Autor Thema: Alles für die Katz....  (Gelesen 17197 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Islandskuh

  • Eschenlohe an der Loisach
  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 248
  • Geschlecht: Weiblich
  • Nimm es wie es kommt.
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #30 am: 06.12.11, 19:46 »
Danke !!!
Eule war wirkliche ne liebe.
Das Leben ist wie eine Pralinenschachtel, man weiß nie was man bekommt !

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #31 am: 06.12.11, 21:21 »
oh das tut mir sehr leid...... Ich bin immer sehr traurig wenn ein Tier stirbt, es braucht gar nicht mein eigenes zu sein. Man hat ein Mitglied der Familie, ja des Hauses verloren. Familie klingt vielleicht übertrieben. ist ja kein Mensch. Aber die Tiere gehören dazu und..... ach was soll ich sagen!? Wer Tiere hat weíß wie ich meine
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Gerli

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 94
  • Geschlecht: Weiblich
  • Jede Zeit ist umso kürzer, je glücklicher man ist
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #32 am: 18.01.12, 16:04 »
Hallo zusammen,
ich habe ein Problem:

Seit knapp zwei Wochen wohnt ein neuer Kater bei uns. Er ist jemanden zugelaufen und die wollten ihn nicht haben. Da ja mein Jonnykater im November gestorben ist, wollte ich wieder eine Katze, die ins Haus geht.

Nun gut, Katerchen geholt und bis vorgestern im Haus gelassen. Aber er wollte nur raus und maunzte ganz jämmerlich. Also habe ich ihm die Katzenklappe im Keller gezeigt, ihn auch mal raus und wieder rein geschoben, dass er es lernt. Das hat er sofort kapiert und nun ist er äußerst dankbar, dass er die Umgebung erkunden kann, wann immer er Lust hat.

Diese Dankbarkeit zeigt er mir mit kleinen "Geschenken". Heute hat er schon die vierte Maus ins Haus gebracht. Alle noch lebend. Fressen mag er sie nicht, er spielt ein wenig mit ihr und ich trage sie dann wieder raus.

Hat jemand eine Idee, wie ich dem Kater beibringen kann, dass ich mich über seine Mitbringsel so gar nicht freue?

Liebe Grüße
Gerli
Das Gestern ist schon fort, das Morgen noch nicht da. Lebe also heute!

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #33 am: 18.01.12, 19:21 »
Oh das ist schwierig. Deshalb haben wir keine Katzenklappe weil meine auch alles bringt, was sie so fängt. Ich hab die toten Mäuse immer auf dem balkon liegen neben dem Grill!!  ;D Was mag das bedeuten? Er will Dir halt zeigen, was er kann und die Beute mit Dir teilen und dafür etwa leckeres haben. Hab ich leider keinen Tip für Dich. Aber bitte nicht schimpfen mit ihm.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Nixe

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 890
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #34 am: 19.01.12, 07:15 »
Naja bitte nicht schimpfen ist ja relativ irgendwie muß er es lernen.Kinder schimpft man auch oder dürfen die bei euch alles machen :P
Bei Katzen ist das so:Mäuse ist Beute und Katze freut sich natürlich wenn sie eine fängt,also nimmt sie an du freust dich mit ihr und die Katze bringt dir die Maus als Geschenk.(hab ich mal irgendwo gelesen) Bei lebenden mäusen ist das natürlich schwierig.Ich würd aber trotzdem mit im zumindest laut reden die Tür aufmachen und in rausverweisen.Wir haben auch mal so ein Exemplar gehabt wir haben ihr die Maus(war aber eigentlich immer tot) genommen und dann nach draußen befördet irgendwo in die Wiese,sie ist dann natürlich nachgelaufen und durfte dann ohne Maus wieder rein.Katzen sind eigentlich schlau aber störrisch die wissen schnell was siedürfen oder nicht,aber manchmal scheinen sie es herauszufordern wie kleine kinder :P

