Autor Thema: Fotos von den Stubentiger- /innen  (Gelesen 69386 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline amber

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 667
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #30 am: 16.04.12, 11:28 »
Upps, entschuldigung  :-\  .... nun ist es hoffentlich besser.

Also nochmal, mein Moritz: 

Wenn dir das Leben Zitronen gibt, mach Limonade draus

Offline Sigrid

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 2988
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #31 am: 16.04.12, 12:16 »
Ja, Amber, danke!!!  :-* Sigrid

Mucki

  • Gast
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #32 am: 16.04.12, 14:13 »
Es sind wieder viel schöne bilder drinn,ich hof ja bald unsren nachwuchs presentieren zu können,unsre Mimi ist hoch trächtig.
kann alle tage soweit sein.

lg mucki

Offline zensi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #33 am: 16.04.12, 19:34 »
So dann hab ich mal meine Maunzi fotografiert, wird auch bald Mama.
Und noch unser Katerle, der ist so schön gezeichnet. Aber scheu.
Schönen Gruß    Zensi

Offline zensi

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 974
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #34 am: 16.04.12, 19:35 »
Ups, meine maunzi ist ja nicht da.

Probiers ich gleich noch mal.

Schönen Gruß    Zensi

Offline Jacky

  • Niederbayern
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1349
  • Geschlecht: Weiblich
  • Hier bin ich und hier bleib ich!
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #35 am: 16.04.12, 20:40 »
Schöne Mitzis habt ihr.  :)

Ich will auch...Bild suchen geh...

 

Liebe Grüße  Sabine

Wer lächelt statt zu toben, ist immer der Stärkere

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4100
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #36 am: 16.04.12, 21:00 »
Ich wseiß gar nicht was ich sagen soll. Die sind ja alle durch die Bank die Härte in Dosen!!!! So wunderschöne Tiere. ich könnte sie alle nehmen und knuddeln.
@Jacky Die sind ja aufgereiht....
@Zensi Maunzi ist eine Glückskatze. Eine solche hatte ich auch mal.
@Hopfi Hast Du noch nie eine Katze besessen? Ach die sind pflegeleicht. Brauchen halt nur ihr "Personal"  ;D Tür auf, Tür zu, Hocker an den Ofen gestellt - ach es ist zu warm für die Dame, also Hocker wieder weg. Wieder raus, kin Problem, dein Personal kommt sofort. Hunger - kein Thema, das Personal liefert Futter an, usw.
Nein, im Ernst, Katzen sind pflegeleicht. Vor allen Dingen sehr sauber. Wenn man eine Katze als Baby bekommt, dann zeigt man ihr das Katzenklo paar mal und es klappt. Wenn sie raus kann ist es noch einfacher. Fressen ist keine Thema. Wir haben hier schon mein ganzes Leben lang Katzen und die sind nicht verwöhnt. Unsere bekommt früh eine Packung Nassfutter und abends ein bisschen Trockenfutter. Zwischendurch gibt es nix. Das halten wir durch. Sie bekommt immer mit den Hunden ihr Futter. Klappt bestens. Aber ok, ich will nicht abschweifen, denn das hier ist ne Bilderbox.
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Offline Marlis

  • Schleswig-Holstein
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1070
  • Geschlecht: Weiblich
  • Eine kluge Frau folgt ihrem Mann-wohin sie will
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #37 am: 17.04.12, 15:05 »
Ich heiße Wusel und liebe es in der warmen Milch zu baden.
Alles Gute
Marlis

Ich bin der Boss!!

 Über das, was in meinen Mund hinein wandert

Offline gatterl

  • Obb.
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 5860
  • Geschlecht: Weiblich
  • Vom Stillstand ist nicht weit zum Stillgestanden
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #38 am: 17.04.12, 15:10 »
Prinz Josef ( Seppi ) ♥
Die meisten Menschen riskieren lieber in ihrer Suppe zu ertrinken, als einen Blick über den Tellerrand zu wagen
© K. Ludemann

