noch nicht auf draußen sitzen
zu können......mein schafsfell ist bereit   ;D ;D ;D
kannst du mir noch einmal den namen deiner schöenen gelben rosen schicken, wäre doch bestimmt auch
etwas für die kalte Rhön .....
Tiere sind demnach auch schon alle von dem Alm weg. Ist aber schon früher als sonst in den Jahren ?
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !

Offline maryTopic starter

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #28 am: 11.10.11, 12:53 »
Hallo Vöglein,
ich habe mich auch bekleidungstechnisch und sitzmässig aufgerüstet, um auch bei tieferen Temperaturen draussen sitzen zu können.
Ich verschenke im Herbst auch gerne ein Zwiebelblumenpäckchen, das macht 2 mal Freude, als Geschenk und dann im Frühling mit den Blüten.
Bei ganz schlechtem Wetter ist schon das Blättern in den Gartenkatalogen oder in schön bebilderten Gartenbüchern stimmungsaufhellend. ;D
Herzl. Grüsse
maria

Faxälva

  • Gast
Re: Zwiebelblumenbeet
« Antwort #29 am: 11.10.11, 22:41 »
Hallo Faxälva
Was denkst du ist die Ursache ?
Zu kalt......was für Böden ? Hat deine ganze Gegend keine Zwiebelpflanze zu bieten ?
Und 2000 -skr.......in Euro etwa ? .......ganz dumm ich nach Schweden :D frage

...nun ja, denke schon, dass es zu kalt war, ich zu spät gepflanzt hatte...und dann vergessen hatte, wo die Zwiebeln eingebuddelt waren um Zweige zum Frostschutz drauf zu legen... gerade da, war es zeitig kalt (-15) und noch kein Schnee.. waren wohl rund 200,- Euro ... allzuviel Arbeit will ich nicht damit haben, also hat es sich fuer mich erst mal erledigt...