Offline Sonnenblume2

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 798
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #35 am: 19.01.12, 10:00 »
nein, Schimpfen würde ich den Kater auch nicht, er tut eigentlich ja genau das, was du von ihm willst - nämlich Mäuse fangen!
Dass er diese lebend hineinträgt und das du das nicht willst, kann er ja nicht wissen.
Vielleicht ist es möglich ihn + samt der Maus hinauszutragen und ihn draußen dann zu loben (mit einem extra Leckerli)
lg Sonnenblume

Offline Dorotee

  • Mitglied
  • *
  • Beiträge: 141
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #36 am: 19.01.12, 10:27 »
Hallo ihr Lieben,

mein Kater verändert so allmählich seinen Charakter.
Er ist ist 6 Jahre alt und kastriert, wird aber irgendwie immer agressiver.
Gestern lag ich auf der Couch und hatte den Arm seitlich liegen. Plötzlich sprang er kurz nach oben und biß mir ins Handgelenk. Sowas macht öfter mal.

Manchmal spiele ich mit ihm, wobei ich ihn auch mal fest packe und die Beine festhalte, damit er nicht kratzen kann.  Am Bauch kraulen mag er gar nicht, eher am Rücken .............. Bauchgraulen paßt ihm aber gar nicht und er will es mir immer in allernächster Zeit zurückgeben .........mit einem Biß
So ein Fiesling, das darf nicht mehr schlimmer werden.
Jetzt darf ich ihn nicht mehr ärgern.

Ich glaube, einem alten unkastrierten Kater kann man gar nicht mehr zu nahe treten um nicht zu sagen, man kann ihn nicht mal mehr fangen. Die werden immer apressiver.
Was habt iht für Erfahrungen?
herzliche Grüße von Dorotee

Offline Sasa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1009
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #37 am: 19.01.12, 14:52 »
Der Kater meiner Eltern war vor seiner Kastraktion ein verspielter, lieber Kerl. Danach würde er übellaunig, verfressen und hinterhältig. Ganz merkwürdig. Das ging aber gleich nach der OP los- vermutlich hat er uns diesen Ausflug zu dem bösen Mann, der ihm weh, übel genommen.

Offline Entlein

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 336
  • Geschlecht: Weiblich
  • in memoriam
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #38 am: 19.01.12, 16:28 »
Uns ist im letzten Winter ein unkastrierter Kampfkater zugelaufen: zerrissene Ohren, zotteliges Fell, Narben überall. Der hat unseren armen Kater ganz schön vermöbelt, wollte aber unbedingt bei uns bleiben. Also haben wir ihn vor ein paar Monaten kastrieren lassen und er ist der größte Schmuskater unseres Haushalts geworden und schläft sogar mit im Bett. Manchmal geht er noch raufen, aber zuhause ist er nur lieb. Schon dafür hat sich die Kastration gelohnt.

Offline Sasa

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 1009
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #39 am: 20.01.12, 13:12 »
Ich habe ja eine Dame im Haus. Die ist sowas von verschmust geworden- mein Mann lästert schon immer "Na, ist Dein Baby wieder da?" Abends, wenn Ruhe ist, klettert sie auf meinen Schoß, stellt sich auf die Hinterbeine, beide Vorderbeine um meinen Hals, Kopf an meinen Hals- wie ein kleines Kind ;D

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #40 am: 05.04.12, 11:43 »
Ich mach mir Sorgen um unsere Katzendame. Sie frisst seit 3 Tagen nichts. Hab rst gedacht es liegt an der Futtermarke. Aber sie nascht nicht mal, wenn ich die Hunde füttere, was sie sonst immer macht. Heut morgen hat mein Mann ihr sogar von seiner Leberwurst abgeben wollen. Nicht mal die hat sie gefressen. Finde auch sie schläft viel. Wollte heut nicht raus und macht überhaupt einen verschlafenen Eindruck. Trinken tut sie normal Wasser. Gestern war sie auch mit spazieren, putzt sich, schnurrt.... Keine Ahnung was sie hat. Werde wohl heut abend mal zum Tierarzt mit ihr müssen.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Dotzi

  • Gast
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #41 am: 07.04.12, 16:17 »
Hallo Pauline!

