Autor Thema: Orchideen  (Gelesen 67073 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Orchideen
« Antwort #15 am: 29.01.05, 13:01 »

Hallol,

ich habe meine Orchideen genau so wie Bärbel in einem Blumenkasten, ich hab unten Kies hinein, für den Abstand zum Wasserverdunsten.

Leider habe ich so Woll-Läuse, die sich in die Ecken der Blätter/Blüten kleben:

Wie krieg ich die los  ??? Mit so Stäbchen in die Erde geht das wohl kaum mit den Luftwurzlern und mit so Spray bin ich nicht viel weitergekommen, weil sie auch im Substrat drin sind  :-[.

Wenn jemand einen Tipp hat - wäre ich dankbar *auchsotolleblütenwill*

viele Grüsse

Mirjam
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Maria22

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 25
Re: Orchideen
« Antwort #16 am: 31.01.05, 12:13 »
Hallo,

auch ich liebe Orchideen und meine Freundinnen wissen das inzwischen schon alle. Ich hab jetzt 7 Stück, eine schöner wie die andere.
Und was ich dazu beitrage? Sie stehen alle in Richtung Osten, unter den Fenstern keine Heizkörper. Gießen nur 1 x pro Woche (manchmal nur
alle 10 Tage) und dann nur sehr wenig, das Wasser darf nie stehen. Orchideen vertragen keine "kalten und nassen Füße".
Düngen brauch ich fast nie. Die abgestorbenen Triebe lass ich komplett verwelken und kommen nur dann weg, wenn bereits ein neuer Trieb
hervorkommt. Diesen Tipp hat mir ein Fachmann gegeben. Nie gleich die alten Triebe abschneiden!  Also ran an die Orchideen, ich finde, die
gehören zu den pflegeleichtesten Blumen - wenn man nur nicht zuviel dran rumfummelt.

Offline Marielle

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 116
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Orchideen
« Antwort #17 am: 31.01.05, 14:48 »
Hallo zusammen !

Ich bin auch ein Orchideen Fan!

Meine älteste ist schon 5 Jahre alt.
Aberseit dem letzten Sommer gefällt sie mir nicht mehr so recht!!!
Sie hat so schrumpelige Blätter, ich giß nicht zu viel und zuwenig. Auch bringt sie nur mehr einen Blütenstengel hervor!!
Hat jemand vielleicht eine Ideewas ihr nicht passt1
Übrigens heut Abend kommt im Bayerischen Fernsehen um 19 Uhr in der Sendung " Qerbeet" etwas über Orchideen.
Werd ich mir aufnehmen.

LG Marielle

Offline Trudi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 462
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Orchideen
« Antwort #18 am: 08.02.05, 18:21 »
 Meine Freundin hat einige Orchideen.Bei einer wachsen auf den
 abgeblühten Stängeln je eine Jungpflanze.mit einigen Luftwurzeln.
 Was soll sie machen.Kann sie diese mit einem Stück Stängel
 einpflanzen.Sollen die Luftwurzeln auch in die Erde.DieOrchidee
ist eine Palaenopsis.Wer weiss einen Rat.
L.G.  Trudi.

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1744
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Orchideen
« Antwort #19 am: 08.02.05, 21:36 »
Hallo Trudi!

Ich hab vor einiger Zeit solche Jungpflanzen eingepflanzt( in Orchideenerde),und sie sind schon ein schönes Stück gewachsen.Jetzt bin ich gespannt ob sie auch einmal blühen.Übrigens hab ich mir heute wieder eine geleistet; bei Hofer(Aldi) gab es jede Menge zu einem günstigen Preis :P

lg gundi ;)
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline martina

  • Südniedersachsen
  • Administrator
  • *
  • Beiträge: 17862
  • Geschlecht: Weiblich
  • Unsere Landwirtschaft - wir brauchen sie zum Leben
Re: Orchideen
« Antwort #20 am: 11.02.05, 08:52 »
Nun hab ich auch eine Frage, habe nämlich auch eine Orchidee geschenkt bekommen, eine Paphiopedilum.

Nun hab leider keine Ostfenster und die Nordfenster haben alle Heizung darunter. Möchte ich sie gern westwärtsstellen, nur halt unterhalb des Fensters, müßte ja dann hell genug sein, oder? im Hochsommer wird bei starkem Sonneneinfall eh schattiert, sprich der Rolladen herunter gleassen.

die Blüte ist inzwischen verwelkt, der Stengel wird auch braun, aber die Blüte will nicht abfallen. Also doch einfach abschneiden? Nun seh ich aber gerade, daß oberhalb des braunen Stengels doch ein Blatt kommt? Und Nodien sind am Stengel nicht zu sehen, wo schneidet man denn dann?