Offline pauline971

  • Bewohner
  • *
  • Beiträge: 4100
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #39 am: 18.04.12, 08:22 »
Hi Hopfi,
das kenne ich auch. früher, als meine Eltern die Landewirtschaft noch betrieben haben, gab es nur wilde Katzen auf dem Hof. Die kamen auch nie ins Haus und ließen sich nicht anfassen. Waren wirklich nur zum mäusejagen hier. Später dann hab ich beschlossen, dass ich eine Hauskatze möchte. Das ist aber jetzt aucfh schon wieder über 20 Jahre her. Mit den ersten hatte ich kein glück (vom zug überfahren, vom Postauto überfahren, Kater weggelaufen und nicht mehr gekommen usw.). Dann hab ich eine Glückskatze bekommen und mit der war ich glücklich. Die hatte ich lange Jahre bis sie nierenkrank wurde. Und meine jetzige hab ich auch schon wieder über 10 Jahre. Die kommt ins Haus und wenn sie mag kann sie auch draußen bleiben. Ich hab sie gleich sterilisieren lassen um den vielen Nachwuchs zu vermeiden. Streunende Katzen gibt es hier auch schon, aber die Chefin des Hofes vertreibt sie alle. Sie hat eben die Alleinherrschaft über alles (auch über die Zweibeiner  ;D).
Mitleid bekommt man geschenkt, Neid muss man sich hart erarbeiten

Mucki

  • Gast
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #40 am: 18.04.12, 11:26 »
Unsre katzen dürfen auch raus wen sie wollen,nur meine mimi sper ich derzeit im haus ein damit sie jungen drine krigt das sie von anfang an menschen kenn sonst hab ich nachher kleien wilde kätzechen und des will ich nicht ,sollen wieder stubentieger werden  :D


lg Mucki

Offline Ginchen

  • Sonne ist Leben, Erde ist Kraft
  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 870
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #41 am: 18.04.12, 12:26 »
Wir haben nur eine Katze die heißt Kitty und wird heuer 19 Jahre alt.
Es fehlen zwar schon ein paar Zähne und mit dem Springen klappts auch nicht mehr so. Aber abgesehen von ein
paar kleinen Wehwehchen gehts ihr prima.

LG, Regina
Herzliche Grüße aus Niederösterreich
Regina

Mut ist der Zauber, der Träume Wirklichkeit werden lässt!

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1234
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #42 am: 18.04.12, 14:10 »
Unsere Hauskatze Micki ist ein absoluter Alleingänger und auch die einzige, die im Haus lebt. Die anderen Katzen leben draußen, sind mittlerweile aber alle kastriert und ziemlich zahm.

Traut sich von denen eine in die Küche, ist unser Hausvieh so entsetzt, dass sie aus lauter Frust irgendwo eine Ecke sucht und hinpinkelt. Seltsame Angewohnheiten für eine Katze, die doch eigentlich ein sehr sauberes Tier ist.

Dann hat sie angefangen, im Bad die Handtücher von den Stangen zu ziehen ..... und pinkelt drauf. Tage habe ich hinter mir, da hätte ich sie auf den Mond schießen können, aber Tochter hängt an ihr und umgekehrt auch.

Nur den Dreck habe ich.

Ich wusste gar nicht, dass weibliche Katzen auch markieren, unsere macht das also aus lauter Frust vor den Artgenossen draußen. Sie geht auch nur aus dem Haus, wenn keine der anderen vor der Türe ist  ::)

Nach Rücksprache mit der Tierärztin haben wir nun versuchsweise ein zweites Katzenklo aufgestellt. Seitdem trennt die Katze fein säuberlich ihre Geschäfte  ;D und hat mir zumindest seit Tagen nicht mehr ins Haus gepieselt.

Versteh` mal einer die Tiere, viele Jahre lang ist sie mit einem Katzenklo ausgekommen.

Wenn das jetzt die Lösung ist, dann soll es mir recht sein....



Mucki

  • Gast
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #43 am: 20.04.12, 14:40 »
Hallo,
hir ein bild von unsrer Mimi mit nachwuchs, gestern zur weltgekommen.

LG Mucki

Offline Erika

  • Vereinsmitglied
  • *
  • Beiträge: 1234
  • Geschlecht: Weiblich
Re: Fotos von den Stubentiger- /innen
« Antwort #44 am: 20.04.12, 15:04 »
Das werden aber zahme Kätzchen, wenn die Katzenmutter mit ihrem Nachwuchs im Haus bleibt.

Wir haben mal sieben Kätzchen im Haus gehabt von zwei Hauskatzen, sie waren Mutter und Tochter. Das war eine wunderschöne Zeit. Überall Katzengewusel, als sie dann so richtig lebendig wurden.

Bei jedem Kätzchen, dass später vermittelt wurde, haben Tochter und ich ein paar Tränen verdrückt.

Mucki, schick uns doch öfter mal Bilder, dann können wir sie aufwachsen sehen.