Unsere Katzendame hat Caliciviren, das ist eine Art Herpes im Mund und sehr schmerzhaft. Wenn Sie da einen Schub hat frisst sie auch nichts. Ist nicht heilbar, aber mit Kortison gut in den Griff zu bekommen. Drück euch die Daumen.
LG
Anja
 

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4103
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #42 am: 07.04.12, 16:35 »
Hallo Anja, war heute noch mal zur Kontrolle beim Tierarzt. Jetzt geht es aufwärts. Am Donnerstag war ich dort und es wurde ein Abszess am Kinn festgestellt. Deshalb konnte sie auch nichts fressen. Sie war auch schon leicfht ausgetrocknet und hatte wohl deshalb so schlechte Nierenwerte. der Doktor meinte, wenn das nicht nur vorübergehend ist wg. dem Austrocknen, dann hat sie ne Nierenerkrankung und wird nicht mehr lange leben. Na das war ein Geheule zuhause. Wir hängen sehr an unseren Tieren. Heute ging es ihr schon viel besser und bei der Kontrolle meinte der Arzt, wir sollen sie jetzt mal beobachten und noch mal kommen zur Kontrolle der Werte. Naja, was solls, andere Fahren Ostern in urlaub - das kostet ein schweine Geld. Ich hab halt was in der Katze ihre Gesundheit investiert und das ist sie auch wert. Jetzt ist sie draußen unterwegs. Kommt nur zwischendurch immermal zum Essen und Trinken rein  ;D
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline mary

  • in memoriam
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 10639
  • Geschlecht: Weiblich
  • Baeuerin - Beruf mit Herz
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #43 am: 08.09.12, 12:54 »
Seit gestern sind wir wieder mit jungen Katzen versorgt, ich hab durch einen glücklichen Zufall 3 Katzen (2 rote Kater und eine gescheckte Mizi) gefunden.
Sie sind noch nicht so besonders erfreut über den Ortswechsel.
Was kann man am Besten machen, dass sich die 3 bei uns schnell eingewöhnen?
Ich hab sie in einen Raum eingesperrt, mit bestem Futter, Wasser,  einer Katzenhöhle zum Schlafen und einem Katzenklo.
Da sie bis jetzt keinen Hund kennen, muss ich Paula noch von ihnen fernhalten und der Herr Pieti (unser edler Hofkater) kommt auch nicht rein, weil ich mir gut vorstellen kann, dass der den Kleinen das Futter wegfrisst und sie verschreckt.
Ich hoffe, dass sie sich bei uns eingewöhnen und heimisch fühlen und ich wäre sehr froh, wenn sie um die Mäuse keinen so eleganten Bogen wie unser Edelkater machen würden.
Herzl. Grüsse
maria

Mucki

  • Gast
Re: Alles für die Katz....
« Antwort #44 am: 08.09.12, 13:45 »
Halllo mary,
gieb dich einfach viel mit ihnen ab ,viel streichenln und spielen dann werden sie sich bald wohlfüllen,und wegen kater mußt ned viel angst ahben meist fauchen sie anfangs etwas aber des legt sich,hunde mußt du halt langsam ranführen,anfangs werden sie ansgt ahben aber des legt sich auchschnell,der hund kennt ja schon katzen.
wünsch dir viel spaß mit deien rackern.
wir heben momentan 6 kätzchen im badezimmer sie sind 5 wochen alt und stellen alles auf den kopf  :D noch drei wochen dann kommen drei weg,eine bleibt im Dorf eien kommt in die nachbar stadt und eien geht auf lange reise zu einer BTlerin, wo ich mich besonders freue weil ich sie hinbringen darf und so ein kennen leren stadt findet mit einer mir schon vertrauten sele.  ;)

LG Mucki