Es gibt noch freie Betten zum BT-Wochenende im November in Weimar. Meldet Euch bei Dunja, wenn Ihr Interesse habt.

Wir freuen uns auf jeden.

Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #21 am: 11.02.05, 09:12 »
Ich habs bisher so gemacht:
hab im Blumenhandel mal einen Kümmerling für 5 DM mitgenommen, vor ca. 9 Jahren. Seitdem is das Ding ununterbrochen am Blühen! Nur einmal hatte sie länger Pause, hat sich aber dafür geteilt. Den jungen Trieb habe ich dann einfach in Orchideenerde gepflanzt, nun blühen die zwei ohne Pause!  ;D (@Trudi ... ja, einfach machen!)
Ob West, Ost, Nord oder Südfenster...das is relativ wurscht. Für Orchideen gilt - so hell als möglich, aber keine direkte Sonnenbestrahlung. Die Erde immer schön gleichmäßig feucht, ohne Staunässe. Die Blühstengel kann man auch abeschneiden und zwar genau da, wo das braune aufhört! Dann kommen in der Regel wieder Seitentriebe. Erst wenn der ganze Stengel braun ist, kann man ihn ganz abschneiden, dann ist der Zeitpunkt egal. Öfters mit Wasser besprühen mögen die Pflanzen glaub ich...so wie das Leben im Dschungel eben auch ist! Hohe Luftfeuchtigkeit, angenehme Temperatur, Lichteinfall - sind ja tropische Pflanzen. Und ich hab rausgefunden, das die Luft noch eine wesentliche Rolle spielt. Je sauberer die ist, um so besser das "grüne" Wachstum - allerdings hat das keinen Einfluss auf die Blüten.
Also meine Pflanzen sahen bisher auch immer so aus, wie auf dem Bild von Bärbel und das mind. 9 Monate im Jahr! :D Seit ich umgezogen bin, haben sich die Lichtverhältnisse verschlechtert und die Blüten sind insgesamt blasser und weniger geworden. Dafür haben sie mehr Triebe.
Ich könnte mich nur ärgern, dass wir zu wenig Platz haben, sonst würde ich mir eine richtige Orchideensammlung anlegen! Aber irgendwann werden wir ja mal hoffentlich bauen... 8)

VG Solli
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline Trudi

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 462
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Orchideen
« Antwort #22 am: 11.02.05, 16:12 »
 Hallo Gundi und Solli,
 Danke, dass ihr mir weitergeholfen habt,aber die Frage
 was mit den Luftwurzeln geschieht,weiss ich aber immer
 noch nicht. Sollen diese in die Erde,oder nur ein Teil davon.
 Danke .  L.G.   Trudi.

Offline Solli

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 439
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #23 am: 11.02.05, 18:00 »
Nein, Luftwurzeln bleiben - wie der Name schon sagt - an der Luft. Du pflanzt nur einen Teil des Stengels ein, auf dem der kleine Trieb sitzt.  ;)
Uns hilft kein Gott, unsere Welt zu erhalten - das müssen wir schon selbst tun!

Offline bienchen3

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1065
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Orchideen
« Antwort #24 am: 11.02.05, 22:09 »
Hallo, ich habe auch so ein "Wunderexemplar" zu Hause. Meine Orchidee blüht seit 6 Jahren ohne Unterbrechung, wenn ich den einen braunen Stengel abschneide, fängt schon ein neuer an zu blühen. Ich habe inzwischen beobachtet, daß sie immer abwechselnd ein neues Blatt und neue Blütentriebe bekommt. Meine Mama, von der ich die Orchidee damals bekommen habe, hat gesagt, ich soll sie im Sommer nach der Blüte auf den Balkon stellen in die Sommerfrische, aber da ich sie noch nie hingekommen, weil sie immer blüht. Meine 2. Orchidee ist auch so ein "Billigteil", am Anfang war sie echt scheußlich, aber inzwischen ist sie eine echte Schönheit geworden, und eifert ihrer Nachbarin schon nach. Mit dem Gießen bin ich echt schlampig, mal einmal die Woche, mal nach 3 Wochen wieder, aber anscheinend macht es ihnen nichts aus. Die sind wirklich die unempfindlichsten Pflanzen, das einzige, was sie wirklich übel nehmen ist, wenn man ihnen die Luftwurzeln ab-schneidet. Hat meine Oma gemacht, weil das so schlampig aussieht - jetzt ist die Orchidee auf dem Misthaufen gelandet. Bezüglich dem Standort kann ich nur sagen, meine stehen Richtung Osten, und haben aber auch den Heizkörper unter den Füßen - macht ihnen aber nichts aus.
Orchideen kann man eigentlich allen empfehlen, nur denen, die ständig Blumengießen vielleicht nicht....

Liebe Grüße

Sabine
Viele Menschen wissen, dass sie unglücklich sind. Aber noch mehr Menschen wissen nicht, dass sie glücklich sind. Albert Schweitzer

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Orchideen
« Antwort #25 am: 14.02.05, 19:48 »

Hallo

heute hab ich mir mal ein GU Orchideen-Handbuch zu Rate geholt:

Gegen die Schmierläuse: Seifenlauge und falls nix hilft: Insektenspray

Und gaaaaanz stolz entdeckt, dass meine Oncidie (für 2 Euro als verblühte vom Baumarkt  8) ) 3 Blütenrispen schiebt.

Und gelernt, dass es 3 Temperaturbereiche:

Warm (nicht unter 16 °C, Tag-Nachtwechsel ca. 4 °C) z.B. Phalenopsis,

Temperiert ( nicht unter 12 °C aber deutliche Nachtabsenkung mit 6°C )  z.B. Miltonia (Blüte wie Stiefmütterchen), Cymbidien (die mit den langen, schmalen Blättern)

Kalter Bereich (bis 8 °C  und Tag-Nachunterschied 6 °C)
---------------------------------------------------------------------------------------
-->> wichtig: z.B. bei den Dendrobien muss man genau auf das Temperaturbedürfnis der jeweiligen Art am Pflanzenschild kucken, sonst blühts nicht.

-->> Frauenschuh-Orchideen: einblütig, grünblättrig-> kühl bis temperiert, buntblättrige Arten -> temperiert/warm

-> wenn der Tag-Nacht-Temperaturabsenkung nicht da ist (wie in den Tropen) verbraucht die Pflanze zuviel Wachstumsenergie -> blüht nicht, desshalb Min-Max-Thermometer aufstellen, sagt GU.

(ich hab das jetzt mal abgetippt/zusammengefaßt, vielleicht hilfts ja jemanden weiter wie mir  ;) )

..und hier was zum Stöbern für Orchideenfreunde

http://www.orchideenforum.de/lex.htm

viele Grüsse

Mirjam
                                                     
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline Mirjam

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5406
  • Geschlecht: Weiblich
  • Change happens!
Re: Orchideen - Züchter
« Antwort #26 am: 14.02.05, 19:59 »
Hallo

wer was ausgefallenes sucht - es gibt natürlich auch Züchter:

In Uffenheim bei uns  8) http://www.currlin.com (die auch versenden!)

(übrigens empfiehlt dieser Züchter, die Orchideen nicht zu gießen, sondern 1 x pro Woche für 10 - 12 Minuten einfach in kaltes! Wasser zu tauchen)

oder in Gauting/Bayern http://www.orchideen.com/, die haben auch einen Shop mit -> Fundgrube:

http://www.orchideen.com/Shop/   (*staunstöber*)

viele Grüsse

Mirjam
« Letzte Änderung: 14.02.05, 20:04 von Mirjam »
Der Kopf ist rund - damit die Gedanken auch mal die Richtung ändern können!

Offline SuHe

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 139
  • ... hinterher ist frau immer schlauer...!
Re: Orchideen
« Antwort #27 am: 15.02.05, 13:05 »
Hallo,

ein erfolgreicher Orchideen-Züchter mit Internetshop und Versand aus Celle:

http://www.orchideen-wichmann.de

Am Wochenende war dort Tag der offenen Tür .
Ca. 4000 Besucher bewunderten die Blütenpracht.
 :D :D

Grüße
Susanne

Offline gundi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1744
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum!
Re: Orchideen
« Antwort #28 am: 21.11.05, 13:25 »
Hallo!

Zur Zeit blühende Orchideen
Es ist kein Herr so hoch im Land, der nicht lebt vom Bauernstand!

Offline Vöglein

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 3093
  • Geschlecht: Weiblich
  • Ich liebe dieses Forum !
Re: Orchideen
« Antwort #29 am: 21.11.05, 19:51 »
Hallo gundi,

sind die schön anzuschauen  ::)
Dafür würde ich auch glatt auf die Adventsdeco verzichten   ;)
Aber nach zwei gescheiterten Anläufen habe ich das mit diesen Pflanzen aufgegeben.  :'(
Obwohl mir jeder versichert, das Orchideen pflegeleicht seien. ......

Toll, dein Blütenmeer.

Grüße Andrea
Liebe Grüße Andrea Maria

...man muss das Glück unterwegs suchen, nicht am Ziel, da ist die Reise
zu Ende !